Fußball, Dritte Liga 2018/19, 22. Spieltag

Würzburger Kickers
VFR Aalen
FC Würzburger Kickers
VfR Aalen
Spielende
24. Skarlatidis (1:0)
90. +3. Schuppan (2:1)
68. Morys (1:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Stimmen und Stimmungen sowie den ausführlichen Spielbericht gibt es in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Da findet Ihr auch die PK in voller Länge, die Spielerinterviews und die Noten der Roten. Ich klapp den Laptopdeckel für heute zu. 2019 ist bisher ein gutes Jahr für die Kickers. In diesem Sinne noch ein schönes Wochenende, Euer Livetickermann Kai Dunkel.
Die Kickers gewinnen also auch das zweite Spiel 2019! Vielleicht auch, weil sie es in der Schlussphase den einen Tick mehr wollten. Und wenn Aalen hinterher sicher auch von Glück sprechen wird. Das kann und muss man sich eben auch verdienen.
AUS! AUS! AUS! Das war nichts für schwache Nerven. Aber ein Spiel mit Happy-End durch ein Last-Minute-Tor von Sebastian Schuppan.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
Wie lange denn noch?
90.+5
Aalen kommt nochmal, Morys... abseits. Puh!
90.+4
Das muss es doch sein, das muss doch reichen...!
90.+3
JAAAAAAAAAAA! SCHUPPAN ist es nach einem langen Ball von Kaufmann ist Schuppan am langen Pfosten frei und nickt die Kugel ins Tor. Das 2:1 durch den Kapitän!!!
90.+3
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Schuppan! Neuer Spielstand: 2:1.
90.+3
Machen die Kickers noch das Siegtor?
90.+3
Es wird hektisch...
90.+3
Gelbe Karte für Morys, VfR Aalen VfR Aalen!
90.+2
Gelbe Karte für Kaufmann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
90.+1
Weit ins Aus...
90.+1
Vier Minuten soll es wohl obendrauf geben - Freistoß Kickers...
90.+1
Gelbe Karte für Funk, VfR Aalen VfR Aalen!
90.
Die will aber erstmal keiner ausführen. Aalen ist mit dem einen Punkt offenbar zufrieden. Aber so muss man ja auch nicht auf Zeit spielen...
89.
Und holt über Morys sogar auf der anderen Seite selbst noch eine Ecke raus...
89.
Aber Aalen kann zunächst klären.
88.
Kaufmann holt noch einmal eine Ecke raus...
87.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Bachmann kommt Küc.
86.
Aalen dreht jetzt mal schön ander Uhr. Wechsel und Sarr war beim Rausgehen auch eher im Zeitlupentempo unterwegs, um dann bei der Eckfahne raus zu gehen.
86.
VfR Aalen VfR Aalen wechselt. Für Schnellbacher kommt Rehfeldt.
85.
Sarr stoppt Baumann, der sonst auf und davon gewesen wäre - zurecht gelb. Und weil es seine zweite ist, muss der Ex-Dortmunder runter.
85.
Gelb-Rote Karte für VfR Aalen VfR Aalen! Für Sarr ist das Spiel vorzeitig beendet!
84.
Küc zieht sich die Trainingsjacke aus...
83.
VfR Aalen VfR Aalen wechselt. Für Bühler kommt Funk.
81.
Und Kurzweg jagt den nächsten Schuss hinterher. Wieder ist Bernhardt da. Läuten die Kickers aber jetzt die Schlussoffensive ein? Noch zehn Minuten plus Nachspielzeit...
80.
Baumann aus 22 Metern - mal wieder ein offensives Lebenszeichen der Kickers. Auch wen Bernhardt den Ball sicher hält.
79.
Schuss von Traut, aber Drewes ist da! Die Mauer wa aber auch recht luftig gestellt.
78.
Freistoß Aalen - könnte gefährlich werden, ca 25 Meter Torentfernung...
78.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ademi kommt Breitkreuz.
76.
Kaufmann komm tüber rechts, zieht bis auf die Grundlinie und legt dann fein auf Ademi zurück. Doch dessen Schuss aus 14 Metern wird geblockt.
76.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Hajtic.
73.
Und auch Breitkreuz wird zur Bank gerufen, soll gleich ins Spiel kommen.
73.
Hajtic wird gleich bei den Kickers kommen.
72.
Fast wäre Schoppenhauer in der Mitte mit dem Kopf an den Ball gekommen - aber eben nur fast...
72.
Freistoß Aalen von der rechten Seite...
72.
Gelbe Karte für Kurzweg, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
70.
Göbel schlägt die Kugel erst einmal aus der Gefahrenzone.
70.
Ecke Aalen, das nun mehr will?!
68.
Irgendwie hat es sich angedeutet. Nach einem Einwurf kommt der Ball in der Mitte über ein gewonnenes Kopfballduell von Schorr zu Morys. Der zieht as der Drehung ab, Drewes hat keine Chance den Ball, der dirkekt eben dem rechten Pfosten - nicht scharf geschossen aber eben platziert - förmlich ins Tor hoppelt, abzuwehren. Für Morys ist es der fünfte Treffer gegen die Kickers im sechsten Duell.
68.
Tor für VfR Aalen VfR Aalen durch Morys! Neuer Spielstand: 1:1.
67.
Gelbe Karte für Schuppan, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
66.
VfR Aalen VfR Aalen wechselt. Für Lämmel kommt Sliskovic.
64.
MORYS ist auf und davon - und schießt nur wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei. PUH. Das war knapp aus Sicht der Kickers, die nach der Ecke zu offen standen.
64.
KONTER Aalen...
64.
Die Ecke bringt nichts ein.
63.
BAUMANN - feine Einzelleistung, wie er gegen zwei Gegenspieler unwiderstehlich anzieht in den Strafraum geht und schießt. Aber genau auf Bernhardt, der den Ball zur Ecke lenken kann. Trotzdem: Starke Szene von Baumann.
62.
Aalen wird gleich das erste Mal wechseln.
62.
Gute Stunde rum - die Führung ist dünn, steht aber noch auf der Anzeigetafel. Aber: Die Kickers sollten wieder mehr nach vorne machen. Das knappe Ergebnis nur verwalten, könnte am Ende zu wenig sein.
59.
4420 - das ist die offizielle Zuschauerzahl.
57.
Bühler mit den nächsten Chance - dieses Mal schießt er schon knapper vorbei. Kurzweg hatte zuvor einen Ball in die Tiefe gerade noch mit einer tollen Grätsche abfangen können. Die Kickers sind jetzt zu passiv, stehen zu tief.
55.
Aalen versucht jetzt, offensiv mehr zu machen. Die Kickers lauern auf eine Chancen zum Umschaltspiel...
53.
Bühler versucht es aus 22 Metern - hamrlos und weit rechts am Tor vorbei.
53.
Aber beide stehen schon wieder.
52.
Bachmann ist mit Fennell in der Luft mit dem Kopf zusammengestoßen.
51.
Und so ist denn auch ein Distanzschuss von Schorr aus gut 26 Metern die erste einigermaßen erwähnenswerte Szene der zweiten Hälfte.
48.
Beide Teams versuchen, den Bal erstmal in den eigenen Reihen zu halten. Nach vorne passiert erst einmal recht wenig.
46.
Personell gibt es zunächst einmal auf beiden Seiten keine Änderungen.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf dem Platz, gleich geht es weiter.
Noch aber ist der zweite Dreier für die Rothosen alles andere als eingetütet. Das Ergebnis lässt jedenfalls Raum für reichlich Spannung. Aber vielleicht lassen die Kickers ja auch schnell die Luft etwas raus aus dem Kessel und sorgen für ein schnelles 2:0... Mal sehen, wir sind gespannt auf die zweiten 45 MInuten.
Aalen hatte die beiden besten Torchancen der ersten Hälfte. Aber Drewes reagierte zweimal herausragend. Vorne reichte den Kickers, die eine insgesamt ordentliche Partie bisher zeigen, eine Einzelleistung von Skarlatidis zur Führung.
Die Kickers gehen mit einer knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
43.
Göbel mit einem Pass in die Tiefe auf Kaufmann. Aber Bernhardt ist rechtzeitig aus seinem Kasten raus und schnappt sich den Ball.
40.
Schöner Angriff der Kickers über vier Sationen, aber nach der Kurzweg-Flanke kommt Baumann in der Mitte nicht mit dem Kopf an den Ball.
40.
Gelbe Karte für Sarr, VfR Aalen VfR Aalen!
38.
Traut flankt, Bühler köpft, Drewes hält.
37.
Der Freistoß bringt aber nichts ein.
37.
Schoppenhauer hält Ademi - zurecht gelb für den ehemaligen Würzburger.
37.
Gelbe Karte für Schoppenhauer, VfR Aalen VfR Aalen!
31.
Halbe Stunde rum, die Führung ist nicht unverdient aber auch etwas glücklich. Nach einer halben Stunde läuft es aber insgesamt nach Plan für die Würzburger. Denn Aalen muss ob des Rückstands offensiv mehr machen - und die Kickers können ihre schnellen Gegenstöße ansetzen. So ist zumindest der Plan...
30.
... und der Würzburger Keeper macht sich breit und lenkt den Schuss tatsächlich zur Ecke. Zweite Reisenszene von Patrick Drewes!
29.
Morys ist nach einem langen Ball völlig frei im Strafraum, zehn Meter vor Drewes...
29.
Gelbe Karte für Fennell, VfR Aalen VfR Aalen!
26.
Für Skarlatidis war es bereits der fünfte Saisontreffer.
25.
Da ist die Führung für die Kickers! Skarlatidis macht es mit einer feinen Einzelaktion, legt sich den Ball rechts am Sechzehner zurecht, zieht gegen zwei Gegenspieler noch ein paar Schritte nach Innen und schießt die Kugel dann in aller Ruhe ins rechte untere Toreck. Schöner Treffer und die nicht unverdiente Führung für die Rothosen.
24.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Skarlatidis! Neuer Spielstand: 1:0.
23.
... die verpufft aber.
22.
... der bringt immerhin eine Ecke...
20.
Göbel holt auf der rechten Außenbahn einen Freistoß für die Kickers raus...
18.
DREWES!! Nach einem ersten schnellen und schönen Angriff der Gäste, patzt Bachmann in der Mitte per Kopf und legt so für Schnellbacher auf, der sofort aus 15 Metern abzieht. Aber Drewes reißt die Fäsuet hoch und lenkt den Schuss gerade noch über die Latte. Superszene des Würzburger Keepers, der die Gästeführung vereitelt.
18.
Die erste Viertelstunde ist rum - es ist eine kampfbetonte Partie, in der beide Teams weiter versuchen, doe Oberhand vor allem im Mittelfeld zu gewinnen.
13.
Freistoß FWK nach einem heftigen Foul von Andrist an Gnaase. Der Ball kommt an den Fünfer, wo Hägele einen Schritt zu spät kommt. Sonst...
11.
Erste Chancen für die Kickers. Nach einem Kurzweg-Einwurf in den Sechzehner der Gäste gibt es etwas Gewühle, an dem unter anderem Baumann beteiligt ist. Der Ball kommt dann irgendwie zu Skarlatidis, der sofort abzieht. Aber der Ball fliegt drüber.
10.
Aber zum Glück für den ehemaligen Münchner Löwen passiert nichts Erwähnenswertes. Die Kickers können die Ecke problemlos klären.
8.
Unsauberere Rückpass von Kurzweg Richtung Hägele, der nicht mehr an den Ball kommt - Ecke für Aalen, eine überaus unnötige aus Sicht der Gastgeber.
6.
Kaufmann steht im Abseits.
5.
Göbel zieht den Ball in den Fünfer, wo Bernhardt ihn beherzt wegboxt.
5.
Und gleich die nächste Ecke hinterher.
4.
Auf der anderen Seite holt Baumann, der in dieser Woche ja für weitere zwei Jahre bei den Kickers unterschrieben hat, die erste Ecke für die Kickers raus.
4.
Traut bringt die Ecke rein, aber die Kickers können klären.
3.
Kurzweg verursacht die erste Ecke für die Gäste.
2.
Mal sehen, wie es beide Teams taktisch angehen werden. Die Kickers hoffen sicher wieder, ihr Umschaltspiel aufziehen zu können. Dazu müsste Aalen aber offensiv mitziehen. Ob der VfR dfas tut, oder zunächst doch eher defensiv agiert und ob die Kickers auch da eine Antwort haben.. mal sehen.
1.
Kaufmann mit einem Pass in den Sechzehner, wo Schoppenhauer den ersten Zweikampf der Partie gegen Baumann gewinnt.
1.
Und damit rein ins erste Heimspiel der Kickers im Jahr 2019!
Das Spiel läuft
Die Mannschaften kommen auf den Platz - gleich geht es los.
Bei Aalen stehen mit Stephan Andrist und Schoppenhauer übrigens zwei Neuverpflichtungen in der Startelf. Und mit Matthias Morys (vier Tore in fünf Spielen gegen die Kickers!) steht zudem derbeste Kumpel von Daniel Hägele in der Startelf. Mal sehen, ob er heute wieder trifft. Das Duell Kickers gegen Aalen hat übrigens so etwas wie eine eingebaute Torgarantie: In den letzten fünf Aufeinandertreffen fielen satte 19 Tore. Das Hinspiel gewann Aalen im August mit 3:2.
Verlassen haben die Kickers in der Wintepause ja bekanntlich Maximilian Ahlschwede (nach Rostock) und Anthony Syhre (gen Sittard in die niederländische Ehrendivision). Kai Wagner soll es in die Major League Soccer ziehen, ist zu hören. Das aber hat seitens der Kickers noch niemand offiziell bestätigt. Da heißt es abwarten - im Kader fehlt der Linksverteidiger heute aber genauso wie unter der Woche im Training. Allen, die die Kickers verlassen (haben) wünschen wir natürlich alles Gute für die Zukunft. Und denen, die neu gekommen sind, sagen wir: herzlich willkommen und ebenfalls viel Erfolg.
Auch Michael Schiele hat eine Aalener Vergangenheit. Der unweit von Aalen in Heidenheim geborerene Cheftrainer der Kickers spielte für den VfR und war dort auch einige Jahre als Co-Trainer aktiv. Einer seiner Spieler damals war übrigens Phil Ofosu-Ayeh, eine von drei Winterneuverpflichtungen der Kickers. Der Abwehrspezialist sitzt heute schon auf der Bank.
Auf beiden Seiten spielen übrigens drei Spieler, die in der Vergangenheit schon einmal das Trikot des heutigen Gegners getragen haben. Bei den Kickers stehen Fabio Kaufmann, Daniel Hägele und Orhan Ademi dabei genauso in der Startelf wie auf der anderen Seite die beiden Ex-Rothosen Royal Dominique Fennell, Sascha Traut und der erst in der Winterpause aus Hamburg auf die Ostalb geholte Clemenes Schoppenhauer.
Wie erwartet hat FWK-Cheftrainer Michael Schiele also im Vergleich zum erfolgreichen 3:0-Start in neues Jahr am letzten Wochenende beim KFC Uerdingen nur eine einzige Änderung in seiner Startelf vorgenommen: Kapitän Sebastian Schuppan kehrt nach abgesessener Gelbsperrre zurück in die Innenverteidigung. Ibrahim Hajtic sitzt dafür zunächst auf der Bank.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Kaufmann, Bachmann, Gnaase, Skarlatidis - Baumann, Ademi. Trainer: Michael Schiele.
VfR Aalen: Bernhardt, Sarr, Fennell, Lämmel, Morys, Schoppenhauer, Traut Bühler, Schorr, Schnellbacher, Andrist. Trainer: Argirios Giannikis.
Servus liebe Fußballfans und herlich willkommen liebe Freunde der Würzburger Kickers. Heimspielpremiere 2019 am Dallenberg. Und zu der empfangen die Rothosen mit dem VfR Aalen eine Mannschaft, mit der sie so einiges verbindet. Was genau, dazu gleich mehr. Zunächst aber gibt es, wie Ihr es gewohnt seid, die Aufstellungen beider Teams.
Nachdem die Kickers am vergangenen Wochenende mit dem 3:0-Auswärtssieg beim KFC Uerdingen einen perfekten Start ins neue Jahr in Liga drei hingelegt haben, will die Schiele-Elf nun vor heimischer Kulisse nachlegen. Zu Gast ist der Tabellenvorletzte VfR Aalen, dessen Partie am vergangenen Montag zu Hause auf der Alb gegen Unterhaching kurzfristig wegen heftiger Schneefälle abgesagt worden war.