Fußball, Dritte Liga 2019/20, 7. Spieltag

Würzburger Kickers
Logo FSV Zwickau
FC Würzburger Kickers
FSV Zwickau
Spielende
12. Huth (0:1)
35. Jensen (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Und damit verabschiede ich mich vom Dallenberg. Euch - trotz der 0:2-Niederlage - noch ein schönes Restwochenende und einen guten Start in die Woche. Ich klapp den Laptopdeckel zu hier am Dalle, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel. Ach ja: Nicht vergessen, bevor es in die Länderspielpause geht: am Dienstag melden wir uns aus Aubstadt, wo die Kickers beim Regionalligisten TSV Aubstadt den Einzug ins Viertelfinale des Totopokals schaffen wollen. Bis dahin...
Puh, das war schwere Kost - mal sehen, was die Beteiligten und die Fans sagen. Stimmungen und Stimmen zum Spiel findet Ihr in Kürze auf fwk.de und mainpost.de – dort gibt es dann auch den ausführlichen Spielbericht, die Interviews mit den Spielern und die Trainerstimmen von der Pressekonferenz (wie immer in voller Länge) und die Noten der Roten. Außerdem fangen wir die Reaktionen der Fans für Euch ein.
Es gibt Vieles aufzuarbeiten im Nachgang dieser Partie. Und am Dienstag geht es im Totopokal in Aubstadt ja schon weiter. Da muss eine deutliche Steigerung her, sonst wird es auch gegen den Regionalligisten sehr schwer.
Die Hoffnung auf den dritten Heimsieg der Saison, sie ist zerstoben. Die Kickers verlieren nach schwacher Vorstellung gegen einen keineswegs unschlagbaren FSV Zwickau mit 0:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+1
Vier Minuten Nachspielzeit.
90.+1
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für König kommt Wimmer.
90.
Aber es wird sicher weitergehen für den Zwickauer.
87.
Viteritti liegt verletzt auf dem Rasen - muss behandelt werden.
86.
Ballverlust Hägele - Wegmann mit der Schusschance aus 23 Metern. Verstappen hält den Flachschuss fest.
85.
Hemmerich aus gut 22 Metern - aber was in Braunschweig letzte Woche von fast identischer Position noch geklappt hat, gelingt heute leider nicht. Brinkies hält den Flachschuss fest.
82.
So: Das Brecheisen kann dann schon mal ausgepackt werden - anders wird es wenn überhaupt heute wohl nicht mehr gehen für die Kickers... Es deutet wenig darauf hin, dass hier noch ein oder gar zwei Tore für die Gastgeber fallen könnten. Aber im Fußball....
81.
Und leider immer wieder bisher die Enttäuschung dieser Hoffnung. Die Ecken sind heute nicht gefährlich genug.
80.
Ecke für die Gastgeber. Und immer die Hoffnung: Vielleicht geht ja nach einem Standard etwas...
79.
Dritter und letzter Wechsel von Michael Schiele, der mit Breitkreuz einen Stürmer für den offensiven Mittelfeldmann Widemann bringt
79.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Widemann kommt Breitkreuz.
78.
4255 Zuschauer sind da. Und die sehen fast das 3:0 - aber nach der Ecke bekommen die Gäste den Ball aus fünf Metern nicht ins Kickers-Tor.
77.
Viteritti direkt - Verstappen lenkt die Kugel über den Kasten.
76.
FWK-Kapitän Schuppan verursacht einen Freistoß rund 30 Meter vor dem eigenen Tor in zentraler Position...
74.
Gute Flanke von Herrmann, Pfeiffer steigt hoch und köpft. Aber knapp am linken Pfosten vorbei (oder hat die Kuge den Pfosten sogar noch gestreift?). So oder so: Gute Szene und Pfeiffer ist vorne drin stets bemüht und latent gefährlich, bekommt aber insgesamt zu wenig Bälle aufgelegt.
73.
Auf der anderen Seite bekommt Kaufmann die Chance für einen schwierigen Dropkick - drüber.
73.
... aber dort können die Kickers klären.
72.
Den nächsten Standard bekommt aber Zwickau zugesprochen... Freistoß, der wohl in den Sechzehner kommen wird....
71.
Noch knapp 20 Minuten - der Anschluss sollte aus Sicht der Kickers nun mal langsam kommen...
67.
Wechsel bei den Kickers - und Trinkpause für alle Spieler.
67.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Ronstadt.
65.
Konter Kickers - aber Widemann findet im Strafraum keinen Abnehmer für seinen Pass.
64.
Der Torschütze zum 1:0 geht. Für Huth kommt Wegmann. Stürmer für Stürmer also.
64.
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für Huth kommt Wegkamp.
62.
Kaufmann trifft! - Die Einmannmauer!
61.
Freistoß jetzt in der Hälfte der Gäste für die Kickers.
60.
Und fast das 3:0 - aber die Kopfballverlängerung verpasst Jensen einen (!) Meter vor dem Tor... Aber es gibt die nächste Ecke.
59.
Nächste Ecke für die Gäste.
58.
Handke geht am Fünfer zum Ball, wird aber von zwei, drei anderen Spielern so bedrängt, dass er den Kopfball nicht platzieren, sondern nur ins Aus lenken kann.
58.
Zunächst aber haben die Gäste eine Offensivchance in Form einer Ecke...
56.
Es sind noch weit über 30 Minuten zu spielen - und es sei nochmal erinnert: Im letzten Spiel kassierten die Zwickauer auch fünf Gegentore! Defensiv sind sie also durchaus verwundbar...
56.
Sontheimer aus 14 Metern und halblinker Positon - Brinkies ist zur Stelle.
55.
Aber genau das könnte so eine Szene sein, die die Kickers-Mannschaft jetzt mitreißt.
53.
PFEIFFER fast mit dem 1:2 nach einem Kaufmann-Freistoß. Per Kopf ist der Mittelstürmer da, aber Brinkies im Tor der Gäste bekommt tatsächlich noch eine Hand an den Ball. Das war knapp!
52.
Hemmerich bringt die Kugel endlich mal gut und mit Druck nach Innen. Schuppan steigt knapp acht Meter vor dem Tor hoch, köpft aber drüber.
52.
Freistoß für die Kickers von der linken Seite...
51.
Die Kickers haben im Spielaufbau enorme Probleme, verlieren zudem immer wieder zu schnell und zu einfach den Ball.
47.
Zwickau wird natürlich weiter versuchen, tief zu stehen, den Aufbau der Kickers zu stören und auf seine Konterchancen zu lauern. Die Kickers müssen endlich Druck erzeugen und Chancen kreieren.
47.
Michael Schiele hat zur Pause reagiert - mit Schweers geht ein Abwehrspieler raus. Für ihn kommt mit Albion Vrenezi ein offensiver Mittelfeldmann.
47.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Schweers kommt Vrenezi.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Spieler kommen zurück auf den Platz - gleich geht es weiter! Drehen die Rothosen die Partie noch?
Jetzt sind Michael Schiele und sein Team gefordert - es muss deutlich besser werden nach der Pause, sonst geht auch das dritte Spiel in Folge gegen die Schwäne verloren. (Die letzten beiden Duelle endeten übrigends auch jeweils 2:0 für Zwickau).
Mit einem 0:2 - ein ziemlich fetten Hypothek - gehen die Kickers in die Halbzeitpause. Nach gutem Beginn und zwei Chancen durch Kaufmann und Sontheimer waren die Gäste dann gleich mit ihrer ersten guten Szene erfolgreich. Das 0:1 zeigte bei den Gastgebern Wirkung. Und Zwickau zeigte sich enorm effektiv, kam mit dem zweiten gefährlichen Schuss auf das Tor der Gastgeber zum 2:0.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+3
Hägele bringt den Ball aus der Luft am Fünfer mit dem Außenrist Richtung Tor - aber Brinkies ist zur Stelle.
45.+1
Es gibt noch einmal einen Freistoß für die Kickers... Vielleicht richtet es ja ein Standard?....
45.
Drei Minuten gibt es obendrauf...
43.
Bekommen die Kickers vor der Halbzeitpause noch eine Torchance?
42.
Schröter hat im Mitelfeld den Ball aus kurzer Distanz ins Gesicht bekommen - kauert jetzt etwas benommen auf dem Rasen und muss behandelt werden... Vielleicht blutet er auch aus der Nase... Das kann ich so genau von meinem Platz aus nicht erkennen.
41.
Der Ball geht ins Toraus - Abstoß für die Gastgeber.
40.
Schuppan klärt einen Ball in den Strafraum auf Kosten einer Ecke für die Gäste.
38.
PUH, jetzt ist es ein richtig, richtig dickes Brett, das da zu bohren ist für die Kickers. Wer bringt jetzt die FWK-Säge auf Touren?
35.
Nächste Chance Zwickau - nächstes Tor. Und auch dieses Mal geht das einfach für die Gäste, die in den Strafraum flanken und dort unbedrängt den Ball annehmen und weiterleiten können. Letztlich steht dann Leon Jensen am Fünfer frei und schießt die Kugel aus spitzem Winkel an verstappen vorbei ins den Kasten. Da sah die Defensive der Kickers erneut schlecht aus.
35.
Tor für FSV Zwickau FSV Zwickau durch Jensen! Neuer Spielstand: 0:2.
31.
Bei den Kickers läuft nach dem 0:1 so gut wie nichts mehr. Jetzt müssen sich die Rothosen aus dieser Situation rauskämpfen und beißen.
31.
Für Hehne geht es also nicht mehr weiter - wir wünschen gute Besserung.
30.
FSV Zwickau FSV Zwickau wechselt. Für Hehne kommt Hauptmann.
29.
Die Kickers spielen also derzeit mit einem Mann mehr auf dem Platz.
28.
Hehne muss wohl ausgewechselt werden, wenn ich das Signal der Betreuers an der Linie richtig deute...
26.
Ein Zwickauer Spieler liegt verletzt auf dem Rasen, muss behandelt werden... Hehne ist es...
24.
Die Trinkpause ist beendet - der Ball rollt wieder am Dalle.
23.
Die Ecke bringt keine Gefahr und endet - in der ersten Trinkpause.
22.
Ein Schuss von König wird im Strafraum zur Ecke für die Gäste abgeblockt.
22.
Im Moment plätschert das Spiel etwas vor sich hin. Die Kickers versuchen, über Ballkontrolle wieder mehr Sicherheit zu bekommen. Zwickau guckt sich ganze in Ruhe und mit der Führung im Rücken an...
15.
Gute Viertelstunde rum - und das Murmeltier grüßt. Wie schon in Braunschweig kassieren die Kickers gleich in der Anfangsphase der Partie ein Gegentor. Wie reagieren die Gastgeber jetzt?
14.
Die Ecke verpufft wirkungslos.
13.
Ecke für die Kickers, die nun möglichst schnell den Ausgleich erzielen sollten...
12.
OH WEH - mit der ersten guten Chance geht Zwickau in Führung. Sontheimer mit einem Ballverleust in der eigenen Hälfte, dann bekommt die Defensive keinen Zugriff und kann die Flanke von rechts nicht verhindern. In der Mitte ist dann Huth glockenfrei und köpft aus kurzer Distanz ein. Verstappen hat keine Abwehrchance.
12.
Tor für FSV Zwickau FSV Zwickau durch Huth! Neuer Spielstand: 0:1.
9.
Die Ecke bringt dieses Mal keine Gefahr.
8.
Fast das 1:0 - Kaufmann führt eine Ecke blitzschnell aus - Widemann passt von der Grundlinie zurück und da feuert Sontheimer sofort auf den Kasten. Aber ein Abwehrbein ist letztlich gerade so dazwischen - Ecke.
8.
Nee, wird es nicht, weil Herrmann den Ball zu kurz an den Sechzehner schlägt und Zwickau so klären kann.
6.
Freistoß auf der rechten Seite in der Hälfte der Gäste nach einem Foul an Kaufmann - könnte gefährlich werden...
4.
Ein erster Schuss auf das Tor der Kickers wird aus spitzem Winkel von König abgegeben. Aber letztlich ist es ein harmloser Versuch, Verstappen kann die Kuge sicher aufnehmen.
2.
Toller, schneller Angriff der Kickers: Über Widemann kommt der Ball auf der rechten Seite zum aufgerückten Hemmerich, der noch ein paar Meter läuft und dann in den Strafraum passt. Dort nimmt Kaufmann die Kugel technisch "wertvoll" an und schieißt dann sofort aus der Drehung. Aber der Ball geht über das Tor. Erste gute Szene der Kickers.
1.
Herrmann gleich nach gut 25 Sekunden mit einem Pass in die Spitze - aber Widemann kommt nicht ran...
Das Spiel läuft
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Partie ist Riem Hussein, die von Andre Schönheit und Jost Steenken assistiert wird. Das Trio führt nun die Teams auf den Rasen - gleich geht es also, bei knapp 31 Grad im Schatten - los am Dallenberg.
Beim bisher einzigen Kickers-Sieg in Liga drei über den FSV war Michael Schiele übrigens noch Co-Trainer – damals unter Stephan Schmidt. Nur wenige Partien später war Schmidt FWK-Geschichte und Schiele stieg zum Cheftrainer der Rothosen auf.
Eigentlich müsste es heute ein wahres Torfestival geben. In der letzten Partie der Kickers fielen sieben, im letzten Spiel des FSV gar acht Tore! Mal sehen, wie oft es heute „rappelt“...
13 der 19 Gegentore gab es auswärts – zu Hause läuft es für die Kickers dagegen bisher deutlich besser: Alle sechs Punkte wurden am Dallenberg gewonnen. Und so ist es kein Wunder, dass die Rothosen gegen Zwickau den dritten Sieg im vierten Heimspiel einfahren wollen. Zumal die Schwäne auswärts zwei von drei Partien verloren haben.
... Offensiv klappt es bisher gut bei den Kickers: 12 Tore stehen bereits auf der Habenseite, durchschnittlich zweimal pro Spiel also netzen die Rothosen ein. Das Problem ist die Defensive. Mit 19 Gegentoren haben die Kickers deutlich zu viele Treffer kassiert.
Das wollen die Kickers mit einem 4-5-1, das aber sicher auch offensiv zu einem 4-3-2-1 mutieren kann versuchen. Pfeiffer wird als vorderste Spitze sicher immer wieder Untestützung vor allem durch Kaufmann und Widemann bekommen... Defensiv könnte es ene Fünferkette bei Zwickauer Ballbesitz geben.
Vier Duelle um Punkte gab es zwischen den beiden Mannschaften bisher – eines konnten die Kickers, zwei der FSV gewinnen - beide Male in der letzten Spielzeit und beide Male mit 2:0. Es gilt also für die Gastgeber durchaus, offene Rechnungen zu begleichen.
Personell muss Kickers-Cheftrainer Michael Schiele seine Startelf also erneut umbauen. Dominic Baumann fällt nach seinem im Spiel in Braunschweig erlittenen Bruch des Außenknöchels lange aus (Gute Besserung auch nochmal von dieser Stelle!). Außerdem müssen im Vergleich zum Spiel in Braunschweig am letzten Wochenende Hendrik Hansen und Albion Vrenezi zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. Neu in der Startelf sind Dave Gnaase, Dominik Widemann und Lion Schweers.
FC Würzburger Kickers: Verstappen - Hemmerich, Schuppan, Schweers, Herrmann - Kaufmann, Gnaase, Sontheimer, Hägele, Widemann - Baumann. Trainer: Michael Schiele.
FSV Zwickau: Brinkies, Handke, Hehne, Jensen, Viteritti, König, Schröter, Frick, Lange, Reinhardt, Huth. Trainer: Joe Enochs.
Hallo und herzlich willkommen liebe Fußball-Freunde und servus Kickers-Fans. Bevor die Liga in eine zweiwöchige Länderspielpause geht, soll es heute am Dallenberg noch einmal richtig heiß werden – und das nicht nur hinsichtlich der Temperaturen. Sowohl der Sommer als auch die Kickers wollen heute nochmal richtig Gas geben. Die Geschichten und neusten Infos zu diesem Duell gibt es gleich – nach den Aufstellungen der beiden Mannschaften, mit denen wir, wie gewohnt, starten.

Gelingt den Kickers im vierten Heimspiel der Saison der dritte Sieg? Mit einem Erfolg über den FSV Zwickau würden die Rothosen in der Tabelle an den Schwänen vorbei springen. Allerdings haben beide Mannschaften am letzten Wochenende bittere Niederlagen kassiert - und reichlich Tore. Die Kickers unterlagen in Braunschweig mit 2:5, Zwickau musste sich Kaiserslautern mit 3:5 geschlagen geben. Erwartet die Fans am Dallenberg also ein Torfestival? So der so hoffen die Kickers, das sie am Ende als Sieger vom Platz gehen.