• aktualisiert:

    Madrid

    Spaniens Liga erstellt Spielplan anhand von Wettervorhersage

    Primera Division       -  In Spanien soll ab dem 11. Juni wieder der Ball rollen.
    In Spanien soll ab dem 11. Juni wieder der Ball rollen. Foto: Joaquin Corchero/Europa Press/dpa

    Beim Wiederbeginn der Primera División nach der dreimonatigen Corona-Zwangspause wird es auch Spiele mit Anpfiff um 13.00 Uhr geben - trotz hoher Sommertemperaturen. Das gab die spanische Fußball-Liga bekannt.

    „Für uns ist es wichtig, dass es an den Samstagen und Sonntagen auch Spiele um 13 Uhr gibt, damit unsere Fans in anderen Teilen der Welt sich diese Begegnungen anschauen können”, sagte Liga-Präsident Javier Tebas. Er erklärte im spanischen Fernsehen, bei der Erstellung des Spielplans arbeite man erstmals auch mit Temperaturvorhersagen.

    Bei der Wiederaufnahme des Spielbetriebs sollen zunächst die Spiele Espanyol Barcelona gegen Deportivo Alavés (am 13. Juni) sowie Athletic Bilbao gegen Atlético Madrid (am 14.) um 13 Uhr beginnen. Nach den vorliegenden Vorhersagen werde es an dem Wochenende in Barcelona und Bilbao relativ kühl sein, versicherte der Liga-Boss. Bei übermäßiger Hitze werde man aber die 13-Uhr-Spiele auf 17 Uhr verschieben, versprach er. In Städten wie Madrid, Sevilla oder Valencia gibt es bereits seit Tagen Temperaturen um die 30 Grad.

    Am Sonntagabend gab die Liga zunächst nur das Programm für zwei der restlichen elf Spieltage bekannt, und zwar für die Runden Nummer 28 und 29. Tebas erklärte: „Das Programm für die anderen Runden haben wir noch nicht festgelegt, weil wir eben mit den 15-Tage-Vorhersagen arbeiten.” Die letzten Spiele sowohl der Primera División als auch der zweiten Liga sollen am 26. Juli stattfinden.

    La Liga kehrt am 11. Juni mit dem Stadtderby zwischen dem FC Sevilla und Betis Sevilla zurück. Es wird danach an allen Tagen der Woche Erstliga-Fußball geben. Der Meister FC Barcelona mit Lionel Messi und Nationaltorwart Marc-André ter Stegen tritt am 13. Juni beim Tabellen-18. RCD Mallorca an. Rekordmeister Real Madrid mit Toni Kroos spielt am 14. Juni gegen SD Eibar. Barcelona liegt elf Spieltage vor Saisonende zwei Punkte vor Real Madrid.

    Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen traut seinem Verein beim Neustart die Meisterschaft zu. Im „kicker meets DAZN”-Podcast sagte der Torhüter, sein Team sei physisch selten auf so hohem Niveau gewesen wie jetzt. „Mental werden wir viel fokussierter sein auf die Spiele, die noch ausstehen”, sagte ter Stegen.

    Mit Geisterspielen hat ter Stegen bereits Erfahrung, er spielte mit seinem Team bereits einmal gegen Las Palmas vor leeren Rängen. „Natürlich ist das etwas anderes - da brauchen wir uns nichts vorzumachen. Ein Geisterspiel ist nicht das Attraktivste überhaupt, aber der Ball rollt und wir haben Spaß dran”, bemerkte der 28-Jährige.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!