• aktualisiert:

    TISCHTENNIS

    Ein Turnier zum Geburtstag

    70 Jahre TV Haßfurt
    70 Jahre Tischtennis beim TV Haßfurt. Statt zu Feiern, ging's an die Platten. Foto: René Ruprecht

    Die Tischtennisabteilung des TV Haßfurt feierte am vergangenen Samstag ihr 70-jähriges Bestehen mit einem Mannschaftsturnier in der Turnhalle Nassachtal.

    „Im Mittelpunkt steht der Sport und deshalb hat sich die Tischtennisabteilung dazu entschieden, auf große Festlichkeiten zu verzichten und lieber den Geburtstag sportlich mit einem Mannschaftsturnier zu begehen“, so Abteilungsleiter Siegbert Veith. Das Geburtstagsturnier wurde in drei Leistungsklassen ausgespielt. Die Gruppe A und C mit Halbfinale und Finale, im Pool B „Jeder gegen Jeden“.

    Große Erfolge

    Sieben Jahrzehnte wechselvoller Geschichte mit Höhen und Tiefen liegen hinter der Abteilung. Erfolge erzielte der TV Haßfurt mit Meisterschaften auf Kreis-, Bezirk- und Landesligaebene: 1960 wurde Haßfurt Landesligameiser, spielte daraufhin drei Jahre in der damaligen höchsten bayerischen Spielklasse, der Bayerischen Oberliga und feierte hier sogar eine Vizemeisterschaft. Zwei Jahre war der TVH in der damals neu geschaffenen Süddeutschen Oberliga vertreten, einmal gelang hier der Sprung auf Platz vier.

    Auf dem Erfolgskonto liegen zudem ein Bayerischer Pokalsieg (1966) und die Bayerische Mannschaftsmeisterschaft der Senioren (1985). Die Jugend des TV Haßfurt holte 2003 jeweils die Meisterschaft in der Bayernliga Nord und im Anschluss in ganz Bayern.

    In der abgelaufenen Saison nahmen drei Herrenmannschaften und ein Jugendteam am Spielbetrieb teil. Für die gab es im Jubiläumsjahr allerdings einen Abstieg, nur ein Punkt fehlte am Ende auf den Relegationsplatz. In der kommenden Saison trifft die Erste somit in der Bezirksklasse auf ihre eigene Reserve.

    Die dritte Mannschaft wurde durch ältere Jugendliche verstärkt, um Erfahrungen mit Erwachsenen zu sammeln. Das Team startete in der Bezirksklasse D und wurde Fünfter. Die Jugend, teils mit unerfahrenen Spielern, spielte in der untersten Klasse und wurde Siebter. (rur)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!