• aktualisiert:

    FUßBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    Zu passiv nach der Halbzeitpause

    Karl Ekollo glich den Geesdorfer 0:1-Rückstand gegen Unterpleichfeld aus. Am Ende trennten sich die beiden Kontrahenten ... Foto: Hans Will

    Zwei unterschiedliche Halbzeiten zeigten die beide Mannschaften, weshalb das 2:2 (2:1)-Ergebnis leistungsgerecht war. „Aufgrund unserer schwachen zweiten Halbzeit müssen wir zufrieden sein“, sagte Geesdorfs Trainer Hassan Rmeihti. Die Serien beider haben Bestand: Geesdorf ist seit drei Spielen, Unterpleichfeld seit vier ungeschlagen.

    Dabei starteten die Hausherren furios. Stefan Weiglein traf nach wenigen Minuten nach einem Zuspiel Fazdel Tahirs die Latte, und Simon Weigleins Schuss zischte nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Allerdings erlaubten sich die Geesdorfer im Spielaufbau einen Fehlpass, aus dem die Führung Unterpleichfelds durch Dominik Oßwald entstand, der auf dem Weg zum Tor noch einen Verteidiger düpierte. Jedoch ließ sich der spielstarke Aufsteiger davon nicht beeindrucken, sondern trat in der Folge konsequenter im Abschluss auf. Gleich die erste Gelegenheit nach dem Gegentor nutzte Karl Ekollo mit einem platzierten Kopfball zum Ausgleich. Kurz vor der Halbzeit brachte Simon Weiglein die Gastgeber nach einem Zuspiel Tahirs in Führung.

    Allerdings entstand mit dem Seitenwechsel ein Bruch im Geesdorfer Spiel. „Wir waren auf einmal viel zu passiv und ließen den Gegner machen“, berichtete Rmeithi. Unterpleichfeld kam allerdings erst nach Anbruch der letzten Viertelstunde durch einen Freistoß Ulrich Scheidels zum Ausgleich. Danach hielt Geesdorfs Torhüter Dominik Holzmann bei einem Schuss Leon Vollmuths sogar noch das Unentschieden fest. „Wir müssen froh sein, zumindest den einen Punkt behalten zu haben“, bezog Geesdorfs Trainer Hassan Rmeithi seine Enttäuschung vor allem auf die schwache zweite Halbzeit.

    Geesdorf: Holzmann – Hümmer (77. Rößner, 88. Mohamed Rmeithi), Konrad, Simon Weiglein, De Biasi, Stefan Weiglein, Bilgin, Dietrich (88. Lordo), Ekollo, Tahir, Feidel. Schiedsrichter: Gscheidl (Weiherhof). Zuschauer: 205. Tore: 0:1 André Schmitt, 1:1 Karl Ekollo (20.), 2:1 Simon Weiglein (39.), 2:2 Ulrich Scheidel (79.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!