• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK

    Nur das schöne Wetter hat dem Sieger nicht geschmeckt

    103 Läuferinnen und Läufer starteten beim 24. Abt-Degen-Lauf am Samstag in Zeil. Foto: Martin Schweiger

    Abt Degen hatte wohl ein gutes Wort bei Petrus eingelegt: Denn wie bereits im Vorjahr fand der nach ihm benannte Laufwettbewerb am Samstag bei Sonnenschein und warmen Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke statt. 103 Läuferinnen und Läufer kamen beim Hauptlauf in die Wertung. Sie hatten eine anspruchsvolle Strecke über elf Kilometer zwischen Zeil und Steinbach mit Steigungen über eine Strecke von 2,5 Kilometern zu bewältigen.

    Start-Ziel Sieg

    Die drei Läufer, die schon direkt nach dem Start vorne lagen, liefen auch als erste ins Ziel. Vorjahressieger Alexander Finsel vom TV Coburg war erneut das Maß der Dinge. Der 43-Jährige aus Schwürbitz bei Michelau (Oberfranken) gewann in einer Zeit von 41:25 Minuten. Er startete bereits zum vierten Mal in Zeil; seine Bilanz kann sich sehen lassen: er siegte bereits bei seinem ersten Start im Jahr 2016. In den Jahren 2017 und 2018 belegte er den zweiten Platz, um heuer wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

    „Es ist einer der schönsten Läufe die ich kenne“, lobte Finsel die malerische Strecke durch die Weinberge mit ihren schönen Ausblicken ins Maintal. Lediglich das Wetter sei ihm zu warm gewesen, er liebt eher den Nieselregen, wie bei seinem ersten Start vor drei Jahren.

    Zweiter wurde der Vorjahres-Dritte Christian Gründel vom TSV Staffelstein. Der 29-Jährige brauchte 42:17 Minuten. „Der Esels-Steig“ hat?s in sich“, sagte Gründel nach dem Zieleinlauf auf dem Marktplatz über das steilste Stück der Strecke. Mit Benedikt Pfuhlmann schaffte es auch ein Starter aus dem Haßbergkreis auf das Podest. Der 21-Jährige aus Eltmann wurde in 43:22 Dritter.

    Lokalmatadorin gewinnt

    Bei den Frauen war Karin Müller vom TV Zeil nicht zu schlagen. Sie startete bei der weiblichen „Ü 50“ und siegte in 54:14 vor Eva Lang vom TSV Staffelstein (54:22) und Ursula Schürle von der DJK Gaustadt (54:40). Die Streckenrekorde von Andrey Naumov aus dem Jahr 2002 (35:36 Minuten) und Anke Härtl (41:13 Minuten) waren nicht in Gefahr.

    Den Schülerlauf, der eine Altstadtrunde von etwa 800 Metern umfasste, gewann Lars Müller von der DJK Schweinfurt in 2:50 Minuten vor Jakob Berger (2:45) und Till Berger (2:53), beide vom TV Zeil. Bei den etwas älteren Schülern, die die Altstadtrunde zweimal laufen mussten, hatte Oskar Bayer vom TV Zeil mit 5:24 Minuten vor seinem Vereinskollegen Leonard Sauer (5:54) und Timo Meyenburg aus Waren (6:01) die Nase vorn.

    Alle Ergebnisse finden Sie online unter: www.abt-degen-lauf.de

    Die Sieger (von links): Alexander Finzel, Christian Gründel, Benedikt und Ulli Pfuhlmann, Berthold Bedenk, Christopher Lippold. Foto: Schweiger

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!