Fußball, Dritte Liga 2018/19, 23. Spieltag

Energie Cottbus
Würzburger Kickers
FC Energie Cottbus
FC Würzburger Kickers
Spielende
79. Rangelov (1:2)
11. Baumann (0:1)
60. Ademi (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Stimmen und den Spielbericht aus Cottbus findet Ihr in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Da gibt es dann auch die PK und die Spielerinterviews sowie die Noten der Roten. Ich klapp den Laptopdeckel in der Lausitz zu. Ein schönes Wochenende Euch aus Cottbus, Euer Liveticker-Man Kai Dunkel.
Das ist Mal eine Serie jetzt: Drei Spiele im Jahr 2019 - und drei Siege. Und gegen Cottbus war es im vierten Duell der dritte Dreier!
AUS! Die Kickers siegen auch in Cottbus - und zwar letztlich verdient mit 2:1.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
Gelbe Karte für Drewes, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
90.+4
DRÜBER! Vitaritti jagt den Ball über den Kasten von Drewes.
90.+4
Noch eine Ecke...
90.+3
Ein letzter (?) Freistoß für Cottbus...
90.+2
Rangelov aus 22 Metern - drüber.
90.+2
VIER Minuten Nachspielzeit.
90.+1
Breitkzeut klaut im Mittelfeld den Ball, schickt Ademi, der alleine vor Spahic ist. Aber der bringt den Ball nicht vorbei am Keeper der Cottbuser.
90.+1
Premiere für Ofosu-Ayeh im Kickers-Trikot.
90.+1
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kaufmann kommt Ofosu-Ayeh.
89.
Noch 60 Sekunden plus X
88.
Nein, weil Breitkreuz gegen Spahic den kürzeren im Luftkampf zieht.
88.
Ecke Kickers: das bringt auchn Zeit. Und vielleicht ja auch die Entscheidung?
87.
Schuppan klärt per Kopf.
86.
Ecke Energie...
86.
SCHUPPAN mit dem Kopf - links vorbei! Das hätte die Entscheidung sein können - so wird weiter gezittert.
85.
Freistoß FWK von der rechten Seite.
84.
Nur nochmal zur Erinnerung: das letzte Duell hier im Stadion der Freundschaft gewann die Kickers 2016 - mit 2:1.
84.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Breitkreuz.
83.
DAS MUSSTE DAS 2:2 sein! Mamba ist nach einem langen Pass völlig frei im Strafraum der Kickers - und schießt aus 10 Metern rechts und flach und am Tor vorbei! PUH Glück aus Sicht der Kickers.
82.
Spahic pflückt einen Göbel-Freistoß sicher runter.
82.
FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus wechselt. Für Geisler kommt Holthaus.
82.
Gelbe Karte für Matuwila, FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus!
81.
So: Das kann ja noch eine heiße Schlussphase werden...
80.
Auch für Kaufmann ist es ärgerlicherweise die fünfte gelbe Karte.
80.
Gelbe Karte für Kaufmann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
79.
Rangelov schießt, der Ball wird von der Mauer der Kickers abgefälscht, so dass Drewes, der scon in seine rechte Ecke unterwegs war, keine Abwehrchance hat. Der Anschhluss.
79.
Tor für FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus durch Rangelov! Neuer Spielstand: 1:2.
78.
Aus der entsteht ein Freistoß für Energie. Leicht links versetzt, 18 Meter Torentfernung. Gefährliche Position!
78.
Scuss de Freias Costa - aber Drewes lenkt den Ball zur Ecke.
77.
Kurzweg bekommt wegen der Verzögerung eines Einwurfs die gelbe Karte. Eine mit Folgen, denn es ist seine fünfte.
77.
Gelbe Karte für Kurzweg, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
75.
Der FC-Energie-Spieler-des-Jahres-2018 kommt. Mal sehen, ob er noch mal für Unruhe sorgen kann. Ein bisschen mehr als eine Viertelstunde bleibt Cottbus noch. Aber derzeit spricht sehr viel für die Kickers, die nach dem 2:0 auch zunemend die Kontrolle über die Partie übernommen haben.
75.
FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus wechselt. Für Bohl kommt Viteritti.
74.
Gelbe Karte für Bohl, FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus!
73.
Gnaase hat Feierabend. Für ihn kommt der zuletzt überzeugende Hajtic.
73.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Hajtic.
72.
Viteritti soll bei Cottbus gleich kommen.
72.
Und so ist es auch. Fast das 1:2 durch einen Kopfball von Rangelov. Aber Drewes steht genau richtig und fängt die Kugel.
71.
Gjasula holt gegen Hägele an den linken Strafraumkante der Kickers einen Freistoß raus... Wenn, so hat man das Gefühl, geht nur nach einem Standard was. Wenn überhaupt.
69.
Erste gelbe Karte in einem bisher fairen Spiel - für Gnaase ist es bereits die siebte der Saison. Spitzwenwert bei den Rothosen, aber natürlich irgendwie auch der Art wie er Fußball spielt und kämpft, geschuldet. Er ist immer voll engagiert.
69.
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
67.
Unter den Zuschauern sind auch ca 30 Fans aus Würzburg und Umgebung, die jetzt natürlich gut zu hören sind und ihr Team schon abfeiern.
66.
Cottbus knabbert an diesem 2:0. Das ist deutlich zu sehen - auch von den 5058 Zuschauern hier im Stadion.
63.
Beide Kickers-Stürmer haben also heute schon mal geliefert. Und beide haben auch noch einen Assist. Starker Arbetsnachweis, gell...
62.
Schlüter versucht es aus der Distanz. Drüber. Jetzt wird es richtig schwer für Cottbus. Und der dritte Dreier (und damit auch der dritte Sieg gegen Cottbus) wird für die Kickers immer greifbarer.
60.
WAS IST DENN DAS BITTE FÜR EIN GEILES TOR!!! Ademi bekommt den Ball - wie schon vor dem 1:0 - am Fünfer. Dieses mal aber dreht sich der Kickers-Stürmer um seinen Gegenspieler, täuscht noch einmal kurz an und tunnelt dann noch Keeper Spahic. TOPTOR!!
60.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Ademi! Neuer Spielstand: 0:2.
59.
Er ist also zurück beim FC Energie: Dimitar Rangelov, der schon zu Bundesligazeiten für di Lausitzer auflief. Und die FCC-Vereinsglegenede geht gleich in den Sturm, ganz vorne rein.
59.
FC Energie Cottbus FC Energie Cottbus wechselt. Für Broschinski kommt Rangelov.
55.
Rangelov wird wohl gleich bei den Gastgebern kommen, die aber erstmal einen Freistoß haben. Der bringt aber nichts ein.
54.
Broschinski tankt sich Richtung Sechzehner durch, will abziehen. Aber da kommt Bachmann (heute wieder sehr stark!) angerauscht und kann klären.
50.
Langer Ball in die Tiefe bei Cottbus - aber Schuppan ist vor Mamba mit den Kopf zu Stelle, verhindert den Konter.
48.
Cottbus versucht gleich wieder, die Initiative zu übernehmen.
47.
Drewes spielt einen Pass in die Füße des Gegners. Aber der ist zu überrascht und bringt keinen gefährlichen Schuss aus 16 Metern zustande. Drewes kann den Fehler selbst wieder ausbügeln.
46.
Beide Teams starten ohne personelle Änderungen in die zweite Halbzeit.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf den Platz - gleich geht es rein in die zweiten 45 Minuten im Stadion der Freundschaft.
Die Kickers-Reservisten machen sich naürlich auf dem Platz warm - es sieht aber nicht so aus, als ob schon zu Beginn der zweiten 45 Minuten einer von ihnen auf den Platz kommen wird. Schiele wechselt ja eh kaum früh. Und Anlass hat er eigentlich auch keinen, ob der guten Leistungen der Startelfspieler.
Sieht also weiter gut aus 2019 für die Schiele-Männer. Bis zum dritten Sieg im dritten Spiel des neuen Jahres sind es aber noch 45 Minuten harte Arbeit.
Nach flotten ersten 45 Minuten gehen die Kickers also mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Cottbus hatte zwar mehr Ballbesitz und drängte die Kickers phasenweise ziemlich hinten rein. Aber so richtig gefährlich war es nur in wenigen Momenten. Die Kickers haben vor allem kämpferisch defensiv klasse dagegen gehalten. Und offensiv hatten sie auch ihre Szenen.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+3
knapp vorbei. Das war es mit Hälfte eins.
45.+2
de Freitas Costa....
45.+1
Und noch ein Freistoß für die Gastgeber. 25 Meter sind es dieses Mal, fas wieder zentrale Position...
45.+1
Eine Minute Nachspielzeit...
45.
Gjasula schießt den Ball aber in die Mauer. Schwach!
42.
Gefährliche Freistoßchance für Cottbus. Nach einem Schuppan-Foul liegt der Ball jetzt ca 19 Meter zentral vor dem Tor der Kickers...
41.
Drewes faustet die Kugel weg.
41.
Ecke Energie, das immer wieder über rechts und Hemmerich gefährlich wird.
41.
Cottbus verstärkt weiter den Druck. Die Kickers werfen defensiv vor allem kämferisch und läuferisch alles rein, was sie haben. Aber ein bisschen offensive Entlastung wäre auch nicht schlecht
36.
Wollitz schickt seine Reservespieler schon mal zum Warmmachen!
36.
Schlüter mit einem Schuss von links aus 14 Metern. Ein Strich, aber übers Tor.
32.
Energie drückt, die Kickers stehen in den letzten Minuten etwas tief... geht das bis zur Pause erstmal gut?
30.
Gute halbe Stunde vorbei: Die Kickers machen es wieder gut, führen nicht unverdient mit 1:0 durch den fein herausgespielten Treffer von Baumann. Cottbus aber ist bereit, sich zu wehren, wird in den letzten Minuten stärker. Aber: Auch die Kickers sind offensiv weiter mit einigen guten Szenen dabei.
28.
Cottbus erhöht den Druck. Aber noch stehen die Kickers gut. Allerdings hat Energie schon ein-, zweimal gezeigt, dass es offensiv durchaus gefährlich sein kann.
25.
Hemmerich legt Kurzweg an der Außenlinie. Es wird etwas hektischer jetzt... Die Kickers sollten versuchen, wieder Ruhe ins Spiel zu bekommen, sich nicht provozieren zu lassen. Das kann schnell auch eine heiße Schüssel hier werden, dieses Stadion der Freundschaft.
24.
... eigentlich. Mamba ist noch einem Konter auf und davon, will abziehen. da fliegt von hinter Peter Kurzweg heran und kann tatsächlich den Ball noch ins Toraus befördern. Superaktion der Würzburger Verteidigers! MONSTERTACKLING PETER KURZWEG!!!!
23.
DAS 1:1!!!...als
23.
Die Ecke kommt gut. Schuppan steigt hoch. Aber sein Kopfball geht knapp über die Querlatte. "Aufwachen! Aufwachen!", skandieren die Energie-Fans.
21.
Nächster klasse Angriff der Kickers. Kaufmann passt von rechts in die Mitte, wo Ademi den Ball durchlässt. So ist Skarlatitis frei. Der zieht aus 18 Metern ab. Aber Spahic dreht den Ball mit den Fingerspitzen noch über die Latte.
19.
DREWES mit einer Superaktion gegen den plötzlich frei vor ihm auftauchenden Gjasula. Der Würzburger Keeper bleibt stehen, macht sich gaaaanz breit - und macht diese Großchance zunichte!
16.
Fast die nächste Chance für Baumann, der beinahe einen Rückpass der Cottbuser erlaufen kann. Aber Spahic ist im letzten Monent raus aus einem Kasten gekommen und jagt den Ball auf die Tribüne.
14.
Auf die Reaktion von Energie kann man jetzt gespannt sein. Die Lausitzer bracuhen drigend den Hemdreier. Der aktuelle Spielstand spricht allerdings nicht nur von den Zahlen her für die Kickers, Cottbus muss nun schon früh noch mehr nach Vorne tun, die Kickers können so vielleicht ihr Umschaltspiel noch besser aufziehen.
13.
Mamba versucht es mit einem Schuss aus 15 Metern, halbrechte Position. Aber Drewes hat die Kugel im Nachfassen, so dass auch der heranstürmende Geisler nicht an das Spielgerät kommen kann.
12.
Super herausgespielt und eiskalt die erste gute Chance genutzt!
11.
TOOOR für die Kickers. Bachmann erkämpft den Ball noch in der Hälfte der Cottbuser, schickt Kaufmann auf rechts. Der flanlkt an den Fünfer, wo Ademi den Ball mit dem Rücken zum Tor annimt, gegen Matuwile super abschirmt und dann zurückpasst auf den völlig freien Baumann, der dann auch elf Metern keine Probleme hat, die Kugel ins Tor zu schießen.
11.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Baumann! Neuer Spielstand: 0:1.
7.
Erster langer Ball der Kickers in der Strafraum der Gastgeber. Aber Baumann kann sich gegen zwei Gegenspieler nicht durchsetzen. Aber: Mit diesen langen, schnellen Bälle in die Tiefe könnte es gefährlich werden für Energie.
6.
Cottbus versucht gleich mal, den Ton anzugeben. Aber bisher stehen die Kickers defensiv gut, verwickeln die Lausitzer in viele Zweikämpfe, so dass die kaum Druck aufbauen können.
3.
Ein erster Angriff der Gastgeber über Geisler wird im letzten Moment im Strafraum von Göbel und Hägele gemeinsam entschärft...
1.
Schiedsrichter ist übrigens Oliver Lossius, der bereits zwei Spiele der Kickers geleitet hat. Zuletzt das gegen Lotte...
1.
Sind also alle guten Dinge für die Kickers 2019 drei? Niemand hätte bei den Rothosen etwas dagegen, wenn es der dritte Sieg im dritten Spiel des neuen Jahres werden sollte heute. Aber: Das dürfte ein hartes Stück Arbeit werden...
Das Spiel läuft
Vor dem Spiel wird noch schnell der "Energie-Spieler des Jahres" - von den Fans gewählt - geehrt. Es ist Fabio Viteritti. Der sitzt übrigens erstmal nur auf der Bank...
Die Mannschaften betreten den Rasen. Die äußeren Bedingunge sind übrigens ordentlich. Trocken, 7 Grad, der Rasen sieht von hier oben zumindest okay aus... Gleich kann es also los gehen...
Energie hat 13 seiner 23 Punkte zu Hause geholt, allerdings die letzten drei Spiele im Stadion der Freundschaft verloren. Am letzten Wochenende musste die Partie der Lausitzer bei Unterhaching wegen winterlicher Wetterverhältnisse abgesagt werden. Heute also deshalb erst Spiel zwei im neuen Jahr für Cottbus.
Auf Seiten der Kickers haben drei Spieler eine FC-Energie-Vergangenheit: Sebastian Schuppan, Patrick Breitkreuz und Fabio Kaufmann kickten schon für die Lausitzer. Kaufmann und Breitkreuz sogar beim letzten Duell beider Vereine in der Lausitz im Energie-Trikot.
Bei Engerie stehen heute alle vier Winterneuverpflichtungen in der Startelf. Einer von ihnen, Jürgen Gjasula, hat sich im Sommer und Herbst übrigens bei den Kickers fit gehalten, viele Einheiten mitabsolviert. Über Viktoria Berlin ist er also nun in Cottbus gelandet. Mal sehen, ob er seinem Trainer ein paar "Insider" verraten hat. Michael Schiele hat im Vorfeld gesagt, dass er da kein Problem darin sehe, das Gjasula die Kickers relativ gut kennt.
Und auch die Bilanz gegen Energie Cottbus sieht gut aus: Drei Duelle gab es bisher. Keines konnte Cottbus gewinnen, im Gegenteil: Zwei Duelle gewannen die Kickers (das 3:1 im Hinspiel war übrigens der erste Saisonsieg), einmal teilte man die Punkte. Das letzte Duell hier in der Lausitz gewannen die Kickers im Apirl 2016 übrigens mit 2:1.
FWK-Cheftrainer Michael Schiele vertraut also der Mannschaft, die am letzten Wochenende Aalen mit 2:1 besiegt hat. Überhaupt läuft es 2019 für die Rothosen bestens: Zwei Spiele, zwei Siege gab es bisher.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Kuafmann, Bachmann, Gnaase, Skarlatidis - Ademi, Baumann. Trainer: Michael Schiele.
FC Energie Cottbus: Spahic, Hemmerich, Matuwila, Mamba, Geisler, de Freitas Costa, Müller, Bohl, Schlüter, Broschinski, Gjasula. Trainer Claus-Dieter "Pele" Wollitz.
Und damit hallo und herzlich willkommen liebe Fußballfreunde, servus Kickers-Fans aus dem Stadion der Freundschaft in Cottbus. Als Erstes gibt es für Euch wie gewohnt mal die Aufstellungen beider Teams und dann die weiteren aktuellen Infos vor dem Anpfiff.
Zwei Spiele, zwei Siege. Es läuft bisher bestens im neuen Jahr für die Würzburger Kickers. Und die Mannschaft von Cheftrainer Michael Schiele ist natürlich heiß darauf, die kleine Serie auszubauen. Die Aufgabe bei Energie Cottbus ist aber alles andere als eine leichte. Im Stadion der Freundschaft haben die Niederlausitzer nämlich 13 ihrer bisher 23 Punkte eingefahren, wenn auch die letzten drei Heimspiele allesamt verloren wurden. Die Kickers ihrerseits sind seit drei Auswärtspartien unbesiegt - und 2019 lief es bisher ja bestens...