Fußball, Dritte Liga 2018/19, 32. Spieltag

Hallescher FC
Würzburger Kickers
Hallescher FC
FC Würzburger Kickers
Spielende
21. Jopek (1:0)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Ich klapp den Laptopdeckel an diesem sonnigen Samstagnachmittag zu. Von Halle zurück an den Dalle. Euch noch ein schönes Wochenende, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Ärgerlich und unnötig aus Sicht der Kickers. Wir fangen jetzt die Reaktionen ein, die Ihr samt Spielbericht und Stimmen sowie PK und Spielerinterviews in Kürze auf fwk.de und mainpost.de findet.
Die Gastgeber feiern nach vier sieglosen Spielen wieder einen Dreier - und der ist ganz wichtig, bringt er sie doch (durch Wehens 1:2-Niederlage in Zwickau) bis auf zwei Punkte an die Hessen und an Rang drei heran. Dass ausgerechnet Jopek, der ehemalige Kickers-Spieler im HFC-Trikot für das Tor des Tages gesorgt hat, ist natürlich eine besondere Pointe dieser Partie.
Die Kickers verlieren also das zweite Auswärtsspiel in Folge und müssen sich Halle mit 1:0 geschlagen geben. Dass hier für die Rothosen mehr drin war, daran wird niemand zweifeln. Letztlich aber haben sich die Würzburger nicht die Chancen erarbeiten oder erspielen können, um einen oder mehr Treffer zu erzielen. Viel investiert, aber leider kein Ertrag ist so das Fazit. Und das Motto: Mund abputzen, am Dienstag wartet in Unterhaching die Chance aufs den Einzug ins Totopokalfinale. Und damit die zweite Chance auf einen DFB-Pokalplatz in der nächsten Saison.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+5
... drüber. Und ich fürchte, dass es das gewesen sein dürfte. Jeden Moment müsste eigentlich der Abpfiff ertönen.
90.+5
Küc mit der Schusschance aus 24 Metern...
90.+4
Einwurf an der Eckfahne...
90.+4
So: Jetzt haben die Kickes den Ball...
90.+2
Mai holt an der Eckfahne einen Freistoß für die Gastgeber raus - unter dem Jubel der HFC-Fans.
90.+1
Geht da noch was für die Kickers?
90.+1
5 Minuten sollen nachgesielt werden!
90.
Und wieder liegt ein Hallenser an der Außenlinie. Kostet wieder Zeit. Und wird hoffentlich aus Sicht der Kickers nachgespielt.
90.
Gelbe Karte für Schuppan, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
88.
Schuppan blockt einen Schuss von Washausen.
88.
Jopek geht - hat er DIE Geschichte des Spiels geschrieben und mit seinem Tor seinen Ex-Klub besiegt?
88.
Hallescher FC Hallescher FC wechselt. Für Jopek kommt Guttau.
87.
... und drehen an der Uhr. Jopek braucht laaaange, bis er wieder steht.
86.
Halle hat offenbar die Schnur vergessen, kann den Sack nicht zu machen. Offensiv ist das alles in allem eher wenig von den Gastgebern. Die bekommen aber nun einen Freistoß von der rechten Seite.
85.
Ademi nach einem Küc-Pass im Strafraum - aber Schilk gewinnt den Zweikampf und klärt.
85.
Oder macht Halle das 2:0? Bahn aus 20 Metern. Aber Bätge, beim Tor machtlos ansonsten heute mit einer echt guten Leistung, hat keine Mühe mit dem Flachschuss.
83.
Kreieren die Kickers hier noch die eine Chance für das 1:1?
78.
Also es sieht über weite Strecken schon ordentlich aus, was die Kickers da auf den Rasen bringen. Aber der entscheidende Pass kommt dann eben nicht. Und so gibt es einfach zu wenig Torchancen. Halle ist nicht wirklich besser - hat aber aus seinen wenigen Möglichkeiten eben den einen Treffer gemacht, der bisher den Unterschied markiert.
78.
Gelbe Karte für Manu, Hallescher FC Hallescher FC!
77.
Jopek schickt mit einem tollen Pass Manu in den Strafraum - aber Bätge ist rechtzeitig draußen, krallt sich die Kugel.
76.
Hallescher FC Hallescher FC wechselt. Für Pagliuca kommt Arkenberg.
76.
Küc schießt gleich mal die Ecke - auf das Tornetz.
76.
Ecke Kickers.
74.
Es wird offensiver bei den Kickers. Küc kommt. Das ist einer, der auch mal aus der Distanz einen raushauen kann oder auch mal einen Pass in die Tiefe versucht. Mal sehen, ob er heute noch was in der Art zeigen kann. Schieles Signal jedenfalls ist klar: Der Ausgleich soll her - mindestens.
74.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Küc.
73.
Elva unfd Hägele behindern sich in der Luft gegenseitig - Chance vertan.
72.
Ademi aus 16 Metern - der Schuss wird noch abgefälscht. Eisele fliegt und lenkt die Kugel zur Ecke.
72.
Pagliuca ist nach einem Pass von Mai links im Strafraum völlig frei - schießt aber links über das Tor.
70.
Noch gut 20 Minuten bleiben den Kickers, um hier noch Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen...
69.
6533 Zuschauer sind bei bestem Fußballwetter in der Arena dabei.
67.
Halle setzt immer mehr auf Konter - und bekommt auch immer häufifer die Chance, da die Kickers ja immer mehr aufmachen müssen. Bisher aber nutzen die Gastgeber die Chancen nicht, um den Sack zu zu machen.
67.
Hallescher FC Hallescher FC wechselt. Für Ajani kommt Manu.
66.
Ademi musste unter der Woche ja im Training wegen Bauchmuskelproblemen kürzer treten. Konnte erst in den letzten Tagen wieder voll ins Teamtraining einsteigen. Jetzt soll er es (mit) richten. Immherin ist er ja Toptorschütze der Kickers mit zehn Treffern.
65.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Breitkreuz kommt Ademi.
65.
Ademi wird gleich kommen bei den Gästen.
62.
Halle läuft die Kickers relativ hoch an und damit haben die Würzburger so ihre Probleme. Wenn die Gäste aber mit Tempo kommen können, dann sind sie gefährlich. Das ist aber noch zu selten der Fall.
61.
Schiele reagiert, bringt Göbel für Kaufmann. Positionsgetreuer Wechsel also.
61.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Kaufmann kommt Göbel.
58.
Ajani setzt sich links gegen Hägele durch, bringt den Ball scharf an den Fünfer. Da kommt Mai herangerauscht, grätscht aber ganz knapp am Ball vorbei. Puh, das war knapp.
57.
Washausen und Mai gehen hoch, behindern sich etwas gegenseitig. Der Ball fliegt so über das Kickers-Tor.
56.
Konter Halle - über vier Stationen. Endstation: Peter Kurzweg, der eine Hereingabe zur Ecke klärt.
56.
Die bringt aber nichts ein.
55.
Baumann mit einem Schuss aus 25 Metern, der tückisch aufspringt und so tatsächlich zum Problem für Eisele wird - aber er lenkt die Kugel schlussendlich zur Ecke.
54.
Die Stimmung ist übrigens klasse in der Arena. Aus Würzburg sind rund 100 Fans im Gästelock. Aber die HFC-Fans sind natürlich derzeit auch akustisch oben auf...
54.
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
50.
Kurzweg mit einer Flanke von der linken Seite, aber Baumann erwischt den Ball nur leicht mit dem Schopf - und kann ihn so nicht Richtung Tor lenken.
49.
Freistoß jetzt schon in der HFC-Hälfte für die Kickers. Aber Elva kommt nicht an den langen Schlag in den Strafraum... Abstoß.
48.
Mai (springt) vorbei. (reimt sich)
48.
Hägele will mit der Hacke klären - und verursacht eine Ecke.
46.
Freistoß für den HFC aus rund 28 Metern...
46.
Dann schauen wir mal, ob die Kickers hier noch das Spiel drehen können...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Und auch keine bei Halle.
Keine Wechsel bei den Kickers.
Die Mannschaften kommen zurück auf den Platz.
Und: Es ist eben nur ein einziger Treffer, der momentan den Unterschied macht. Somit ist für die Kickers also noch alles drin.
Halle wird natürlich versuchen, diesen Vorsprung mit allem was sie haben zu verteidigen. Zumal Wehen (aktuell Tabellendritter) derzeit hinten liegt und Halle als bis auf zwei Zähler rangerückt ist. Für die Gastgeber wäre es nach vier Spielen endlich wieder mal ein Dreier. Aber es sei nochmal erinnert: Die beiden bisherigen Duelle zwischen beiden Teams hier IN Halle, haben die Kickers gewonnen.
Mal sehen ob Schiele schon zu Beginn der zweiten Hälfte personell reagieren wird. Und wie es die Kickers in den zweiten 45 Minuten taktisch angehen werden. Alternativen auf den Bank sind: Küc, Ademi, Göbel, Hajtic, Hansen und Meisel. (Und der Vollständigkeit wegen: Verstappen fürs Tor)
Die Kickers gehen mit einem 0:1-Rückstand in die Kabine. Die Führung der Hallenser geht insgesamt in Ordnung, da sie mehr Chancen hatten. Die Kickers ihrerseits lassen entsprechend zu viel zu und haben nach vorne noch Luft nach oben.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Fast. Baumann wuselt sich links durch, bringt den Ball dann an den Fünfer, wo Breitkreuz mit langem Bein versucht, die Kugel aus kurzer Distanz an Eisele vorbei zu bugsieren. Aber der HFC-Keeper passt auf und hält den Ball fest.
45.+1
1:1 mit dem Pausenpfiff?
44.
Toller Pass von Gnaase, der so links Elva auf dem Weg schickt - und der holt immerhin eine Ecke raus.
43.
Baumann verlängert einen Einwurf mit dem Kopf - aber Breitkreuz kann nicht an den Ball kommen. Eisele packt sicher zu.
41.
Mai frei am Sechzehner - Kurzweg wirft sich in den Schuss. Und verhindert so womöglich das 2:0... Aber Halle hat durchaus seine Chancen, während wir bei den Gästen auf Offsivszenen schon länger warten.
40.
Bätge wird im Fünfer bei seiner Faustabwehr behindert - Freistoß für die Kickers.
40.
Ecke für die Gastgeber
39.
Mai checkt Gnaase weg - zurecht gelb.
39.
Gelbe Karte für Mai, Hallescher FC Hallescher FC!
36.
Kurzweg will durch drei Mann hindurch, legt sich den Ball etwas zu weit vor und packt das lange Bein aus und trifft dann Heyer. Unglückliche Szene, aber gelb geht in Ordnung.
36.
Gelbe Karte für Kurzweg, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
35.
Aber die Kugel landet in den Armen von Bätge.
34.
Ecke Halle.
31.
Weil Zwickau aktuell 2:1 gegen Wiesbaden führt, ist Halle bis auf zwei Punkte an die Hessen auf Platz drei herangerückt...
29.
Kann man aus einem Meter das Tor verfehlen? Sohm kann, weil er eine weite Flanke quasi direkt am langen Pfosten schlicht verpasst. Das war wieder knapp aus Sicht der Kickers...
28.
Pagliuca aus acht Metern und ziemlich spitzem Winkel von rechts - weit drüber.
27.
... aber der Unparteiische entscheidet nach einem Zweikampf im Strafraum auf Foul von Breitkreuz und Freistoß für die Gastgeber.
27.
Von rechts bringt die Simon Skarlatidis...
27.
Eisele faustet den Ball zur Ecke...
25.
Freistoß für die Kickers von der halblinken Seite, ca 34 Meter...
24.
... Stürmerfoul entscheidet der Schiedsrichter.
24.
Ecke für die Kickers...
23.
Und fast das 2:0. Aber Bahn segelt am Fünfer an einer scharfen Rechtsflanke vorbei - und Hägele spielt dann den Ball mit der Brust zurück zu Bätge. Das war knapp!
21.
Jopek bringt die Gastgeber in Fürung - ausgerechnet der ehemalige Kickers-Spieler Björn Jopek erzielt nach einem Pass in den rechten Teil des Strafraums aus wenigen Metern das Tor- und feiert das entsprechend ausgiebig. Da hat die Defensive der Gäste nicht gut ausgesehen.
21.
Tor für Hallescher FC Hallescher FC durch Jopek! Neuer Spielstand: 1:0.
20.
Breitkreuz mit einem Schuss aus knapp 15 Meter, halbrechte Position - drüber.
19.
Sontheimer kommt ziemlich frei zum Kopfball, aber ein Abwehrspieler der Gastgeber kann den Ball klären.
18.
Und auf der Gegenseite gibt es jetzt auch die erste Ecke für die Kickers.
17.
Bätge unter Bedrängnis im Fünfer mit beiden Fäusten. Gut!
14.
Erste Ecke für die Gastgeber, weil Kaufmann eine weite Flanke über die Grundlinie klärt.
13.
Langer Ball in den Kickers-Strafraum - aber Bätge spielt mit, kommt raus und schnappt sich die Kugel.
10.
Baumann verlängert einen langen Ball mit dem Kopf Richtung Skarlatidis, aber der kommt am Sechzehner einen Schritt zu spät.
9.
Beide Teams versuchen in dieser ersten Minuten der Partie durch Ballbesitz Sicherheit und Kontrolle zu bekommen...
9.
Skarlatidis mit einer guten Balleroberung und einem Pass auf Baumann, der aber im Sprintduell ca 30 Meter vor dem HFC-Kasten den Ball nicht behaupten kann. Wäre sonst gefährlich geworden, weil auch Sontheimer und Elva mit vorne waren.
3.
Auf der anderen Seite hat Mai nach einem Ballverlust von Kaufmann in der eigenen Hälfte eine erste Möglichkeit für die Gastgeber, aber sein Schuss wird geblockt.
2.
Sontheimer mit einer ersten Möglichkeit aus 18 Metern. Aber sein Schuss zischt links am HFC-Tor vorbei.
1.
Dann mal rein ins Spiel und eine englische Woche, in der am Dienstag noch das Pokalspiel in Unterhaching und am Montag das Heimspiel gegen Karlsruhe warten... Aber erstmal alle Augen jetzt auf die Partie hier in Halle!
Das Spiel läuft
Die Mannschaften betreten den Platz - gleich geht es also los hier in Halle: HFC vs FWK!
Die äußeren Bedingungen sind übigens top: Sonnenschein vom blauen Himmel, knapp 17 Grad und satter, grüner Rasen, der gerade noch einem bewääsert wird. Schiedsrichter ist heute Tim Skorczyk. Er wird an den Linien assistiert von Fabian Porsch und Andre Schönheit.
Apropos gute Dinge: Gute und herzliche Wünsche zum Geburtstag schicken wir an dieser Stelle auch noch mal nach. Denn unter der Wochen hatte Florian Kohls und Ibrahim Hajtic Geburtstag: Alles Gute also nochmal!
Für die Kickers war halle bisher stets eine Reise Wert. Zweimal liefen die Rothosen bisher im Erdgas-Sportpark auf - zweimal gewannen sie. Aus Sicht der Würzburger heißt es heute also: Alle guten Dinge sind drei!
Bei den Gastgeber steht mit Björn Jopek eine ehemalige Rothose in der Startelf. Und der Mittelfeldmann, der in Würzburg nie richtig Fuß fassen konnte, ist - so hat er im Vorfeld betont - heiß auf das Duell mit seinem Ex-Klub. Halle hat das Hinspiel In dem Jopek verletzt passen musste) ja mit 2:1 am Dallenberg gewonnen. Matze Fetsch schoss dabei beide Treffer für den HFC. Doch heute fehlt der verletzt.

Im Vergleich zum 3:2-Heimsieg über Münster vom vergangenen Wochenende hat Cheftrainer Michael Schiele also zwei Änderungen vorgenommen. Für den angeschlagenen Janik Bachmann agiert Patrick Sontheimer im Mittelfeld, für Phil Ofosu-Ayeh, der zuletzt den Rechtsverteidiger gab, kommt Fabio Kaufmann neu in die Startelf.

FC Würzburger Kickers: Bätge - Kaufmann, Hägele, Schuppan, Kurzweg - Skarlatidis, Gnaase, Sontheimer, Elva - Breitkreuz, Baumann. Trainer: Michael Schiele.

Halle: Eisele, Schilk, Heyer, Bahn, Sohm, Washausen, Ajani, Jopek, Mai, Pagliuca, Landgraf. Trainer: Torsten Ziegner.

Und damit servus liebe Fußballfreunde und hallo Kickers-Fans aus dem Osten der Republik. Halle statt Dalle heißt es also heute für die Kickers, die beim HFC ran müssen. Bevor es die neusten Infos vor dem Anpfiff gibt, folgen zunächst wie gewohnt die Startauftsellungen beider Mannschaften

Sieben Spiele in Folge waren die Würzburger Kickers auswärts unbesiegt, ehe es in der letzten Auswärtspartie bei der SG Sonnenhof-Großsapach mal wieder eine Niederlage gab. In Halle wollen Michael Schiele und seine Jungs nun gleich wieder zurück in die Erfolgsspur kehren. Mit einem Sieg beim Halleschen FC könnten die Kickers bis auf drei Punkte an die Sachsen-Anhaltiner heranrücken, was alleine schon deshalb wichtig wäre, da der HFC aktuell auf Tabellenplatz vier rangiert. Und der berechtigt ja bekanntlich zur Teilnahme am der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals in der kommenden Saison...