• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA

    Wie hat Geesdorf die erste Niederlage verkraftet?

    Der FC Geesdorf (3./10) rührt vor dem nächsten Heimspiel gegen den FC Fuchsstadt (7./7) mächtig die Werbetrommel für einen jungen Emporkömmling. Vincent Held ist mit seinem Lupfer aus spitzem Winkel in Coburg für den Bayerntreffer des Monats Juli nominiert. Helds zwölftes Erfolgserlebnis am vergangenen Sonntag bei Aufsteiger SV Vatan Spor Aschaffenburg brachte allerdings erstmals in dieser Saison nichts Zählbares.

    „Ich glaube, unserem Spiel haben am Wochenende zwei bis drei Punkte gefehlt“, sagt Spielertrainer Jannik Feidel. „Trotzdem war das gesamte Duell qualitativ hochklassig.“ Feidel fügt an: „Unter dem Strich müssen wir die Niederlage akzeptieren, auch wenn wir kurz vor Schluss eine Doppelchance zum Ausgleich hatten.“

    Gegen die zuletzt recht wechselhaft spielenden Fuchsstädter strebt Geesdorf seinen dritten Heimsieg in Folge an. Vor einem Jahr ging dieses Duell nach einer frühen wie umstrittenen Roten Karte mit 3:4 verloren. Ob dieses Erlebnis bei den Arrivierten noch in den Hinterköpfen wabert? Trainer Feidel sagt: „Ich freue mich auf ein gutes Match, in dem wir 90 Minuten dafür brennen werden, die nächsten drei Punkte zu Hause einzufahren.“ Nächste Woche geht es dann zur FT Schweinfurt.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!