Fußball, Dritte Liga 2018/19, 9. Spieltag

Würzburger Kickers
SV Meppen
FC Würzburger Kickers
SV Meppen
Spielende
45. +3. Ademi (1:1)
90. +5. Gnaase (2:1)
6. Undav (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Den Spielbericht sowie Stimmen und Stimmungen aus der Flyeralarm-Arena gibt es in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr auch die Pressekonferenz in voller Länge sowie Spielerinterviews und die Noten der Roten. Für heut‘ Abend klapp’ ich den Laptopdeckel am Dalle zu und wünsche Euch noch eine schöne Restwoche (und bis Montag, wenn es den nächsten Ticker gibt – dann ab 19 Uhr vom Spiel der Kickers beim TSV 1860 München) wünscht Euch Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Die Kickers grüßen also – zumindest mal für eine Nacht – als Tabellenführer der dritten Liga. Fans: Tabelle ausschneiden und an die Wand kleben. Aber nicht vergessen: Es sind erst neun Spieltage vorbei. Trotzdem eine schöne Momentaufnahme, vor allem wenn man den Saisonstart bedenkt.
SOLCHE SPIELE WOLLEN DIE FANS DANN AM ENDE SEHEN. Happay End am Dalle!
Die Kickers liegen sich in den Armen und feiern einen glücklichen Sieg, der aber für einen enormen Schub sorgen kann, so wie er letztlich eingefahren wurde.
Einige Meppener wollen sich beim Schiri (sicher heute nicht der Besten Einer) ob der Nachspielzeit beschweren - aber für die sind die Gäste selbst zu einem Großteil verantwortlich nach zahlreichen Krämpfen und Zeitschindereien bei Abstößen oder Einwürfen.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
GNAASE trifft aus 16 Metern links oben in den Winkel! WAS FÜR EIN TOR! Was für ein Treffer - sowohl für die Kickers als auch im übertragenen Sinn und in der Boxersprache für die Meppener. DING DONG - DA IST DER DREIER!
90.+5
DAS IST DER WAHNSINN! DAS GIBT ES DOCH NICHT! GNAASE, ich möchte ja fast sagen: AUSGERECHNET GNAASE! Das 0:1 muss ermit auf seine Kappe nehmen. Aber dieses Tor, dieser Schuss, diese Zauberkugel in den Winkel, die macht ihn dann zum LOCAL HERO OF THE DAY!
90.+5
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Gnaase! Neuer Spielstand: 2:1.
90.+4
Meppen verdient sich diesen Punkt immer mehr.
90.+4
Und auf der Gegenseite rutscht Undav Zentimeter am Ball vorbei.
90.+3
Göbel vertendelt im Strafraum den Ball...
90.+1
Breitkreuz legt am Sechzehner mit der Brust ab für Bachmann - aber der verzieht.
90.+1
... und bleibt offensiv mit seinen Nadelstichen gefährlich.
90.
Meppen verteidigt aufopferungsvoll...
90.
WIE LANGE WIRD NACHGESPIELT WERDEN? Das ist eine spannende Frage.
89.
Konter Meppen - aber Küc ist mit nach hinten gesprintet und kann Undav vom Ball trennen. Stark!
89.
Aber erneut ist Domaschke da.
89.
Freistoß noch mal aus dem linken Halbfeld für die Kickers.
89.
Gelbe Karte für Wagner, SV Meppen SV Meppen!
88.
Gelbe Karte für Leugers, SV Meppen SV Meppen!
86.
BÄTGE rettet bei seinem Debüt den Kickers bisher den einen Punkt kann man nun also mit Fug und Recht sagen!
84.
BÄTGE!!!! Rettet bei einem Konter der Meppener. Undav ist nach einem Querpass völlig frei vor dem Tor, schießt aus sechs Metern. Aber Bätge schmeißt sich dem Meppener entgegen und klärt fantastisch zur Ecke. Den Ball halten nicht so viele Keeper in der Liga!
83.
Meppen wirkt irgendwie lagsam platt, scheint nur noch das 1:1 verteidigen zu wollen. Die Kickers rennen an. Haben sie DIE EINE IDEE, DEN EINEN MOMENT?
82.
Auf der anderen Seite kommt Undav zu einem Torschuss aus der Distanz - aber ungefährlich, weil weit drüber.
82.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Breitkreuz.
80.
KÜC! Aus 22 Metern - ganz knapp vorbei!
80.
Breitkreuz wird gleich noch bei den Kickers kommen...
78.
Baumann aus 16 Metern - bekommt zu viel Rücklage. Und der Ball fliegt weit über das Tor.
78.
Noch eine gute Viertelstunde zu spielen. Gibt es das zweite Remis der Saison für die Kickers? Oder holen sich die Schiele-Männer noch den Dreier?
78.
Domaschke klärt mit einer Faust.
77.
Und ratet: Ja: Ecke Kickers!
77.
SV Meppen SV Meppen wechselt. Für Kremer kommt Jesgarzewski.
76.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kaufmann kommt Küc.
75.
Die Ecke kommt lang, wird geklärt. Aber nur zu Göbel, der den Ball erneut rein bringt. Hägele steigt drei Meter vor dem Tor hoch - aber köpft den Ball zurück statt auf das Tor. Und dann kann Meppen klären.
74.
Und wieder springt nichts raus - außer der nächsten Ecke...
74.
Ecke für die Gastgeber. Das Festival der ruhenden Bälle geht also weiter.
73.
Küc wird gleich kommen bei den Kickers - es wäre seine Ligapremiere.
73.
Der Ball fliegt lang, setzt auf Höhe des zweiten Pfostens auf. Baumann verpasst.
73.
Freistoß für die Kickers - dieses Mal von der rechten Seite
72.
Gelbe Karte für Posipal, SV Meppen SV Meppen!
70.
Vielleicht gibt heute auch die Kondition, die Kraft den Ausschlag. Und da könnten die Kickers Vorteile haben. Meppen wirkt zusehens müder.
69.
Aber Domaschke pflückt die Kugel sicher runter.
69.
Und die sehen jetzt die nächste Kickers-Ecke.
68.
4512 Zuschauer sind beim ersten Flutlichtspiel der Saison dabei.
68.
... aber dann dauert es zu lange - und Meppen steht wieder kompakt in der Defensive.
68.
Schuppan klärt per Kopf. Konter Kickers...
67.
Meppen bleibt offensiv angemeldet - kontert und holt sich jetzt die nächste Ecke.
65.
Flanke auf Gnaase, der sechs Meter vor dem Tor völlig frei ist - also fast. Denn Leugers ist gerade noch rechtzeitig zur Stelle und klärt.
62.
Die Kickers werden immer stärker... leisten sich aber auch immer wieder individuelle Fehler.
61.
Und Tankulic, eben eingewechselt, sagt gleich mal "Grüß Gott" mit einem Kopfball, der aber vorbei am Tor fliegt.
61.
Nächste Ecke für Meppen...
60.
SV Meppen SV Meppen wechselt. Für Kleinsorge kommt Tankulic.
59.
Auf der anderen Seite gibt es jetzt eine Ecke für Meppen.
58.
Schöner Trick, in dem der Ball auf den links durchstartenden Kurzweg gelegt wird. Der passt scharf nach Innen - wo Freund und Feind verpassen.
58.
SV Meppen SV Meppen wechselt. Für Komenda kommt Posipal.
55.
Die mündet dann in einen Freistoß für die Gastgeber. Entfernung zum Tor: Ca 22 Meter. Halblinke Position. DA KÖNNTE WAS DRAUS WERDEN!
55.
Und gleich die nächste hinterher.
54.
Die Kickers machen in der zweite Hälfte jetzt deutlich mehr Druck. Nächste Ecke.
54.
Kurzweg chipped den Ball in den Sechzehner - aber Meppen kann klären.
53.
Bachmann mit einem Kabinettstückchen - und einem Foul, das er kassiert. Freistoß für den FWK in guter Position. Zentral. ca 28 Meter.
52.
Aber auch die bringt nichts ein.
51.
Flipper im Strafraum - aber letztlich kann Meppen zur nächsten Ecke klären.
51.
Ademi testet auf der anderen Seite die Aufmerksamkeit von Domaschke. Die ist da! Ecke.
50.
Und wieder kommt mit Vidovic ein Meppener mit dem Kopf an den Ball. Die Kickers kommen einfach nicht richtig in die Zweikämpfe. Dieses Mal ist es gut gegangen, weil Vidovic daneben köpft.
47.
Ecke für die Gäste.
47.
... der nichts einbringt.
47.
... und einem Freistoß für die Kickers...
46.
Und damit rein in die zweiten 45 Minuten - mit demselben Personal wie vor der Pause übrigens.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
So: Die Teams kommen zurück...
Mal sehen, wie es auch personell weiter geht. Kann Bachmann weiter durchhalten? Das wäre wichtig, er spielt bisher gut und stabilisiert das Team. Gnaase scheint mir dagegen heute nicht wirklich seinen besten Tag zu haben und war beim 0:1 nich wirklich im Bilde, auch wenn er sich kämperisch natürlich wie immer voll rein haut... Aber entscheiden wird natürlich Trainer Michael Schiele. Und der wechselt direkt zu Beginn der zweiten 45 Minuten eigentlich eher nicht.
Meppen spielt das, was es kann - und das gut und bisher ja auch durchaus erfolgreich. Die Gäste sind lauffreudig, aggressiv, setzen nach vorne immer wieder Nadelstiche. Die Kickers tuen sich dagegen schwer, auch weil zu viele Ungenauigkeiten und leichte Ballverluste dabei sind.
Trotzdem. Die Kickers werden sich steigern müssen, wen sie hier noch den Dreier holen wollen. Bisher war das ein eher durchwachsener Auftritt. Aber: Die Kickers sind wieder im Geschäft. Und immer wenn Baumann oder Ademi getoffen haben - in den letzten fünf Spielen war sechsmal der Fall - haben die Kickers mindestens einen Punkt eingefahren.
Tja und so geht es mit einem 1:1 in die Pause. Damit war eigentlich nicht mehr zu rechnen, umal die Gäste zwei richtig gute Chancen hatten, auf 2:0 zu erhöhen. Aber erst hielt Bätge und dann blieb Ademi aus der Distanz eiskalt. Schmeiclhaft ist das 1:1. Aber das ist den Kickers sicher erstmal egal.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+4
Drittes Saisontor für den Schweizer im Würzburger Trikot.
45.+3
Und auf der anderen Seite fällt das 1:1. Nach einem Freistoß von der linken Seite kann Meppen nicht weit genug klären. Der Ball kommt rund 20 Meter vor dem Tor vor die Füße von Orhan Ademi, der die Kugel trocken ins linke untere Eck schickt. AUS DEM NICHTS DAS 1:1! Und es könnte kaum einen besseren Zeitpunkt geben!
45.+3
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Ademi! Neuer Spielstand: 1:1.
45.
Leugers nimmt den Ball aus zehn Metern direkt - und Bätge bekommt tatsächlich noch die Finger dran - rettet super! Beste Aktion des Kickers-Keepers.
45.
Ecke für die Gäste nochmal - noch 60 Sekunden bis zur Pause.
43.
Bätge hat mit den weiten Schlägen irgendwie auch seine Probleme...
42.
UND FAST DAS 2:0 - Komenda nimmt den Ball aus kurzer Distanz - aber macht ihn nicht rein. Wie auch immer das ging!? Glück für die Kickers war es allemal!
41.
Nächster Fehler Gnaase in Mittelfeld - am Ende gibt das eine Ecke für die Gäste...
39.
Aus Standards machen beide Mannschaften bisher zu wenig.
39.
Ecke Meppen.
38.
Bei den Kickers fehlt irgendwie die ordnende Hand, der Überblick, das Zwingende.
35.
BESTER ANFGRIFF der Kickers. Gnaase sieht rechts Skarlatidis, der sofort und scharf nach Innen flankt. Da steigt Baumann schön hoch - und vergibt per Kopf diese große Chance! Das hätte das 1:1 sein MÜSSEN!
35.
Nee, sagt der Schiri. PUH!
35.
ELFER?
34.
Schuppan grätscht im Sechzehner gegen Undav....
34.
... auf das Tornetz.
34.
Vidovic köpft -
32.
Freistoß für Meppen, halblinke Position, ca 30 Meter Torentfernung...
32.
Gelbe Karte für Kremer, SV Meppen SV Meppen!
28.
Baumann geht in den Strafraum und legt den Ball schön zurück auf Skarlatidis - der zieht ab. Aber ein Meppener Abwehrspieler bekommt noch den Fuß dazwischen.
26.
Fast das 2:0 für Meppen. Nach einem Fehler von Schuppan im Mittelfeld ist Kleinsorge plötzlich frei vor dem Tor - aber Bätge und dann Hägele kurz vor der Linie können gerade noch klären.
25.
Toller langer Ball von Bachmann über 50 Meter auf Baumann, aber Domaschke kommt aus seinem Kasten und schlägt den Ball im letzten Moment ins Aus.
25.
Kaufmann versucht es aus halbrechter Position - deutlich links am Pfosten vorbei.
23.
Kickers-Trainer Schiele hat übrigens jetzt umgestellt. Für Gnaase, der beim 0:1 gehörig Aktien drin hat, ist jetzt Hägele in die Viererkette eingerückt. Gnaase spielt auf der Sechs.
22.
Bachmann scheint aber durchzuhalten. Die Auswechselspieler nehmen erstmal wieder auf der Bank Platz.
21.
So - der Stimmungsboykott der Fans ist auch beendet - jetzt wird angefeuert...
21.
Schuppan arbeitet zu sehr mit den Händen, sagt der Unparteiische und gibt Freistoß für die Gäste.
20.
Freistoß für die Kickers, nachdem Vidovic 15 Meter lang an Baumanns Trikot gehangen hat... und nicht mal gelb dafür sieht...
19.
Die Kickers sind nicht eng genug an ihren Gegenspielern. Aber Meppenn kann mit den Freiräumen nicht allzu viel anfangen...
17.
Flanke in den Strafraum. Da steigt Baumann ca 13 Meter vor dem Tor hoch - trifft den Ball aber mit dem Kopf nicht sauber. Keine Gefahr für das Meppener Tor.
17.
Göbel wirft einen Einwurf ins Aus - ist das jetzt ein Auswurf?
16.
Bachmann macht es Kurzweg nach - knapp vorbei.
16.
Kurzweg aus 18 Metern, Domaschke bekommt gerade noch die Fingerspitzen dran.
15.
Und Gnaase fast mit einem Eigentor. Aber Bätge klärt die Kerze auf der Linie - und wird dabei noch unfair attackiert. Freistoß für die Würzburger.
12.
Freistoß für die Gäste...
12.
Domaschke faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
11.
Immerhin jetzt mal wieder eine Ecke für die Kickers.
10.
Das Tor zeigt Wirkung bei den Gastgebern - und sorgt für eine breite Brust bei den Meppenern, die nun deutlich besser ins Spiel kommen.
8.
Kleinsorge mit dem nächsten Schuss aus dem Sechzehner - vorbei!
7.
Bachmann scheint verletzt, wird wohl raus müssen... Es war eine Szene aus der ersten Minute, als er auch kurz liegen geblieben war nach einem zweikampf. das wäre bitter, wenn Schiele einen seiner beiden Sechser schon früh runter nehmen müsste...
6.
OH WEH! Undav bekommt den Ball im Sechzehner und vernascht Gnaase mit einer Bewegung. Dann hat er frei Bahn und Bätge bei seiner Premiere keine Abwehrchance. Das Ligaschlusslicht führt mit 1:0!
6.
Tor für SV Meppen SV Meppen durch Undav! Neuer Spielstand: 0:1.
5.
Bei Meppen wird schon ein erster Spieler zum Warmmachen geschickt...
3.
Die Kickers pressen früh, versuchen Meppen erst gar nichts ins Spiel kommen zu lassen
3.
Göbel bringt den Ball Richtung zweiten Pfosten, Baumann steigt hoch, köpft aber vorbei.
1.
Kaufmann holt die erste Ecke raus für forsch startende Kickers
Das Spiel läuft
Das Flutlicht brennt, die Mannschaften kommen - gleich geht es los am Dalle!
Und beim Sturmduo der Kickers läuft es derzeit richtig gut – Orhan Ademi und Dominic Baumann trafen in den letzten fünf Partien zusammen sechs Mal.
Das Duell sollte eigentlich eine eingebaute Torgarantie haben. Die Kickers stellen den zweitbesten Angriff der Liga, erzielten bereits 15 Tore. Kein Team hat dagegen mehr Gegentore kassiert als Meppen – 15 sind es bereits.
Die Kickers wollen ihre Erfolgsserie in jedem Fall ausbauen – aus den vergangenen fünf Partien holten die Männer von Michael Schiele ja bekanntlich satte 13 Punkte.
Die Kickers empfangen heute das Schlusslicht der Liga, den SV Meppen. Und können mit einem Sieg – zumindest für eine Nacht – TABELLENFÜHRER werden. Bisher gab es zwei Duelle zwischen beiden Vereinen. Die Bilanz ist aus Kickers-Sicht positiv. Zum Auftakt der letzten Saison gab es in Meppen zwar „nur“ ein 2:2. Am Dallenberg aber siegten die Kickers kurz vor Weihnachten 2017 mit 2:0. Einer der Torschützen von damals ist heute Kapitän der Rothosen: Sebastian Schuppan.
Leon Bätge feiert also seine Liga-Premiere im Tor der Kickers, weil Patrick Drewes sich im Abschlusstraining verletzt hat (was genau und wie heftig, das können die Kickers bisher laut Pressestelle noch nicht sagen, aber das Knie ist verdammt dick!). Ebenfalls verletzt passen müssen Kai Wagner (Knieprobleme) und Hendrik Hansen (Knöchel- und Knieprobleme), die durch Peter Kurzweg (ebenfalls Ligapremiere in dieser Saison für den Rückkehrer) und Daniel Hägele ersetzt werden. Rein sportiche Gründe hat dagegen wohl der Wechsel Fabio Kaufmann für Dennis Mast.
FC Würzburger Kickers: Bätge - Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Skarlatidis, Gnaase, Bachmann, Kaufmann - Baumann, Ademi.
SV Meppen: Domaschke, von Haacke, Vidovic, Komenda, Amin, Leugers, Granatowski, Wagner, Kremer, Kleinsorge, Undav.
Kickers-Trainer Michael Schiele hat seine Startelf gleich auf vier Positionen verändert beziehungsweise zum Großteil ob Verletzungen verändern müssen. Welche elf jungs beginnen - wir sagen es Euch gleich. Zunächst aber mal die Aufstellung der Gäste...
Bevor wir Euch mit den aktuellsten Infos und etwas Statistik und Fakten zum Duell versorgen, gibt es, wie immer, zunächst die Aufstellungen der beiden Mannschaften..
Als dann also: Hallo liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans zum ersten Flutlichtspiel der Saison am Dallenberg.

Nur drei Tage nach dem Duell mit der Braunschweiger Eintracht geht es für die Würzburger Kickers bereits mit Spiel zwei der englischen Woche weiter. Und das erneut mit einer Heimpartie. Zu Gast ist das Schlusslicht der Liga, der SV Meppen. Gegen die Niedersachsen wollen die Rothosen natürlich ihre Serie der letzten Wochen ausbauen. Aus den letzten fünf Ligaspielen holte die Elf von Cheftrainer Michael Schiele ja bekanntlich satte 13 Punkte.