Fußball, Dritte Liga 2017/18, 25. Spieltag

Würzburger Kickers
Logo FSV Zwickau
FC Würzburger Kickers
FSV Zwickau
Spielende
90. Skarlatidis (1:1)
6. König (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Den ausführlichen Spielbericht, Stimmen und Stimmungen sowie die Noten der Roten und eine Fanumfrage findet Ihr in Kürze auf mainpost.de. Ich klapp den Laptopdeckel für heute zu und wünsche Euch noch ein schönes Wochenende - Euer Liveticker-Man Kai Dunkel.
Sicher nicht das beste Heimsiel der Kickers, aber sie haben nicht aufgegeben, sind immer wieder angerannt, wenn auch meist ohne zündende Ideen. Skarlatidis' Schuss aus der Distanz sicherte dann noch einen Zähler. Die Kickers bleiben also im sechsten Heimspiel in Folge ungeschlagen, auch das ist eine gute Nachricht. Nach dem Seitenwechsel gab es dann auch die eine oder andere Torchance und mit etwas mehr Glück hätten die Würzburger auch siegen können, man denke nur an die Szene, als Müller den am Boden liegenden Ademi anschießt und der Ball dann an die Latte springt.
Am Ende also holen die Kickers dann doch noch das 1:1, den einen Punkt gegen den FSV Zwickau, der in Unterzahl also den Vorsprung nicht über die Zeit retten konnte. Aufgrund der zweiten Halbzeit geht das Remis dann völlig in Ordnung, da sich die Kickers nach der Pause deutlich gesteigert und sich diesen einen Punkt absolut verdient haben.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+4
Und die schnappt er sich dann sicher...
90.+2
C. Göbel nochmal mit einer guten Chance nach einer Flanke von rechts - aber Drewes passt auf, lenkt den Ball zur Ecke.
90.+2
Geht da jetzt noch mehr für die Kickers?
90.+1
3 Minuten Nachspielzeit
90.
TOOOOOOR für die Kickers - es geht also doch!!!! Simon Skarlatidis bekommt ca 20 Meter vor dem Tor den Bal, spielt noch einen Doppelpass und zieht dann aus 16 Metern ab. Flach schlägt die Kugel neben dem Pfosten ein - das ist das 1:1!
90.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Skarlatidis! Neuer Spielstand: 1:1.
87.
Noch 180 Sekunden - plus Nachspielzeit...
86.
Baumann versucht es nochmal aus der Distanz, sein 18-Meter-Schuss fliegt aber flach und knapp am Tor der Gäste vorbei.
85.
Kaufmann holt nochmal eine Ecke raus.
84.
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für Könnecke kommt Göbel.
83.
Alles oder nichts!, heißt es jetzt bei den Kickers. Ganz ehrlich: Sieht eher nach nichts aus derzeit.
83.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Neumann kommt Königs.
82.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Göbel kommt Kaufmann.
81.
Müller geht durch bis auf die Grundlinie, passt dann scharf nach Innen, da rauscht Baumann heran. Aber auch er bringt die Kugel aus kurzer Distanz nicht an Brinkies vorbei.
78.
Kaufmann wird gleich beim FWK kommen...
78.
Gelbe Karte für Müller, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
76.
Rein geht es in die Schlussviertelstunde - schaffen die Kickers wenigstens noch den Ausgleich?
74.
Syhre mit einem tollen Pass auf Ademi. Der steht plötzlich sechs Meter vor dem Tor völlig frei - und schießt Brinkies an! Mann oh Mann, was für eine Gelegenheit. DAS MUSS DAS 1:1 SEIN!!!
73.
Gelbe Karte für Skarlatidis, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
73.
Es wird also ein Stück offensiver bei den Gastgebern - klar in Überzahl und zurückliegend muss was passieren...
72.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Wagner kommt Mast.
70.
Mast soll gleich bei den Kickers kommen...
69.
MÜLLER aus vier Metern - bringt er den Ball nicht ins Tor sondern nur an die Latte. Wie auch immer das geht, aber Brinkies hat dann am Ende der Szene den zurückspringenden Ball. IRRE SZENE, weil Müller den am Boden vor ihm liegenden Ademi angeschossen hat, der den Ball dann ans Gebälk lenkte!
67.
Parallele zum Hinspiel: Der Gast führt mit 1:0 und muss in Unterzahl zu Ende spielen...
66.
Also aus den Standards machen die Kickers viel, viel zu wenig. Wenn aber schon aus dem Spiel heraus keine Chancen kreiert werde, dann müssen eben Ecken oder Freistöße die Chancenbringer sein, wenn es noch was werden soll mit dem Punkten....
66.
Göbels Freistoß fliegt genau in die Arme von Brinkies.
66.
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für Schröter kommt Acquistapace.
65.
Wachsmuth stoppt Baumann einen Meter vor dem Sechzehner. Weil er schon gelbverwarnt ist, muss er nun runter - mit gelb-rot.
65.
Gelb-Rote Karte für FSV Zwickau FSV Zwickau! Für Wachsmuth ist das Spiel vorzeitig beendet!
62.
Und die bringt wieder nichts ein...
62.
Ademi ist im Strafraum, dreht sich zum Tor und zieht ab... Ecke, weil der FSV noch einen Fuß an den Ball bekommt.
61.
Nikolaou steigt in der Mitte schön hoch, sein Kopfballaufsetzer aber landet genau in den Armen von Brinkies. Immerhin: Ein Abschluss mal in der Box!
60.
Baumann holt die nächste Ecke raus.
60.
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für Eisele kommt Frick.
57.
In der Offensive fehlt es aber nicht nur an Ideen, sondern auch an so grundlegenden Dingen wie Bewegung...
57.
5057 Zuschauer sind offiziell im Stadion.
56.
Und dann versucht es Ademi mit dem AUSSENRIST-Pass auf Müller... klappt (natürlich will man fast sagen) nicht.
54.
Bei den Kickers fehlt es schlcht an Ideen
53.
Für den 24-jährigen Offensivmann der Kickers läuft das Wiedersehen mit seinem Ex-Klub bisher alles andere als gut...
53.
Aber Göbel schießt den Ball direkt... ins Aus!
52.
Freistoß für die Kickers, fast an der Grundlinie...
52.
Gelbe Karte für Wachsmuth, FSV Zwickau FSV Zwickau!
47.
Ahlschwede auf Müller, der am Fünfer lauert und auch gleich abzieht. Aber die Gäste können den Schuss blocken.
46.
also rein in die zweiten 45 Minute und der Hoffnung, dass es ja nur besser werden kann.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück - es gibt, wenn ich das auf den ersten Blick richtig sehe, keinen Wechsel.
Mal sehen, ob der Würzburger Übungsleiter personell reagieren wird zu Beginn der zweiten Hälfte...
Eines der schwächeren Heimspiele der Kickers also bisher. Aber es bleiben ja noch 45 Minuten, um die Siegesserie zu Hause nicht reißen zu lassen. Um Sieg sechs in Folge einzufahren müssen sich die Schiele-Jungs frelich gewaltig steigern...
Wie im Hinspiel führt zur Pause also der Gast. Das 1:0 für Zwickau geht bis hierhin auch völlig in Ordnung. Die bieten einfach zu wenig nach vorne, es fehlt an Ideen. Wenn es mal Möglichkeiten gibt, dann nur durch Schüsse aus der Distanz. Und die Defensive zeigt dazu die eine oder andere Unsicherheit. Zwickau hat das längst gemerkt und ist immer mutiger geworden.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
König passt in den Strafraum auf Schröter - im letzten Moment ist Drewes draußen und kann den Ball im Tiefflug klären. Puh, das war knapp.
45.
Der kommt jetzt schärfer und gefährlicher nach Innen - aber Zwickau kann klären - auch den Nachschuss von Nikolaou...
43.
Nächster Freistoß für die Gastgeber - wieder Müller...
43.
... und auch die bringt keine Gefahr für Zwickau.
42.
Ecke für die Kickers.
38.
Müller schießt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position direkt in die Arme von FSV-Keeper Brinkies - schwach vom Würzburger.
37.
Gefährlicher FSV-Freistoß, der vorbei an Freund und Feind ins Aus rauscht... So ein Ding kann auch mal INS TOR rutschen...
33.
Offensiv bieten die Kickers zum Start in die Fastenzeit bisher eher Magerkost... Und die Gäste kommen immer besser ins Spiel.
31.
Halbe Stunde rum, die Kickers sind insbesondere hinten nicht so stabil wie gewohnt. Vorne fehlt es noch an Ideen, Chancen sind Mangelware, wenn resultieren sie zudem nur aus Distanzschüssen. Da ist also viel Luft nach oben...
29.
Freistoß für die Gäste, die die Kickers in der Defensive in den letzten Minuten doch immer wieder vor das eine oder andere Problem stellen können...
29.
Zumindest nicht nach dem, weil die Kugel in der Luft schon im Aus war.
27.
Ecke für die Kickers... Vielleicht klappt es ja nach einem Standard...
25.
Ahlschwede will einen lange Ball mit der Brust im Strafraum zu Drewes zurücklegen - fast wäre Bahn dazwischen gespritzt. Drewes hat die Kugel im letzten Moment dann unter Kontrolle.
22.
Göbel setzt wieder Baumann ein, aber der rennt wieder zu viel mit dem Ball, verpasst den richtigen Moment zum Abschluss - immerhin kommt der Ball noch zu Skarlatidis, der aus 17 Metern abzieht. Aber Brinkies hat die Kugel sicher.
21.
In der Mitte können die Kickers den flach geschlagenen Ball nicht klären. Könnecke ist 14 Meter vor dem Tor plötzlich frei, aber die vielbeinige Kickers-Abwehr kann klären...
20.
Neumann köpft die Kugel raus, aber Zwickau setzt nach und holt eine Ecke raus.
19.
Freistoß für den FSV auf Höhe des Strafraums der Gastgeber, allerdings fast an der Außenlinie...
18.
Müller mit einem Freistoß aus rund 40 Metern - den er direkt ins Toraus schießt...
16.
Die erste Viertelstunde ist rum - die Kickers sind bemüht, aber die Gäste führen, weil sie ihre bisher einzige Chance eiskalt genutzt haben. Und so ein bisschen knabbern die Gastgeber denn auch noch am aktuellen Resultat.
12.
Und wieder findet ein Schuss von Baumann nicht den Weg an der Gästeabwehr vorbei - da hätte der Stürmer der Kickers auch früher abziehen müssen, er läuft sich zu oft fest oder wenigsten zu dicht auf die Gästeabwehr auf.
10.
Baumann versucht es aus rund 18 Metern - weit vorbei.
8.
Göbel dribbelt in den Strafraum des FSV, passt dann auf Baumann, aber dessen Schuss wird geblockt.
6.
DIE KALTE DUSCHE für die Kickers. Nach einem Einwurf können die Kickers den Ball nicht klären, Zwickau kann aus dem rechten Halbfeld flanken - und ihn der Mitte hat Ahlschwede wohl kurzfristig einen Eskort-Job angenommen, ist viel zu weit weg von Ronny König, der aus sechs Metern per Kopf keine Mühe hat, das 1:0 zu erzielen.
6.
Tor für FSV Zwickau FSV Zwickau durch König! Neuer Spielstand: 0:1.
4.
Müller bringt den erst kurz gespielten Ball nochmal als Flanke rein in den Strafraum. Aber Brinkies faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
3.
Göbel holt die erste Ecke für die Kickers raus...
2.
Müller spielt Göbel auf der rechten Seite frei, der will wohl nach Innen flanken. Aber der Ball rutscht ihm über den rechten Außenrist - und knallt ans Außennetz des Gäste-Tores. Also erste Chance, wenn man so will....
1.
Nach dem Festival der verpassten Chacnen am letzten Wochenende in Rostock hoffen die Kickers-Fans heute natürlich auf Tore, Tore und Tore - und vor allem einen Sieg!
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Kickers werden vom in dieser Woche erneut Vater gewordenen Sebastian Neumann (ein zweiter Sohn namens Elias: Glückwunsch, Basti) angeführt...
Die Teams betreten den Platz, gleich geht es also los...
Mal sehen, ob die Kickers ihren sechsten Sieg in Serie vor heimischer Kulisse einfahren...
Einige weitere offene Fragen sind nun also auch schon mal zu beantworten: Kapitän Sebastian Neumann - unter der Woche leicht angeschlagen - kann spielen. Emanuel Taffertshofer fehlt weiter wegen einer hartnäckigen Grippe. Und das Duell der Göbel-Brüder ist - zumindest erstmal - verschoben. Immerhin aber sitzt Christop Göbel bei den Gästen auf der Bank.
Also Michael Schiele bringt Anthony Syhre neu in den Defensivverbund - und wir gehen mal davon aus, dass es wieder auf eine Dreierkette mit Syhre auf der linken Seite rausläuft. denkbar wäre natürlich auch eine Viererkette, in der Kai Wagner auf links gezogen ist. Aber nachdem die Dreierkette sich ja längst als erfolgreiche Variante bei den Kickers erwiesen hat, sollte es wohl auf die wieder rauslaufen...
FC Würzburger Kickers: Drewes - Ahlschwede, Neumann, Syhre - Nikolaou - Skarlatidis, Göbel, Müller, Wagner - Baumann, Ademi
Beim FC Würzburger Kickers muss Trainer Michael Schiele im Vergleich zum letzten Spiel bei Hansa Rostock umbauen: Sebastian Schuppan ist nach seiner fünften gelben Karte gesperrt. Also: Wer kommt rein - und spielen die Kickers Dreier- oder dann doch Viererkette? Hier ist die Startelf der Gastgeber...
FSV Zwickau: Brinkies, Bahn, Eisele, Könnecke, Wachsmuth, König, Barylla, Schröter, Lange, Washausen, Antonitsch.
Und damit hallo Fußbballfreunde und servus Kickers-Fans vom Dallenberg zum samstäglichen Duell zwischen den Kickers und dem FSV Zwickau - bevor wir Euch mit den aktuellen Informationen vor dem Anpfiff versorgen, gibt es wie gewohnt erstmal die Aufstellungen der Teams. Es waren ja im Vorfeld enige Fragen offen... Stichworte: Bruderduell, Neumann-Einsatz, Abwehrumbau...
Setzen die Würzburger Kickers ihre Siegesserie in der heimischen Flyeralarm-Arena fort? Fünf Mal in Folge siegte das Team von Trainer Michael Schiele zuletzt am Dallenberg, erzielte dabei zehn Tore und kassierte nur zwei. Zudem haben die Kickers an den FSV Zwickau gute Erinnerungen. Im Hinspiel gelang nämlich beim 1:0 (Torschütze Jannis Nikolaou) der erste Saisonsieg. Natürlich soll auch nach dem zweiten Duell beider Teams am Samstagnachmittag der nächste Dreier für die Rothosen stehen, die dann auch wieder auf einen einstelligen Tabellenplatz springen können.