• aktualisiert:

    TISCHTENNIS

    Ochsenfurts Männer mit den ersten Punkten

    Landesliga Westnordwest Männer

     

    TV Hilpoltstein III – TTC Büttelbronn 3:9  
    TSV Grombühl Würzburg – SV Weiherhof II 9:7  
    TSV Ansbach II – SB Versbach III 9:6  
    TV Etwashausen II – SV Weiherhof II 9:1  

     

     

    1. (1.) SB Versbach III 4 3 0 1 33 : 29 6 : 2  
    2. (3.) TSV Ansbach II 2 2 0 0 18 : 12 4 : 0  
    3. (4.) TSV Grombühl Würzburg 2 2 0 0 18 : 14 4 : 0  
    4. (2.) TTC Kist II 4 2 0 2 30 : 25 4 : 4  
    5. (7.) TV Etwashausen II 1 1 0 0 9 : 1 2 : 0  
    6. (7.) TTC Büttelbronn 1 1 0 0 9 : 3 2 : 0  
    7. (5.) SpVgg Greuther Fürth 2 1 0 1 16 : 14 2 : 2  
    8. (6.) SV Weiherhof II 5 1 0 4 31 : 41 2 : 8  
    9. (9.) TTC Wolframs-Eschenbach 2 0 0 2 11 : 18 0 : 4  
    10. (10.) TV Hilpoltstein III 3 0 0 3 9 : 27 0 : 6  

     

    Starke Saisonpremiere für Etwashausens Zweitvertretung: Der Aufsteiger dominierte gegen den Gast aus Zirndorf nach Belieben und erlaubte sich nur vereinzelt Schwächen: etwa im dritten Doppel, das nach vier Sätzen verloren war. In den Einzeln musste nur Andreas Bibak den fünften Satz bemühen, um seine Partie zu gewinnen. Der Rest siegte klar und trug so nach Kräften bei zum Erfolg gegen Weiherhof, dessen erste Mannschaft gerade in die Verbandsoberliga aufgestiegen ist.

    TV Etwashausen II – SV Weiherhof II 9:1 (28:7 Sätze). Etwashausen: Botos/Weiß 1, Röder/Sendner 1, Botos 2, Weiß 1, Röder 1, Sendner 1, Bibak 1, Lenz 1.

    Bezirksoberliga Männer Süd

     

    SB Versbach IV – TSG Waldbüttelbrunn 8:8  
    TG Zell – TG Heidingsfeld II 9:3  
    SC Heuchelhof II – TSV Albertshofen 9:6  
    TV Dettelbach – TV Ochsenfurt 7:9  

     

     

    1. (1.) SB Versbach IV 3 2 1 0 26 : 15 5 : 1  
    2. (2.) TSG Waldbüttelbrunn 2 1 1 0 17 : 12 3 : 1  
    3. (3.) TG Zell 1 1 0 0 9 : 3 2 : 0  
    4. (7.) SC Heuchelhof II 2 1 0 1 15 : 15 2 : 2  
    5. (4.) TG Heidingsfeld II 2 1 0 1 12 : 15 2 : 2  
    6. (10.) TV Ochsenfurt 2 1 0 1 10 : 16 2 : 2  
    7. (5.) TSV Güntersleben 1 0 1 0 8 : 8 1 : 1  
    8. (5.) TSV Albertshofen 2 0 1 1 14 : 17 1 : 3  
    9. (7.) TG Heidingsfeld 1 0 0 1 6 : 9 0 : 2  
    10. (9.) TV Dettelbach 2 0 0 2 11 : 18 0 : 4  

     

    Das Ende in Dettelbach passte zur Dramaturgie des Abends: Ganze sieben Partien waren erst im fünften Satz entschieden worden, und auch wenn das Schlussdoppel nur über vier Sätze ging, bot es doch bis zum Ende Spannung: Schließlich verloren es die Dettelbacher Bernward Unger/Jürgen Knorr mit 13:15 und 10:12 in den Sätzen drei und vier gegen Tobias Maierhofer/Jonas Kosch. Für den Absteiger aus Ochsenfurt waren es die ersten Punkte – Dettelbachs Dominanz auf den vorderen Positionen, wo Unger und Simon Keller vier Punkte erzielten, blieb ohne Effekt.

    Albertshofen blieb in seinen beiden Auftritten nur ein Punkt. Im Heimspiel gegen Güntersleben lag es, in den Händen des Schlussdoppels, den Sieg zu sichern. Doch Vogler/Gallena blieb nach drei Stunden chancenlos gegen das Spitzendoppel der Gäste, Rieß/Lorrmann. Vier Tage später gaben die Albertshöfer alle drei Doppel gegen Heuchelhofs zweite Garde ab. Da half es auch nicht, dass sich Will, Gallena und Hebling) in ihren Einzeln jeweils im fünften Satz durchsetzten.

    TV Dettelbach – TV Ochsenfurt 7:9 (29:38 Sätze). Dettelbach: Weimann/Dill 1, Unger 2, Keller 2, Dill 1, Knorr 1; Ochsenfurt: Maierhofer/Kosch 2, Simon Weigand/Fegelein 1, Simon Weigand 2, Fegelein 2, Ludwig Weigand 1, Köhler 1.

    TSV Albertshofen – TSV Güntersleben 8:8 (31:32). Albertshofen: Vogler/Gallena 1, Tschernach/Hebling 1, Höhn 2, Tschernach 2, Gallena 1, Hebling 1.

    SC Heuchelhof II – TSV Albertshofen 9:6 (35:23). Albertshofen: Hebling 2, Gallena 2, Will 1, Stadtelmeyer 1.

    Bearbeitet von Eike Lenz

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!