• aktualisiert:

    Monte Carlo

    Leclercs neue Lust: 24-Stunden-Klassiker von Le Mans

    Charles Leclerc       -  Möchte mal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans startet: Ferrari-Pilot Charles Leclerc.
    Möchte mal beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans startet: Ferrari-Pilot Charles Leclerc. Foto: Photo4/Lapresse via ZUMA Press/dpa

    „Jetzt will ich noch wirklich in Le Mans fahren”, schrieb Leclerc bei Twitter nach den virtuellen 24 Stunden auf dem simulierten Kurs in Frankreich. Die ersten acht, neun Stunden seien ein großer Spaß im Kampf um die Positionen gewesen, meinte der Ferrari-Fahrer. Nach dem technischen Problem sei es nur noch darum gegangen, den virtuellen Wagen ins Ziel zu bringen. In seiner Klasse wurde er auf Rang 18 gewertet.

    Er wäre nicht der erste Pilot der Motorsport-Königsklasse bei dem 24-Stunden-Klassiker. Nico Hülkenberg aus Emmerich konnte das Rennen 2015 sogar gewinnen. In der Formel 1 ist er in diesem Jahr nicht mehr vertreten.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!