Basketball, Bundesliga 2017/18, 30. Spieltag

Logo s.Oliver Würzburg
s.Oliver Würzburg
Telekom Baskets Bonn
Spielende

Live-Kommentar

Aktualisierung läuft
Alle genauen Details zur heutigen Partie lest Ihr morgen in Eurer Main-Post bzw. nachher auf mainpost.de. Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und für morgen einen guten Wochenstart. Habe die Ehre, Euer Matze Brandstätter.
Der Sieg geht aber verdient nach Würzburg! Wieder haben die Unterfranken ihr Kämpferherz gezeigt und vor allem in der Verteidigung nichts anbrennen lassen. Der MVP des heutigen Abends ist der bärenstarke KLASSEN mit 23 Punkten und 6 Rebounds.
Würzburg gewinnt nach hartem Kampf knapp gegen Bonn!
Mayo trifft tatsächlich noch einen wilden 3er - aber das reicht nicht mehr! Das Spiel endet mit 80:78.
Bonn gönnt sich noch eine Auszeit. Es steht 80:75 und noch 5,5 Sekunden auf der Uhr.
STUCKEY wird nochmal gefoult. Auch wenn er nur einen trifft, reicht das dicke.
Noch 5,5 Sekunden - es steht 79:75.
UND ER TRIFFT BEIDE!!!
Und wen hat er gefoult? BENZING! Der hat in dieser Saison eine fast perfekt Freiwurfquote.
Ausgerechnet Zubcic foult - und verabschiedet sich mit dem 5. Foul.
Er tüftelt wohl aus, welche der Würzburger Spieler den Ball bekommen sollte. Denn die Bonner müssen foulen, um noch eine Angriffschance zu erhalten.
Aber die Entscheidung steht! Würzburg liegt mit 77:75 in Führung und könnte die letzten 23,2 Sekunden von der Uhr nehmen. BAUERMANN nimmt die Auszeit.
Noch 23,2 Sekunden und den Bonnern läuft die Shot-Clock ab! Der Schiri checkt das nochmal auf dem Tablet.
BONN ABER AUCH NICHT!!!
Würzburg kann nicht punkten.
Es steht 77:75. Die letzte Minute ist angebrochen.
SINGLER veranschiedet sich nach einer guten Leistung mit dem fünften persönlichen Foul. Trotzdem beklatscht ihn die Halle. Bartolo hingegen vergibt den ersten Freiwurf - und die Halle tobt.
Gamble mit seinem 4. persönlichen Foul. Beide Teams haben nun 5 Mannschaftsfouls gesammelt. STUCKEY versenkt beide Freiwürfe.
HAMMONDS auf der Gegenseite für 2.
Gamble wird ausgebuht und ausgepfiffen - und das hilft! Er vergibt beide Freiwürfe.
Mayo fischt sich den Ball und lässt Gamble fliegen. Als der stopfen will, greift ihm HAMMONDS unter die Arme - nur leider im sprichwörtlichen Sinn.
Bartolo für 2.
Es steht 73:69. Das Spiel ist extrem eng, beide Mannschaften geben alles. Vor allem die Würzburger Verteidigung steht gut und setzt stemmt sich gegen jeden Bonner Angriff.
Auszeit Bonn.
Bonn kann nicht scoren. Die Halle erhebt sich und... SINGLER FÜR 3!!! Boah, der war wichtig!
KRATZER geht an die Linie, Djurisic hat gefoult. KRATZER trifft beide - extrem wichtige Punkte für Würzburg.
Mayos 3er dreht sich wieder aus dem Ring. Noch 3:36 Minuten auf der Uhr und es steht 68:69.
KLASSEN ist nun auch in akuter Foultrouble - sein 4. persönliches Foul.
Bartolo für 2.
Zubcic, Hill und der Würzburger SINGLER sind bei jeweils 4 persönlichen Fouls angekommen.
Zubcic sammelt sen 4. persönliches Foul. HAMMONDS geht an die Linie.
Es steht 67:67. Bartolo greift an, foult dabei aber LIPKEVICIUS. Bonn ist damit bei fünf Teamfouls angelangt, Würzburg steht bei drei Teamfouls.
KLASSEN geht an die Linie - und trifft beide.
Curry mit seinem 1. Foul.
Klein bekommt die 2. Chance und scoret für 3. Hier haben die Würzburger etwas gepennt.
Djurisic trifft den 3er nicht, auf der anderen Seite sammelt GADDY sein 3. persönliches Foul. Beide Mannschaften mit 3 Teamfouls.
SINGLER mit seinem 4. persönlichen Foul.
...aber der zweite Freiwurf sitzt.
GADDY vergibt den ersten Freiwurf...
Damit steht es 64:64. Klein mit seinem 2. persönlichen Foul, dem 3. Teamfoul.
Curry für 3 - brutaler 3er des Bonner Guards.
Es steht 64:61 und BAUERMANN nimmt die Auszeit.
Zubcic für 2, dann STUCKEY mit dem Fehlpass.
GADDY mit schönem Anspiel auf BENZING und der macht seine ersten Punkte aus dem Feld im heutigen Spiel.
Zubcic für 2 - den bringt auch gar nichts aus der Ruhe.
Klein jetzt mit seinem 1. Foul.
Djurisic setzt sich souverän durch und scoret für 2.
KRATZER mit seinem 2. persönlichen Foul.
Bonn greift an.
Beginn des 4. Viertels
Pause nach dem 3. Viertel
Keine Punkte mehr für Bonn - das 3. Viertel endet mit 62:55.
KRATZER geht an die Linie, Hill mit seinem 4. persönlichen Foul. KRATZER trifft den 2. Freiwurf.
STUCKEY FÜR 3!!! Wie macht der den denn rein?!? Vogelwilder 3er - trotz Verteidigung.
Wieder geben die Bonner den Ball bei einem Angriff her.
Die letzte Minute im 3. Viertel ist angebrochen...
Bonn nimmt die Auszeit.
UND SINGLER FÜR 3!!! Es steht 58:52.
Bonn greift an, aber SINGLER passt auf! Gute Defensivaktion!
Hill mit seinem 3. persönlichen Foul und zeitgleich dem 5. Teamfoul der Bonner. LIPKEVICIUS geht an die Linie und versenkt einen Freiwurf.
KLASSEN mit dem guten Defensivrebound, SINGLER dann mit der Vorlage auf LIPKEVICIUS, der für 2.
Jetzt bekommt LIPKEVICIUS sein 2. persönliches Foul gepfiffen. Joa, gewagte Entscheidung.
Zubcic vergibt den 3er, Würzburg mit dem Einwurf.
Aber Bonn macht keine Punkte. BAUERMANN nimmt die Auszeit.
STUCKEY mit dem Ballverlust.
Bonn gleicht aus - 52:52.
KOVACEVIC mit seinem ersten persönlichen Foul. Zubcic geht erneut an die Linie und trifft wieder beide.
Es steht 52:50. Würzburg ist in der Defense wieder extrem engagiert und macht es den Bonnern nicht leicht.
...und auch der Dritte findet sein Ziel.
...und den Zweiten...
Zubcic trifft den ersten Freiwurf...
BENZING foult Zubcic, als der den 3er abdrücken will - das macht drei Freiwürfe für Bonn. BENZING ist mit der Entscheidung überhaupt nicht einverstanden.
GADDY wird unter Druck gesetzt, dazu läuft die Zeit auf der Shot-Clock ab. Er will den Not-3er nehmen, begeht dabei aber einen Schrittfehler.
Es steht 52:47 - und Bonn verliert schon wieder den Ball beim Angriff.
BENZING mit schöner Drehung und schnellem Pass zu LIPKEVICIUS, der den freien GADDY bedient - der macht den glockenfreien 3er ungerührt!
Kurz darauf kann der Litauer aber einen Bonner Pass abfangen. Sein 3er allerdings geht daneben.
HAMMONDS muss in letzter Sekunde einen schweren 3er nehmen, der Ball springt aber vom Ring weg. LIPKEVICIUS mit dem Foul.
Mayo ebenfalls für 3.
STUCKEY mit dem Foul, aber LIPKEVICIUS mit dem Ballgewinn. UND DANN WIEDER MO STUCKEY FÜR 3!!!
Bartolo vergibt den 3er, Gamble foult beim Rebound KRATZER. Das ist bereits sein 3. persönliches Foul. STUCKEY daraufhin mit 2 Punkten.
Gamble mit guten Drive zum Korb, aber KLASSEN kommt mit den Fingerspitzen noch an den Ball und verhindert den Korb! Der ist heute nicht zu stoppen!
LIPKEVICIUS vergibt den 3er.
JETZT ABER - STUCKEY FÜR 3!!!
STUCKEY mit Glück, er verliert beim Dribbling den Ball, aber Einwurf Würzburg.
SINGLER mit seinem 3 Foul. Bartolo bekommt noch einen Bonusfreiwurf, den er trifft.
Bonn kann kein Kapitel aus seinem Angriff schlagen, Zubcic mit dem Offensivfoul gegen LIPKEVICIUS.
STUCKEY mit guten Anspiel auf KLASSEN, der macht da weiter wo er in der ersten Halbzeit aufgehört hatte und trifft für 2.
Einwurf Würzburg.
Beginn des 3. Viertels
Ansonsten sind die Quoten und Statistiken beider Teams relativ nah beieinander.
Die Bonner haben sich mittlerweile mehr Turnover erlaubt als die Gastgeber (6:9) und somit eine 10-Punkte-Führung verspielt. Aber auch KLASSEN hat mit bärenstarken 19 Punkten dafür gesorgt, dass die Bonner in Schlagweite bleiben.
Damit gehen die Bonner mit einer hauchdünnen Führung in die Pause. Nach 20 Minuten steht es 39:41.
Pause nach dem 2. Viertel
Mayo mit dem Offensivrebound und dem Buzzerbeater für 2! Der ist einfach kalt wie eine Hundeschnauze!
Noch wenige Sekunden, Bonn kann die Uhr runter spielen. Es steht 39:39.
Auszeit Würzburg.
Jetzt hängt Bartolo SINGLER das nächste Foul an. SINGLER kann diesen Pfiff überhaupt nicht nachvollziehen und redet energisch auf den Schiedsrichter ein. Für meinen Geschmack etwas zu energisch. Das grenzt am technischen Foul.
HAMMONDS provoziert den nächsten Bonner Turnover und chippt den Ball gegen Gamble, der samt dem Spielgerät ins Aus stolpert.
KLASSEN flippt hier richtig aus! DUNKING!
Bartolo geht an die Linie, offensichtlich hat SINGLER gefoult. Er versenkt beide.
Es steht 37:35 und noch 1:30 Minuten bis zur Halbzeit.
Bonn nimmt die Auszeit. Die Unterfranken hingegen laufen gerade heiß!
Wieder kein Korb für Bonn, Würzburg dreht jetzt richtig auf. Hier hält es keinem mehr in den Sitzschalen!
FÜHRUNG WÜRZBURG!!! SINGLER FÜR 3!!!
Würzburg kämpft sich zurück - es steht 35:35!
HAMMONDS ergattert den Ball, aber dann foult Djurisic BENZING. Da schicken die Bonner genau den richtigen an die Linie. Erwartungsgemäß versenkt er beide.
BENZING jetzt mit seinem ersten Foul, dem zweiten Teamfoul.
Das war nix! Gamble stürzt dramatisch zu Boden, kann dabei aber nicht vertuschen, dass er zuvor KLASSEN gefoult hat. Der geht an die Linie - und wie sollte es heute anders sein - versenkt beide Freiwürfe.
KLASSEN bisher mit 15 Punkten! Damit ist er teamübergreifend deutlicher Topscorer der Partie bisher.
Vergebene Chance Bonn, LIPKEVICIUS versucht den Ball schnell nach vorne zu tragen. KLASSEN trifft erneut für 2! Wahnsinnspartie des Würzburger Big Man!!! Auszeit Bonn.
KLASSEN versenkt beide Freiwürfe.
Breunig schickt erneut einen Würzburger an die Linie, dieses Mal ist es wieder KLASSEN. Breunig hat nun 3 persönliche Fouls und Bonn die Teamfoulgrenze erreicht.
Hill mit dem Schrittfehler.
STUCKEY trifft beide Freiwürfe.
Mittlerweile steht es 22:32. Breunig mit dem Foul an STUCKEY. Bonn hat nun 4 Teamfouls, Würzburg hingegen erst eines.
Breunig für 2, kurz darauf kann der Bonner in der Defense auch KLASSEN an weiteren Punkten hindern.
KLASSEN trifft beide Freiwürfe.
KLASSEN geht an die Linie - Djurisic hat regelwidrig zugelangt.
Bonn kommt besser in das 2. Viertel. Die Würzburger bleiben engagiert, aber ihnen fehlt etwas das nötige Glück. Jetzt inszeniert GADDY klasse den freien und lauernden STUCKEY, dessen 3er springt aber wieder aus dem Ring.
Hill jetzt für 2 und kurz darauf trifft auch Curry - mit Foul. Den Bonusfreiwurf versenkt der Bonner ebenfalls.
BENZING vergibt den 3er.
Wieder GADDY, der mit tollem Einsatz den Ball sichern kann. KOVACEVIC derweil für 2.
Würzburg kann den ersten Bonner Angriff abwehren, kommt aber auch selber nicht zu Punkten.
Beginn des 2. Viertels
Würzburg hat sich bereits 5 Turnover geleistet. Das sind definitiv zu viele.
Das erste Viertel endet mit 18:23. Beide Mannschaften investieren viel, aber Bonn wirkt einfach noch ein bisschen abgezockter.
Pause nach dem 1. Viertel
Klein muss vor der Schlusssirene von weit draußen abdrücken, der Ball berührt aber nicht mehr den Ring.
Djurisic geht an die Linie, KRATZER soll gefoult haben. Er trifft einen der beiden Freiwürfe. Würzburg derweil mit 3, Bonn erst mit einem Teamfoul.
GADDY verdribbelt sich beim Konter und touchiert die Auslinie.
Klein vergibt den 3er und bei dem Versuch, seinen eigenen Fehlwurf zu rebounden, wird er von BENZING geblockt.
KRATZER für 2 - per Dunk!
Es steht 16:22 und noch 1:23 Minuten auf der Uhr.
Timeout Würzburg.
DiLeo per 3er - Die Bonner sind sowieso echte Scharfschützen, aber heute treffen sie extrem gut von Downtown!
Oh, GADDY mit dem Steal! Und der kann ganz gemütlich zum Korb traben, da alle Bonner bereits zum Würzburger Korb gestürmt sind. Die Nummer 3 vollendet lässig per Reverse Dunk!
Jetzt bei beiden Mannschaften Fehler im Angriffsspiel.
Glück im Unglück: Die Würzburger gewähren den Bonnern gleich mehrere Versuche, weil sie den Ball beim Defensivrebound nicht sichern können. Aber Bonn kann diese Chancen nicht verwerten.
BENZING und KRATZER jetzt mit von der Partie.
Gamble mit dem guten Block gegen KLASSEN. Da nutzt der Bonner Center seine ganze Größe und verhindert den Wurf.
Es steht 14:14. Gamble jetzt für 2. Beide Mannschaften spielen hier mit hochgeklappten Visier.
KLASSEN mit dem Rebound, nachdem den Würzburgern fast die Shot-Clock abgelaufen wäre. Erneut scoret der Big-Man für 2. Starkes Spiel bisher!
Das kann SINGLER aber auch - 3 Punkte für die Nummer 15 der Würzburger.
LIPKEVICIUS für 2, aber DiLeo im direkten Gegenzug für 3.
Mayo bekommt 3 Freiwürfe und versenkt alle eiskalt.
STUCKEY mit einem etwas überhasteten Pass, den Bartolo abfangen kann. SINGLER stoppt den Konter der Bonner per Foul.
Gute Defense der Franken, Bonn läuft die Zeit davon.
KLASSEN setzt seinen ganzen Körper gegen den überlegenen Gamble ein und kann scoren - trotz Foul. Den Freiwurf versenkt die Nummer 4.
KLASSEN!!! AND ONE!
Zubcic mit dem freien und schlicht perfekten 3er! Stark!
Beide Teams legen voll los.
Und nochmal KLASSEN, wieder für 2!
Bartolo für 3.
Das fängt ja gut an! Würzburg gewinnt den Ball und KLASSEN für 2.
Beginn des 1. Viertels
Die Starting-Five der Bonner: Zubcic, Mayo, Gamble, Bartolo und DiLeo
Die Starting-Five von s.Oliver Würzburg: KLASSEN, STUCKEY, SINGLER, LIPKEVICIUS und HAMMONDS
Die Bonner und die Würzburger Fans singen gemeinsam: "Wüüüüüürzburg und die Baskets Bonn!". Auch wenn die Fangruppierungen seit 2001 befreundet sind, wird diese Freundschaft in den kommenden 40 Minuten pausieren.
Die Pre-Game-Show beginnt. Der Bonner Anhang macht gut Alarm.
Noch 9 Minuten bis zum Sprungball. Es waren wohl noch ein paar Karten an der Abendkasse zu haben, aber die Turnhölle macht auf mich einen gut gefüllten Eindruck. Kein Wunder bei so einem hochkarätigen Spiel!
Der F-Block füllt sich und rollt bereits die Fahnen aus. Auch ein paar Bonner Fans haben trotz des späten Tip-Offs am Sonntagabend den Weg in die Mainstadt gefunden. Aber bei so einer spannenden Saison muss der Chef auch einfach mal Verständnis haben, wenn man am Montag vielleicht etwas später ansticht ;-)
Jetzt aber noch schnell zum Warm-Up! In dem Basketball-Dossier auf mainpost.de erfahrt Ihr alles, was Ihr über die Würzburger Korbjäger und ihre Jagd nach dem letzten Play-Off-Platz wissen müsst!
Fairerweise muss man aber sagen, dass das Team den Wegfall der beiden Topspieler sensationell kompensiert hat. Neben einer enormen Portion Kämpferherz, einer spektakulären Neuverpflichtung aus der Pro B (TAYLOR, bisher im Schnitt 9 Points/3,8 Rebounds) und einer energischen Defense wird das neue Spielsystem des scheidenden Trainers BAUERMANN für diese Siegesserie verantwortlich gemacht. Bedeutet die Rückkehr von BENZING nun eine Abkehr dieser neuen Spielweise? „Nein“ zitiert der Verein den Headcoach: „Robin will und wird sich in unser neues Spielsystem nahtlos einfügen.“
Bei den Würzburger Baskets gibt es bezüglich des Kaders keine großen Neuigkeiten: BENZING ist im Aufgebot, es darf aber bezweifelt werden, ob der Top-Scorer aufgrund der frisch auskurierten Knöchelverletzung relevante Spielzeit erhält. Der ebenfalls verletzte LONCAR wird nach der Operation an der linken Hand in der regulären Spielzeit wohl keinen Einsatz mehr bekommen.
Anführer des Bonner Kollektivs sind US-Spielmacher Josh Mayo (14,1 Points/3,1 Assists) und der nachverpflichtete Serbe Tomislav Zubcic (14,6 Points/4,4 Rebounds), die als hervorragende Dreierschützen zusammen knapp dreißig Zähler pro Spiel markieren. Dazu kommt mit Julian Gamble (12,7 Points/ 6,7 Rebounds) einer der besten und effektivsten Center der Liga.
Aber zurück zur heutigen Aufgabe: Bonn verfügt über einen tief besetzten Kader und blieb im Laufe der bisherigen Saison auch weitestgehend von Verletzungssorgen verschont. Trainer Predrag Krunic musste lediglich auf den US-Amerikaner Jordan Parks verzichten, konnte ansonsten aber aus dem Vollen schöpfen. Und wie sich das für eine Top-Mannschaft gehört, wird die Verantwortung breit auf viele Schultern verteilt: In der Bonner Rotation stehen zehn Spieler im Schnitt zwischen 16 und 27 Minuten pro Bundesliga-Spiel auf dem Parkett, Sieben von ihnen erzielen durchschnittlich zwischen acht und fünfzehn Punkten pro Partie.
Ein kleiner (und sehr schmerzhafter) Ausflug nach Frankfurt: Die Fraport Skyliners schlagen die favorisierten Gäste aus Bamberg mit 83:72! Damit bleibt Frankfurt auf dem Play-Off-Platz 8 mit 2 Siegpunkten Vorsprung, selbst wenn die Würzburger heute gewinnen sollten.
Die guten Kumpels aus dem Rheinland – Bonn und Würzburg pflegen bereits seit Jahren eine innige Fanfreundschaft – rangieren derzeit auf Platz 4. Diese Tabellensituation ist nicht ganz so komfortabel, wie sie auf den ersten Blick scheint: Mit 19 Siegen und 11 Niederlagen ist Bonn punktgleich mit medi Bayreuth (Platz 5) und Brose Bamberg (Platz 6). Auch die EWE Baskets aus Oldenburg sind mit 18 Siegen und 12 Niederlagen noch lange nicht abgehängt. Wenn also Bonn sich das Heimrecht für die Play-Offs sichern will, müssen die Rheinländer um jeden Preis gewinnen und den vierten Platz verteidigen.
Das ist die absolute Crunchtime der Regular Season, jedes Game gleicht einem Endspiel um die Meisterschaft! Do or Die! Das Rennen um die begehrten Play-Off-Plätze ist im vollen Gange! Die Jungs von s.Oliver Würzburg, deren Teilnahmechancen an der Finalrunde spätestens mit der Niederlage gegen Ulm gegen Null tendierten, konnten sich mit starken Siegen gegen Braunschweig, Oldenburg und Jena wieder in Schlagdistanz bringen. Ob ihnen ein weiterer Coup gegen den heutigen Gegner Telekom Baskets Bonn gelingt, erfahrt Ihr hier! Ich bin Matze Brandstätter und kommentiere das Spiel für Euch in Echtzeit.
Erneut geht es für s.Oliver Würzburg um ganz wichtige Punkte im Kampf um einen Play-off-Platz. Mit Bonn gastiert allerdings eines der besten Auswärtsteams der Liga in der s.Oliver-Arena. Können die Würzburger ihren zuletzt meist siegreich absolvierten Heimauftritten einen weiteren hinzufügen?