• aktualisiert:

    SCHIESSEN

    Peter Kettler ist der neue König

    Peter Kettler ist der neue König
    Die SG Rothhausen richtete in diesem Jahr das Königsschießen des Schützengaues Schweinfurt aus. Knapp über 200 Schützen aus 26 Vereinen beteiligten sich beim Preisschießen des Schweinfurter Schützengaues. Der erste Gauschützenmeister des Gaues Schweinfurt, Norbert Mahr aus Sand, und sein „Vize, Iff, nahmen nach der Verabschiedung der „alten“ Könige die Proklamation der neuen Könige vor. Als erstes wurde der neue Jugendkönig proklamiert. Maximilian Müller aus Unfinden gab mit einem 55,0 Teiler den besten Schuss ab. Ihm zur Seite stehen die beiden Jugendritter Frank Huttner (60,4) aus Traustadt und Silas Pfüger (70,5) aus Eichelsdorf. Neuer Pistolenkönig wurde Helmut Stubenrauch aus Ebern, der sich mit einem 144,6 Teiler bereits zum zweiten mal in die Siegerliste eintragen konnte. Knapp dahinter folgten Johannes Mücke aus Unfinden und Harald Rinder aus Sennfeld. Neuer Auflagekönig wurde Senior Hubertus Hillus aus Hambach, der mit dem besten Schuss auf den Königsscheiben (13,9 Teiler) die königliche Würde errang. Es folgten Johannes Mücke (Unfinden) und Reinhard Mohr (Serrfeld). Mit der Proklamation der Ritter, der Gaukönigin und des Gaukönigs erreichte die Proklamationsfeier ihren Höhepunkt. Mit einem ausgezeichneten Schuss (28,8 Teiler) wurde Peter Kettler aus Unfinden ( Foto: Dieter Koch) neuer Gaukönig. Meisterscheibe Luftpistole frei: Helmut Stubenrauch (Ebern), Glücksscheibe Luftgewehr frei: Peter Kettler (Unfinden), Meisterscheibe Luftgewehr aufg: Hubertus Karg (Oberschleichach), Meisterprämie Luftpistole frei: Helm

    Die SG Rothhausen richtete in diesem Jahr das Königsschießen des Schützengaues Schweinfurt aus. Knapp über 200 Schützen aus 26 Vereinen beteiligten sich beim Preisschießen des Schweinfurter Schützengaues.

    Der erste Gauschützenmeister des Gaues Schweinfurt, Norbert Mahr aus Sand, und sein „Vize, Iff, nahmen nach der Verabschiedung der „alten“ Könige die Proklamation der neuen Könige vor. Als erstes wurde der neue Jugendkönig proklamiert.

    Maximilian Müller aus Unfinden gab mit einem 55,0 Teiler den besten Schuss ab. Ihm zur Seite stehen die beiden Jugendritter Frank Huttner (60,4) aus Traustadt und Silas Pfüger (70,5) aus Eichelsdorf.

    Neuer Pistolenkönig wurde Helmut Stubenrauch aus Ebern, der sich mit einem 144,6 Teiler bereits zum zweiten mal in die Siegerliste eintragen konnte. Knapp dahinter folgten Johannes Mücke aus Unfinden und Harald Rinder aus Sennfeld.

    Neuer Auflagekönig wurde Senior Hubertus Hillus aus Hambach, der mit dem besten Schuss auf den Königsscheiben (13,9 Teiler) die königliche Würde errang. Es folgten Johannes Mücke (Unfinden) und Reinhard Mohr (Serrfeld).

    Mit der Proklamation der Ritter, der Gaukönigin und des Gaukönigs erreichte die Proklamationsfeier ihren Höhepunkt.

    Mit einem ausgezeichneten Schuss (28,8 Teiler) wurde Peter Kettler aus Unfinden (Foto: Dieter Koch) neuer Gaukönig.

    Die weiteren Sieger

    Meisterscheibe Luftpistole frei: Helmut Stubenrauch (Ebern), Glücksscheibe Luftgewehr frei: Peter Kettler (Unfinden), Meisterscheibe Luftgewehr aufg: Hubertus Karg (Oberschleichach), Meisterprämie Luftpistole frei: Helmut Stubenrauch (Ebern), Meisterprämie aufgelegt: Hubertus Karg (Oberschleichach).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!