• aktualisiert:

    JUNIORENFUßBALL U15-BEZIRKSOBERLIGA

    FC Sand an der Spitze

    Die Aschaffenburger U 14 war letztlich zu stark für den TV Haßfurt (links Matien Ahmad, rechts Jakob Häusinger). Foto: René Ruprecht

    Juniorenfussball (rr)

    U-15-Junioren Bezirksoberliga

    TSV Großbardorf – Würzburger FV II abg.
    Kickers Würzburg – FT Schweinfurt abg.
    TV Haßfurt – Viktoria Aschaffenburg U14 1:4
    JFG Euland-Region – 1. FC Schweinfurt 05 II 0:1
    JFG Churfranken – FC Sand 0:3

    1. (2.) FC Sand 11 8 1 2 34 : 11 25
    2. (1.) Kickers Würzburg 9 7 2 0 38 : 4 23
    3. (3.) 1. FC Schweinfurt 05 II 11 7 2 2 24 : 12 23
    4. (6.) Viktoria Aschaffenburg U14 11 5 3 3 22 : 11 18
    5. (4.) TSV Großbardorf 9 6 0 3 22 : 12 18
    6. (5.) JFG Churfranken 10 5 1 4 22 : 19 16
    7. (7.) FT Schweinfurt 9 3 1 5 15 : 19 10
    8. (8.) Würzburger FV II 9 3 0 6 16 : 15 9
    9. (9.) TV Haßfurt 10 3 0 7 12 : 30 9
    10. (10.) JFG Grabfeld 8 1 0 7 10 : 29 3
    11. (11.) JFG Euland-Region 9 0 0 9 2 : 55 0

    JFG Churfranken – 1. FC Sand 0:3 (0:1). Die jungen Korbmacher holten einen verdienten Auswärtssieg im Landkreis Miltenberg. Die Gastgeber präsentierten sich mit einer stabilen Abwehr, die kaum Torchancen erlaubte. Die spielbestimmenden Sander ließen Ball und Gegner laufen und fanden aber doch Schwachstellen in der Abwehr, wie beim Führungstreffer durch Paul Wagner (15.). Nach der Pause erhöhte Nils Tioka (37.) aus halblinker Position auf 0:2. Sand nutzte die immer größer werdenden Lücken in der Abwehr der Gastgeber und erzielte durch Tobias Kleinhenz (64.) den 0:3-Endstand. Mit dem achten Saisonsieg aus elf Spielen kletterte der FC Sand an die Tabellenspitze. TV Haßfurt – SV Viktoria Aschaffenburg 1:4 (0:1). Zum Rückrundenauftakt empfing der TVH die U 14 der Viktoria. Nach der 0:4-Hinspiel-Niederlage wollten die Hausherren ihren Heimvorteil nutzen, das bessere Team war jedoch der zielstrebigere SV. Die erste Hälfte gestaltete sich ausgeglichen mit Torchancen auf beiden Seiten. In der 18. Minute verloren die Kreisstädter den Ball in der Vorwärtsbewegung, Aschaffenburg nutzte den Fehler zum Führungstreffer.

    Nach dem Wechsel verstärkten die „Turner“ den Angriff, mussten aber in der 43. Spielminute durch einen platzierten Weitschuss das 0:2 hinnehmen. In der 55. Minute belohnte sich der TVH mit dem Anschlusstreffer, Florian Schott verwandelte von der Strafraumgrenze einen direkten Freistoß. Aschaffenburgs Antwort ließ allerdings nicht lange auf sich warten, nur zwei Minuten später erhöhten die Gäste nach einem Eckball auf 1:3, ein Strafstoß der Gäste landete zudem am Pfosten. Kurz vor dem Abpfiff kassierte Haßfurt noch das 1:4.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!