• aktualisiert:

    TISCHTENNIS

    Für Albertshofen wird es eng im Abstiegskampf

    Bezirksoberliga Männer Süd

     

    TSV Güntersleben – TG Heidingsfeld II 9:6  
    TG Würzburg – TSV Albertshofen 9:2  
    TSV Güntersleben – SC Heuchelhof II 9:5  
    TSG Waldbüttelbrunn – TG Zell 9:3  

     

     

    1. (1.) SB Versbach IV 8 7 1 0 71 : 24 15 : 1  
    2. (3.) TSG Waldbüttelbrunn 7 6 1 0 62 : 32 13 : 1  
    3. (2.) TG Zell 8 6 0 2 62 : 41 12 : 4  
    4. (4.) TG Heidingsfeld II 7 3 0 4 43 : 51 6 : 8  
    5. (9.) TSV Güntersleben 6 2 1 3 35 : 46 5 : 7  
    6. (5.) TG Würzburg 5 2 0 3 36 : 34 4 : 6  
    7. (7.) TV Ochsenfurt 6 2 0 4 34 : 50 4 : 8  
    8. (8.) TV Dettelbach 7 2 0 5 36 : 55 4 : 10  
    9. (6.) SC Heuchelhof II 7 2 0 5 35 : 54 4 : 10  
    10. (10.) TSV Albertshofen 7 0 1 6 35 : 62 1 : 13  

     

    TG Würzburg - TSV Albertshofen 9:2 (31:13 Sätze). Auch im verflixten siebten Spiel hat es für die Albertshöfer nicht zum Sieg gereicht. Sie verloren das Kellerduell in Würzburg und bleiben Letzter. Die Niederlage wäre nicht ganz so krass ausgefallen, hätten die Albertshöfer am Ende nicht zweimal im fünften Satz verloren (Johannes Vogler 1:11, Timo Gallena 5:11).

    Gallena hatte in seiner ersten Partie noch in fünf Sätzen gegen Michael Röder gewonnen und damit als einziger Albertshöfer sein Einzel gewonnen. Den zweiten Punkt errang ebenfalls in fünf Sätzen das Doppel Tobias Tschernach/Oliver Hebling.

    Bearbeitet von Eike Lenz

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!