Fußball, Dritte Liga 2018/19, 2. Spieltag

Würzburger Kickers
KFC Ürdingen
FC Würzburger Kickers
KFC Uerdingen
Spielende
48. Ibrahimaj (0:1)
76. Kefkir (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Spielbericht, Interviews, Stimmen und Stimmungen gibt es in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr auch bald die Noten der Roten und die PK im Video. Für heute klap ich den Laptopdeckel zu und sag aus der tropisch-heißen Flyeralarm-Arna Servus. Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Uerdingen war das giftigere Team und cleverer. Vor allem aber haben die Gäste ihre beiden Chancen nach der Pause konsequent genutzt. Die Kickers waren zwar bemüht aber letztlich zu harmlos und hinten gab es zwei Szenen, in denen die Defensive eben nicht gut aussah.
Auch nach der zweiten Saisonpartei stehen die Kickers ohne Punkt da. Nach dem 1:2 in Osnabrück geht auch die Heimpremiere in die Hose. Die Kickers verlieren am Dalle gegenAufsteiger Uerdingen mit 0:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+2
Ünlücifci nochmal aus der Distanz - knapp. Keine schlechte Aktion von Onur!
90.+1
Fast noch das 0:3. Ein Schuss von Holldack zischt knapp über die Latte des Kickers-Tores.
90.+1
Drei Minuten Nachspielzeit.
89.
Die letzte Heimniederlage der Kickers gab es im letzten Jahr im Oktober: 0:5 gegen Wehen...
88.
Bachmann aus der Distanz - weit daneben.
88.
Vollath pflückt die Kugel sicher runter.
88.
Ecke Kickers...
87.
Jetzt ist der FWK-Kapitän wieder auf dem Platz.
86.
Schuppan bekommt an der Seitenlinie den Oberschenken bandagiert - die Kickers zurzeit nur zu zehnt.
85.
DREWES nochmal klasse gegen den völlig freien Holldack, der aus 15 Metern scheitert am Keeper der Kickers. Zuvor aber wieder auf der rechten Seite schwach verteidigt von den Gastgebern.
83.
Göbel noch einmal aus 20 Metern - kein Problem für Vollath.
82.
Gelbe Karte für Dörfler, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
81.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Bachmann.
81.
Gelbe Karte für Skarlatidis, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
80.
Schorch klärt zur Ecke.
80.
Freistoß für die Kickers von der linken Seite...
79.
Gelbe Karte für Großkreutz, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
77.
Nachdem die Kickers zwölf Spiele am Dalle ungeschlagen waren, scheint die Serie nun im 13. Spiel zu reißen...
76.
Das dürfte es dann wohl gewesen sein. Langer Seitenwechsel, Göbel guckt nur zu - und der eingewechselte Kefkir erwischt die Kugel direkt und wunderschön - und sorgt so für das 2:0 für die Gäste.
76.
Tor für KFC Uerdingen KFC Uerdingen durch Kefkir! Neuer Spielstand: 0:2.
76.
Saisonpremiere für Onur Ünlücifci - Ademi hat dagegen Feierbanend, nach einer sagen wir mal überschaubaren Leistung.
75.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ademi kommt Ünlücifci.
75.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Beister kommt Holldack.
74.
An Freund und Feind vorbei segelt der Ball ins Seitenaus.
74.
Ecke Kickers...
70.
Noc rund 20 Minuten mit Nachspielzeit - schaffen die Kickers noch den Ausgleich? Man darf ja auch nicht vergessen, dass in der Uerdinger Elf nicht nur viel Qualität, sondern auch viel Erfahrung steckt...
69.
Und wieder versucht es Skarlatidis aus der Distanz - knapp vorbei. Aber Skarlatidis versucht es immerhin...
68.
Und gleich die nächste Ecke hinterher.
66.
Nächste Ecke für die Kickers, rausgeholt von Kaufmann, der in den letzten Minuten immer auffälliger wird.
66.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Aigner kommt Dörfler.
65.
Skarlatidis zieht mal aus der Distanz ab - immerhin Ecke.
63.
Ein Schuss vom Kaufmann aus dem linken Strafraumeck fliegt genau auf Vollath, der einfach nur zupacken muss. Die Herausforderungen für den Keeper der Gäste sind so, dass er bei den heißen Temperaturen nicht wirklich zusätzlich ins Schitzen kommt.
63.
4835 Zuschauer sind an diesem tropisch-heißen Sommernachmittag in der Arena.
62.
Kefkir haut die Kugel mal direkt ins Aus!
59.
Freistoß für die Gäste von der rechten Seite etwa 14 Meter von der Grundlinie entfernt.
58.
Es wird also offensiver bei den Gastgebern. Wagner geht - für ihn kommt der deutlich offensivere Simon Skarlatidis.
58.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Wagner kommt Skarlatidis.
56.
Die Kickers werden gleich wechseln...
56.
Der Torschütze geht vom Platz, scheint etwas angeschlagen zu sein. Immerhin: Er hat das bisher entscheidende Tor erzielt. Das bisher entscheidende...
55.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Ibrahimaj kommt Kefkir.
54.
Schiele feuert sein Team von der Seitenlinie aus gestenreich an - Jungs mehr nach vorne, setzt nach, attackiert! soll das wohl heißen
53.
Nein, Schuppan köpft drüber. Aber zuvor war schon ein Offensivfoul gepfiffen worden.
52.
Freistoß für die Kickers von der linken Seite auf Strafraumhöhe - klappt es vielleicht nach einem Standard?
51.
Ein Schuss von Mast wird geblockt.
50.
Das ist natürlich an diesem heißen Samstag die kalte Dusche, auf die die Rothosen liebend gerne verzichtet hätten. Mal sehen, wie die Schiele-Elf jetzt reagiert!
48.
AUTSCH! Erster richtig gut gespielter Pass in die Tiefe von Uerdingen, genauer von Beister. Die Abseitsfalle (wenn es denn ene sein sollte) der Kickers funkioniert nicht und so kann Ali Ibrahimaj frei auf Drewes zulaufen. Mit einem satten Scuss ins rechte untere Eck lässt er dem Keeper der Würzburger keine Chance - Uerdingen führt durch seinen ersten Torschuss.
48.
Tor für KFC Uerdingen KFC Uerdingen durch Ibrahimaj! Neuer Spielstand: 0:1.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück, gleich geht es weiter mit der zweiten Hälfte bei der Saisonpremiere am Dallenberg. Hoffentlich mit Toren!
Bei beiden Teams machen sich die Reservisten warm - es deutet aber wenig auf einen Wechsel schon zum Wiederanpfiff hin.
Ohne Tor, geschweigedenn dem Plural davon, geht es in die Halbzeitpause. Die Partie war durchaus intesiv geführt bisher, geprägt von Kampf und alledings auch überschaubarem Tempo. Weshalb es kaum Torchancen gab und sich vieles in Zweikäpfen zwischen den beiden Strafräumen abgespielt hat. Für beide Teams besteht Luft nach oben, insofern kann man auf die zweiten 45 Minuten durchaus hoffen.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.
Drei Minuten Nachspielzeit.
43.
GÖBEL mit einer großen Chance aus 13 Metern, freistehend. Aber der Schuss war viiiiiiel zu schwach. Vollath hat ihn sicher. DA WAR MEHR DRIN! Mann, Mann, Mann! Solche Chancen musst du nutzen!
43.
ABER er war im ABSEITS! Es bleibt beim 0:0.
40.
AIGNER schießt den Ball ins Kickers-TOR
40.
Beister - knapp rechts am Tor vorbei.
38.
Beister holt gegen Gnaase einen Freistoß ca 22 Meter vor dem FWK-Tor raus - das kann gefährlich werden!
38.
Aber es kann für beide weitergehen.
37.
Jetzt liegen Schorch und Baumann nach einem Zweikampf an der Mittelinie am Boden.
36.
Aigner köpft die Kugel raus aus der Gefahrenzone.
36.
Göbel und Mast rochieren von rechts nach links...
35.
Und gleich die nächste Ecke hinterher.
33.
Ecke Kickers, weil Schorch patzt und Kaufmann schnell reagiert und dazwischenspritzt.
33.
Aber auch das war klar KEIN ELFER!
32.
Baumm ist frei durch, hat nur noch Schorch im Starfraum gegen sich. Und fällt.
32.
Biester fällt im Duell mit Göbel im Strafraum. Aber zu offensichtlich, was er hier haben wollte. Und nicht kriegt. Natürlich kein Elfer!.
31.
Die verpufft aber.
29.
Ecke Uerdingen.
29.
vorbei! Den darf man aber schon mal auf das Tor birngen...
28.
Baumann fällt der Ball im linken Strafraumeck auf den Fuß - er zieht ab...
28.
Scheint weiter zu gehen bei Kaufmann. Freistoß für die Kickers von der rechten Seite
27.
NUR GELB - da hat der Uerdinge aber echt Glück! Das war rot - dieser Meinung sind im Stadion die allermeisten Fans. Hoffentlich kann Kaufmann weitermachen.
27.
Gelbe Karte für Dorda, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
26.
ÜBEL!!! Dorda rasiert Kaufmann mit voeller Wuht unten am Fuß!
26.
... und weiter geht's.
24.
Trinkpause - für die Fans gibt es übrigens heute im Stadion Wasser zum Selbstkostenpreis und im Gästeblock auf dem Hahn...
22.
Göbel sucht Syhre mit dem langen Ball, aber der Anwehrchef kommt nicht richtig an den etwas zu lang getimeten Pass.
22.
Erb legt Kaufmann mit gestrecktem Bein - zurecht "gelb und ein Freistoß für die Kickers in der Mitte der Hälfte der Gäste in zentraler Position.
22.
Gelbe Karte für Erb, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
20.
Ibrahimaj von links mit dem Freistoß, gut gezirkelt. Aber knapp über das rechte Dreieck des Kickers-Tores.
20.
Gnaase muss in den Zweikampf, weil Ademi vorher mit dem Ball am Fuß ausrutscht...
20.
Gelbe Karte für Gnasse, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
17.
Ecke KFC.
16.
Ein Schuss von Schuppan, der aufgerückt war, wird geblockt.
15.
Klasse Flanke von der linken Seite von Wagner - Schorch kann gerade noch zur Ecke klären.
14.
Zweite Ecke KFC.
13.
Öztürk mit der ersten Uerdinger Torannäherung aus 22 Metern - deutlich vorbei.
13.
Mast klärt per Kopf.
12.
Erste Ecke der Partie - Uerdingen bekommt sie zugesprochen.
10.
Kaufmann, Ademi, Mast. Erste Kombination, erster Torabschluss. Aber der Schuss von Mast hat nicht genügend Power und ist so kein Problem für KFC-Keeper Vollath, der die Kugel sicher fängt.
10.
Öztürk bremst Göbel an der Mittellinie "taktisch" mit einem Zupfer - und sieht zurecht "gelb".
10.
Gelbe Karte für Öztürk, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
9.
Beide Mannschaften tasten sich in den ersten Minuten ab, das Spiel läuft entsprechend viel im Mittelfeld und mit vielen Zweikämpfen. Mal sehen, wer in den kommenden Minuten besser in die Partie rein findet.
5.
Mast bringt den Ball lang - aber Mast kommt mit dem Kopf nicht dran...
4.
Freistoß für die Kickers von der linken Seite...
3.
Baumann mit einer ersten guten Aktion aif der rechten Seite, setzt sich gegen Schorch zunächst durch. Dann aber kann der Uerdingen noch einmal dazwischen gehen und klären.
2.
... aber der Würzburger Offensivakteur steht schon wieder...
1.
Kaufmann bleibt nach einem Luftduell mit Ibrahimaj liegen...
Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
Die Mannschaften kommen auf den Platz - gleich starten die ersten 90 Minuten der neuen Saison am Dallenberg.
Die Kickers sind mittlerweile saisonübergreifend neun Monate oder auch zwölf Spiele in Folge am Dallenberg ungeschlagen. Hoffentlich wird die "13" zur Glückszahl und beschert die ersten Punkte der neuen Saison. Ein Duell um Punkte gab es zwischen beiden Klubs übrigens noch nie.
Für Großkreutz ist es ja eine Art Rückkehr an den Dalle, eine mit schlechten Erinnerungen übigens. Mit dem VfB Stuttgart verlor er am 18. Dezember 2016 hier in Liga zwei gegen die Kickers mit 0:3. Mal sehen, ob er heute wieder als Verlierer vom Platz geht - oder ob er einen oder gar drei Punkte entführen kann.
Bei den Gästen aus Uerdingen stehen unter anderem Ex-Bundesligaspieler Maximilian Beister und Stefan Aigner sowie der Ex-Weltmeister Kevin Großkreutz in der Startelf. Etwas überraschend sitzt dagegen etwa Dennis Daube zunächst nur auf der Bank.
Kickers-Trainer Michael Schiele hat also im Vergleich zur Niederage zum Saisonauftakt in Osnabrück sein Team auf einer Position verändert und in der Abwehrdreierkette Janik Bachmann durch Ibrahim Hajtic ersetzt, der heute sein Ligadebüt für die Kickers gibt.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Hajtic, Syhre, Schuppan - Göbel, Kaufmann, Gnaase, Mast, Wagner - Ademi, Baumann.
KFC Uerdingen 05: Vollath, Schorch, Krempicki, Großkreutz, Dorda, Beister, Aigner, Ibrahimaj, Erb, Öztürk, Konrad.
Und damit en herzliches und echt heißes Willkommen an alle Fußballfans und Kickersfreunde aus der Flyeralarm-Arena, die heute zu einem wahren Glutofen werden dürfte. 35 Grad sind es aktuell - wohl gemerkt im Schatten! Nicht nur deshlab hat ja Kickers-Spieler Kai Wagner schon im Vorfeld enen heißen Tanz angekündigt. Bevor wir Euch mit den aktuellen Infos versorgen, gibt es zunächst - wie ihr es gewohnt seid - die Aufstellung beider Teams.
Heimspielpremiere für die Würzburger Kickers in der neuen Saison. Im Duell zweier bisher punktlosen Klubs empfangen die Rothosen Aufsteiger KFC Uerdingen. Der unterlag zum Saisonstart zu Hause der SpVgg Unteraching etwas überraschend mit 1:3, während die Kickers bei ihrer Saisonpremiere durch ein Last-Minute-Gegentor in der Nachspielzeit in Osnabrück noch 1:2 verloren. Beide Teams also wollen unbedingt die ersten Zähler der neuen Spielzeit einfahren.