Fußball, Dritte Liga 2018/19, 21. Spieltag

KFC Ürdingen
Würzburger Kickers
KFC Uerdingen
FC Würzburger Kickers
Spielende
35. Bachmann (0:1)
58. Gnaase (0:2)
66. Baumann (0:3)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Den ausführlichen Spielbericht, Stimmen zum Spiel und die PK gibt es in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr auch die Noten der Roten. Ich klapp den Regenschirm auf, den Laptopdeckel zu und schicke mit dem Wind Grüße und drei Punkte gen Würzburg. Habt noch einen schönen Sonntag, Euer Livetickermann Kai Dunkel.
Die Kickers fahren ihren dritten Auswärtssieg der Saison ein - und zeigen eine der besten Leistungen in dieser Spielzeit überhaupt. Uerdingen, ein Team das ja auch mächtig Geld in die Hand genommen hat und Ambitionen auf mehr als die dritte Liga hat, hatte zu keinem Zeitpunkt der Partie eine wirkliche Chance gegen über nahezu die gesamten 90 Minuten überlegenen Kickers.
Das war! AUS! WOW, was für eine Darbietung der Männer von Cheftrainer Michael Schiele! Die Kickers gewinnen nach einer absolut überzeugenden Leistung beim KFC Uerdingen auch in der Höhe völlig verdient mit 3:0. Dieser Auftakt ins neue Jahr ist wahrlich ein gelungener. Und Duisburg bleibt in gutes Pflaster, respektive ein guter Rasen, für die Rothosen. Wollen wir noch kurzb erwähnen, dass bei konsequenterer Chanceverwertung das Ergebnis noch deutlich... ach was. Bei einem 3:0-Auswärtssieg beim KFC beschlägt doch die Lupe einfach... Superleistung einfach, und fertig!
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
88.
Packen die Kickers noch ein Tor drauf? Das ist die einzige spannende Frage für die restlichen 180 Sekunden.
86.
Viele KFC-Fans verlassen bereits enttäuscht das Stadion.
85.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ademi kommt Breitkreuz.
82.
Also wer mag (und nicht schon hat) kann dann ja mal - wenn er es mit den Kickres hält - die Korken knallen lassen. Das wird der erste Dreier im ersten Spiel des neuen Jahres. Und das nach einer famosen Leistung.
81.
Göbel blockt einen Konrad-Schuss im eigenen Strafraum zur Ecke. Starke Defensivszene wieder von den Rothosen.
79.
Syhre läuft in einen Elva-Schuss und lenkt den Ball so fast noch ins KFC-Tor. Das war knapp und beinahe ein kurioses 4:0.
78.
Baumann geht nach einer feinen Leistung und einem Tor - für ihn kommt Cannigia Elva, der in der Voereitung in drei Testspielen zwei Treffer erzielt hat. Ihm mit seinem Tempo könnte die Konstellation gut in die Karten spielen.
78.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Elva.
77.
Genau vor ihnen gibt es jetzt die nächste Ecke für Uerdingen.
76.
Derweil feiern längst im Gästeblock die Kickers-Fans ausgelassen und zurecht!
74.
Großkreutz mit seinem ersten "Torschuss". Der Ex-Weltmeister jagt den Ball aus 20 Metern auch 20 Meter neben das Tor. Bezeichnend für das KFC-Spiel heute.
73.
Kaufmann besorgt fast das 4:0. Sein Schuss saust aber knapp am linken Pfosten des KFC-Kastens vorbei. Ich glaub' trotzdem: Hier regnet es noch ein, zwei Tore!
71.
So etwas fabe jetzt also verteilt. Für Uerdingen ist es im Duisburger Regen heute eh eine grauen Angelegenheit. Und für die Kickers ist die Fußballwelt rot-weiß.
71.
Gelbe Karte für Hajtic, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
71.
Gelbe Karte für Großkreuz, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
71.
Gelbe Karte für Dörfler, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
70.
Rudelbildung jetzt nach einem Zweikampf zwischen Großkreutz und Kurzweg....
69.
Doppelwechsel bei den Gasgebern, die völlig von der Rolle sind. Wer das Team heute sieht, fragt sich, warum der KFC auf Platz dre steht. Die Kickers machen es aber auch wirklich rictig, richtig stark heute. Das sollte man dann wohl ganz klar festhalten.
69.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Beister kommt Dörfler.
68.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Öztürk kommt Konrad.
68.
Göbel schickt die Kugel aber ans Außennetz.
67.
Ecke Kickers.
66.
DIE ROT-WEISSE AUSWÄRTSSHOW GEHT WEITER! Öztürk vertendelt an der Mittellinie den Ball gegen Baumann, der geht auf und davon, verzögert einen Moment und zieht dann ab und jagt die Kugel aus 19 Metern ins KFC-Tor. Superszene des Stürmers!
66.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Baumann! Neuer Spielstand: 0:3.
65.
Vollath fängt die Kugel sicher im Fünfer runter.
64.
Ecke für die Würzburger.
63.
Gnaase geht nach einer bärenstarken Vorstellung runter. Schiele will ihn möglicherweise etwas schützen, da der Torschütze zum 2:0 ja eine gelbe Karte mit sich rumschleppt. Für Gnaase kommt Tony Syhre.
63.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Syhre.
62.
Beister ist frei durch - schießt. Aber Drewes ist da.
61.
Syhre wird gleich bei den Kickers kommen.
61.
Abgewehrt. Wieder Pfiffe der KFC-Fans.
60.
Ecke Uerdingen.
59.
JAAA, DA IST DAS 2:0! Gnaase bekommt, nachdem Ademi einen langen Hägele-Ball super angenommen hat, die Kugel von Skarlatidis am Sechzehner aufgelegt, ist völlig frei, guckt, zieht ab und schiebt de Kugel genau links neben den Pfosten.
58.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Gnaase! Neuer Spielstand: 0:2.
56.
Uerdinge verteidigt wirklich phasenweise vogelwild. Das müssen die Kickers einfach konsequent nutzen!. Hier ist heute wahrlich ein Sieg zum Start ins neue Jahr drin! Und das bei einem der selbsternannten Aufstiegsfavoriten.
54.
KONTERCHANCE! Skarlatidis auf Ademi, de rlegt aber den Ball dann so in den Sechzehner quer, dass der mitgelaufene Baumann nicht an die Kuge kommt. Drei gegen zwei Mann also - Das MUSSTE das 2:0!
53.
Die Kickers haben in der Winterpause drei Testspiele absolviert - und blieben dabei ungeschlagen. Gegen den CFC Genua aus der Serie A und den belgischen Erstligisten Waasland Beveren gab es jeweils ein 1:1, Zweitligist Regensburg wurde gar mit 1:0 besiegt... Beide FWK-Treffer erzielte Caniggia Elva. Und der könnte im Laufe der Partie ja noch eingewechselt werden.
52.
Aber aus der entwickelt sich keine Tormöglichkeit.
51.
Auf der anderen Seite gibt es jetzt eine Ecke für die Kickers.
51.
Die bringt nichts ein. Aber Uerdngen macht jetzt deutlich mehr Tempo nach vorne.
50.
Der Ball kommt auf den kurzen Pfosten, wo ihn Drewes über die Grundlinie boxt. Jetzt also ene "richtige" Ecke.
49.
Freistoß für Uerdingen an der linken Eckefahne. Also qausi eine Freistoßecke für die Gastgeber.
48.
... aber Uerdingen kann klären.
48.
Freistoß für die Kickers durch Göbel...
47.
Es regnet übrigens mittlerweile Bindfäden in der Arena.
46.
Osawe also feiert seine Premiere im Trikot des KFC - und dessen Aufstellung ist damit eine offensivere nach der Pause.
46.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Litka kommt Osawe.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf den Platz - gleich geht es hier in der Schauinslandreisen-Arena weiter.
Bei den Gasgebern hat Neuzgang Osawe seine Trainingshose schon mal ausgezogen. Gut möglich, dass ihn sein Coach Stefan Krämer, der mit der bisher gezeigten Leistung seiner Elf nicht zufrieden sein kann, schon zu Beginn der zweiten 45 Minuten bringen wird. Krämers Pendat Michael Schiele dagegen hat - zumindest aus meiner Sicht - nicht den geringsten Grund zu einem Halbzeitwechsel. Alle elf Rothosen haben bisher eine starke Partie abgeliefert. Das macht Lust auf mehr.
Die Kickers gehen mit einer Führung in die Kabine. Mit einer verdienten. Mit einer absolut verdienten. Mit einer eigentlich zu niedrigen. Die Schiele-Elf hat die Partie klar im Griff und hatte auch die Chancen auf zwei, drei Treffer mehr. Uerdingen dagegen bleibt Vieles schuldig bisher, war jedoch dann bei zwei Aktionen gefährlich. Aber Drewes reagierte zweimal stark und hielt seinen Rothosen die "Null".
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Und dann fällt auf der anderen Seite fast das 1:1. Aber DREWES lenkt einen Schuss von Litka klasse zur Ecke.
45.
Die dicke Chance zum 2:0! Die Kickers erobern in der eigenen Hälfte den Ball, Baumann stürmt nach vorne und sieht den links mitgelaufenen Skarlatidis. Der geht völlig alleine auf Vollath zu, will den Keeper ausspielen - und verzettelt sich. Am Ende hat der KFC-Torwart, bisher bester Uerdinger Spieler, den Ball.
43.
Baumann mit einem Schuss aus 15 Metern. Vollath ist erneut der Sieger. Aber richtig, dass der Würzburger Stürmer es versucht.
41.
Uerdingen fällt weiter wenig bis nichts ein. Die Kickers machen es aber defensiv sehr gut, muss man andererseits jedoch auch klar feststellen.
40.
Dieses Mal fängt Vollath die Kugel runter.
40.
Und gleich die nächste Ecke hinterher.
39.
Baumann holt die nächste Ecke raus, während es von den KFC-Fans erste Pfiffe gegen das eigene Team gibt.
37.
Erneut flankt Gnaase, dieses mal von rechts. Ein Uerdingen fabriziert beim Abwehrversuch eine Kerze, die Kurzweg dann in Form eines Kopfballs anzündet - aber Vollath ist erneut zur Stelle.
37.
Endlich belohnen sich die Rothosen also für ihr bisher sehr gute Spiel. Mal sehen, ob Uerdingen jetzt mehr macht...
36.
Und da ist das hochverdiente 1:0. Gnaase setzt sich auf links klasse durch, flankt nach Innen, wo Bachmann goldrichtig steht und die Kugel einnickt.
35.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bachmann! Neuer Spielstand: 0:1.
35.
Die Kickers haben eine klasse erste hale Stunde hingelegt Aber sie haben ihre Chancen nicht genutzt. Hoffentlich müssen wir am Ende da nicht wieder über di Effektivität und Verwertungsquote reden.
31.
Kaufmann lääst im Strafraum zwei Gegenspieler aussteigen, doch statt zu schießen legt er quer auf Ademi. Und dann... kann Uerdngen klären. Mehr Mut wäre es hier wohl gewesen. "Trau dich!", möchte man ihm zurufen!
30.
Konter - Göbel ist im Strafraum und will den Ball links unten ins Eck legen. Aber erneut ist Vollath zur Stelle.
30.
.. und DREWES! Mit einer Faust lenkt er den Ball über die Querlatte -Ecke Uerdingen nach dem Superreflex des Kickers-Keepers.
29.
MAROH direkt...
29.
Auf der anderen Seite jetzt Freistoß für Uerdingen von der halblinken Position. Kann gefährlich werden...
29.
Auf der anderen Seite jetzt Freistoß für Uerdingen von der halblinken Position. Kann gefährlich werden...
27.
Schneller Angriff der Kickers über rechts. Wieder ist Kaufmann auf und davon und bringt die Kugel flach an den Fünfer, wo Baumann heranrauscht. Aber Vollath ist den einen Moment scneller da und krallt sich den Ball. Aber erneut gute Aktion der Gäste.
27.
Gelbe Karte für Krempicki, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
24.
Für Gnaase ist es die sechste gelbe Karte der Saison.
24.
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
23.
Aus drei Metern köpft er nach eine super Kurzweg-Flanke den Ball genau auf Vollath. Auch wenn der Winkel nicht besonders war - das musste eigentlich die Führung sein!
22.
ADEMI!!!
20.
20 Minuten gespielt, die Kickers sind das bessere Team. Insbesondere Gnaase und Bachmann räumen im Mittelfeld fast alles ab, was Uerdingen an Offensivaktionen starten will. Drewes musste so noch nicht einmal eingrifen. Und vorne deuten die Rothosen an, was sie können.
19.
Hägele springt in der Mitte och, bekommt den Ball zwar mit dem Kopf, kann das Spielgerät aber nicht entscheidend drücken. Vollath kann so die Kugel sicher runterpflücken.
19.
Ecke für die Kickers
15.
Skarlatidis mit einem feinen Pass auf Ademi, aber der zieht nicht direkt ab, sondern läuft noch mit dem Ball am Fuß - und vergibt so die Möglichkeit zum Abschluss.
14.
Kaufmann mit einem Dropkick im Strafraum, aber der Ball dreht sich vom Tor weg. Auffällig bisher: Uerdingen verteidigt recht luftig im und am eigenen Strafraum. Vielleicht können die Kickers das bald nutzen.
13.
... und fast wäre Ademi an den Ball gekommen. Aber nur fast eben...
12.
Baumann holt auf halbrechter Position einen Freistoß raus - könnte gefährlich werden....
11.
Erste gute Chance für die Kickers: Kaufmann ist rechts gut bis zur Grundlinie durchgekommen, legt zurück auf Skarlatidis, der den Ball direkt aus vollem Lauf nimmt. Aber der trifft die Kugel nicht richtig.
9.
Beide Mannschaften sind um Spielkontrolle bemüht. Folge unter anderem: Viele Zweikämpfe, in denen die Kickers aber robust und sicher sind.
8.
... aber den langen Ball kann Baumann nicht erreichen.
7.
Özturk legt Gnaase an der Mittellinie. Freistoß FWK...
6.
... aber die Kickers können klären und bleiben soar in Ballbesitz.
5.
Erste Ecke für die Gastgeber, herausgeholt von Aigner.
4.
Auf der Gegenseite versucht es Uerdingen mit einem langen Ball auf Aigner, der aber von Hajtic abgedrängt wird und so aus spitzem Winkel de Ball nicht auf das Tor bekommt.
2.
Nach einem weiten Einwurf fast von der rechten Eckfahne von Kaufmann bekommt kein Würzburger den Ball unter Kontrolle. Gnaase hat am Eden am Sechzehner den Fuß zu hoch und es gibt Freistoß für Uerdingen.
1.
Und damit rein in die erste Punktpartie 2019 für die Kickers.
Das Spiel läuft
Die Mannschaften betreten den Platz. Gleich also geht es los. Die Kickers, heute wie schon gesagt angeführt von Daniel Hägele, starten in den zweiten Teil der Saison.
Für den einen oder anderen Kickers-Fan - heute sind auch wieder einige dabei, rund 50 sind es wohl aktuell im Gästeblock - hält diese Arena hier in Duisburg natürlich einige sehr emotionale Bilder im Kopfkino parat: Am 24. Mai 2016 feierten die Rothosen nämlich hier auf diesem Rasenviereck - das heute übrigens ziemlich ramponiert aussieht, zumindest von unserem Platz oben auf der Tribüne - einen der größten Erfolge der Vereinsgeschichte. Durch ein 2:1 im Relegationsrückspiel beim MSV Dusiburg sicherten sich die Kickers unter dem damaligen Cheftrainer Bernd Hollerbach den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Das war eine Feierei damals, ich erinnere mich noch sehr gut! Mal sehen, ob heute nach der Partie auch Grund zur Freude bei den Rothosen besteht...
Die Kapitänsbinde bei den Kickers trägt heute übrigens Daniel Hägele für den wegen seiner fünften gelben Karte gesperrten Sebastian Schuppan. Der eigentliche Spielführer der Rothosen hat unter der Woche ja seinen Vertrag bei den Kickers um ein weiteres Jahr verlängert.
Bei Uerdingen, das in der Winterpause nochmal kräftig auf dem Transfermarkt zugesclagen hat ist allerdings mit Osayamen Osawe nur einer der neuen im Kader - zunächst aber nimmt der Offensivmann auf der Bank Platz. Trotzdem ist der KFC-Kader natürlich gespickt mit ehemaligen Bundesligaprofis wie Dominik Maroh (u.a.1.FC Nürnberg), Maximilian Beister (u.a. HSV) oder auch Ex-Weltmeister Kevin Großkreutz (u.a. VfB Stuttgart), um nur drei Namen zu nennen.
Kickers-Chefrainer Michal Schiele hat auf den verletzungsbedingten Ausfall von Hendrik Hansen (gurte Besserung weiterhin!) und die Gelbsperre von Kapitän Sebastian Schuppan, der aber heute trotzdem in der Arena ist, reagiert. Erstmals seit dem dritten Spieltag steht Ibrahim Hajtic, der u.a. im Trainingslager in Spanien einen guten Eindruck hinterlassen hat, in der Startelf. Im Angriff setzt Schiele heute wieder auf das Duo Ademi/Baumann.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Göbel, Hägele, Hajtic, Kurzweg - Kaufmann, Bachmann, Gnaase, Skarlatidis - Ademi, Baumann. Trainer Michael Schiele.
KFC Uerdingen: Vollath, Schorch, Krempicke, Großkreutz, Dorda, Litka, Beister, Aigner, Öztürk, Maroh, Kefkir. Trainer: Stefan Krämer.
Und damit hallo liebe Fußballfreunde und servus Kickersfans zum ersten Punktspiel im neuen Jahr. Das bestreiten die Würzburger Kickers heute in der Schauinslandreisen-Arena in Duisburg, wo der KFC Uerdingen in dieser Spielzeit seine "Heimspiele" austrägt, da die Grotenburg-Kampfbahn aktuell nicht den Vorgaben der Liga entspricht. Die Arena in Duisburg ist natürlich für die Rothosen ein besondere Ort - dazu aber gleich mehr. Zunächst gibt es - wie gewohnt - die Aufstellungen der beiden Mannschaften.
Nach 35 Tagen Winterpause rollt endlich wieder der Ball für die Würzburger Kickers in Liga 3. Und auf die Mannschaft von Cheftrainer Michael Schiele wartet im ersten Punktspiel des neuen Jahres mit dem Tabellendritten KFC Uerdingen gleich eine schwierige Aufgabe.