• aktualisiert:

    VOLLEYBALL

    Von der Landesliga direkt ins Nichts

    Ausgeblockt: Die gemeinsame Zeit von Thorsten Kalb (rechts) und Andreas Benkert am Netz ist beendet, der Herren-Volleyball beim TV Haßfurt Geschichte. Foto: René Ruprecht

    Es hatte sich angedeutet: Schon in der letzten Saison kämpften die Volleyball-Herren des TV Haßfurt mit vielen Verletzungssorgen. Ohne einen einzigen Sieg beendeten die „Turner“ die Spielrunde in der Landesliga Nordwest auf dem letzten Platz – der sportliche Abstieg in die Bezirksliga stand fest.

    Doch auch den wird es nicht geben. Seit Jahren sind die Spieler in ganz Nordbayern verstreut. Nun kamen weitere Verletzungen hinzu, so dass es nicht mehr möglich war, eine Mannschaft zu stellen. Nur bei den Damen ist noch eine Mannschaft des TV in der Kreisliga Ost aktiv.

     

    Nachwuchsmangel

    Thorsten Kalb, langjähriger Volleyball-Abteilungsleiter beim TV Haßfurt, ist die Bestürzung über die Auflösung der Herrenmannschaft anzumerken. Er kennt aber auch das Hauptproblem, das für ihn aber nicht nur in der Kreisstadt besteht: „Wir haben einen gravierenden Nachwuchsmangel im Volleyball. Nicht nur in Haßfurt, sondern auch bei vielen anderen Vereinen.“

    Grundsätzlich fehle es – wie in anderen Sportarten auch – an der Jugend, „und irgendwann können die Alten eben nicht mehr“, sieht der Zahnarzt für Zukunft des Haßfurter Volleyball alles andere als rosig.

    Randsportart

    Und selbst wenn in den kommenden Jahren geburtenstärkere Jahrgänge nachrücken, Volleyball ist und bleibt für ihn eine Randsportart, die auch im Schulsport nur noch eine Nebenrolle spielt. „Das Schulsystem mit vielfachem Nachmittagsunterricht tut ein übriges“, glaubt Kalb nicht, dass der Volleyball in absehbarer Zeit eine Wiederbelebung erfährt.

    Es liegt also an den Damen, die Farben des TV Haßfurt im unterfränkischen Volleyball zu vertreten. Die spielen in der Kreisliga Ost – zumindest noch in der kommenden Saison.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!