• aktualisiert:

    JUDO

    Wieder Mannschaftsgold

    Die Judokas des FC Iphofen schnitten bei den unterfränkischen Meisterschaften sehr erfolgreich ab. Zum Mannschaftserfolg... Foto: Guido Weiglein

    Bei den unterfränkischen Einzelmeisterschaften für die U10 und U12 in Kitzingen schnitten die Judokas des FC Iphofen hervorragend ab. Sie wurden damit den hohen Erwartungen aus dem eigenen Lager mit vielen Titeln und Medaillenrängen gerecht.

    Die Riege vom Schwanberg bestach als starkes Kollektiv und schaffte es, die vergangenes Jahr in Bad Neustadt gewonnene Mannschafts-Goldmedaille zu verteidigen. Die Iphöfer siegten vor dem Judoverein Bad Kissingen und der DJK Aschaffenburg und machten ihren Trainern und Eltern viel Freude.

    In den Einzelwertungen holten sich in der Altersklasse U10 Anika Weigand, Bennet Schilling und Paul Hanft unterfränkische Titel. Zweite Plätze erkämpften sich Lorenz Scheiner und David Tabert. Mit dritten Plätzen schafften es Kim-Lea Schönig, Maximilian Geisel, Roderich Stark und Daniel Tabert auf das Siegerpodest.

    In der U12-Konkurrenz glänzten Mathilda Schuhmann, Viola Hanft, Lasse Bellmann und Meo Winter als Titelträger. Medaillen ergatterten auch noch Tine Bellmann, Hanna Stahl und Alexander Myronov als Vizemeister sowie Antonia Dorsch, Milla Schilling und Luis Kirchner als Drittplatzierte, einen fünften Platz belegte Emilio Bellanti.

    Bearbeitet von Wilhelm Roos

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!