• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA

    Geesdorf schaut schon über die Saison hinaus

    Der Geesdorfer Fabio Feidel (rechts) hat Euerbachs flinkem Yassir Aldijawi den Ball abgenommen. Foto: Dominik Grosspietsch

    SV Euerbach/Kützberg – FC Geesdorf 4:1 (2:1). Der FC Geesdorf bekommt in dieser Saison offensichtlich kein Bein mehr auf den Boden. In Euerbach kassierte die Mannschaft der Interimstrainer Patrick Werner und Martin Hahn die vierte Pleite in Serie. Doch es gab an diesem Wochenende auch positive Nachrichten aus dem Wiesentheider Ortsteil.

    So stehen neben Spielertrainer Jannik Feidel die ersten Neuzugänge für die nächste Saison fest. Tresor Mbala kommt – zusammen mit Feidel – von der U 23 des FC Würzburger Kickers. Der 20-jährige Abwehrspieler ist vergangenen Sommer von der A-Jugend in die Drittliga-Reserve gerückt. Dort kam Mbala in dieser Runde bisher zu elf Einsätzen in der Bayernliga. Hinzu kommen zwei weitere Talente aus der Region: Vincent Held und Luca Fischer wechseln vom frischgebackenen Kreisliga-Meister SSV Kitzingen nach Geesdorf.

    Bei den Siedlern hat Stürmer Held mit seinen 25 Treffern in 21 Spielen maßgeblichen Anteil an der Rückkehr in die Bezirksliga. Auch Fischer ist eine feste Größe in der Abwehr des SSV. Er kommt zudem auf zehn Torvorlagen. Als einziger Geesdorfer Sommer-Abgang steht bislang Sinan Bilgin offiziell fest. Er wechselt zum Ligakonkurrenten TSV Kleinrinderfeld. Bei Fazdel Tahir wird gemutmaßt, dass er Ex-FC-Trainer Hassan Rmeithi nach Wiesentheid folgen könnte.

    Bei der 1:4-Niederlage am Samstag in Euerbach war Geesdorf zumindest mal wieder in den Genuss einer Führung gekommen. Simon Weiglein erzielte in der elften Minute das 1:0 für die erneut stark ersatzgeschwächten Gäste. Diese Führung hatte allerdings nicht lange Bestand. Denn Thomas Heinisch glich nach gut einer Viertelstunde für die Hausherren aus.

    Unmittelbar vor der Pause und damit zu einem psychologisch eher ungünstigen Zeitpunkt war es abermals Heinisch, der den SV mit 2:1 nach vorne brachte. Ein Eigentor Tobias Hahns (66.) ließ die erneute FC-Niederlage (inzwischen die vierte hintereinander) sehr wahrscheinlich werden. In der Schlussphase wurde sie dann mit dem 4:1 durch Yasir Almagrahi besiegelt.

    Geesdorf: Holzmann; Feidel, Hümmer, Konrad, Tobias Hahn (70. Oliver Hahn), Dietrich, Reuß, Simon Weiglein, Pfeufer, Ekollo, Rößner (46. Seufert).

    Schiedsrichter: Hofmann (Langenfeld). Zuschauer: 50. Tore: 0:1 Simon Weiglein (11.), 1:1, 2:1 Thomas Heinisch (17., 45.), 3:1 To-bias Hahn (66., Eigentor), 4:1 Yasir Almagrahi (83.).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!