Fußball, Dritte Liga 2019/20, 12. Spieltag

FC Carl Zeiss Jena
Würzburger Kickers
FC Carl Zeiss Jena
FC Würzburger Kickers
Spielende
82. Pagliuca (1:1)
70. Schuppan (0:1)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Ich wünsche Euch noch einen feinen Restsonntag und eine schöne Woche. Den nächsten Liveticker gibt es am kommenden Samstag aus der Flyeralarm-Arena, wenn dort der MSV Duisburg gastiert. Zebras zähmen ist also dann das Motto. Bis dahin eine gute Zeit wünscht Euch Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Den ausführlichen Spielbericht, die Spielerinterviews und die Pressekonferenz in voller Länge gibt es in Kürze wie immer auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr auch die Stimmern der Fans und die Noten der Roten.
Nichts war es also mit dem ersten "Zu-Null-Spiel" und nichs mit Auswärtssieg Nummer zwei. Aber die Kickers treten auch nicht mit leeren Händen die Heimreise an. Es war sicher mehr drin als "nur" ein Punkt...
Die Kickers kommen also mit einem Unentschieden aus der Länderspielpause. Es war, wie eigentlich erwartet, nicht einfach beim Ligaschlusslicht. Am Ende geht die Punkteteilung in Ordnung, auch wenn beide Teams durchaus die eine oder andere Chance zum entscheidenden Treffer hatten.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+3
RHEIN mit der dicken Chance - aber er schiebt den Ball mit dem Innenrist aus 15 Metern am rechten Pfosten vorbei. Da war sie dann doch kurz vor Schluss, die große Möglichkeit, am Ende des Tages doch noch mit einem Dreier heim gen Unterfranken zu fahren.
90.+3
... drüber!
90.+2
Eckardt aus 17 Metern...
90.+2
Drei Minuten Nachspielzeit. Das werden sicher nochmal heiße 180 Sekunden.
90.+1
Ronstadt liegt verletzt im Strafraum von Jena - aber das Spiel geht weiter.
90.
Freistoß für die Kickers in der Hälfte der Gastgeber.
89.
Noch zwei Minuten...
89.
FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Käuper kommt Donkor.
88.
Aber es wird hektisch - und jede Schiedsrichterentscheidung gegen Jena mit heftigen Pfiffen und Rufen von den Ränge quittiert...
87.
Der Freitsoß bringt keine Gefahr.
87.
Es geht nicht mehr weiter beim Würzburger Kapitän, könnte eine Oberschenkel-Geschichte sein. Wir werden später nachfragen.
87.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Schuppan kommt Kwadwo.
86.
Freistoß Jena nach einem echt heftigen Einsteigen von Herrmann, der gelb sieht. Derweil steht Schuppan an der Außenlinie und wird behandelt.
85.
Gelbe Karte für Herrmann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
84.
Jetzt ist die Kulisse natürlich da - gelingt hier noch einem Team der Lucky Punch?
84.
Gelbe Karte für Breitkreuz, FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena!
82.
Das gibt es doch nicht! Der bisher so gute Müller segelt unter einer Flanke durch, so kommt der Ball über Umwege zu Kilian Pagliuca, der aus 14 Metern keine Mühe hat, den Ball ins leere Kickers-Tor zu wuchten. Schuppans Rettungsversuch kurz vor der Linie ist erfolglos.
82.
Tor für FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena durch Pagliuca! Neuer Spielstand: 1:1.
81.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Vrenezi kommt Hemmerich.
80.
Pagliuca aus 22 Metern - Müller fliegt und: siegt.
79.
Freistoß Kickers - aber der bleibt ohne Wirkung.
78.
Können die Gastgeber aus der Optikstadt nochmal die Zielrohre scharf stellen?
78.
Jena kann klären.
77.
Freistoß FWK...
77.
FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Schorr kommt Skenderovic.
75.
Das Tor ist natürlich zu einem denkbar günstigen Zeitpunkt für die Kickers gefallen. Jena war am Drücker, hatte einige ordentliche Möglichkeiten, aber die eben nicht genutzt. Mitten in diese Phase dann die Ecke und das Kopfballtor, das bisher den Unterschied macht.
73.
Wie reagiert Jena. Das Schlusslicht muss alles oder nichts spielen. Vor 5032 Zuschauern könnte das den Kickers in die Karten spielen, Stichworte: schnelles Umschalten und Konter.
71.
Schuppan hat übrigens auch beim bisher einzigen Auswärtssieg der Kickers in dieser Saison bei Waldhof Mannheim getroffen... Gutes Omen?!
70.
Dann eben einfach! Ecke Rhein, Schuppan steht im Strafraum zentral und frei - und köpft den Ball klasse unten links ins Eck des Jenaer Tores. Coppens hat keine Abwehrchance. DIE KICKERS FÜHREN!
70.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Schuppan! Neuer Spielstand: 0:1.
70.
Ecke jetzt mal wieder für die Gäste...
67.
Nächste Chance Bock. Jena schießt einen, indem er auch 14 Metern freistehend eben das Tor schießt. Die Kickers müssen defensiv einfach besser aufpassen! Besonders über die linke Abwehrseite kommt immer wieder Gefahr auf.
66.
Dickes Ding für Jena. Käuper spielt einen einfachen Doppelpass im Strafraum mit dem eben engewechselten Eckardt - und ist dann glockenfrei. Doch Müller pariert den Schuss aus 14 Metern!
65.
FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena wechselt. Für Schau kommt Eckardt.
65.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Widemann.
65.
Gelbe Karte für Käuper, FC Carl Zeiss Jena FC Carl Zeiss Jena!
62.
Guter Angriff von Jena über fünf Stationen. Am Ende aber gibt eine rot-weiße Endstation: Die heißt Müller und steht im Tor der Kickers. Der Keeper krallt sich die Flanke sicher und entschärft die Szene.
61.
Widemann wird gleich bei den Kickers kommen...
59.
AUSSENNETZ! Sontheimer bekommt plötzlich einen Abpraller im Jena-Strafraum vor die Füße, zieht sofort aus der Drehung in halblinker Position ab. Coppens kann den Ball zunächst noch abklatschen - aber nur nach vorne und somit erneut vor die Füße von Sontheimer, dessen Schuss dann aber ans Außennetz geht.
56.
Puh, das war etwa heikel, weil ein Flankenball von links eigentlich harmlos ist, aber dann doch an Freund und Feind vorbei durch den Kickers-Strafraum fliegt. Endstation dann aber: Der aufmerksame Müller, der die Kugel sicher aufnimmt.
52.
Die Kickers finden in den letzten Minuten über den Kampf wieder besser zurück ins Spiel. Chancen aber bisher: Fehlanzeige.
48.
BOCK mit der dicken Chance, weil er Herrmann im Strafraum aussteigen lässt und so aus 15 Metern frei zum Schuss aus halbrechter Position kommt - aber Müllers rechte Hand zuckt raus, wehrt den Ball ab. Tolle Reaktion der Würzburger Keepers.
46.
Und nach 12 Sekunden fast die Führung der Gastgeber: Bock flankt von rechts scharf an den Fünfer, aber da verpasst Pagliuca um Haaresbreite...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Mannschaften kehren auf das Spielfeld zurück - gleich geht es weiter in Jena. Wir hoffen auf Tempo und Tore!
Die Reservisten beider Teams machen sich auf dem Platz wam - es deutet bisher aber nichts auf einen Wechel gleich zu Beginn der zweiten 45 MInuten hin..
Zur großen Feierei reicht das bisher auf dem Rasen Gebotene - zumindest bisher - nicht. Aber klar ist auch: Die Kickers können hier ihren zweiten Saisonsieg in der Fremde holen und auch erstmals in einem Pflichtsiel in dieser Spielzeit zu Null spielen. Das wären dann zwei richtige gute Gründe für eine Feierei...
Kickers-Boss Daniel Sauer steht gerade unten auf dem Rasen beim Interview mit einer Kollegin. Das nehme ich dann mal schnell zum Anlass zu gratulieren, denn Sauer feierte diese Woche ja Geburtstag. Also: Gratulation. (Und hoffentlich hat die Mannschaft drei und nicht "nur" einen Zähler als Präsent versprochen, ggg.)
Torlos geht es in die Pause. Und das ist sicher aus Sicht der Kickers schon das Beste. Großartig zugelassen haben die Gäste aus Würzburg kaum etwas, aber nach vorne war die Schiele-Elf eben bisher auch nicht besonders gefährlich, die beste Chance hatte mit Ronstadt dann auch ein Außenverteidiger, dessen Schuss aber von Coppens per Fußabwehr entschärft wurde.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
... aber auch die bringt letztlich nichts ein.
44.
Ecke nochmal für die Kickers kurz vor dem Pausenpfiff...
43.
Die Ecke wird abgewehrt. Aber nur bis zu KAUFMANN - der zieht aus 35 Metern sofort ab. Und die Kugel zischt, einem Strich gleich, gaaanz knapp über die Latte!
42.
Auf der anderen Seite passt Kaufmann scharf an den Fünfer - da kommt Breitkreuz nur einen Schritt zu spät. Immerhin Ecke.
41.
Bock versucht es gleich hinterher aus 20 Metern - knapp vorbei. Aber solche Szenen braucht Jena, um ins Spiel zu kommen.
39.
Gewimmel im Strafraum, zwei Schüsse der Gastgeber können die Kickers aber blocken und dann den Ball erst einmal wegschlagen. Doch der kommt zurück in den Sechzehner, wo Käuper aus 14 Metern frei abziehen kann. Zum Glück für die Kickers aber geht die Direktabnahme über den Kasten. Da war mehr drin für Jena!
39.
Ecke Jena.
38.
Die Kickers sind jetzt wieder etwas aktiver, halten die Gastgeber besser vom Kasten von Müller fern(er). So probiert es Jena vermehrt mit langen Bällen - und das kann durchaus gefährlich werden...
34.
Jena probiert es endlich mal schnell, am Ende aber zu schnell, weil Gabrieles Pass Bock nur im Abseits erreicht.
33.
Vrenezi probiert es aus 16 Metern, halbrechte Position - drüber.
33.
Ungefährlich. Jena erkämpft sich die Kugel ohne allzu große Mühe.
32.
Ecke Kickers...
29.
Halbe Stunde rum, erfreulich aus Kickers-Sicht: Hinten steht die "Null" (schaffen es die Würzburger heute, erstmals keine Gegentor zu kassieren?). Nach vorne allerdings tut sich (auf beiden Seiten) viel zu wenig. In Sachen Torchancen und Spielniveau ist noch deutlich Luft nach oben...
27.
Eine Jenaer-Flanke spielt Herrmann mit der Brust zurück auf Müller.
26.
Keine Gefahr, Müller schnappt sich die Kugel.
25.
Ecke Jena.
24.
Breitkreuz nach einem Freistoß mit einer Direktabnahme aus 20 Metern - aber der Ball fliegt weit über das Tor. Immerhin war das mal etwas Entlastung. Aber es muss wieder mehr kommen von den Rothosen.
21.
Die Gastgeber übernehmen in den letzten vier, fünf Minuten klar die Initiative. Die Kickers lassen sich zu weit rein drängen, verlieren zudem immer wieder zu schnell den Ball.
18.
Jena jetzt mit einer ersten Drangphase, drückt die Kickers jetzt hinten rein.
17.
Hammann versucht es aus 32 Metern direkt. Nicht so schlecht der Schuss - aber er fliegt oben rechts am Torwinkel vorbei.
15.
Freistoß für die Gastgeber. Das könnte jetzt mal gefährlich werden für die Kickers...
12.
Die Kickers versuchen über viel Ballstaffetten Kontrolle zu bekommen und Jena aus seiner Defensive zu locken, um dann mit langen Bällen möglicherweise zum Erfolg zu kommen. Klappt bisher noch nicht mit zählbarem Ergebnis, verspricht aber durchaus selbiges...
9.
Ein vielversprechender Angriff der Gastgeber endet im Abseits...
6.
RONSTADT fast mit dem 1:0. Sontheimer erkämpft sich im Mittelfeld klasse den Ball, schickt dann toll Kaufmann, der schließlich den Ball im Sechzehner Ronstadt überlässt. Dessen Schuss aus gut 13 Metern wehrt aber Coppens mit dem Fuß zur Ecke ab. Starke Szene der Kickers und auch des Jenaer Keepers.
6.
..nee, dieses mal können die Jenaer klären.
5.
Nächster Freistoß für die Kickers, wieder von der linken Seite... Könnte wieder gefährlich werden...
4.
Erste dicke Chance der Partie - und haben die Gastgeber: Bock flank von rechts in den Strafraum und am Elfmeterpunkt lenkt dann Hammann die Kugel über die Latte der Kickers-Tores. Da hätte deutlich mehr draus werden können!
4.
Ecke Vrenezi, Kopfball Hansen. Aber der Ball fliegt deutlich rechts am Tor vorbei.
3.
Nicht ohne, Herrmann bringt den Ball in den Sechzehner, da klärt dann Käuper zur Ecke...
3.
Vrenezi holt der ersten Freistoß in guter Positon raus. Linke Seite, knapp 35 Meter Torentfernung...
1.
Hägele mit einem ersten langen Ball auf Breitkreuz, aber der kommt nicht an die Kugel...
Das Spiel läuft
Das Spiel läuft
Im Würzburger Block gibt es noch schnell eine kleine Choreo: "Dawai, Dawai FWK", dazu Konfetti und Luftballons, Getrommel und Gesang... Tut den Kickers-Akteuren auf dem Feld sicher gut, wenn sie heute erneut kräftig von den Ränge unterstützt werden. Denn hier ist es laut!
So: Die Länderspielpause ist vorbei - gleich rollt endlich wieder der Ball in Liga drei. Die Teams betreten den Rasen. Ergo Linsen geschärft: gleich geht es in Jena los.
Mal sehen, wie die Kickers aus der Länderspielpause kommen. Und wie sie die Ausfälle der gesperrten Gnaase und vor allem Pfeiffer kompensieren werden... Es dürfte so oder so eine alles andere als einfache Aufgabe hier im herrlichen Ernst-Abbe-Sportfeld werden, wo die Carl-Zeiss-Fans ihr Team lautstark nach vorne peitschen dürften...
Die äußeren Bedingungen sind gut: Bei Sonnenschein und 20 Grad wird Schiedsrichter Patrick Schwengers das Duell in knapp zehn Minuten anpfeiffen. Im Gästeblock hängen gerade die gut 100 mitgereisten FWK-Fans Banner auf...
Von den bisher vier Duellen zwischen beiden Mannschaften gewannen die Kickers drei, einmal trennten sich beide Klubs unentschieden. Das letzte Duell hier in Jena war ein sehr emotionales. Für die Thüringer ging es um wichtige Punkte um Kampf um den Klassenerhalt, die Kickers gewannen am Ende aber mit 4:3. Holen die Gastgeber heute ihren ersten Sieg (gegen die Kickers und in dieser Spielzeit) oder holen die Gäste ihren zweiten Auswärtssieg der aktuellen Runde?
Der FC Carl Zeiss ist dreifacher DDR-Meister, gewann viermal den FDGB-Pokal und stand in der Saison 1980/81 im Finale des Europapokals der Pokalsieger. Die Gelb-Blauen haben in der Liga bisher zehn ihrer elf Partien verloren, die Kickers gewannen ihrerseits vier der letzten fünf Pflichtspiele.
Natürlich gehen die Rothosen als Favorit ins Spiel beim Ligaschlusslicht - aber Vorsicht! Im Paradies herrscht Aufbruchsstimmung unter anderem, weil mit Rico Schmitt ja ein neuer Übungsleiter an der Linie verantwortlicht zeichnet, der zu seinem Debüt natürlich einen Dreier hier in Thüringen behalten will.
FWK-Cheftrainer Schiele musste ja zwei Änderungen vornehmen, da Dave Gnaase nach seiner fünften und Luca Pfeiffer nach seinern gelb-roten Karte beide gesperrt sind. Sie werden positionsgetreu ersetzt durch Henrik Hansen und Patrick Breitkreuz.
FC Würzburger Kickers: Müller - Ronstadt, Hägele, Schuppan, Herrmann - Kaufmann, Rhein, Hansen, Sontheimer, Vrenezi - Breitkreuz. Trainer: Michael Schiele.
FC Carl Zeiss Jena: Coppens - Rohr, Käuper, Gabriele, Hammann, Volkmer, Bock, Schorr, Schau, Pagliuca, Maranda. Trainer: Rico Schmitt.
Servus liebe Fußballfreunde und hallo Kickers-Fans aus dem Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena, wo die Kickers also heute ihren nächsten Erfolg feiern wollen. Bevor wir Euch mit den aktuellen Infos zu Gegner und Spiel versorgen, gibt es we gewohnt zunächst die Startauftsllungen der beiden Vereine.

Nach der Länderspielpause geht es heute endlich weiter mit der Dritten Liga. Die Kickers sind zu Gast beim Tabellenletzten Carl Zeiss Jena. Der konnte in den ersten elf Liga-Spielen gerade mal einen Punkt einfahren. Leichtes Spiel für die Würzburger also?