Fußball, Dritte Liga 2018/19, 31. Spieltag

Würzburger Kickers
Preußen Münster
FC Würzburger Kickers
SC Preußen Münster
Spielende
44. Elva (1:0)
52. Breitkreuz (2:0)
78. Baumann (3:1)
57. Akono (2:1)
82. Kobylanski (3:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Ich klapp den Laptopdeckel am diesen schönen, sonnigen Samstag am Dalle zu. Euch noch ein schönes Wochenende, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Es gibt genug nachzufragen. Wir tun das jetzt. In Kürze gibt es Spielbericht und Stimmen und Stimmungen auf fwk.de und mainpost.de. Dort finde Ihr auch die Interviews, die PK und die Noten der Roten.
Für schwache Nerven war es nichts heute, aber es war ein Spiel, über das wohl im Nachgang noch gesprochen wird. Münster war ein unangenehmer Gegner, die Kickers aber haben es heute über weite Strecken gut gespielt. Mit Elva, Breitkreuz (Torpremiere) und Baumann haben zudem dre Offensive getroffen.
Die Kickers nehmen also Revanche für das 0:1 aus dem Hinspiel, schlagen Preußen Münster nach einer überzeugenden Vorstellung am heimischen Dallenberg schlussendlich völlig verdient mit 3:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+4
Göbel mit dem Konter - zieht bis an die Grundlinie und wartet dann bis Elva da ist, flankt. Aber Menig ist mit nach hinten geeilt und klärt zur Ecke. Auch egal, denn: Tick, tick, tick macht die Uhr.
90.+3
Einwurf für die Rothosen... Noch 60 Sekunden...
90.+2
Freistoß für die Kickers im eigenen Sechzehner. Jetzt müssen die Rothosen jede Sekunde von der Uhr runterrinnen lassen - so wie Dali...schöööön langsam und weich...
90.+1
Vier Minuten Nachspielzeit
90.+1
Kurzweg nach einem Konter aus sieben Metern - vorbei!
90.+1
Wie viele Minuten gibt es obendrauf?
90.
Die reguläre Spielzeit ist um...
89.
Münster wirft jetzt alles nach vorne... "Hoch und weit" ist das Motto.
89.
Menig senst Elva an der Außenlinie von hinten um - und kommt tatsächlich mit gelb davon! Verstehe das wer kann!?
88.
Gelbe Karte für Menig, SC Preußen Münster SC Preußen Münster!
87.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Skarlatidis kommt Hajtic.
86.
Skarlatidis mit einer Flanke in den Fünfer. Da ist Breitkreuz - aber auch ein Münsteraner, der zur Ecke klärt.
83.
Konter der Kickers, eingeleitet von Kaufmann. Am Ende kommt eine Ecke dabei heraus...
83.
Hajtic soll gleich bei den Kickers noch kommen.
82.
Wie schon im Hinspiel trifft Martin Kobylanski, dessen Freistoß wohl leicht abgefälscht war. Bätge kommt so nicht mehr richtig an die Kugel.
82.
Tor für SC Preußen Münster SC Preußen Münster durch Kobylanski! Neuer Spielstand: 3:2.
81.
Aber nochmal Freistoß jetzt für Münster. 18 Meter Torentfernung, leicht nach links versetzt. Das könnte dann jetzt doch gefährlich werden. Kobylanski hat sich die Kugel hingelegt.
80.
Das dürfte der Nackenschlag, und zwar der finale für Münster gewesen sein. Ich leg mich fest: Das reicht zum nächsten Heimdreier für die Kickers. Es wäre der siebte der laufenden Saison.
80.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Baumann kommt Göbel.
79.
Nach der Ecke hat Skarlatidis noch zwei weitere Flankenversuche von rechts, weil Münster den Ball nicht aus der Gefahrenzone wegbekommt. Der letztere Versuch landet auf der anderen Seite bei Elva. Der sieht wiederum Baumann und der Stürmer zieht aus 16 Metern einfach mal ab - und trifft zum 3:1.
78.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Baumann! Neuer Spielstand: 3:1.
76.
Ecke für die Kickers.
76.
Gelbe Karte für Kobylanski, SC Preußen Münster SC Preußen Münster!
75.
Schuppan kommt nicht ganz hinter den Ball und auch Elva verfehlt per Kopf das Tor, wenn auch nur knapp.
74.
Ecke für die Gastgeber, rausgeholt von Baumann.
73.
Münster setzt auf Offensive, will hier mindestens noch das Remis.
73.
SC Preußen Münster SC Preußen Münster wechselt. Für Müller kommt Heinrich.
71.
Es ist jetzt die Phase, in der das Spiel sich auf die eine oder andere Seite neigen kann. Legen die Kickers das dritte Tor nach, ist der Fisch hier wohl geputzt. Aber Münster drängt derzeit auf den Ausgleich - und der ist eben auch durchaus drin.
71.
Kurzweg schlägt die Kugel aus dem Seczehner.
70.
Freistoß an der Mittellinie für die Gäste...
70.
Gelbe Karte für Baumann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
67.
Konter Münster über drei Stationen - aber Kobylanski zielt am Ende viel zu hoch... Trotzdem: Schnelle und gute Aktion von Münster, dass nach dem Anschlusstreffer neuen Mut geschöpft hat.
67.
Rühle mit einer Flanke, die sich Bätge sicher krallt.
63.
Und fast wäre Scherder im FWK-Sechzehner wieder an den Ball gekommen. Erneut nach einem Einwurf...
61.
Münster hat in den letzten Minuten etwas mehr vom Spiel, wirkt zielstrebiger.
60.
Scherder mit einem Distanzschuss - vorbei.
60.
Gelbe Karte für Kaufmann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
59.
Breitkreuz auf der Gegenseite mit der nächsten guten Chance - aber dieses mal schießt er an die Latte. Pech
57.
Nach einem Einwurf können die Kickers den Ball nicht klären. Ein bisschen wird dann im Strafraum geflippert. Bätge kann einen Schuss von Scherder zwar noch abklatschen, dann aber steht am Pfosten der eingewechselte Cyrill Akono völlig blank und schiebt die Kugel aus kürzester Distanz mühelos über die Linie - nur noch 1:2.
57.
Tor für SC Preußen Münster SC Preußen Münster durch Akono! Neuer Spielstand: 2:1.
55.
4807 - das ist die offizielle Zuschauerzahl.
55.
Nach einer Ecke für die Kickers und einem gefährlichen Schuppan-Kopfball sieht der Keeper der Gäste gelb, weil er sich zu lautstark über eine angebliche Behinderung im Fünfer beschwert hat.
54.
Gelbe Karte für Schulze Niehues, SC Preußen Münster SC Preußen Münster!
52.
TOOR für die Kickers - es steht 2:0!!! Nach einer Flanke können die Gäste einen Seitfallzieher von Elva nur blocken. Die Kugel fällt dann Patrick Breitkreuz vor die Füße, der die Chance eiskalt nutzt und den Ball unten links ins Eck schießt. Torpremiere am Dallenberg, es ist der erste Ligatreffer von Patrick Breitkreuz für die Kickers!
52.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Breitkreuz! Neuer Spielstand: 2:0.
51.
SC Preußen Münster SC Preußen Münster wechselt. Für Rodrigues Pires kommt Kobylanski.
51.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ofosu-Ayeh kommt Kaufmann.
47.
Fast das 2:0. Elva erkämpft im Mittelkreis klasse den Ball, schickt Skarlatidis, der nach rechts auf Breitkreuz passt. Der läuft ein paar Schritte und bringt den Ball dann in den Rücken der Münster-Defensive, wo erneut Skarlatidis auftaucht. Doch dessen Schuss kommt zu zentral auf Keeper Schulze Niehues, der die Kugel über den Querbalken lenken kann.
46.
Flanke an den Fünfer der Kickers - Bätge klärt mit beiden Fäusten!
46.
SC Preußen Münster SC Preußen Münster wechselt. Für Schwarz kommt Akono.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf den Platz - gleich geht es rein in die zweiten 45 Minuten.
Münster wird zur zweiten Hälfte wohl wechseln. Cyrill Akono macht sich bereit und hat schon die Trainingsjacke ausgezogen.
Pausenthema Nummer eins wird aber zweifelsohne das Supertor von Caniggia Elva sein. Sein drittes, im fünften Spiel von Anfang an, Salto wie immer inklusive. Alleine das war, wie man dann ja immer so schön sagt, das Eintrittsgeld wert.
Die Kickers gehen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit. Und die Führung ist verdient. Da kann es keine zwei Meinungen geben. Die Gastgeber machen mehr fürs Spiel, haben auch die eine oder andere weitere Chance gehabt. Auf der anderen Seite musste Bätge nur einmal sein Können zeigen - und tat das auch. Für die Kickers hätten vor allem Baumann mit seiner Kopfballchance oder auch Kurzweg, der heute viel über links auch nach vorne macht, ebenfalls treffen können.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
Bachmann über links mit feinem Trick vorbei an einem Gästespieler - und schon im Strafraum. Bachmann versucht quer auf Baumann zu legen - aber ein Münsteraner ist im letzten Moment dazwischen.
45.
Es ist das dritte Saisontor für Elva - und wieder feiert er es mit einem Salto! Der Typ ist echt klasse!
44.
WOOOOOW! WAS FÜR EIN TOOOOOOR!!!! Baumann flankt von der rechten Seite in den Strafraum. Und da steht Elva knapp 13 Meter vor dem Kasten und nimmt den Ball mit dem rechten Fuß direkt aus der Luft und jagt ihn unten rechts in den Kasten. Preußen-Keeper Schulze Niehues hat keine Abwehrchance. WAS FÜR EIN GEILES TOR VON ELVA!
44.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Elva! Neuer Spielstand: 1:0.
41.
Schwarz kann wieder mittun.
40.
Schwarz liegt bei den Gästen auf dem grünen Rasen - muss behandelt werden.
39.
Klasse Freistoß in den Fünfer - da steht Baumann drei Meter vor dem Tor völlig blank - aber er erwischt den Ball nicht gut, köpft ihn aus dem Strafraum raus.
37.
Der Ball fliegt aber an Freund und Feind vorbei - und Münster kann am Ende klären. Aus den Standards können die Kickers mehr machen.
37.
Breitkreuz im Fünfer: Sein Schuss wird zur Ecke geblockt...
36.
Menig stoppt Elva, der über die linke Seite immer wieder mit Tempo versucht, etwas zu kreieren.
35.
Nächste Chance Müsnter. Nach einem Einwurf (!) kommt Schweers per Kopf an den Ball - knapp vorbei.
34.
Und fast mit dem 1:0 - Klingenburg köpft - völlig freistehend. Aber Bätge kann die Kugel noch aus der Ecke fischen. Auch den Nachschuss können die Preußen nicht nutzen. Glück für die Kickers! Und gut von Bätge! Puh! Durchatmen.
33.
Hägele mit einem unnötigen Foul - und Münster jetzt dafür mit einem unnötigen Freistoß aus 35 Metern...
33.
Gelbe Karte für Hägele, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
32.
... aber die Kickers spielen es nicht klever aus. Am Ende kommt nicht mal ein Torschuss aus. Münster kann im Gegenteil klären. Da war mehr drin!!!
31.
Konter: Vier gegen drei. Skarlatidis hat den Ball...
30.
Skarlatidis bringt die Kugel scharf von rechts per Freistoß nach Innen, wo Schuppan den Ball mit dem Kopf erwischt, aber am Tor vorbei köpft.
30.
Schwarz sieht gelb (musste ich einfach wegen der Farbkombination nochmal ausschreiben).
30.
Gelbe Karte für Schwarz, SC Preußen Münster SC Preußen Münster!
27.
Und dann klappt es doch: Kurzweg kann so links angespielt werden und flanken. In den Mitte ist Elva mit den Kopf da. Aber Schulze Niehues hält den Ball, dem letztlich auch der Druck gefehlt hat. Aber so kann es gehen.
22.
Die Kickers stören die Gäste früh beim Spielaufbau. Allerdings gelingt es ihnen bisher zu selten, so früh an den Ball und in die Umschaltbewegung zu kommen. Kann ja noch werden...
21.
Elva und Baumann kommen aber nicht an den hohen Ball von Skarlatidis ran...
21.
Und sieht jetzt einen Freistoß an der Grundlinie auf Sechzehnerhöhe für die Kickers...
19.
So: Der Kickers-Fanblock meldet sich: "Rot und weiß ein Leben lang!"
19.
Aber Kurzweg bringt die Kugel zu kurz...
18.
Elva holt an der linken Außenlinie einen Freistoß raus...
17.
Aber die schlägt Skarlatidis so, dass die Kugel in der Luft schon hinter die Torauslinie segelt...
17.
Und gleich die nächste Ecke hinterher.
16.
Elva mit einem Lauf über links und einer guten Hereingabe an den Fünfer. Da kommt Gnaase herangerauscht, trifft aber den Ball nicht richtig. Immerhin Ecke.
14.
Münster kommt bisher noch nicht gefährlich vor das Tor - dieses Mal klärt Schuppan einen Pass nach Innen...
14.
Und wieder Kurzweg, der in der Anfangsphase mächtig aufdreht. Nach einer Flanke von der Grundlinie von Ofosu-Ayeh köpft der Linksverteidiger aus neun Metern - aber Schule Niehues lenkt die Kugel gerade noch über die Latte.
11.
Kurzweg aus 20 Metern - drüber.
9.
Kurzweg mit einer guten Flanke in den Sechzehner der Preußen - aber die können klären.
7.
Erster gefährlicher Schuss aus 16 Metern: Abgegeben hat ihn der Münsteraner Rene Klingenburg. Doch die Kugel fliegt knapp links am Tor vorbei.
5.
Der FWK-Fanblock wird übrigens 19:07 Minuten Schweigen - in Erinnerung an "Momo", einen der ganz besonderen Kickers-Fan ("der verrückte Afrikaner"), der gestern überaschend verstorben ist.
2.
Erster Versuch auf der anderen Seite - über die linke Seite kommt der Ball zu Skarlatidis, doch dessen Pass in die Tiefe ist einer ins Nichts...
1.
Einen ersten Angriff der Gäste können die Kickers abwehren.
Das Spiel läuft
So: Die Mannschaften betreten - unter dem Motto "Dalle gegen Rassismus" den Rasen - gleich geht es los am Dallenberg: Kickers vs Münster!
Bei den Gästen sitzt der vermeintlich bekannteste Spieler erstmal auf der Bank: Martin Kobylanski. Der sorgte übrigens im Hinspiel für den entscheidenden, weil einzigen Treffer.
Zurück zum Sportlichen, genauer nochmal zum Personellen: Für den einzigen Spieler im Kickers-Kader mit Münsteraner Vergangenheit wird es heute kein Wiedersehen auf dem Platz mit seinem Ex-Klub geben. So wie schon im Hinspiel fehlt Stammkeeper Patrick Drewes verletz. Er ist aber im Stadion und wird seinen Rothosen natürlich die Daumen drücken. (Weiter gute Genesung Patrick!). Ebenfalls verletzt (Bauchmuskelprobleme) fehlt Stürmer Orhan Ademi, der unter der Woche nur leichtes Lauftraining absolvieren konnte. (Auch Orhan natürlich: Gute und scnelle Genesung!)
Das heutige Spiel steht übrigens im Zeichen der Inklusion. Mit den Mainfränkischen Werkstätten und der Agentur für Arbeit in Würzburg gemeinsam gibt es diverse Aktionen. Unter anderem wird pro an der Tageskasse verkauftem Ticket ein Euro an die Lebenshilfe Würzburg gespendet (in Zusammenarbeit mit Kickers-Partner Wegmann automitive). Zudem werden die Einlaufkids heute auch Kinder mit Handicap sein. Der Verein will unter anderem dadurch ein Zeichen für Inklusion setzen. Klasse Aktion, finden wir!
Gegen die Preußen haben sich die Kickers in der Vergangenheit meist schwer getan. Zwar gab es am Dallenberg auch schon einen 3:0-Erfolg für die Rothosen. Die letzten drei Duelle beider Klubs endeteten aber allesamt knapp mit 1:0 - und zwar für Münster. Da sind also aus Kickers-Sicht gleich mehrere Rechungen offen, die heute im Duell der punktgleichen (je 41 Zähler) Tabellenachbarn beglichen werden sollen.
FWK-Cheftrainer Michael Schiele hat also im Vergleich zur Niederlage am letzten Wochenende in Großaspach seine Startelf gleich auf VIER POSITIONEN verändert: NEU REIN sind Simon Skarlatidis, Sebastian Schuppan, Phil Ofosu-Ayeh und Dominic Baumann. DAFÜR DRAUSSEN sitzen erstmal Ibrahim Hajtic, Fabio Kaufmann, Patrick Sontheimer und Patrick Göbel. Mit diesem Personal haben die Kickers in dieser Saison noch kein Spiel begonnen...
FC Würzburger Kickers: Bätge -Ofosu-Ayeh, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Skarlatidis, Bachmann, Gnaase, Elva - Breitkreuz, Baumann. Trainer: Michael Schiele.
SC Preußen Münster: Schulze Niehues, Menig, Müller, Rodrigues, Rühle, Kittner, Scherder, Klingenburg, Hoffmann, Schwarz, Schweers. Trainer: Marco Antwerpes.
Das ist mal ein Fußballwetter! Sonnenschein und 18 Grad. Was will man mehr? Die Bedingungen sind top am Dallenberg zu Würzburg, von dem aus ich Euch, liebe Fußballfans und Kickers-Freunde, herzlich willkommen heiße. Die wichtigsten Infos vor der Partie der Rothosen gegen die Preußen aus Münster gibt es gleich - zunächst aber - wie gewohnt - die Aufstellungen der beiden Mannschaften.
Nach der 1:2-Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende bei der SG Sonnehof Großaspach wollen die Würzburger Kickers wieder zurück in die Erfolgsspur kehren. Im Duell zweier Tabellennachbarn gastiert der SC Preußen Münsterb am Dallenberg, wo die Kickers zuletzt die Münchner Löwen mit 2:1 bezwingen konnten. Münster dagegen konnte keines seines letzten fünf Auswärtsspiele gewinnen. Trotzdem dürfte die Aufgabe für die Schiele-Elf alles andere als einfach werden...