Basketball, Bundesliga 2019/20, 3. Spieltag

Medi Bayreuth
Logo s.Oliver Würzburg
medi Bayreuth
s.Oliver Würzburg
Spielende

Live-Kommentar

Aktualisierung läuft

Nach dem ersten Auswärtssieg der Saison geht es für s.oliver Würzburg zurück in die Heimat: Die nächsten drei Spiele sind gegen Alba Berlin, Bayern München und den Mitteldeutschen BC in der "Turnhölle". Bis dann!

 

Starke Mannschaftsleistung von s.oliver Würzburg (54.84% Wurfquote aus dem Feld). Fischer mit einem Double-Double (16 Punkte, 10 Rebounds) und perfekter Wurfquote aus dem Feld. Auch im Reboundduell zusammen mit RICHTER der Gewinner gegen Reid Travis & Co. WELLS (22 Punkte) sehr stark im Initieren und Vollstrecken des Pick and Rolls. BOWLIN mit guter Spielübersicht und der heißen Hand vom Perimeter (16 Punkte, 4/7 Dreiern).

Ein verdienter Sieg für Würzburg. Die s.oliver Baskets dominierten das Spiel, gegen das Pick and Roll fand Bayreuth das gesamte Spiel über kein Mittel. Trotzdem wurde es am Ende noch enger als nötig, da Würzburg zwischenzeitlich das Wurfglück verlies und auch schlechte Entscheidungen traf.

Würzburg 88:79 Bayreuth

HULLS verlegt aus der Mitteldistanz, der sportlich eh nicht mehr signifikante Buzzerbeater von Doreth mit auslaufender Spieluhr fällt auch nicht uund das wars! Würzburg gewinnt das Frankenderby in Bayreuth! 

Und das and-one von WELLS. Der Freiwurf sitzt. Das sollte es gewesen sein

Bruinsma verlegt aus dem Post im Missmatch gegen WELLS. Auf der Gegenseite der Korbleger von WELLS

WELLS lässt sich den Ball klauen, begeht dann das unsportliche Foul beim Versuch ihn zurückzuerobern. Freiwürfe und Ball für die medi Baskets.

Doch noch etwas Spannung in der Schlussphase

Bruinsma mit dem Dreier. Neun Punkte noch. BOWLIN nimmt und verwirft den schwierigen Dreier auf der Gegenseite

Eckdreier von Woodard nach schöner Passpiel Bayreuths. Der sitzt. 81:69, drei Minuten noch

Jetzt das Offensivfoul von FISCHER gegen Meisner. Den hatte der Würzburger beim Abrollen umgerannt

WELLS mit dem schwierigen Pull-up-Mitteldistanzwurf. Drin!

Meisner mit dem Tip-In, beendet die Dürreperiode für Bayreuth. 75:62, 5 Minuten noch

Schön durchgesteckt von KOCH auf FISCHER! Für zwei!

FISCHER wird von Meisner mit dem unsportlichen Foul in der Zone abgeräumt. FISCHER macht keinen Freiwurf, aber Ballbesitz für Würzburg

Und schon wieder der Dreier: BOWLIN! Und schöner Pass von Wells. Nächste Auszeit, diesmal Bayreuth

Und auch Bayreuth mit dem Dreier! Wieder zurück auf 10!

Aber jetzt KOCH! Mit dem Dreier! 70:57!

10 Punkte beträgt die Führung der Würzburger nur noch

Im Gegenzug mal Bayreuth aus dem Pick n Roll. Und Meissner legt mit einem Dreier nach. WUCHERER nimmt das Time-out

BOWLIN verlegt den offenen Dreier. Aber schön herausgespielt

Beginn des 4. Viertels

Würzburg dominiert weiterhin gegen eine hilfose Defense der Bayreuther. Die findet partout kein Mittel gegen das Pick and Roll

Pause nach dem 3. Viertel

Robinson lässt den Ball zu spät los, Shotclockviolation. Uund Pause

HULLS mit dem Mitteldistanzwurf. Sitzt!

Robinson zieht das Foul, macht beide Freiwürfe. 65:52

HULLS' Drive wird diesmal gestoppt, abgeräumt von Woodard. Und der belohnt sich nach schön ausgepielten Fastbreak mit dem Dreier. Nur noch 65:50 

Der Freiwurf sitzt, Würzburg mit zwanzig vorne. 65:45, 2 Minuten vor Ende des dritten Viertels

Und der Schrittfehler von Raffington bei Bayreuth. Im Gegenzug wunderbarer Bodenpass von KOCH auf den zum Korb cuttenden RICHTER - wieder and one!

Shotclock läuft ab, HULLS nimmt den Dreier von fast der Mittellinie - vergibt. Dafür jetzt aber PIPIRAS mit den Punkten nach starkem Drive - plus Freiwurf! Auszeit Bayreuth

Bayreuth hatte sich in Viertel zwei herangekämpft, jetzt aber wieder von der Rolle. Doreth immerhin mit zwei von der Linie

Und wieder das Pick n Roll! Diesmal täuscht RICHTER den Screen nur an, rollt sofort ab und wird von BOWLIN bedient. Easy!

BLOCK! FISCHER! Aber keine Punkte für Würzburg auf der Gegenseite

Und direkt der Turnover für Bayreuth aus der Auszeit kommend - FISCHER bedankt sich mit dem krachenden Dunk: 58 - 43, 6 Minuten noch zu spielen im dritten Viertel

BOWLIN mit dem wunderschönen Pass in die Zone auf FISCHER. Der hat keine Probleme mit dem Finish! Bayreuth nimmt die Auszeit

Wells postet sich auf, zieht den zweiten Mann, steckt raus auf KOCH - der verfehlt aber. Die Bayreuther auf der Gegenseite mit dem Turnover

FISCHER mit guter Defense und dem Block im Post gegen Travis! Keine Punkte für Bayreuth. 

Wieder das Pick n Roll, wieder drin! Würzburg mit dem ersten Punkten in HZ 2

Weiter gehts!

Beginn des 3. Viertels

Topscorer der Gäste ist Scharfschütze Bryce Alford (8 Punkte. Von der Dreierlinie hat ihn Würzburg bisher aber unter Kontrolle (25% Wurfquote)

Stark bei Würzburg: Cameron WELLS (12 Punkte, 5 Rebounds, 4 Assists) gegen dessen Drives Bayreuth noch kein Mittel gefunden hat. Auch BOWLIN (12 Punkte) vor allem zu Beginn offensiv auffällig.

Neuzugang RUDD noch nicht ganz in Form. Scheint konditionell noch nicht ganz auf der Höhe sein, unglücklich seine zwei verfehlten Dreier in einer Posession. Allerdings mit einem schönen Hustleplay in der Defensive. 

Die neun Punkte-Führung hätte auch höher ausfallen können, hätten die s.oliver baskets ihre Fastbreaks konsequenter ausgespielt. Besonders zu Beginn äußerst schwache Defense der Bayreuther. Die fingen sich im zweiten Viertel zumindest offensiv, und kamen wieder heran. Trotzdem punktet Würzburg vor allem aus dem Pick and Roll weiter sehr effizient. Hier herausragend: Cameron WELLS

Mit dem Stand von 47:38 für Würzburg geht es in die Halbzeitpause

Pause nach dem 2. Viertel

Bayreuth verfehlt, Rebound Würzburg, WELLS stürmt mit auslaufender Shotclock zum Korb! SITZT!

RUDD verwirft den Dreier, RICHTER kriegt den Rebound, steckt raus und erneut RUDD vorbei

WELLS nutzt den Screen und erneut mit dem einfachen Layup. Wichtig! 45:38

Wilder No-look Pass von BOWLIN: Turnover. Fastbreak und Punkte für Bayreuth, die sind wieder auf 5 Punkte heran. Time-out Würzburg, WUCHERER zeigt sich not amused.

2 Minuten noch in Halbzeit 1, 43:35. Bayreuth kommt wieder heran

Im Gegenzug der Turnover von Bayreuth, Würzburg erneut ohne Erfolg im Fastbreak, RICHTER kann den hohen Pass von WELLS nicht fangen

PIPIRAS bekommt den Ball, zögert nicht lange: der aggresive Drive zum Korb,und das Foul. Macht 1/2.

Jones bei Bayreuth krümmt sich verletzt am Boden. Der Bayreuther lief in RICHTER bei dessen Layup-Versuch hinein. Sieht gar nicht gut aus, Jones verlässt auf Betreuer gestützt unter Applaus das Feld. Der Wurf von RICHTER sitzt aber in jedem Fall

Doreth mit dem Dreier für Bayreuth - Auszeit Würzburg. Die Bayreuther Fans werden laut. 40:32, Bayreuth auf 8 Punkte heran 

Pick and Roll in Perfektion zwischen RICHTER und WELLS. Der Big Man mit dem Dunk. 4 Minuten noch im zweiten Viertel, 40:27

Wilder Alley-Oop-Pass von PIPIRAS, Turnover Würzburg. 

RAFFINGTON erneut an der Linie, zuvor im Post gefpult. Diesmal 2/2.

UND WELLS! Wunderschöner Drive, niemand kann ihn halten, 38:24!

OBIESIE zieht ungestüm zum Korb - Offensivfoul. Unglücklicher Beginn für OBIESIE

Raffington wird bei Bayreuth gefoult, verlegt beide. Weiter 36:22, 7 Minuten noch in HZ 1

Bei Würzburg läuft es: Jetzt BOWLIN mit dem schön herausgespielten Wurf in der Zone

Und RICHTER nach schönem Pass mit dem Korbleger 33:22 Würzburg.

Zuvor das Hustleplay von HOFFMANN der den Ball zurückerobert

Bayreuth beginnt mit einem Dreier. Im Gegenzug der Runner von HULLS von jenseits des Perimeters!  Und DRIN! Sehr wild

Beginn des 2. Viertels

Bei Würzburg sehen OBIESIE und HAßFURTHER frühe Minuten, RUDD mit seinem Debüt

Pause nach dem 1. Viertel

Alford verfehlt erneut den Dreier, OBIESIE lässt den wilden Wurf mit ablaufender Shotclock los - auch vorbei. Mit 28:17 geht es in die Viertelpause

Erneuter FASTBREAK! Würzburg schlägt die Fullcourtpressure Bayreuths, RICHTER mit den einfachen Punkten

Wäre aber spektakulär gewesen. Im Gegenzug verfehlt Alford den Dreier

OBIESIE wil zuviel! RUDD erobert mit dem Hustleplay den Ball, OBIESIE läuft frei auf den Korb zu - und verstopft sich beim Dunkversuch

Erneut schön gespielt! Cut zum Korb von HOFFMANN für zwei Punkte

Und der schöne Pass von Richter auf den in die Zone cuttenden Obiesie! Für zwei!

FISCHER wieder auf dem Feld, scheint nichts Ernstes gewesen sein

RUDD mit seinem Debüt! Zuvor Travis in der Zone gefoult - macht einen von zwei Freiwürfen

Bayreuth jetzt zweimal mit dem Ballverlust, Würzburg kann im Fastbreak daraus aber kein Kapital schlagen

Und HULLS auf WELLS - FÜR DREI! Starker Start von Downtown

Jetzt kommt HULLS aufs Feld. RICHTER mit dem Schrittfehler in der anschließenden Posession

WELLS verlegt den schwierigen Wurf, im Gegenzug Robinson mit dem schön herausgespielten Dreier. 17:13 für Würzburg.

Der Freiwurf sitzt - anschließend geht FISCHER leicht angeschlagen vom Feld.

FISCHER mit dem Tip-In, nach dem Dreier von Flo KOCH daneben ging. Zusätzlich noch gefoult, and-ONE! Bayreuth mit dem Time-out

Und erneut BOWLIN! Sein zweiter Dreier! 14:7

UND WELLS! Offener Dreier - drin! Der erste Dreier für Würzburg

Trifft 2 von 3., im Gegenzug Bayreuth im Nachfassen - 5:8, 7 Minuten noch im ersten Viertel.

Nach guter Defense der Bayreuther nimmt BOWLIN schweren den Pull-Up-Dreier - und wird dabei gefoult. Glücklich für Würzburg, BOWLIN geht für drei Freiwürfe an die Linie

Würzburg setzt erneut auf Fullcourtpressure. 

BOWLIN zieht das Foul gegen Alford. Trifft beide

FISCHER mit dem starken Postmove - die erste Führung für Würzburg : 4:3

Auf der Gegenseite fällt der Dreier für medi. Würzburg kontert mit dem Layup - 3:2.

Beginn des 1. Viertels

TIP-OFF! Würzburg mit der ersten Posession -Turnover

Startelfdebüt für HAßFURTHER, den jungen Neuzugang aus Nürnberg. Würzburg beginnt also mit einer kleinen Aufstellung gegen die guardlastige Rotation der Bayreuther.

Würzburg startet mit BOWLIN - WELLS - HAßFURTHER - KOCH - FISCHER.

Die Oberfrankenhalle ist gut gefüllt, auch aus Würzburg sind fürs Frankenderby viele Gästefans mitgereist und machen ordentlich Stimmung. Es kann also losgehen! Ich bin Fabian Ballweg und berichte für euch live vom Spiel.

Beim Sieg gegen Göttingen ragten für Würzburg besonders Jordan HULLS und Flo KOCH heraus. Bleibt zu hoffen, dass heute beide erneut von der Dreierlinie heißlaufen wie gegen die Göttinger. 

Auch bei Würzburg gab es noch einmal personelle Veränderungen. Der Vertrag mit Noah ALLEN wurde vorzeitig aufgelöst, Brekott CHAPMAN ist verletzt. Angesichts der angespannten Lage im Frontcourt wurde ein Neuzugang nachverpflichtet: Herzlich Willkommen Victor RUDD! Der US-amerikanische Power Forward spielte bereits für CSKA Moskau und Maccabi Tel Aviv und wurde aus der puerto-ricanischen Liga verpflichtet. Heute wird RUDD auch gleich sein Debüt in Rot geben.

Dennoch sieht Würzburgs Coach Dennis WUCHERER "keinen Favoriten". Angesichts des schwachen Saisonstarts und des personellen Umbruchs der medi Baskets (Acht der bisher zehn eingesetzten Spieler sind Neuzugänge) sind diese aber definitiv schlagbar. Ein Auge sollte Würzburg aber auf die US-Rookies Bryce Alford (18 Punkte pro Spiel) und Reid Travis haben.

Würzburg reist mit Rückenwind nach Bayreuth: Am letzten Spieltag konnte Göttingen nach starker Leistung mit 90:75 bezwungen werden. Damit konnte ein Fehlstart nach der Niederlagen in Oldenburg (82:90) und im Pokal gegen Alba Berlin (81:92) abgewendet werden. Medi Bayreuth steht nach Niederlagen gegen Bamberg (75:88), Crailsheim (76:83) und im Pokal gegen den Mitteldeutschen BC (79:91) noch ohne Sieg da.

Derbyzeit am dritten Spieltag der Basketball-Bundesliga. s.Oliver Würzburg reist zu den medi Baskets Bayreuth nach Oberfranken. Neun der letzten 14 Duelle haben die Würzburger für sich entscheiden können, darunter beide Begegnungen in der letzten Saison (73:69, 99:84). Allerdings gewann die Bayreuther zu Hause vier von sieben Duellen. Können die Männer von Headcoach Denis Wucherer diese Bilanz heute mit einem Sieg ausgeglichen gestalten?