Fußball, Totopokal 2018/19, 1. Runde

1. FC 06 Bad Kissingen
Würzburger Kickers
1. FC 06 Bad Kissingen
FC Würzburger Kickers
Spielende
5. Laus (1:0)
16. Hägele (1:1)
21. Breitkreuz (1:2)
30. Bytyqi (1:3)
51. Bytyqi (1:4)
63. Kohls (1:5)
75. Bytyqi (1:6)
77. Hägele (1:7)
78. Bytyqi (1:8)
90. Mast (1:9)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Morgen schon gibt es die Auslosung der zweiten Runde. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 33% kann es dann zum Stadtderby kommen. Der Würzburger FV könnte dann schon in der kommenden Woche der nächste Gegner der Kickers sein. Ob es so kommt, wissen wir morgen. Für heute wissen wir, dass die Kickers für die zweite Runde - egal wer da der Gegner sein wird - gerüstet sind. Ergo: Ich klapp den Laptopdeckel für heute zu. Hier gibt's den weiter mit Blasmusik, aber meine Lieblingsmusik spielt halt immer wider auf'm Platz. Schönen Abend Euch noch, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Mit dem Abpfiff hat hier am Spielfeldrand eine Blaskapelle zu spielen begonnen - irgendwie ist es vor den geschätzten rund 800, 900 Zuschauern ja auch so ein kleines bisschen so gewesen, als sei der Zirkus in der Stadt. Die Kickers jedenfalls haben für gute Unterhaltung gesorgt. Wer auf eine Pokalüberraschung gehofft hatte, wurde enttäuscht. Respekt an die sich tapfer wehrenden Bezirksliga-Kickers aus Bad Kissingen. Aber die Kickers haben den von ihrem Trainer Michael Schiele im Vorfeld geforderten, souveränen, deutlichen Sieg eingefahren.
Die Rothosen haben es mit dem nötigen Ernst aber auch mit der gebotenen Lockerheit eines Drittligisten gespielt, der sich auch durch die Führung der Gastgeber nach fünf Minuten nicht aus der Ruhe hat bringen lassen. Aber: Michael Schiele wird sicher auch das eine oder anderen gesehen haben, dass es zu verbessern gibt... Die heutige Freude der Fans soll es aber nicht trüben.
Die Kickers erledigen ihre Pokalauftakt-Aufgabe letztlich souverän und sind am Ende sogar noch gnädig. 9:1 heißt es nach 90 unterhaltsamen Minuten im Dr. Hans-Weiß Sportpark zu Bad Kissingen. Ein zweistelliges Ergebnis, ein hohes sogar, war allemal drin. Aber wollen wir jetzt wirklich was zu bekritteln suchen? Nein! Pflicht erfüllt. Fertig!
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+1
Superpass über 40 Meter von Hansen genau in den Lauf von Mast - und der schließt eiskalt ab!
90.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Mast! Neuer Spielstand: 1:9.
90.
Gelbe Karte für Puscas, 1. FC 06 Bad Kissingen 1. FC 06 Bad Kissingen!
85.
Fünf Minuten noch für zwei Tore... Könnte klappen...
85.
Die Ecke bringt nichts ein.
84.
Der hätte genau in den Winkel gepasst. Aber Rottenberger pariert Kohls' Schuss großartig!
84.
Freistoß FWK, halblinke Positon, ca 20 Meter Torentfernung...
84.
Gelbe Karte für Hüfner, 1. FC 06 Bad Kissingen 1. FC 06 Bad Kissingen!
81.
Mast - AUF das Tornetz! Also Tickern ist heute echt Akkordarbeit! Puh, zum Glück sind es keine 35 Grad... Ich schwitz ja so schon fast...
81.
Kohls die zweite, sein Distanzschuss wird gerade noch zur Ecke abgelenkt.
79.
Mast lässt die erste Chance aus, verzieht aus halbrechter Position...
79.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Hägele kommt Hansern.
78.
Bytyqi macht seinen vierten Treffer - und wir stellen uns die nun endgültig berechtigte Frage: Machen es die Kickers heute zweistellig?
78.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bytyqi! Neuer Spielstand: 1:8.
77.
Und wenn es dafür noch eines Beweises bedurft hätte: Hägele trifft per Kopf und erzielt seinen zweiten Treffer heute. Man sieht schon, dass der ehemalige Großaspacher für die Kickers eine echte Verstärkung sein wird, auch wenn heute nicht der große Test ist.
77.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Hägele! Neuer Spielstand: 1:7.
76.
Also Bad Kissingen wehrt sich tapfer, ist aber letztlich ohne jede Chance...
75.
NUMMER DREI für Enis Bytyqi, der wieder im Strafraum richtig steht und aus kurzer Distanz trifft. Vorarbeit dieses Mal: Breitkreuz.
75.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bytyqi! Neuer Spielstand: 1:6.
72.
Langhans mit einer supergetimeten Flanke an den Fünfer. Da steigt Ünlücifci hoch. Und köpft Zentimeter drüber.
69.
Breitkreuz, der sich mal ins Mittelfeld hat zurückfallen lassen, spielt einen Superpass auf Bytyqi in den Strafraum. Aber dem zweifachen Torschützen rutscht der Ball über den Spann...
69.
Puscas haut den fälligen Freistoß aus 23 Metern fast bis nach Oberthulba.
68.
Platzverweis für Ibrahim Hajtic. Nach einem langen Ball der Gastgeber soll er Andrei Puscas im Zweikampf gefoult haben. Und da er letzter Mann war, gibt es dann eben nur einen Entscheidung: ROT für den WÜRZBURGER!
68.
Rote Karte für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers! Für Hajtic ist das Spiel vorzeitig beendet!
67.
Auch die Gäste greifen nochmal an, kommen in Tornähe. Aber letztlich ist der Schuss von Puscas - was ein Name! - ungefährlich, weil er weit am Bätge-Kasten vorbeisegelt.
65.
Fast hätte sich Langhans in die Torschützenliste eingetragen. Aber der Youngster verzieht eine Direktabnahme aus 15 Metern - trotzdem: War richtig, es zu probieren!
64.
Wagner zieht mal nach Innen und versucht es aus 18 Metern mit seinem schwächeren rechten Fuß - knapp vorbei.
63.
Sag ich doch! Da ist das 5:1! Wunderbar vorbereitet von Ünlücifci und sauber verwandelt von Flo Kohls.
63.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Kohls! Neuer Spielstand: 1:5.
62.
Nach einer Flanke von Ruja muss sich Bätge im Kickers-Tor tatsäclich mal lang machen und zupacken.
62.
Statt "Warten auf Godot" gibt die Schiele-Elf heute das Stück "Warten auf das nächste Tor". Und im Gegensatz zum Bühnenstück von Beckett darf im Stadion auf richtig viel Aktion gehofft werden.
58.
Ein Schuss von Kohls saust knapp am linken Pfosten des Bad Kissinger Tores vorbei. Also mittlerweile sind es wirklich die berühmten Chancen im Minutentakt...
56.
Bytyqi aus DREI METERN - DRÜBER! Syhre hatte sich offensiv eingeschaltet und gut von der Grundlinie zurückgelegt,
55.
Ünlücifci zieht aus 13 Metern auf das kurze Eck ab. Spitzer Winkel, so dass Rottenberger noch die Fäuste hochreißen und den Ball abwehren kann.
54.
Kohls sieht nach der Ecke Breitkreuz, der im Sechzehner gleich abzieht - aber der Ball fliegt rechts oben über den Torwinkel.
53.
Kohls holt die nächste Kickers-Ecke raus.
53.
Schön kommt der Ball von Mast. Hägele steigt in der Mitte wunderbar hoch, trifft den Ball aber nicht richtig. Immerhin springt noch eine Ecke heraus, aus der aber können die Gäste ken kapital schlagen.
52.
Freistoß für die Rothosen von der linken Strafraumkante...
52.
1. FC 06 Bad Kissingen 1. FC 06 Bad Kissingen wechselt. Für Bäßler kommt Hüfner.
51.
Na also: Geht doch! Wagner spielt den Ball scharf von links an den Fünfer, da ist Bytyqi und trifft. Zweiter Treffer heute für Bytyqi.
51.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bytyqi! Neuer Spielstand: 1:4.
48.
Mast mit seiner ersten guten Szene, geht links bis af die Grundlinie durch und passt dann zurück auf Bytyqi. Dessen Schuss aber pariert Rottenberger.
48.
1. FC 06 Bad Kissingen 1. FC 06 Bad Kissingen wechselt. Für Laus kommt Schaupp.
47.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Skarlatidis kommt Wagner.
46.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Göbel kommt Mast.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Bei den Kickers werden wohl Wagner und Mast zu Beginn der zweiten Hälfte kommen...
Ein bisschen Spaßkick beim ernsten Pokalspiel also unter blauen Himmel bei lauschigen 21 Grad - die Fans können sich auf die zweiten 45 Minuten freuen.
Aber: Hier riecht es wirklich nicht nach einer Überraschung. Wenn die Kickers ihre Chancen in Hälfte zwei - und sie werden wieder reichlich davon bekommen - nur etwas konsequenter nutzen, dann reden wir am Ende von einem Kantersieg.
Die Kickers gehen natürlich mit einer Führung in die Kabine. Sie spielen es locker, was die Chancenverwertung angeht zu locker. Es hätte, nimmt man nur die wirklich dicken Chancen, ohne Weiteres 6:1, 7:1 oder noch höher stehen können. So aber sind die sich tapfer wehrenden Bad Kissinger noch nicht ganz raus aus dem Geschäft, denn es steht eben "nur" 3:1.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
Bytyqi - nächster Hochkaräter aus acht Metern. Vorbei!
45.
Schöner, gezwirbelter Schuss von Kohls aus 23 Metern - Rottenberger fliegt. Und siegt. Ecke Kickers.
42.
Hajtic versucht es aus 30 Metern - aber er bringt keinen Druck hinter den Ball... Rottenberger nimmt die Kugel sicher auf.
41.
Aber Bad Kissingen kann klären.
37.
Es gibt mal wieder eine Ecke für die Kickers...
36.
Hajtic klärt per Kopf, der Nachschuss von Ruja wird geblockt.
35.
Und nochmal zur Abwechslung ein Freistoß für die Gastgeber von der rechten Seite...
34.
Breitkreuz aus sechs Metern - vorbei. Also jetzt reden wir dann doch langsam mal über die Chancenverwertung der Kickers, die das Spiel nach Belieben dominieren, aber einfach zu wenig aus teils klarsten Chancen machen.
32.
Göbel tankt sich den Strafraum durch, schießt aber genau auf den Torwart.
31.
Freistoß jetzt mal für die Gastgeber - Laus (kickte mal in Großbardorf) versucht es aus 25 Metern direkt. Aber er schießt den Ball weit über das Tor.
30.
KURIOS fällt das 3:1 - Ünlücifci lupft den Ball über den Keeper, das Spielgerät fliegt Richtung Torlinie. Da rauscht der Kissinger Christian Heilmann heran. Beim Versuch den Ball zu klären, schießt er aber den heranspringenden Enis Bytyqi aus kurzer Distanz an - und der Ball fliegt irgendwie ins Tor. ALSO Tore UND Unterhaltung jetzt.
30.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bytyqi! Neuer Spielstand: 1:3.
27.
Der Abpraller kommt zu Skarlatidis, der zieht as 20 Metern ab - aber drüber.
26.
Vierte Ecke für die Kickers...
25.
Bytyqi setzt sich im Strafraum gegn drei Gegenspieler durch. Seinen Flachschuss aber pariert Rottenberger, der schnell runtergetaucht ist.
22.
Kohls, Langhans, Ünlücifci - und der hat Pech, trifft den Pfosten!
21.
UND DA IST ALSO DIE KICKERS-FÜHRUNG. Klasse herausgespielt mit zwei Doppelpässen - am Ende bedient Ünlücifci uneigennützig Breitkreuz, der aus wenigen Metern frei vor dem Tor den Ball in selbiges einschiebt. Raunen im Publikum, Freude bei den Kickers-Spielern. Und die Verhältnisse schnell zurechtgerückt..
21.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Breitkreuz! Neuer Spielstand: 1:2.
19.
Breitkreuz zieht ab - aber der Ball springt vom Innenpfosten vom Tor weg. Knapp, das 2:1 für die Kickers liegt aber in der Luft.
17.
Breitskreuz kommt nach einer Göbel-Flanke zum Kopfball - aber das Spielgerät fliegt über den Querbalken des FCBK-Tores.
16.
Nach der Ecke von Göbel steigt Hägele in der Mitte hoch und trifft per Kopf zum Ausgleich. TORPREMIERE für Hägele, der heute auch die Kapitänsbinde trägt.
16.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Hägele! Neuer Spielstand: 1:1.
12.
Skarlatidis tankt sich im Starfraum toll durch, schießt aus wenigen Metern von halbrechts. Rottenberger bringt noch die Hände dran, der Ball springt zu Bytyqi - aber Bäßler schlägt den Ball auf der Linie noch weg.
11.
Aber die vielbeinige Abwehr der Gastgeber kann sowohl den Schuss von Bytyqi als auch den nachfolgenden von Breitkreuz blocken.
10.
Ein Schuss von Ünlücifci wird zur Ecke abgelenkt...
8.
Die Kickers machen natürlich weiter das Spiel, versuchen geduldig, den freien Mann zu finden. Gelingt bisher noch nicht so oft, dass es zu Zählbarem auf dem Spielberichtsbogen (eine Anzeigetafel gibt es hier nicht) reicht... Bad Kissingen steht hinten drin und lauert auf Konter. Das Spiel läuft also wenig überraschend - bis auf den aktuellen Spielstand.
8.
Breitkreuz setzt sich im Strafraum gut gegen zwei Gegenspieler durch und zieht sofort aus der Drehung ab. Aber Rottenberger im Tor der Gastgeber bekommt noch den Fuß an den Ball, kann abwehren.
5.
So: Das Spiel ist mal mit einem Paukenschlag eröffnet: Der krasse Außenseiter führt, weil Christian Laus vom Punkt aus gegen Bätge die Nerven behält. Der Würzburger Keeper ist zwar noch mit den Fingerspitzen am Ball dran, kann ihn aber letztlich halten. Bad Kissingen führt!!! Mal sehen wie lange...
5.
Tor für 1. FC 06 Bad Kissingen 1. FC 06 Bad Kissingen durch Laus! Neuer Spielstand: 1:0.
4.
Syhre reißt Zhyvka um - es gibt Strafstoß!
3.
ELFMETER - FÜR KISSINGEN
1.
Die Kickers übernehmen natürlich gleich mal das Kommando - Skarlatidis flankt - Ünlücifci köpft drüber. Erste Anmeldung der Kickers-Offensive im Spiel. Lang hat's nicht gedauert...
Das Spiel läuft
Der Spielball kam heute übrigens vom Himmel her geflogen - abgeworfen von einem Motorglyder.
Die Mannschafen betreten den Platz - gleich geht es los!
Die Partie ist recht gut besucht, so rund 800 Fans (oder gar mehr), schätzen wir mal, sind da. Darunter viele in Kickers-Trikots oder mit -Schals. Nette Atmosphäre also - auch für uns Berichterstatter. Wir sitzen mitten unter den Fans direkt am Rande der Tartanbahn (und jetzt endlich auch im Schatten, ggg).
Im Juli 2015 sind die Kickers übrigens das letzte Mal hier im Dr. Hans-Weiß-Sportpark auf dem Platz gestanden - damals in einem Test gegen den 1.FC Nürnberg. Resultat: 2:2.
Bad Kissingen: Rottenberger, Schmitt, Bäßler, Helmann, Greubel, Laus, Kheder, Heimerl, Ruja, Puscas, Zhyvka. Trainer ist der ehemalige Bayernligaspieler Mario Wirth.
Die Aufstellung der Gastgeber sind wir Euch ja noch schuldig - eben haben wir sie bekommen:
Das letzten Pflichtspiel, in dem sich beide Teams gegenüber standen, fand übrigens fast schon in grauer Vorzeit statt, nämlich in der Bezirksliga. Sieger damals durch zwei späte Tore: Bad Kissingen (2:1). Heute freilich sind die Rollen anders verteilt. Bad Kissingen spielt immer noch in der Bezirksliga, die Kickers bekanntermaßen in Liga drei. Alles Andere als ein deutlicher Sieg der Rothosen wäre also schon eine Überraschung.
Nur Skarlatidis und Göbel sind also auch heute wieder in der Startelf.
Würzburger Kicker: Bätge - Hajtic, Syhre, Hägele, - Langhans, Kohls - Göbel, Skarlatidis, Unlücifci - Breitkreuz, Bytyqi.
Zunächst aber haben wir für Euch erst einmal die Aufstellung der Kickers. Trainer Michael Schiele hat im Vergleich zum letzten Ligaspiel, in dem es am vergangenen Sonntag mit dem 3:1 über Cottbus den ersten Saisonsieg gab, sein Team auf neun Positionen verändert.
Und damit servus liebe Fußballfreunde und hallo Kickers-Fans aus der Kurstadt Bad Kissingen, genauer aus dem Dr. Hans-Weiss-Sportpark, wie die Anlage hier unterhalb der Burgruine heißt. Schmuck, schön und den Kickers aus der Vergangenheit durchaus bekannt.
In der Liga haben die Kickers mit dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende über Energie Cottbus zurück in die Erfolgsspur gefunden. Natürlich wollen die Rothosen auch im Totopokal weiter auf dieser bleiben. Beim FC Bad Kissingen ist ein Sieg fest eingeplant. Doch der Underdog will seinerseits die dicke Überraschunng schaffen. Pokal eben...