• aktualisiert:

    Sand am Main

    Fußball: Zwei Jugendteams des FC Sand steigen auf

    Im Seestadion gibt es künftig höherklassigen Jugendfußball: die U-15 und die U-17 klettern nämlich eine Liga nach oben. 
    Im Seestadion gibt es künftig höherklassigen Jugendfußball: die U-15 und die U-17 klettern nämlich eine Liga nach oben.  Foto: Alfons Beuerlein

    Bedingt durch die Coronavirus-Pandemie wurden vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) sämtliche Spielzeiten Ligen im Nachwuchsbereich abgebrochen. Der FC Sand darf sich dennoch doppelt freuen, denn sowohl die U-15- als auch die U-17-Junioren steigen in die nächsthöhere Spielklasse ihrer jeweiligen Altersgruppe auf. Die U15 tritt in der kommenden Saison in der Bayernliga, die U17 in der Landesliga an.

    "Die beiden Aufstiege kommen beim FC Sand nicht von ungefähr", heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. "Durch ein aufwendig erstelltes Schutz- und Hygienekonzept, ist es uns eine Freude zu sehen, dass in Zeiten von ausfallenden Schulsportaktivitäten und langer sozialer Isolation der Kinder und Jugendlichen der Betrieb auf den Sander Fußballplätzen langsam wieder anläuft und ein klein bisschen Normalität dadurch in unser Vereinsleben einzieht", unterstreicht die Vorstandschaft der Korbmacher die Bedeutung des Nachwuchsfußballs für den Verein.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!