• aktualisiert:

    SCHWIMMEN

    Medaillensegen für den Kitzinger Nachwuchs

    Mehrfache Kreismeisterinnen sind Lina Zellat (links) und Julia Gabriel von der TG Kitzingen. Foto: Chris Wiegand

    Viele Medaillen gab es bei den Schwimm-Kreismeisterschaften in Kitzingen zu verteilen. Bei dem zusammen mit dem Kreis Main/Rhön ausgetragenen Wettkampf gingen aus dem Schwimmkreis noch der SV Würzburg, der TSV Lohr und der TV Ochsenfurt an den Start. Von der TG Kitzingen waren 36 Sportler gemeldet, was ein neuer Rekord in der Vereinsgeschichte sein dürfte, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Neben den arrivierten Schwimmern war besonders der Nachwuchs in den Jahrgängen 2007 bis 2011 stark vertreten. Am Ende des Wettkampftages durften die Kitzinger 78 Mal Gold, 30 Mal Silber und 24 Mal Bronze ihr Eigen nennen.

    Schnelle Zeiten schwammen Julia Gabriel (Jahrgang 2007) mit 3:05,80 Minuten über 200 Meter Lagen, 1:23,92 Minuten über 100 Meter Rücken und 32,91 Sekunden über 50 Meter Freistil sowie Lina Zellat (Jahrgang 2009) mit 45,42 Sekunden über 50 Meter Freistil, 1:43,60 Minuten über 100 Meter Freistil und 51,77 Sekunden über 50 Meter Rücken. Die beiden wurden in ihrem Jahrgang mehrfach Kreismeister.

    Ebenfalls den Titel gewannen bei den Jüngsten Nadine Zellat, Cornelius Haupt (beide 2011), Ben Knobloch (2010), Frederick Haupt, David Heinz, Kasper Opolka (alle 2009), Svea Fischer, Matheusz Migula (beide 2008), Anton Schmitt-Raiser und Veronika Düchs (beide 2007).

    Schnellste in den älteren Jahrgängen waren (teils mehrfach) Marlene Streun, Sina Harbauer (beide 2006), Julia Ortmann, Noel Kohles (beide 2005), Nico Rose, Elena Harbauer (beide 2004), Nicole Opolka, Marie Hipskind, Viktoria Kolb, Andrzej Migula (alle Jahrgang 2002), Denis Hoffmann (2001), Richard Lutsch (1999/2000), Verena Haberkorn und Susanne Völkel (beide Jahrgang 1998 und älter).

    Bearbeitet von Eike Lenz

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!