• aktualisiert:

    KEGELN: LANDESLIGA FRAUEN NORD

    Kleinschroth spielt groß auf

    CT Post Franken Coburg – Germania Marktbreit 4:4 (3049:3013)

    Mit einem Auswärtspunkt starteten die Marktbreiter Keglerinnen in die neue Saison. Im Startpaar trumpfte Nadine Malloy gegen den Aufsteiger sofort auf und kam gut zurecht. Nach einer Schwächephase im zweiten Satz fand sie danach ihre Linie wieder und siegte am Ende souverän. Ute Endres hatte da schon mehr zu kämpfen. In einem engen Duell konnte sie auch den vierten Durchgang für sich entscheiden und dadurch auch dieses Duell trotz weniger Gesamtkegel auf die Martbreiter Seite ziehen.

    Im mittleren Spielabschnitt gewann Theresa Tiedemann direkt den ersten Satz. Im weiteren Verlauf spielte ihre Gegnerin jedoch sehr stark auf, sodass die Germanin nicht mehr folgen konnte und am Ende deutlich unterlag. Umso wichtiger war der Gewinn des nächsten Mannschaftspunkts durch Yvonne Schneider im Parallel-Duell. Trotz deutlichen 1:2-Rückstandes vor dem letzten Satz siegte sie am Ende unter tatkräftiger Mithilfe der Coburgerin noch über das Gesamtergebnis. Vor dem Schlussduo lagen die Germaninnen trotz eines Rückstands von 47 Kegeln bei 3:1-Mannschaftspunkten in einer guten Ausgangsposition. Anja Obernöder konnte dies noch nicht nutzen und unterlag nach durchwachsener Leistung bei Satzgleichheit über das Gesamtergebnis.

    Katharina Kleinschroth spielte auf der anderen Seite von Beginn an konzentriert und konstant. Im Schlussdurchgang legte sie dann nochmals zu, zog ihrer Gegnerin endgültig den Zahn und sicherte den Marktbreiterinnen immerhin das Unentschieden.

    Die Statistik des Spiels

    Kegeln, Landesliga Nord Frauen: CT Post Franken Coburg – Germania Marktbreit 4:4 (3049:3013)

    Senftleben – Malloy 1:3 (504:516)

    Schumann – Endres 1:3 (494:488)

    Langbein – Tiedemann 3:1 (551:477)

    Götzelmann – Schneider 2:2 (488:509)

    Geyer – Obernöder 2:2 (499:487)

    Kessel – Kleinschroth 1:3 (513:536)

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!