Fußball, Regionalliga, 2017/18, 28. Spieltag

FC Schweinfurt 05 II
FC Schweinfurt 05
SV Wacker Burghausen
Spielende
45. +1. Christopher Kracun (1:1)
65. Philip Messingschlager (2:1)
37. Sascha Marinkovic (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Aktualisierung läuft
Unnötig knapp war's, denn die Schweinfurter waren klar die bessere Mannschaft, hatten die besseren Chancen. Wie auch immer. Das Ziel, die Münchner ganz vorn noch etwas zu ärgern kann weiter formuliert werden... Servus sagen wir aus der Kabine. Den Text gibt's dann nach der PK! Servus sagt Michael Bauer
Und dann ist Schluss. Aufatmen. Drei Punkte. Und das hoch verdient.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+3
Nochmal Riesenchance für Burghausen, doch Marinkovic schießt links vorbei
90.+3
uiuiuiuiui
90.+1
Letzter Angriff Burghausen?
90.+1
Eiban lässt sich Zeit
90.+1
und letztlich Abstoß für den FC 05
89.
Jetzt noch mal Ecke Burghausen.... abgewehrt
89.
Da wirken die Schweinfurter erheblich entschlossener, sie versuchen hoch zu stehen, damit erst gar keine Gefahr mehr aufkommen zu lassen
87.
Jetzt hat's mal über rechts der Karlstadter Marius Duhnke probiert bei den Gästen - auch festgelaufen...
87.
FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05 wechselt. Für Marius Willsch kommt Florian Pieper.
84.
Die Schlussphase beginnt. Und weiter fehlt es Wacker an Ideen. Nicht ein konstruktiver Pass kommt in die Spitze
83.
SV Wacker Burghausen SV Wacker Burghausen wechselt. Für Manuel Omelanowsky kommt Daniel Muteba.
79.
Jetzt häufen sich die Konterchancen für den FC 05, weil Burghausen öffnet, aber viele Ballverluste produziert. Nur treffen sollten die Schnüdel mal, sonst rächst sich das vielleicht noch...
77.
Willsch auf Jabiri, Jabiri lässt seinen Gegenspieler stehen, zieht aufs lange Eck, doch Flückiger dreht den Ball tatsächlich noch um den Pfosten
76.
Gelbe Karte für Nikola Jelisic, FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05!
75.
Nächster Konter... Jabiri wird an der Strafraumgrenze zu Fall gebracht. Foul? Der Schiri sagt "nein"!
74.
Auch hübsch anzusehen: Kling legt auf Jabiri ab, dessen Knaller entschärft Flückiger... hätte er aber gar nicht gebraucht, der Schiri pfeift Abseits
73.
Prompt kontert der FC 05 über Krautschneider, der auf Fritscher, doch der schnelle Mann auf links spielt sein Tempo nicht aus
73.
in die Mauer
72.
25 m
72.
Jetzt Freistoß für Wacker...
71.
Schon klar, jetzt versuchen sich die Burghausener, die hier offenbar auf ein Pünktchen aus waren, etwas mehr in Sachen Offensive
71.
aber genau auf Torwart Flückiger
70.
Kracun läuft an...
70.
Freistoß FC 05 aus gut 20 Meter
70.
Gelbe Karte für Martin Holek, SV Wacker Burghausen SV Wacker Burghausen!
69.
SV Wacker Burghausen SV Wacker Burghausen wechselt. Für Maurizio Scioscia kommt Julien Richter.
68.
FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05 wechselt. Für Nicolas Görtler kommt Florian Pieper.
66.
So, jetzt sind die Kräfteverhältnisse zurecht gerückt, die Live-Tabelle führt den FC 05 jetzt schon auf Platz vier... allerdings weil Ingolstadt erst am Montag spielt
65.
Heyeyeyeyey, was für ein Gestocher... Erst wird Krautschneiders Schuss geblockt, dann der von Jabiri und schließlich schubst ihn Messi aus vier Metern über die Linie
65.
Tor für FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05 durch Philip Messingschlager! Neuer Spielstand: 2:1.
65.
Toooooooooor für Schweinfurt
64.
Toooooooooooorrrrrr!!!!!
59.
Und in Memmingen hat er ja gezeigt, dass er auch Tore schießen kann...
58.
Jetzt soll also Kling die nötigen Impulse setzen. Der Ex-Illertissener gilt ja als begnadeter Techniker, der ein Spiel lesen und an sich ziehen kann. Auf dem seifigen Boden, wo Highspeed ja nicht so stark gefragt ist, ist einer wie Kling sicher die beste Wahl
57.
FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05 wechselt. Für Kevin Fery kommt Lukas Kling.
57.
Beide Mannschaften such kaum einmal den Weg über Außen
52.
Und jetzt gleicht sich das Bild dem des ersten Abschnitts... es kommt die einschläfernde Phase
49.
Aua.... Fery hat den Ball in die besonders empfindliche Region bekommen und krümmt sich vor Schmerzen am Boden.... na, während ichs geschrieben habe, hat sich's offenbar ausgeschmerzt und -gekrümmt... er steht wieder, also der Fery, und weiter geht's
48.
Beide Mannschaften haben nicht gewechselt zur Pause
47.
Sodele, der Ball, er rollt wieder, immer noch in rot und immer noch bevorzugt Richtung Gästetor
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Ich geh jetzt erstmal in die Kälte an und rühre den Pausensenf auf unserer Facebook-Seite für euch an
Sooooo. Na also, haben es die 05er doch noch geschafft. Nach zweimal Alu und gefühlt 85 Prozent Ballbesitz ist selbst dieses 1:1 noch schmeichelhaft für Burghausen.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Und jetzt doch noch der Ausgleich.... was für ein Schuss!!!!!! Kracun aus 23 Metern ins Eck - 1:1, hoch verdient.
45.+1
Tor für FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05 durch Christopher Kracun! Neuer Spielstand: 1:1.
45.
Tooooooooooooor
44.
Mann, Mann, Mann... das könnte hier wahrlich ganz anders stehen. Burghausen kommt 45 Minuten lang kaum mal in Strafraumnähe und führt 1:0
44.
Görtler mit links an den rechten Pfosten - das zweite Mal Alu
43.
Nächstes Riesending für den FC 05...
39.
Ja, ja, und schon werden sie laut, die Haupttribünen-Grantler... "Des sin doch Blinde" war grad zu hören.... oder "nee, nee, nee" ... Doch das wird dem Mühen der 05er wenig gerecht. Sie suchen weiter die spielerische Lösung und machen das auch ganz ordentlich. Vielleicht nen Zacken mehr Leidenschaft, vielleicht ist das doch das probatere Mittel auf dem Boden
19.
Gelbe Karte für Philip Messingschlager, FC Schweinfurt 05 FC Schweinfurt 05!
38.
Das war eine Führung aus dem Nichts, denn die Schweinfurter hatten eigentlich alles im Griff und Burghausen war nur aufs Zulaufen von Räumen bedacht
37.
Urplötzlich spurtet Omelanowsky rechts auf dem Flügel davon, 05-Keeper Eiban klärt, doch im Nachschuss ist Wacker-Torjäger Marinkovic da und vollendet wuchtig zum 0:1
37.
Tor für SV Wacker Burghausen SV Wacker Burghausen durch Sascha Marinkovic! Neuer Spielstand: 0:1.
36.
Tor mit einem o heißt Tor für den Gegner....
36.
Tor....
35.
doch der Ball springt aus dem Gewühl heraus ins Feld
35.
Kracun tritt an...
35.
Freistoß Schweinfurt....
30.
Man merkt bei den Burghausenern zumindest mal, wo sie herkommen: aus dem naturgemäß kälteren Süden der Nation. Denn: Mehr als die halbe Mannschaft spielt mit kurzärmligen Leibchen - Donnerwetter bei der Saukälte
28.
Klasse Spielzug, klasse Chance... und nicht von ungefähr. In den letzten Minuten hatte sich der FC 05 ein Übergewicht erspielt, in der Spieleröffnung schaut das schon gut aus, nur nach vorn hatte der entscheidende Pass stets gefehlt.... bis auf jetzt
28.
Willsch flankt von rechts, zentral aus sieben Metern mit der Breitseite an die Latte
27.
Fast das 1:0
23.
Uiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii, der FC 05
18.
Elfmeter? Von wegen... Schiri Pflaum gibt Messingschlager Gelb wegen Schwalbe
13.
Langsam aber sicher wird's jetzt a weng fad. Beide Mannschaften wollen auf dem nicht einfach zu bespielenden Untergrund offenbar keinen Fehler machen und so ist's eine recht zähe Taktiererei.
9.
Schauen wir mal auf die Burghausener Aufstellung: Flückiger - Schulz, Hofstetter, Buchner, Subasic - Duhnke, Wächter - Omelanowsky, Marinkovic, Scioscia - Holek.
7.
Hossa.... so was ähnliches wie die erste 05-Chance... Messingschlager flankt von links, Görtler fehlen in der Mitte mit dem Kopf zwei Zentimeter an Länge
5.
Stimmgewaltig zeigen sich derweil die Wacker-Fans... 50 haben den Weg nach Schweinfurt gefunden und machen pausenlos Lärm
4.
Bisher passiert nicht viel da unten auf dem Platz. Der FC 05 ist um Spielkontrolle bemüht, doch Burghausen unterbindet das Kurzpassspiel geschickt.
3.
Die Aufstellung: Eiban - Messingschlager, Strohmaier, Wolf, Fritscher - Willsch, Fery, Kracun, Krautschneider - Jabiri, Görtler
2.
Der FC 05 spielt in einem 4-4-2 und hat einige Überraschungen auf Lager in der Aufstellung. So sind Fritscher und Strohmaier für Paul und Billick in die Startelf gerutscht
1.
Der Ball rollt und er ist, natürlich bei Schnee, rot
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Servus ausm Sachs-Stadion. Dessen Rasen sich heute in den Vereinsfarben präsentiert: Grün - Weiß.... denn hier liegt tatsächlich ein bisschen Schnee.
Zweites Heimspiel in diesem Jahr für den FC Schweinfurt 05. Nach der Bundesliga-Reserve des FC Bayern München kommt mit Wacker Burghausen ein weiterer bekannter Name der Liga ins Willy-Sachs-Stadion, in dem die Schnüdel ihren neunten Heimsieg in dieser Saison unter Dach und Fach bringen wollen. Die Klaus-Elf geht - auch ob des 4:3-Erfolgs am letzten Wochenende in Memmingen - durchaus als favorit in die Partie mit Wacker, das auswärts bisher erst magere neun Punkite aus zehn Spielen Partien einfahren konnte.