• aktualisiert:

    FUSSBALL: BAYERNLIGA

    Schindler sieht weiten Weg für TSV Abtswind

    TSV Abtswind sehnt sich nach der Pause       -  _
    _

    Nur 29 Tage nach dem Duell in der Qualifikation für den Totopokal kommt es am gleichen Ort erneut zum Vergleich zwischen dem TSV Abtswind (4. Platz/9 Punkte) und dem ATSV Erlangen (7./7). Im Pokalwettbewerb schieden die Abtswinder nach einem 1:1 nach regulärer Spielzeit im Elfmeterschießen aus – und brachten dabei das Kunststück fertig, keinen einzigen Strafstoß zu verwandeln. Ein solches Ende droht diesmal nicht. „Wir haben in diesem Spiel etwas wettzumachen“, sagt TSV-Trainer Mario Schindler. „Die Niederlage am Mittwoch in Cham und auch das Pokal-Aus.“

    Auf 70 bis 75 Prozent schätzt der 42-Jährige den Ballbesitzanteil seiner von vielen Fans begleiteten Elf beim Auswärtsspiel in Cham. Der Neuling hatte sich auf der eigenen Sportanlage eingeigelt und auf Konter gelauert. Diese Rechnung ging auf. Am Ende stand es 1:0. „Die Chamer haben leidenschaftlich verteidigt und wir sind in Schönheit gestorben“, sagt Mario Schindler. Er verweist darauf, dass sei-ne Mannschaft einfach noch nicht so weit sei, wie mancher vielleicht meine. „Es ist noch ein weiter Weg, bis wir in Bayernliga-Spielen eine ähnliche Favoritenrolle einnehmen können wie eine Klasse tiefer.“ Dementsprechend sei auch das Match gegen den ATSV Erlangen eine ganz harte Nummer.

    Besonderes Augenmerk gilt dabei Bastian Herzner. Der 29-jährige Stürmer kam im Sommer vom Erlanger Stadtrivalen Eltersdorf – und hat in 267 Spielen bis zur Regionalliga 114 Tore geschossen. Abtswind hofft auf die Rückkehr Christopher Lenharts, der vor einer Woche eine Platzwunde erlitten hat. Christian Steinmetz hat am Mittwoch – trotz angebrochener Nase – durchgespielt, wofür ihm Trainer und Mitspieler Respekt zollten. Severo Sturm fehlt diesmal urlaubsbedingt.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!