Fußball, Dritte Liga 2019/20, 10. Spieltag

1. FC Magdeburg
Würzburger Kickers
1. FC Magdeburg
FC Würzburger Kickers
Spielende
41. Beck (1:0)
62. Bertram (EM) (2:0)
80. Chahed (3:0)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Für heut‘ Abend klapp‘ ich den Laptopdeckel in Magdeburg zu. Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Stimmen und Stimmungen aus der MDCC-Arena, den ausführlichen Spielbericht sowie die Spielerinterviews und die Pressekonferenz in voller Länge gibt es für Euch in Kürze auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr wie immer auch wieder die Noten der Roten.
Am Montag in einer Woche (7. Oktober) gehen die M-Wochen dann mit dem Heimspiel gegen den TSV 1860 München zu Ende. Selbstverständlich berichten wir auch von diesem Spiel wieder per Liveticker.

Am Ende wird es eine deutliche Niederlage, auf die nach den ersten 45 Minuten eigentlich eher wenig hingedeutet hatte. Das 3:0 ist ziemlich eindeutig, schlussendlich um mindestens ein Tor zu hoch, wenn man das Spiel insgesamt betrachtet. Es wird jedenfalls viel nachzufragen geben… Da werden wir jetzt tun.

Nach zuletzt zwei Siegen in Mannheim gegen Meppen müssen sich Kickers heute also geschlagen geben.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
89.
Aufgeben freilich ist keine Option - vielleicht gelingt ja noch der Ehrentreffer.
89.
Aber auch von den Standards geht mittlerweile keine Gefahr mehr aus.
88.
Ecke nochmal für die Würzburger.
86.

Das wird heute also der dritte Sieg der Saison für Magdeburg - und für die Kickers nach zuletzt drei Pflichtspielsiegen in Folge mal wieder eine Niederlage. Das kann man jetzt natürlich längst sagen, ohne Prophet zu sein. Schade, denn für die Kickers war durchaus etwas drin. Aber spätestens nach dem 0:2 war Magdeburg ganz fest im Sattel und reitet nun in einen schönen, roten Sonnenuntergang und ein Feierwochenende.

85.

Osei Kwadwo kommt bei den Gastgebern - der ist übrigens nicht verwandt oder verschwägert mit Leroy Kwadwo von den Kickers.

85.
1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg wechselt. Für Bertram kommt Osei Kwadwo.
85.
Freistoß nochmal für die Kickers
84.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Pfeiffer kommt Breitkreuz.
80.
Jetzt wird es dann etwas happig - relativ leicht kombinieren sich die Gastgeber durch die Kickers-Reihen. Am Ende kann den eingewechselte Tarek Chahed ziemlich unbedrängt aus gut 13 Metern schießen und lässt mit seinem platzierten Flachschuss ins linke Eck Verstappen keine Chance. 3:0!
80.
Tor für 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg durch Chahed! Neuer Spielstand: 3:0.
79.
Bei den Kickers wird gleich Patrick Breitkreuz noch kommen.
79.
1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg wechselt. Für Preißinger kommt Laprevotte.
78.
Aber noch ist nicht Schluss!
77.
Und bis auf knapp 50 von ihnen, jubeln alle und feiern den FCM.
77.
16.165 - das ist die Zuschauerzahl, die soeben offizielle bekannt gegeben wird.
75.
Wer hat jetzt die Idee bei den Kickers? Kaufmann versucht es über rechts mit einem (erfolgreichen) Solo, findet aber dann in der Mitte im Sechzehner keinen Mitspieler für seinen Pass.
75.
Kopfball Beck - knapp vorbei.
73.
Ecke Magdeburg, das natürlich die Partie nun immer besser in den Griff bekommt. Die Kickers verlieren dagegen etwas den Zugriff.
72.
Noch gut 20 Minuten - der Anschluss sollte aus Sicht der Gäste nun ziemlich bald fallen...
72.
Schnell ausgeführt - aber Verstappen ist auf dem Posten und fängt die Kugel ab.
70.
Freistoß Magdeburg, rund 35 Meter Torentfernung, leicht nach links versetzt...
69.
Herrmann mit einer Flanke in den Strafraum, wo aber Pfeiffer beim Kopfball entscheidend gestört wird.
67.
Frisches Personal also auf beiden Seiten - können die Kickers hier am Ende noch etwas mitnehmen (was die Punkte anbelangt, natürlich...)?
66.
1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg wechselt. Für Conteh kommt Chahed.
66.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Ronstadt kommt Hemmerich.
66.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Widemann.
64.
Jetzt wird Schiele gleich mit einem Doppelwechsel reagieren auf die neue Lage.
62.
Jetzt wird es schwer für die Kickers. Sören Bertram (kickte unter anderem in der Bundesliga schon für den Hamburger SV) versenkt die Kugel eiskalt unten rechts. Verstappen ahnt zwar die Ecke, kann aber trotz seiner Länge von fast zwei Metern gegen den platzierten Schuss nichts ausrichten. Magdeburg führt 2:0.
62.
Tor für 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg durch Bertram! Neuer Spielstand: 2:0.
61.
Für Magdeburg. Und wie unglücklich aus Kickers-Sicht. Schuppan dreht sich in einem Zweikampf im Strafraum mit Conteh und dabei bekommt er einen Schubser vom Gegner, verliert das Gleichgewicht etwas und dann fliegt der Ball an den ausgestreckten Arm. Der Pfiff ist die Folge. Puh, echt eine - wie schon gesagt - unglückliche Szene. Als Abwehrspieler wirst du sagen: den muss man nicht geben. Als Stürmer wirst du sagen: Klar, er Ball ist an der Hand, das ist Elfmeter. Und so hat er der Schiri dann ja wohl auch gesehen.
61.
ELFMETER!!!
60.
Nächster Angriff Magdeburg: Bertram mit einem Pass in den Sechzehner auf Beck. Aber wieder spielt Verstappen gut mit, ist schneller am Ball als der Stürmer der Gastgeber.
59.
Conteh ist links durch, ist fast schon am Fünfer - aber da ist verstappen schnell zur Stelle, wirft sich auf den Ball und bereinigt die nicht ungefährliche Situation.
57.
Bei den Kickers machen sich sechs Reservisten (alle bis auf Ersatzkeeper Müller) warm - aber wenn ich zu Michael Schiele runter schaue, macht der noch keine Anstalten zu wechseln...
55.
Herrmann mit einer Flanke von der linken Seite - aber er findet keinen Abnehmer in der Mitte. Behrens ist da und krallt sich den Ball.
54.
Magdeburg kann nicht weit genug klären. Der Ball kommt zu Pfeiffer. Doch sein Schuss wird im Strafraum geblockt.
54.
Ecke Kickers.
51.
Preißinger versucht es mit einer Direktabnahme vom Sechzehner aus, trifft den Ball aber nicht richtig. Keine Gefahr für Verstappen und seinen Kasten.
51.
Pfeiffer klärt per Kopf im eigenen Sechzehner.
49.
Perthel mit einem strammen Schuss aus 24 Metern - Verstappen faustet die Kugel zur Ecke.
47.
Packender Zweikampf an der Au0enbahn zwischen Hägele und Conteh. Beide geben fast alles, was sie haben. Am Ende zieht der Magdeburger zu sehr. Aber es zwigt sich schon gleich wieder, dass hier jeder Zentimeter hart erkämpft werden muss.
46.
Rein in die zweiten 45 MInuten. Beide Trainer haben nicht gewechselt.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Teams kommen zurück auf den Platz - gleich geht es weiter.
Jetzt werden mal schnell knapp 80 Bauerarbeiter auf den Platz gerufen, die die Tribüne hergerichtet haben, so dass die Fans sie heute wieder in Teilen nutzen können. Applaus und Sprechchöre "Hey, hey, Bauarbeiter!" Sensationell was hier so alles geht. Diese Stadt liebt diesen Verein!
Die Führung ist nicht unverdient, das kann man nicht sagen. Aber die Kickers hätten durchaus mit einem remis in die Pause gehen können. Noch freilich sind 45 Minuten Zeit, das Ding hier in Magdeburg zu biegen - und es besteht durchaus Anlass für rot-weiße Hoffnung, dass das klappen kann.
Die Kickers hatten ihrerseits gerade nach Standards durch Kopfbälle (dreimal Schuppan) ordentliche Möglichkeiten - brachten den Ball aber bisher noch nicht ins Gehäuse der Gastgeber, die so also mit einem 1:0 in Kabine gehen konnten.
Die schaffen es also erneut nicht, hinten die Null zu halten. Doch man muss den Würzburger bisher eine gute Leistung attestieren. Eigentlich hatte nur Preißinger eine wirklich große Chance für den FCM (die er eigentlich aber auch zumindest aufs Tor bringen muss). Beck zeigte dann aber, warum er ein echter Torjäger und mit seinen 31 Jahren ausgebufft und nach wie vor sooo wichtig für die Elbestädter ist.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+2
Der Freistoß endet leider mit einem Stürmerfoul und dem Pausenpfiff.
45.+2
Gelbe Karte für Ernst, 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg!
45.
Freistoß nochmal für die Kickers unweit des linken Straraumecks, weil Ernst Vrenezi festhält...
45.
Gelbe Karte für Vrenezi, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
43.
Gelbe Karte für Preißinger, 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg!
41.
Und da ist dann doch das Tor für Magdeburg. Und wer anders als Kultstürmer Christian Beck sollte es wohl machen? Die Flanke von der rechten Seite kommt von Ernst und in der Mitte setzt sich Beck dann durch und platziert den Ball mit dem Kopf genau neben den Pfosten. Verstappen hat keine Abwehrchance.
41.
Tor für 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg durch Beck! Neuer Spielstand: 1:0.
35.
Müller (1:1-Torschütze in Kaiserslautern) hält Pfeiffer im Mittelfeld, unterbindet so einen Konter. Logischerweise gibt es dafür die gelbe Karte.
35.
Gelbe Karte für Müller, 1. FC Magdeburg 1. FC Magdeburg!
33.
Dieses Mal kommt der Ball von Herrmann zu kurz. Magdeburg kann klären.
32.
Ecke Nummer sieben für die Rothosen.
30.

Eine gute halbe Stunde ist gespielt. Die Kickers machen bisher ein klasse Auswärtsspiel, besonders, was die Aktionen nach vorne angeht. Defensiv jedoch haben sie noch ein, zwei Undisponiertheiten drin, die es abzustellen gilt. Dann klappt es vielleicht sogar mit dem ersten "zu Null"-Spiel.

30.
Verstappen faustet die Kugel aus der Gefahrenzone.
28.
Ernst holt die zweite Ecke für die Gastgeber raus. Mal etwas Abwechslung also in Sachen Ecken..
26.
EYEYEY! Was war das denn? Einen eher harmlosen Ball in den Sechzehner von Bertram lässt Hägele passieren, will das Verstappen ihn einfach aufnimmt - und sieht nicht, dass Beck hinter ihm lauert. Der kommt um en Haar tatsächlich an die Kugel! Das hätte böse ins Auge gehen können!
25.
Das halbe Dutzend an Ecke ist voll - das Tor weiter leer.
24.
Und wieder eine Ecke für die Kickers.
23.
Schuppan die Dritte! Wieder kommt der FWK-Kapitän mit dem Kopf an den Ball - aber er kann ihn nicht genau genug platzieren, so dass das Spielgerät am kurzen Pfosten vorbei ins Aus fliegt.
22.
Und wieder Ronstadt, dessen Schuss aus 16 Metern zur Ecke abgefälscht wird... Der REchtsverteidiger hat mächtig Selbstvertrauen in den letzten Spielen getankt, das sieht man deutich.
22.
Hägele steigt in de Mitte hoch, kommt aber nicht an den Ball - die Gastgeber können klären.
19.
Ronstadt holt die nächste Kickers-Ecke raus.
18.
Schneller, schöner Angriff der Kickers über Ronstadt, Sontheimer und Pfeiffer. Aber letzterem verspringt der Ball im Strafraum dann etwas weit weg vom Fuß, so dass Magdeburg klären kann.
17.
Kaufmann bringt einen Pass von der Grundlinie in den Fünfer. Aber da taucht Behrens ab und scnappt sich den Ball.
15.
Die Anfangsviertelstunde ist vorüber: Wir sehen ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und das bei famoser Stimmung von und auf den Rängen. Gerne weiter so!
13.
Die Gastgeber fangen einen Abschlag von Verstappen an der Mittellinie ab, sind mit einem Pass am Sechzehner, wo Preißinger sofort abzieht. Knapp drüber! Puh!
12.
Aber dieses Mal bringt die Ecke keine Gefahr.
11.
Tolle Szene von Vrenezi, der nach einem guten Herrmann-Pass noch einen Gegner aussteigen und dann aus 24 Metern abzieht. Der Ball wird leicht abgefälscht von einem Magdeburger Verteidiger - und fliegt so nicht in den Torwinkel, sonder zur dritten FWK-Ecke.
10.
Fast das 1:0 für Magdeburg. Preißinger kommt aus 14 Metern frei zum Schuss - aber der Ball rauscht Zentimeter rechts am Pfosten ins Aus. Das war knapp und da war die Kickers-Defensive niht konzentriert genug.
9.
Die Stimmng ist schon wieder Extraklasse in der Arena, in der auch rund 30 FWK-Fans jetzt im Gästeblock stehen, die also die rund 400 Kilometer Anreise auf sich genommen haben.
8.
Und wieder kommt Schuppan mit dem Kopf an den Ball - aber dieses Mal fliegt der Ball neben das Tor. Trotzdem: Schon die zweite auffällige Szene des Kickers-Kapitäns nach einer Ecke!
7.
Kaufmann holt die zweite Ecke für die Gäste raus.
7.
Die Ecke bringt nichts ein.
6.
DICKE CHANCE, weil Schuppan klasse mit dem Kopf an die Kugel kommt (Herrmann hatte den Freistoß stark in den Strafraum gezogen). Aber Behrens klärt stark mit einer Hand zur Ecke. Starke Szene von allen drei Beteiligten.
5.
Freistoß Würzburg...
4.
Fehlpass Sontheimer im Mittelfeld - Hägele muss im Zweikampf alles geben, um das gegen Conteh auszubügeln. Sonst wäre der Magdeburger alleine auf Verstappen zumarschiert...
2.
Koglin kommt im Strafraum ziemlich frei etwa 11 Meter vor dem Tor zum Kopfball - aber der Ball geht etwa ein, zwei Meter rechts am Kasten, der auch heute wieder von Eric Verstappen gehütet wird, vorbei.
1.
Beck holt nach 54 Sekunden die erste Ecke für die Gastgeber raus...
Das Spiel läuft
Die Mannschaften kommen auf den Rasen. Gleich startet der zehnte Spieltag mit der Partie Magdeburg gegen die Würzburger Kickers!
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Asmir Osmanagic, der an den Linien von Gaetano Falcicchio und Lars Erbst assistiert wird. Das Flurlicht ist an, der Himmel nur durch ein paar wenige graue Wolken geschmückt, das Thermometer zeigt 16 Grad. Es kann also los gehen! - Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff.
Die Bilanz gegen Magdeburg kann sich übrigens durchaus sehen lassen. Zwei Siege und nur eine Niederlage stehen aus Kickers-Sicht in den Büchern. Am 14. Mai 2016 siegten die Rothosen beim FCM mit 1:0 – Torschütze damals Elia Soriano. Beim zweiten Kickers-Sieg am 3. Februar 2018 sorgte Orhan Ademi per Elfmeter für die Entscheidung. Das letzte Duell beider Teams in Magdeburg (im Juli 2017) gewannen die Sachsen-Anhaltiner mit 2:1 (Tore: Tobias Schwede und Richard Weil für Magdeburg sowie Enis Bytyqi für die Kickers).
Der FCM konnte von seinen letzten fünf Spielen zwar nur eines gewinnen – da aber fertigte man 1860 München mit einem 5:1 ab. Vor heimischer Kulisse. Überhaupt ist Magdeburg zu Hause eine Macht. Auch weil das Publikum bedingungslos hinter seinem Team steht und regelmäßig für eine der wohl besten Atmosphären in ganz Fußball-Deutschland sorgt.
Magdeburg ist einer der ganz großen Klubs im Osten - und einer der erfolgreichsten. Die Elbestädter holten dreimal den Meistertitel in der ehemaligen DDR und gewannen sieben Mal den FDGB-Pokal. Und: Als einziges Team der DDR gewann der 1.FCM 1974 den Europokal der Pokalsieger.
Als dann also zu dem, was Ihr vor der Partie noch schnell wissen solltet. Zweitligaabsteiger Magdeburg hat bisher erst eine Partie verloren – weil er aber bereits sechsmal die Punkte teilte ist der FCM bisher etwas hinter den Erwartungen zurück geblieben. Doch die Gastgeber um den mittlerweile 31-jährigen Kultstürmer Christian Beck zu unterschätzen wäre fatal...
Rund 15.000 Fans werden - so haben wir gehört - heute Abend erwartet - mindestens. Und schon vor dem Anpfiff gibt es für die Magdeburger Fans gute Nachrichten: Pünktlich zum heutigen Heimspiel sind die Blöcke 3 und 4 auf der Nordtribüne der MDCC-Arena wieder frei gegeben - allerdings herrscht weiter Hüpfverbot, da befürchtet wird, die Nordtribüne, die seit März umgebaut wird, könnte sonst unter Umständen Probleme machen...
Zum dritten mal in Serie lässt Kickers-Cheftrainer Michael Schiele seine Startelf also unverändert - nach den letzten beiden Spielen gab es eigentlich ja auch keinen Grund, etwas zu ändern...
FC Würzburger Kickers: Verstappen – Ronstadt, Hägele, Schuppan, Herrmann – Kaufmann, Gnaase, Sontheimer, Rhein, Vrenezi - Pfeifer. Trainer: Michael Schiele.
1.FC Magdeburg: Behrens, Ernst, Koglin, Müller, Rother, Jacobsen, Beck, Conteh, Bertram, Preißinger, Perthel. Trainer: Stefan Krämer.
Flutlicht an und hallo liebe Fußballerfreunde und natürlich auch servus Kickers-Fans aus Magdeburg, wo heute wieder eine fantastische herrscht und die Kickers vor einer schweren Aufgabe stehen. Mehr dazu mit den aktuellen Fakten und Stimmen gibt es gleich. Zuvor haben ich wie gewohnt die Startaufstellungen der beiden Mannschaften für Euch.

M-Wochen Teil 3! Gelingt den Kickers nach den Erfolgen in Mannheim und gegen Meppen nun in Magdeburg Sieg Nummer 3 in Folge?  Die Aufgabe ist zweifelsohne ein schwierige. In der MDCC-Arena wartet wieder eine heiße Stimmung auf die Elf von Cheftrainer Michael Schiele. Fünf Punkte haben die Magdeburger aus ihren bisher vier Heimpartien geholt. Die Kickers konnten ihr letzten Auswärtsspiel in Mannheim gewinnen. Wer holt unter Flurlicht nun die nächsten Zähler?