Fußball, Dritte Liga 2017/18, 38. Spieltag

Rot-Weiss-Erfurt
Würzburger Kickers
Rot-Weiß Erfurt
FC Würzburger Kickers
Spielende
5. Huth (1:0)
23. Ademi (1:1)
55. Skarlatidis (1:2)
86. Baumann (1:3)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Und damit sage ich ein letztes Mal für diese Saison servus und klappe den Laptopdeckel zu. Es war mir ein Vergnügen, von allen Spielen der Kickers zu berichten (also echt - und meistens, lol) und Euch immer auf dem Laufenden zu halten. Nächste Saison sind wir wieder für Euch da, das können wir schon mal verraten. Jetzt Euch allen eine schöne Drittliga-freie Zeit mit – wie ich finde – berechtigter Vorfreude auf die kommenden Spielzeit (die WM wir das Warten ja auch verkürzen). Stimmen zum Spiel, PK und Noten gibt es in Kürze auf mainpost.de. Habt eine gute Zeit, passt auf Euch auf. Habt Spaß und bleibt fair! Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Glückwunsch Kickers zu einer nach einem schwachen Saisonstart unter Stephan Schmidt dann doch unter Michael Schiele mehr als ordentlich gelaufenen Saison, die Lust auf die kommende macht. Am Ende ist es Platz fünf! Schieles Bilanz ist wirklich klasse – und er hat aus allen Spielern EIN TEAM geformt. Erfurt sagen wir erstmal bye-bye - und kommt bald wieder!
Die Kickers gewinnen also auch ihr letzten Saisonspiel und schlagen Erfurt verdientermaßen nach einer überzeugenden Vorstellung mit 3:1. Fast in man versucht zu sagen: Schade, dass die Saison rum ist. Und versucht zu denken: Was wäre möglich gewesen, wenn der Start nicht so... aber egal... Wenn dieses letzte Spiel auch ein Charaktertest hat sen sollen, dann haben ihn die Rothosen mit Ausrufezeichen bestanden!
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+1
drüber! Das wäre noch eine Geschichte gewesen...
88.
BREUNIG - KOPFBALL nach einer Ecke...
88.
Breunig feiert also als 17-jähriger sein Debüt in Liga drei - Glückwunsch und willkommen Maximilian. Und für's Protokoll: Es ist der erste gebürtige Würzburger, der für die Kickers in Liga drei aufläuft!
88.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Breunig.
86.
Mast spielt von links einen super-strammen Pass nach Innen, wo Baumann mal wieder genau da ist, wo es gefährlich wird. Und dieses mal gar brandgefährlich! Und wenn heute einer einen Treffer ob seiner Leistung wirklich verdient hat - dann Baumann, der den Ball aus kurzer Entfernung eiskalt versenkt.
86.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Baumann! Neuer Spielstand: 1:3.
85.
Und die meisten stöhnen nun auf, weil Chantzopoulos den Freistoß knapp über den linken Torwinkel zirkelt.
84.
5465 Zuschauer: das ist die offizielle Zuschauerzahl, die soeben bekannt gegeben wird.
83.
Biankadi holt kurz vor dem Sechzehner der Kickers noch einmal einen Freistoß für RWE raus - das könnte gefährlich werden...
82.
Noch zehn Minuten, dann ist die Saison zu Ende...
76.
PFOSTEN - BAUMANN wird schön von Ademi rechts geschickt, zieht im Strafraum aus vollem Lauf ab - und trifft nur den Pfosten! Trotzdem wieder eine tolle Aktion der Kickers, die eine Ecke bekommen, da Rot-Weiß-Keeper Klewin den Ball noch ans Alluminium gelenkt hatte.
75.
Andre Laurito wird Applaus und standing Ovations verabschiedet - er ist heute zum letzten mal für Erfurt aufgelaufen, für das er lange Jahre gespielt hat.
75.
Rot-Weiß Erfurt Rot-Weiß Erfurt wechselt. Für Laurito kommt Kraulich.
74.
Zweiter Wechsel bei den Kickers: Kaufmann kommt für Bytyqi.
74.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Bytyqi kommt Kaufmann.
71.
Applaus aus beiden Fanblöcken - in Würzburg haben sie Christopher "Bibo" Bieber nicht vergessen... Und der ist nun auf dem Feld für die Gastgeber.
71.
Rot-Weiß Erfurt Rot-Weiß Erfurt wechselt. Für Brückner kommt Bieber.
70.
Rot-Weiß Erfurt Rot-Weiß Erfurt wechselt. Für Lauberbach kommt Ludwig.
66.
PFOSTEN! Ademi kommt nach einer Mast-Flanke nur noch mit dem gaaaanz lang ausgetsreckten Bein an den Ball - lenkt diesen aber tatsächlich noch an den Pfoten. Glück für Erfurt! Ademi zeigt heute wieder eine starke Leistung. Das System mit zwei Spitzen liegt ihm aber offenbar auch sehr gut.
62.
TOOOR durch Baumann - denken alle. Aber der stand bei seinem wunderschönen Kopfball nach einer Schuppan-Flanke im Abseits. Entscheidet zumindest das Unparteiischen-Gespann... Und hat wohl recht.
62.
Mast zieht mal aus 17 Metern aus halblinker Position ab - Klewin lenkt die Kugel über die Latte - Ecke FWK!
61.
Der Torschütze zum 2:1 hat Feierabend! Skarlatidis geht - und Onur Ünlücifci kommt zu seinem zweiten Drittligaeinsatz!
61.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Skarlatidis kommt Ünlücifci.
59.
Ecke für die Gäste aus Unterfranken.
58.
Im Würzburger Block zünden sie Pyros.
57.
Für Skarlatidis ist es das sechste Saiontor in Liga drei!
55.
Die Kickers gewinnen im Mittelfeld den Ball. Bytyqi spielt schnell und fein einen langen Pass auf Ademi. Der läuft in Strafraum und bittet dort RWE-Keeper Klewin zum Tänzchen... Eins, zwei, drei (Wackler) - und schon ist der Würzburger vorbei. Und behält dann auch noch die Übersicht, legt den Ball zurück an den Fünfer, wo Skarlatidis zur Stelle ist und den Ball über die Linie schiebt.
55.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Skarlatidis! Neuer Spielstand: 1:2.
51.
Aber der Torschütze der Kickers kann wohl weiter machen...
50.
Ademi bleibt nach einem Zweikampf im Mittelfeld liegen und greift sich an den Knöchel...
49.
"Bibo auf den Zaun!" - singen die Kickers-Fans! Die Erfurter Reservisten - natürlich auch Bieber - machen sich direkt vor dem Kickers-Block weiter warm.
48.
Brückner zieht den Ball direkt aufs Tor, wo Drewes mit beiden Fäusten an den Ball kommt, aber nicht weit genug klären kann. Der zweiten Ball köpft Laurito aber über den Kickers-Kasten.
46.
Unter den Reservisten bei Erfurt befindet sich ja auch ein ehemaliger Liebling der Kickers-Fans, Ex-Rothose Chrostopher Bieber. Ob wir ihn heute noch auf dem Feld sehen werden? Erstmal sehen wir einen Freistoß für die Gastgeber...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Auch Erfurt spielt erst einmal mit dem selben Personal weiter..
Personell wird es bei den Kickers zunächst keine Veränderung geben.
Die Spieler kommen ein letztes Mal in dieser Spielzeit aus der Halbzeit - gleich geht es in die letzten 45 Saisonminuten.
Mit einem 1:1 geht es in die Pause. Das Resultat geht insgesamt in Ordnung. Die Kickers haben so nach einer halben Stunde das Kommando übernommen und dominieren die Partie. Aber Erfurt bleibt latent gefährlich.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
Göbel bringt den Ball nach Innen - aber keine Gefahr für Erfurt, das klären kann.
43.
Freistoß für die Kickers - ca 30 Meter Torentfernung...
40.
Guter Pass dieses mal von Erfurt in den Strafraum der Kickers: Huth ist frei, aber Drewes einen Schritt schneller. Mit der linken Hand kann er den Ball Huth noch vom Fuß fischen. Wieder eine starke Vorstellung des Würzburger Keepers bisher (nicht nur in dieser Szene)!
39.
Baumann mit einem klasse Kopfball aus zehn Metern - aber Klewin fliegt, reißt die Faust hoch und lenkt den Ball über die Latte! Tolle Aktion von beiden Akteuren.
39.
Ecke Kickers... die vierte.
38.
GÖBEL 5 - in Buchstaben FÜNF - METER FREI VOR DEM TOR - und schießt DRÜBER!
33.
Mast schickt Baumann, der im Starfraum ins Dribbling geht - und dieses als zweiter Sieger verlässt. Aber: Baumann ist eigentlich so gut wie an allen gefährlichen Szenen der Kickers beteiligt, ist bisher sehr auffällig.
32.
Gute halbe Stunde gespielt - das 1:1 geht in Ordung. Erfurt hat nichts zu verschenken, will sich ordentlich aus der Liga verabschieden. Aber auch die Kickers haben keinen Bock auf Sommerfußball, sondern wollen nochmal was zeigen. Gute Einstellung von beiden Teams also, für die es ja tabellarisch um eigentlich nichts mehr geht, auch wenn die Kickers noch auf Rang fünf klettern könnten...
31.
Gelbe Karte für Nikolaou, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
27.
Göbel mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld. Die wird länger und länger - und findet in der Mitte Baumann, doch dessen Kopfball fliegt links am Tor vorbei.
26.
Für Ademi ist es der zwölfte Saisontreffer!
23.
TOOOOOOOOOR für die Kickers. SUPER HERAUSGESPIELT: Schuppan fängt in der eigenen Hälfte einen Pass der Gastgeber ab, zieht sofort das Tempo an und spielt einen tollen langen Ball über 40 Meter aus Baumann, der sich wuchtig gegen Laurito durchsetzt, den Ball dann fast von der Grundlinie scharf nach Innen passt, wo Ademi da ist und den Ball aus drei, vier Metern nur noch über die Linie zu drücken braucht. WIRKLICH KLASSE GESPIELT und EISKALT ABGESCHLOSSEN!
23.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Ademi! Neuer Spielstand: 1:1.
22.
Also Erfurt macht das nicht schlecht bisher. Das Ligaschlusslicht steht defensiv gut, wartet geduldig und versucht dann viel über lange Bälle...
18.
Nach einem langen Ball der Gastgeber muss Drewes raus aus seinem Kasten und weit vor dem eigenen To per Kopf klären! Das macht er auch, der Ball komt aber zu Brückner, der jedoch bei seinem Schussversuch von Nikolaou entscheidend gestört werden kann, so dass der Schuss nicht auf sondern neben das leere Tor geht...
17.
Baumann hat schon mal die Ausgleichschance - zimmert den Ball aber aus halblinker Position im Strafraum ans Außennetz.
14.
Aber auch die Kickers-Fans sind zu hören. Wir schätzen mal, dass rund 400 aus Würzburg mitgekommen sind. Es ist damit wohl eine der höchsten Kickersauswärtsfanzahl in dieser Saison. Chapeau! Aber die wollen natürich zum Saisonfinale am liebsten eine Dreier...
14.
Die Stimmung in der Arena ist top, das muss man jetzt schon sagen. Die Erfurter Fans feiern ihren letzten Drittligaauftritt jedenfalls ordentlich. Auch wenn der eine oder sicher auch eine Träne im Auge hat, denn ein teil des Thüringer Fußballherzens schlägt sicher hier in der Landeshauptstadt.
10.
Bytyqi mit einem guten Pass auf Ademi, der sofort in den Strafraum geht - im letzten Moment aber ist ein Erfurter Abwehrbein dazwischen und klärt zur Ecke, die aber nichts einbringt.
9.
Aprospos gelb: Kai Wagner fehlt heute bei den Kickers ja wegen einer Gelbsperre. Und wer Flo Kohls vermisst, der zuletzt ja sein Startelfdebüt feierte: Der musste kurzfristig angeschlagen passen.
8.
Nächste Szene mit Hansen in der Hauptrolle, der kurz vor der Mittellinie noch in der Erfurter Hälfte einen Rot-Weißen (Morton Rüdiger ist es) auflaufen lässt - zu Recht sieht der Würzburger die gelbe Karte.
7.
Gelbe Karte für Hansen, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
5.
UPS, da ist es passiert. Erfurt geht bei einem Pass von Nikoloau so auf Höhe der Mittellinie dazwischen, der Ball prallt in die Kickers-Hälfte, wo Huth sich im Laufduell am Ende gegen Hansen durchsetzen kann und aus rund 15 Mtern rechts ins Tor schießt. Drewes hatte da keine Abwehrchance. ERFURT FÜHRT mit 1:0!
5.
Tor für Rot-Weiß Erfurt Rot-Weiß Erfurt durch Huth! Neuer Spielstand: 1:0.
3.
Erfurt kann zunächst klären, doch der Ball landet dann bei Skarlatidis. Dessen Schuss aus 22 Metern saust aber links am Tor vorbei.
2.
Erste Ecke für die Kickers.
1.
Und damit also rein in die letzten 90 Minuten in dieser Drittligasaison, die unter der Leistung von Benjamin Bläser stehen.
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Kickers werden übrigens heute von Jannis Nikolaou angeführt, der statt Neumann die Kapitänsbinde trägt - sicher auch eine Anerkennung seiner Saisonleistung und sicher ein besonderes Gefühl für den defensiven Mittelfeldmann, der ja von Erfurt nach Würzburg kam!
So: Ein letztes Mal für die Saison kommen die Teams vor dem Spielbeginn auf das Feld... gleich starten die letzten 90 Saisonminuten.
Im Hinspiel siegten die Kickers mit 4:1 - es ist nach wie vor der höchste FWK-Saisonsieg... Und heute?
Aus Würzburg sind alleine vier Fan-Busse nach Erfurt gekommen - im Gästeblock sei die Bratwurst bereits jetzt schon aus, wird mir gerade per sms gemeldet - na, Mahlzeit!
Die äußeren Bedingungen in der thüringischen Landeshauptstadt sind hervorragend: Knapp 22 Grad, ein paar Schleierwolken am Himmel, der Rasen sieht von hier oben aus gut aus. Das neue Stadion ist übrigens sehr schmuck geworden, wie ich finde. Als wir vor zwei jahren mit den Kickers hier waren, war alles noch eine große Baustelle. Jetzt hat man in Erfurt ein fertiges Stadion, aber sortlich eine Baustelle. Denn Rot Weiß steht ja bereits seit Moaten als Absteiger fest, spielt heute (zumindest mal für eine Saison) also ein letztes Mal im Steigerwald-Stadion in Liga drei.
FWK-Trainer Michael Schiele hat also im Vergleich zum letzten Spiel noch einmal umgebaut. Bis auf Sebastian Neumann (der auf der Bank sitzt) sind alle die Spieler, die die Rothosen zum Saisonende verlassen, nicht im Kader. Dafür sitzt erstmal der 17-jährige Maximilian Breunig auf der Reservbank, genauso wie Unor Ünlücifci, der ja schon in Lotte ein paar Minuten Drittligaluft schnuppern durfte. Wie schon bei den Sportfreunden ist Hendrick Hansen heute für Sebastian Neumann den Abwehrchef geben.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Syhre, Hansen, Schuppan - Nikolaou - Göbel, Skarlatidis, Mast, Bytyqi - Baumann, Ademi
Rot Weiß Erfurt: Klewin, Chantzopoulos, Laurito, Brückner, Lauberbach, Kwame, Odak, Biankadi, Rüdiger, Sarr, Huth.
Als Erstes gibt es wie immer die Aufstellung beider Teams...
Also dann: Ein letztes Mal für diese Saison herzlich willkommen liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans - heute aus dem schönen Erfurt!
Zum Saisonfinale müssen die Kickers noch einmal reisen - und zwar zum Ligaschlusslicht Rot-Weiß Erfurt, das bereits seit Wochen als Absteiger feststeht. Für beide Teams geht es also vor allem darum, sich mit einer ordentlicher Leistung in die Sommerpause zu verabschieden. Die Kickers können zudem ihre Auswärtsbilanz aufhübschen und den zehnten Dreier auf fremden Platz einfahren - es wäre zudem der fünfte Auswärtssieg in Folge...