• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA

    Der FC Geesdorf wirbt noch um Geduld

    Die Freude über den 3:1-Heimsieg am Mittwochabend gegen den SV Memmelsdorf ist beim FC Geesdorf (4. Platz/4 Punkte) groß. Immerhin war es der erste Landesliga-Erfolg seit dem 31. März. Auch für das Gastspiel beim FC Coburg (2./4) an diesem Samstag gibt sich FC-Trainer Jannik Feidel zuversichtlich: „In der Vorbereitung hat bei uns jeder mitgezogen. Wir haben daher sehr ordentlich trainiert. Es ist schön, dass wir dafür schon jetzt etwas zurückbekommen.“

    Vollends gefestigt sei man nach diesem großen Umbruch im Sommer zwar noch nicht, wie der 23-jährige Spielertrainer sagt. „Das dauert einfach noch gewisse Zeit. Daher wird es auch Rückschlage geben.“ Doch allzu gerne würden er und sein Team die erste Saison-Niederlage noch etwas hinauszögern. In Coburg dürfte die Geesdorfer jedenfalls ein heißer Tanz erwarten.

    „In ihrem ersten Heimspiel haben die Coburger ganz spät den Ausgleich bekommen – und unter der Woche klar mit 3:0 gewonnen. Jetzt wollen sie mit Sicherheit ihren ersten Heimsieg nachholen“, vermutet Feidel. Der Vergleich der beiden Mannschaften hat keine Historie. Denn die Coburger sind aus der Nordost-Staffel umgruppiert worden. Den Klassenverbleib hatten sie erst in der Relegation geschafft. „Die Truppe ist jung und engagiert“, sagt Feidel. Das gilt auch für sein Team. Geesdorf kann nach Angaben des Trainers auf den gleichen Kader bauen wie unter der Woche.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!