Fußball, Dritte Liga 2018/19, 30. Spieltag

SG Sonnenhof-Großasbach
Würzburger Kickers
SG Sonnenhof Großaspach
FC Würzburger Kickers
Spielende
83. Bätge (ET) (1:0)
90. +1. Hoffmann (2:1)
88. Bachmann (1:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Stimmungen und Stimmen sowie den ausführlichen Spielbericht findet Ihr in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Da gibt es auch die PK in voller Länge und die Noten der Roten. Für heut klapp ich den Laptopdeckel hier beim Dorfklub zu. Euch noch ein schönes Wochenende, wünscht Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Es gibt Einiges nachzufragen. Das werden wir tun.
Schon bitter aus Sicht der Würzburger, der Sieg ist ziemlich glücklich für die Gastgeber. Das freilich wird die wenig kratzen, sie haben drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Die Kickers dagegen verlieren erstmals seit dem 3. November 2018 (1:2 in Karlsruhe) wieder auswärts ein Spiel. Und werden sich, ob der beiden späten und schlecht verteidigten Gegentore mächtig ärgern. Mindestens ein Zähler war heute ebenso drin wie er verdient gewesen wäre...
Die Kickers verlieren also am Ende tatsächlich mit 1:2 in Großaspach.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
Aber Aspach kann klären...
90.+5
Bachmann holt nochmal eine Ecke raus...
90.+4
Die Kickers kommen nochmal...
90.+3
82 Minuten keine Tore - und dann gleich drei! Was für ein Finale!
90.+2
Und erneut erwischt es die Kickers nach einem Standard. Wie bitter ist das denn aus Würzburger Sicht? Die Kickers sind wieder einen Moment nicht aufmerksam genug und da steht dann der eingewechselte Hoffmann am langen Pfosten unweit des Fünfers frei und jagt die Kugel tatsächlich in die Maschen.
90.+1
Tor für SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach durch Hoffmann! Neuer Spielstand: 2:1.
90.+1
Super Schuss von Janjic - aber Bätge fliegt, reißt eine Faust hoch und fischt die Kugel aus dem Eck. Klasse von beiden!
89.
Freistoß nochmal für die Gastgeber. Fast von der selben Position wie vor dem 1:0...
88.
TOOOOR für die KICKERS! DA IST DER SCHNELLE AUSGLEICH! Bachmann wuchtet die Kugel aus knapp 13 Metern mit einem Pfund in die Maschen! Die Kickers mit der schnellen Antwort. Hoffmann kommt derweil für Pelivan bei den Gastgebern ins Spiel.
88.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Bachmann! Neuer Spielstand: 1:1.
86.
Kommen die Kickers nochmal zurück? Viel Zeit bleibt ja nicht...
85.
1538 Zuschauer sind heute in der Arena.
84.
Der Freistoß von Janjic fliegt und wird länger und länger. Keiner kommt im Strafraum an die Kugel. Dann knallt die an den rechten Pfosten - und springt von da Bätge an den Rücken. Und dann rollt das Spielgerät tatsächlich über die Linie. BITTER!
83.
Tor für SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach durch Bätge! Neuer Spielstand: 1:0.
83.
Göbel spielt den Ball nach einem langen Ball mit der Hand: Gelb und Freistoß für die SG aus guter Position von der linken Seite...
82.
Gelbe Karte für Göbel, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
81.
2019 haben die Kickers bisher in jedem Spiel mindestens ein Tor erzielt... Also: Da geht doch noch etwas, ihr Roten?!
80.
Das letzte 0:0 der Kickers gab es im letzten Jahr auf dem Betzenberg in Kaiserslautern...
79.
Riskanter Rückpass von Hägele, der zuvor ausgerutscht war. Aber Bätge kann den Ball gerade noch vor einem Aspacher wegschlagen.
78.
Fast GROSSASPACH! Nach einer scharfen Hereingabe ist Janjic mit dem Kopf aus sieben Metern zur Stelle. Aber er setzt den Ball über die Querlatte.
75.
Die Schlussviertelstunde hat begonnen - endet die Partie wie das Hinspiel torlos? Oder gelingt einem Team noch der Siegtreffer?
75.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kaufmann kommt Küc.
71.
Küc soll bei den Kickers gleich noch eingewechselt werden...
71.
Wechsel und Pelivan steht auch wieder.
71.
SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach wechselt. Für Baku kommt Binakaj.
70.
Jetzt liegt mal bei den Gästen ein Spieler am Boden - Pelivan ist es...
68.
Skarlatidis hat übrigens im letzten Duell beider Teams hier getroffen - gegen seinen Ex-Klub, für den er fünf Jahre gespielt hat.
67.
Die Kickers können nach einem Einwurf den Ball nicht richtig klären. Pelivan hat so die Chance, aus 16 Metern abzuziehen. Aber sein Schuss verfehlt das Tor.
67.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Skarlatidis.
65.
Skarlatidis soll gleich bei den Kickers kommen.
64.
Göbel bringt den Ball an den Fünfer. Und da krallt sich Broll die Kugel sicher.
62.
Ecke für die Kickers...
61.
Schuss von Baku aus 20 Metern - kein Problem für Bätge.
61.
Damit stellt Schiele auf ein reines 4-4-2 um.
61.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Baumann.
60.
Ein Schuss von Bösel fliegt weit über den Kickers-Kasten.
59.
Baumann wird gleich bei den Kickers kommen...
58.
ABER Breitkreuz stand bei seinem Schuss im ABSEITS!
57.
TOOR! Der Ball ist im Kasten der Großaspacher!
55.
PFOSTEN! Elva zieht unwiderstehlich nach Innen, schießt dann mit Vollspann aus 16 Metern. Der Ball - der wie ein Strich fliegt - klatscht an den Pfosten. Zum zweiten Mal Aluminium für die Kickers!
55.
Aber es wird weitergehen beim Rechtsverteidiger der Kickers.
54.
Jetzt liegt Göbel verletzt auf dem Feld, Dem war in einem Zweikmapf im Mittelfeld etwas heftiger eingestiegen gegen den Würzburger...
53.
Wieder Röttger - dieses mal aus 23 Metern - aber auch weit drüber.
53.
... die Kugel über das Tribünendach!
52.
Röttger kommt an den Ball und schießt...
51.
Ecke jetzt auf der anderen Seite für die Gastgeber.
50.
Elva, Bachmann, Breitkeuz. Der schießt dann aus 17 Metern. Auch wenn Broll den Ball hält: Kaum spielen die Kickers mit etwas Tempo, gibt es Chancen.
49.
Jaaa: GNASSE, Kurzweg - und der Ball ist NICHT im Tor! Gute Szene der Gäste die aber aus dem Gewimmel im Sechzehner genausowenig treffen wie von der Sechzehnerkante...
47.
Das Hinspiel endete ja bekanntlich 0:0 - hoffen wir mal, dass wir heute noch Tor(e) sehen.
47.
Bei den Kickers gibt es erstmal keinen Wechsel. Schiele vertraut weiter seiner Startelf.
46.
SG Sonnenhof Großaspach SG Sonnenhof Großaspach wechselt. Für Hercher kommt Brünker.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Mannschaften kommen zurück auf den Platz...
Mal sehen, ob Michael Schiele schon zu Beginn der zweiten 45 Minuten personell reagieren wird... Skarlatidis und Baumann haben sich schon vor dem Ende der ersten Halbzeit von der Reservebank erhoben... Und dann müssen wir ja auch noch sehen, ob es bei Hajtic nach seinen Knieproblemen weitergeht...
Beide Teams hatten eine sehr gute Möglichkeit. Bei den Gastgebern zielte Röttger nicht genau genug. Bei den Kickers traf Breitkreuz per Kopf nur die Latte. Insgesamt aber war das größte Feuerwerk jenes, das die Kickers-Fans auf der Tribüne abgebrannt haben. Aber: Die Kickers sind auf dem Weg, ihre Auswärtsserie fortzusetzen. Auswärts ist die Schiele-Elf, wie schon erwähnt, seit sieben Partien unbesiegt. Naja, und für ein Tor sind die Würzburger immer gut. Alles drin also noch - für beide natürlich.
Es geht torlos in die Pause - und nach dem bisherigen Spielverlauf ist das auch nicht wirklich verwunderlich. Beide Teams stehen defensiv ordentlich, lassen kaum etwas zu. Und beiden mangelt es offensiv an Ideen und Durchschlagskraft. Es ist folglich die von vorneherein von Vielen befürchtete zähe Angelegenheit.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Konter der Kickers - Breitkreuz legt den Ball gut nach Innen. Aber drei mitgelaufene Würzburger kommen nicht an den Ball.
43.
Hajtic ist wieder auf dem Feld. Aber er läuft noch nicht rund.
42.
Kann Hajtic weitermachen?
42.
Gelbe Karte für Hajtic, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
42.
Hajtic liegt am Boden - wird am Knie behandelt.
39.
Noch gut fünf Minuten bis zur Halbzeitpause - fällt vorher noch ein Tor? Es deutet wenig darauf hin aktuell...
39.
So ist es: Kaufmann ist zurück auf dem Feld.
38.
Es scheint aber wohl weiter zu gehen für den Flügelflitzer der Kickers.
38.
Kurz vorher ist Kaufmann nach einem Zweikampf im Mittelfeld auf die Schulter gefallen - es muss behandelt werden.
34.
Göbel mit einer Direktabnahme im Strafraum - aber auch hier fehlt der Dampfhammer dahinter.
33.
Aber Großaspach kann klären und sich befreien.
33.
Breitkreuz holt die erste Ecke für die Kickers raus.
29.
Gute Flanke von Baku, der Göbel jetzt schon das eine oder andere Mal Schwierigkeiten bereitet hat - in der Mitte ist Burger plötzlich völlig frei. Aber er köpft aus acht Metern über das Tor. Puh, das war knapp. Die Kickers müssen hinten wacher sein!
28.
Kaufmann versucht es mit einem Schuss aus 15 Metern, trifft die Kugel aber nicht richtig. Broll nimmt die Kugel sicher auf.
26.
Der Platz scheint nicht gerade in bestem Zustand zu sein. Viele Löcher tun sich da auf. Und immer wieder rutschen auch Spieler weg.
25.
Gehring, der seinen Vertrag bei der SG gerade bis 2020 verlängert hat, bringt den Ball nochmal im zweiten Versuch an den Fünfer. Aber da ist Bätge mit einer Faust zur Stelle.
23.
Erste Ecke für die Gastgeber.
20.
Beide Trainer kennen und schätzen sich übrigens. Sie haben zusammen den Trainerlehrgang absolviert, sind seither regelmäßig in Kontakt... Vor der heutigen Partie war aber "Telefonruhe".
18.
Einen Freistoß schießen die Gastgeber direkt ins Toraus.
15.
Aber so kann und muss es gehen. Die Kickers müssen versuchen, über Außen hinter die Kette der Gastgeber zu kommen und dann mit Flanken in den Rücken der langen Innenverteidiger die Bastion zu knacken. Großaspach stellt mt 29 Gegentoren die drittbeste Ligadefensive.
14.
LATTE! BREITKREUZ kommt nach einer starken Kurzweg-Flanke von der linken Seite zum Kopfball - und setzt die Kugel aus sechs Metern an die Latte. Das hätte die Gästeführung sein können!
11.
Noch fehlt es bei beiden Teams an Struktur und Ballsicherheit. Beide versuchen, sich in die Partie zu arbeiten.
11.
Die Kickers sind seit sieben Spielen in Folge auswärts ungeschlagen. Großaspach wartet seit fünf Partien auf einen Dreier.
7.
RIESENDING für Röttger, da die Kickers den Ball nicht klären können. Der SG-Spieler kann die Kugel im Sechzehner annehmen, dreht sich - und schießt gaaanz knapp links am Tor vorbei!
7.
Freistoß für Großaspach: Halblinke Position, ca 35 Meter Torentfernung.
6.
Erster gefährlicher Angriff der Gastgeber über die linke Seite. Aber in der Mitte verpasst Janjic die Hereingabe knapp.
5.
Die Rauchschwaden haben sich verzogen - es kann weiter gehen.
4.
Schiedsrichter Müller unterbricht die Partie wegen Rauchschwaden...
4.
Im Kickers-Block zünden sie Pyros in allerlei Farben, getreu dem Fahrt-Motto eben...
2.
Und fast das 1:0. Der Ball wird von Göbel auf Rechts gespielt, wo Kaufmann in den Strafraum zieht und nach Innen passt. Hajtic ist fast dran und könnte einnetzen. Aber er bekommt die Kugel nicht an SG-Keeper Broll vorbei.
1.
Erstes Duell der beiden "Achter" im Mittelfeld - Freistoß für die Kickers...
1.
Dann mal rein ins "Frühlingsspiel aufm Dorf!"
Das Spiel läuft
Die Mannschaften betreten den Rasen - gleich geht es los!
Nächste Besonderheit: Daniel Hägele wird heute die Kickers als Kapitän auf den Platz führen. Beim letzten Duell beider Teams hier trug der Defensivspezialist auch die Kapitänsbinde. Allerdings über dem Trikot von Großaspach. Hägele hat sieben Jahre für die SG gespielt. Simon Skarlatidis (zunächst heute auf der Bank) fünf Jahre.
Aus Würzburg und Umgebung sind mehrere hundert Fans mitgereist. Motto der Fahrt übrigens: "Aloha". Viele tragen bunte Hawaii-Hemden, bunte T-Shirts oder ähnliche Outfits. Dazu gibt es eine Choreo. Top!
Erstmals auf der Bank der Kickers Platz nehmen wird heute übrigens Kevin Frisorger, der normalerweise zur U-19 der Kickers gehört (aber auch schon für die U-23 gespielt hat).
Die beiden bisherigen Partien zsciehn beiden Klubs in der Mechatronik-Arena haben übrigens die Kickers gewonnen, das letzte durch zwei Ademi-Tore und einen Skarlatidis-Treffer mit 3:1. Damals war es bitterkalt und es hat leicht geschneit. Heute lacht die Sonne über Großaspach, das Quecksilber im Thermometer zeigt 16 Grad. Die äußeren Bedingungen könnten also kaum besser sein um das alte Sprichwort aus Kickerssicht mal wieder mit dem Prädikat "stimmt" zu versehen: Alle guten Dinge sind drei.
Taktisch wird es also wie zuletzt in Meppen (1:1) ausssehen: 4-5-1, wenn die Kickers den Ball haben. 4-4-2 bei Ballbesitz des Gegners, der als 17. der Tabelle dringend punkten muss und will. Schon lange vor dem Anpfiff haben die Anhänger der SG innnerhalb und außerhalb des Stadions Plakate aufgehängt, auf denen etwa zu lesen steht: "Für Dorf und Verein!"
Michael Schiele muss also seine Startelf mehr umbauen als ohnehin erwartet. Drei Spieler waren ja zuletzt gesperrt. Dave Gnaase und Patrick Breitkreuz kehren zurück in die Startelf. Phil Ofosu-Ayeh sitzt zunächst auf der Bank. Passen müssen dagegen Kapitän Sebastian Schuppan (Grippe) und Orhan Ademi (Bauchmuskelverletzung). Ibrahim Hajtic rückt für Schuppan in die Innenverteidigung, Breitkreuz für Ademi in den Sturm. Drewes und Hansen fehlen ohnehin weiter.
FC Würzburger Kickers: Bätge - Göbel, Hägele (C), Hajtic, Kurzweg - Kaufmann, Gnaase, Bachmann, Sontheimer, Elva - Breitkreuz. Trainer: Michael Schiele.
SG Sonnenhof Großaspach: Broll, Burger, Leist (C), Bösel, Pilivan, Baku, Röttger, Janjic, Hercher, Gehring, Dem. Trainer: Florian Schnorrenberg.
Und damit herzlich willkommen liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans aus dem Dorf, wie sie hier selber in Großaspach sagen und entsprechend ihren Verein als Dorfklub zelebrieren. Es gibt einiges Neues vor dem Anpfiff zu berichten - das mache ich gleich. Zunächst - wie immer - die Aufstellungen der beiden Mannschaften.
Nach dem 2:1-Heimsieg zum Abschluß der englischen Woche vor ausverkauften Haus gegen den TSV 1860 München müssen die Würzburger Kickers an diesem Wochenende wieder reisen. Allerdings steht eine der kürzesten Auswärtsfahrten an. Es geht zum aktuellen Tabellensiebzehnten SG Sonnenhof Großaspach. Die hat zwar von den letzten zehn Partien nur zwei gewinnen können, hat aber vor heimsicher Kulisse in der gesamten Spielzeit bisher erst drei Spiele verloren. Die Kickers ihrerseits haben in diesem Jahr auswärts noch kein Spiel verloren und dabei elf Punkte eingefahren.