Fußball, Dritte Liga 2018/19, 27. Spieltag

Eintracht Braunschweig
Würzburger Kickers
Eintracht Braunschweig
FC Würzburger Kickers
Spielende
61. Otto (1:1)
83. Pfitzner (2:2)
27. Elva (0:1)
69. Kurzweg (1:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Für heute klapp ich im Braunschweiger Regen den Laptodeckel zu. Bereits am Dienstag geht es ja mit dem Auswärtsspiel in Meppen für die Würzburgerb Kickers weiter. Da melden wir uns selbstverständlich mit dem Liveticker wieder. Ein schönes Wochenende Euch noch, Grüße aus der Löwen-Stadt nach Mainfranken, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Ein Salto, ein Elfer, Tritte im Gesicht. Es gibt also Einiges nachzufragen. Das werden wir tun. Stimmungen, Stimmen, die PK und Spielerinterviews findet Ihr in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort gibt es dann auch die Noten der Roten nach diesem über weite Phasen rassigen, zweikampfintensiven und abwechslungsreichen Spiel.
Der Punkt ist mehr als verdient, der Elfer, der zum 2:2 führte war aus meiner Sicht keiner, den man zwingend geben musste. Schlussendlich werden wohl beide Teams mit dem Remis leben können.
Die Kickers holen also einen Punkt in Braunschweig, bleiben auswärts im Jahr 2019 unbesiegt und spielen bei der Eintracht am Ende 2:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+6
die Kickers klären - und das war es dann.
90.+2
Eine letzte Ecke - für Braunschweig!
90.+2
Gelbe Karte für Baumann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
90.+1
Göbel zieht den Ball direkt aufs Tor. Fejzic ist da.
90.
Baumann holt am linken Strafraumeck nochmal einen Freistoß aus... Pointenzeit???
90.
Die folgende Ecke bringt nichts ein.
89.
Fast noc das 3:2 für Braunschweig: Bär zieht ab, der Ball wird abgefälscht und so länger und länger und länger - und segelt dann knapp neben das Kickers-Tor. Drewes wäre da wohl nicht mehr ran gekommen. Ein Sieg für die Gastgeber wäre aber auch wirklich des Guten zuviel...
89.
Ademi bleibt also bei seiner Rückkehr nach Braunschweig ohne Tor, hat aber wie immer viel gerackert
88.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ademi kommt Küc.
88.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Elva kommt Breitkreuz.
87.
Noch vier Minuten... hat die Partie hier noch eine Pointe für uns parat?
83.
Braunschweig gleicht erneut aus - Mark Pfitzner behält die Ruhe und schiebt die Kugel flach und links von Keeper aus gesehen ins Tor. Drewes fliegt nach rechts und hat so keine Chance. 2:2. Bitter aus Sicht der Kickers. Braunschweig jubelt.
83.
Tor für Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig durch Pfitzner! Neuer Spielstand: 2:2.
82.
Hägele hat den Ball mit den Hand gespielt, sagt Schiedsrichterin Rafalski. Der Würzburger beteuert zwar, dass er den Arm angelegt habe und sich weggedreht habe. Aber es nutzt nichts. Puh, also ich weiß nicht, ob man den so geben muss... Aber heutzutage gibt es ja vielerorts Elfer...hmmmm
81.
ELFMETER für BRAUNSCHWEIG!!!
80.
Noch zehn Minuten bis Auswärtssieg vier für die Kickers - aber Braunschweig drückt...
80.
Otto aus 20 Metern - drüber.
79.
Ecke Braunschweig, das natürlich nicht aufgibt und weiter alles probiert, was in seiner Macht steht. Was genau das ist, werden wir ja sehen.
78.
Elva mit einer Direktabnahme aus 14 Metern - aber Fejzic bekommt irgendwie noch die Finger an die Kugel. Klasse von beiden!
76.
Kaufmann holt auf der rechten Außenbahn den nächsten Freistoß in dieser mittlerweile sehr rassigen Partie heraus.
76.
Gelbe Karte für Nehrig, Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig!
75.
Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig wechselt. Für Bulut kommt Feigenspan.
73.
Ein Regenbogen leuchtet nun über dem Stadion - und 17.030 Zuschauer sehen ihn.
73.
Beide Teams wechseln also noch einmal. Beide positionsgetreu.
73.
Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig wechselt. Für Rütten kommt Pfitzner.
72.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Sontheimer.
71.
Gelbe Karte für Rütten, Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig!
69.
TOOOOR! Die erneute Führung für die Kickers. Nach der Ecke kann Braunschweig nicht klären, der Ball kommt zu Peter Kurzweg, der aus rund 22 Metern aus halblinker Position einfach mal draufhält. Der Ball wird im Strafraum noch von einem Abwehrspieler der Gastgeber abgefälscht und landet so dann unhaltbar im Tor der Gastgeber. Peter Kurzweg, die "Axt von Giesing", hämmert die Kugel also ins Tor. 2:1 für die Kickers!
69.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Kurzweg! Neuer Spielstand: 1:2.
68.
Nächste Ecke für die Gäste aus Würzburg.
67.
Die Ecke bringt keine Gefahr...
67.
Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig wechselt. Für Menz kommt Nkansah.
67.
Ecke Kickers.
66.
Nach einem Einwurf ist Baumann plötzlich im Strafraum frei. Schießt die Kugel an Braunschweigs Torhüter Fejzic vorbei... Aber Bär klärt kurz vor der Linie.
66.
AUF DER LINIE....!
64.
Braunschweig drückt jetzt mächtig aufs Gaspedal.
64.
Hägele klärt aber genau in die Mitte und vor die Füße von Nehrig. Der zieht sofort ab... Drüber!
64.
Ecke Braunschweig...
63.
Braunschweig drückt aufs Gas, kommt über rechts mit Kessel, der in den Strafraum marschiert, dann nach Innen passt... aber da können die Kickers gerade noch den Ball wegschlagen. Der Nachschuss geht am Tor vorbei.
62.
Ein bisschen aus dem Nichts gefallen, dieses 1:1. Was machen jetzt beide Teams mit diesem Zwischenstand?
61.
Von wegen Distanzschuss. Otto macht das 1:1 aus zwei Metern. Zuvor hatte Kurzweg noch einen Schuss von Bulut bloken können, der Ball fliegt dann aber an den Fünfer, wo ihn Hofmann zur Seite weiterleitet, so dass die Kugel quer durch den Fünfer fliegt und am Ende vor den Füßen von Otto landet, der eben aus kurzer Distanz keine Mühe hat, sie über die Linie zu drücken.
61.
Tor für Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig durch Otto! Neuer Spielstand: 1:1.
59.
Bei den aktuell herrschenden Witterungsbedingungen könnte auch der ein oder andere Fernschuss zum probaten Mittel werden...
56.
Die Fans feuern ihre Mannscnaften an - unermüdlich! Stimmung ist top hier.
55.
Der Regen peitscht durch die Arena, der Wind bläst. Aber die Kickers-Defensive steht.
54.
Bachmann erneut mit einem feinen Pass in die die Tiefe auf Kaufmann. Doch dessen Pass nach Innen wird geblockt.
53.
Über Braunschweig geht gerade ein Gewitter nieder. Blitz, Donner - und die Kickers im Vorwärtsgang.
52.
... aber der Ball segelt ins Toraus. Abstoß aus dem Fünfer der Kickers.
50.
Freistoß für die Gastgeber aus dem linken Halbfeld...
47.
BAUMANN muss nach famoser Vorarbeit von Kaufmann das 2:0 machen, scheitert aber mit seinem Schuss aus 11 Metern an Fejzic. Hoffentlich müssen wir über diese Szene nicht nochmal reden...
46.
Auch bei Braunschweig gibt es zunächst keinen Wechsel. Die Gastgeber spielen jetzt auf ihre Kurve zu - mal sehen wie...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
... dafür beginnt es zu regnen... und nun kommen auch die Braunschweiger zurück.
Die Gastgeber lassen noch auf sich warten...
Keine Wechsel bei den Kickers, das können wir schon mal sagen. Göbel kann also auch weitermachen...
Die Teams kommen zurück aus der Kabine - gleich geht es rein in die zweiten 45 Minuten...
Die heutige Partie ist übrigens das sechste Duell zwischen beiden Teams. Bilanz: Ein Sieg für die Kickers, zwei Siege für die Löwen, zwei Remis. Das Hinspiel endete 1:1. Torschütze für die Rothosen damals am Dalle war Dominic Baumann. Naja und auf die FWK-Serie 2019 auf fremden Plätzen habe ich ja schon mehrfach verwiesen... Klappt es heute tatsächlich mit Sieg vier im vierten Auswärtsspiel des Jahres?!
Hoffentlich kann Göbel weitermachen, der kurz vor Ende der ersten Hälfte über eine Minute verletzt auf dem Feld lag, ohne dass das Spiel unterbrochen wurde...
Danach wurde es zusehens hektischer, auch durch die beiden Kopftreffer", die von Schiedsrichterin Rafalski jeweils "nur" mit Gelb geahndet wurden. Eine souveräne Leistung der Unparteiischen war das aber nicht wegen dieser beiden Szenen bisher nicht.
Die Kickers gehen mit einer 1:0-Führung in die Kabine. Und die ist nicht unverdient. Braunschweig war zwar eine gute halbe Stunde mehr am Ball, hatte aber nur ein, zwei gute Torgelegenheiten. Die Kickers auf der anderen Seite waren schlicht effektiv, nutzen ihre erste gute Möglichkeit durch Elva.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+4
Göbel humpelt vom Platz...
45.+3
Auf der anderen Seite dann fast noch eine gute Abschlusschance für Braunschweig per Distanzschuss...
45.+2
Göbel liegt verletzt auf dem Platz - das Spiel wird nicht unterbrochen... das muss Rafalski doch sehen!!!
45.+2
KAUFMANN ist FREI und ZIEHT AB - aber Fejzic hält.
45.+2
KONTER Kickers...
45.+1
... letztlich können sich die Kickers befreien - zumindest kurzfristig. Dann kommt die Kugel mehrfach zurück in den Sechzehner - unter anderem zu Nehrig, dessen Schuss geblockt wird...
45.
Freistoß BTSV...
43.
Hägele und Hofmann rauschen im Mittelfeld mit den Köpfen zusammen... Können aber beide weitermachen.
43.
Göbel knallt die Kugel in die Mauer.
41.
Freistoß für die Kickers nach einem Foul an Baumann. Torentfernung ca 25 Meter, zentrale Position...
40.
Auch hier gelb - klare Linie also Rafalski. Und Baumann kann wohl auch weitermachen. Beide Gelb-geahndeten Fouls sahen echt übel aus - aber Absicht kann man weder Gnaase noch Menz unterstellen.
40.
Gelbe Karte für Menz, Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig!
38.
Und jetzt auf der Gegenseite eine fast identische Szene: Menz trifft Baumann mit dem Fuß im Gesicht!
37.
Kijewski kann weitermachen - und Gnaase auch... Das Braunschweiger Publikum ist nun natürlich nochmal extra on fire...
36.
Gnaase sieht also nur gelb, hat Kijewski mit dem Fuß im Gesicht getroffen... Der Löwe muss behandelt werden.
36.
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
35.
Und jetzt Rudelblidung nachdem Gnaase gegen einen Braunschweiger hart eingestiegen ist... Gelb oder gar Rot, welche Karte wird Rafalski zücken?
35.
... und findet mit seinem Ball fast Schuppan. Aber Braunschweig kann klären.
34.
Freistoß für die Gäste aus dem rechten Halbfeld... Göbel macht das...
31.
Braunschweig sucht nach einer Antwort, hat aber bisher keine. Die Kickers lassen defensiv nichts zu.
29.
Wie reagiert Braunschweig jetzt - das wird spannend zu sehen sein. Den Kickers spielt die Führung natürlich perfekt in die Karten. Jetzt können sie nochmehr auf ihr schnelles Umschaltspiel setzen.
28.
Genauso schön wie das Tor (oder gar schöner?) der Jubel mit einem gefühlt drei Meter hoch gesprungenen Salto von Cannigia Elva, der bei seiner Startelfpremeiere also gleich trifft.
27.
TOOOR für die Kickers. Mit dem zweiten Schuss auf den Kasten der Braunschweiger gehen die Würzburger in Führung. Kaufmann ist nach einem klasse Pass von Bachmann frei im Sechzehner, zieht ab - findet aber in Fejzic seinen Meister. Doch der Ball kommt zu Elva, der nicht lange fackelt und die Kugel unten links ins Tor schießt. Vielleicht war der Ball auch noc leicht abgefälsch?! - Egal!
27.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Elva! Neuer Spielstand: 0:1.
24.
Auf dern anderen Seite jetzt Freistoß FWK... aber der Ball wird verdattelt...
24.
Hofmann mit der nächsten Chance - und dieses Mal war es schon knapper. Der Schuss der Braunschweiger Stürmers rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Da war mehr drin!
23.
Erste dicke Chance: Für Braunschweig, weil Hägele einen Pass in dien Tiefe nicht korrekt engeschätzt hat. Bulut ist so frei vor Drewes, schießt aber drüber.
21.
Otto versucht es aus halblinker Position und aus rund 20 Metern - de Schuss geht aber einige Meter am Kickers-Tor vorbei. Es bleibt dabei: Braunschweig mit mehr Ballbesitz aber ohne zwingende Szenen vor dem Tor der Gäste.
20.
Hägegel köpft auf der anderen Seite zwei Flanken aus dem Kickers-Strafraum...
19.
Göbel bringt den Ball zu kurz, aber die Kickers haben den zweiten Ball: Doch die Flanlke von Gnaase ist zu weit vor das Tor der Löwen gezogen: Fejzic kann sich die Kugel krallen.
17.
Gnaase erobert den Ball in der Hälfte der Braunschweiger, sielt einen Doppelpass mit Kaufmann, trifft dann aber den Ball im Sechzehner nicht richtig. Immerhin Ecke.
16.
Hägele stoppt einen Konterversuch der Gastgeber.
16.
Die erste Viertelstunde ist rum - bisher gab es wenig zu vermerken Torchancen...
13.
Becker sieht nach einem Foul gegen Gnaase an kurz vor der Mittellinie die erste gelbe Karte der Partie.
13.
Gelbe Karte für Becker, Eintracht Braunschweig Eintracht Braunschweig!
11.
Die Kickers können sich befreien....
11.
Erste Ecke für die Gastgeber, verursacht durch Gnaase, der einen Schuss aus 26 Metern blockt.
7.
Die Kickers könnten ihrerseit mit dem vierten Sieg im vierten Auswärtsspiel 2019 bis auf Rang fünf klettern...
5.
Und Braunschweig übernimmt in den ersten Minuten gleich mal die Initiative... Aber bisher lassen die Kickers keine große Chance für die Gastgeber zu, die mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen könnten...
4.
Das Stadion ist gut besucht, aus Würzburg sind auch so rund 60, 70 Fans im Gästeblock...
3.
Bachmann mit einem Fehlpass im Spielaufbau - aber auch Braunschweig leistet sich beim Pass in die Tiefe eine Ungenauigkeit. So passiert am Ende nichts.
1.
Yari Otto versucht es aus 15 Metern links im Strafraum mit einem Schuss. Zu schwach... Drewes kann den Ball sicher aufnehmen.
1.
Bulut nach knapp 20 Sekunden mit einem erwten Kopfball(versuch). Kein Problem für Drewes.
Das Spiel läuft
Die Teams betreten das Spielfeld - gleich geht es los. Die Kickers wollen also ihre Auswärtsserie 2019 in der VW-Stadt ausbauen.
Laut Wetterprognose soll es bis zum Abpfiff trocken bleiben (weshalb denn die Braunschweiger auch gleich mal die Bewässerungsanlage ageschmissen haben). Allerdings soll es windig werden. mal sehen, wer auf dem Spielfeld als erstes einen Sturm entfachen kann...
Bei Braunschweig fehlt unter anderem (wegen einer Grippe unter der Woche) der bundesligaerfahrene Stephan Fürstner. Die Löwen haben ja in der Winterpause nochmal mächtig auf dem Transfermarkt zugeschlagen - und in diesem Jahr eine ähnlich gute Bilanz wie die Kickers aufzuweisen. Von sechs Partien 2019 wurden vier gewonnen und nur eine verloren bei - logischerweise dann - einem Remis.
Mit Phil Ofosu-Ayeh steht ein weiterer Ex-Braunschweiger bei den Kickers unter Vertrag. Er fehlt heute aber gesperrt.
Für einen Kickers-Spieler ist es heute die Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte. Orhan Ademi kickte einige Jahre für die Eintracht, stieg mit Braunschweig gar in die erste Bundesliga auf und kam dort zu 25 Einsätzen (ein Tor - gegen Schalke). Für die Kickers traf Ademi in dieser Saison schon neun mal. Drei dieser Treffer erzielte er in den letzten beiden Auswärtsspielen...
Eine Premiere gibt es auch an der Pfeife: Erstmal wird Katrin Rafalski ein Spiel der Kickers leiten. Ihr assistieren an den Linien Joshua Herbert und Martin Kliebe.
Wie es sich also schon unter der Woche abgezeichnet hat, hat es bei Simon Skarlatidis nach seiner Rückenverletzung aus dem Spiel gegen Unterhaching nicht gereicht, um heute auflaufen zu können. Für ihn feiert Caniggia Elva seine Startelfpremiere in einem Pflichtspiel für die Rothosen. Und ein weiterer FWK-Akteur feiter heute sein Debüt: Erstmals gehört Dominik Meisel zum Kader, ein junger Spieler, der auch schon im Wintertrainingslager in Spanien dabei war und durchaus einen positiven Eindruck hinterlassen hat. Er sitzt heute also (erstmal(s)) auf der Bank.
FC Würzburger Kickers: Drewes - Göbel, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Kaufmann, Gnaase, Bachmann, Elva - Ademi, Baumann. Trainer: Michael Schiele.
Eintracht Braunschweig: Fejzic, Rütten, Kessel, Nehrig, Hofmann, Bär, Becker, Otto, Menz, Bulut, Kijewski. Trainer: Andre Schubert.
So: Herzlich willkommen liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans aus Braunschweig, wo die Kickers also zum zweiten Mal antreten (das erste Mal war es in Liga 2 vor drei Spielzeiten). Die neusten Infos vor dem Anpfiff gibt es leich - znächst kommen, wie gewohnt, die Aufstellungen der beiden Mannschaften.
Hält die Auswärtsserie der Kickers 2019 auch in Braunschweig? Dreimal mussten die Kickers in diesem bisher Jahr in fremden Stadien ran. Sowhl in Duisburg (3:0 gegen Uerdingen), als auch in Cottbus (2:1) und Wiesbaden (2:0) gewannen die Männer von Cheftrainer Michael Schiele. Jetzt geht es zur abstiegsgefährdeten Eintracht aus Braunschweig, die allerdings wiedererstarkt ist und von den letzten fünf Spielen nur eines verlor. Eine schwierige Aufgabe also für die Kickers. Aber die sind natürlich heiß, die Auswärtsserie auszubauen...