Fußball, Dritte Liga 2019/20, 13. Spieltag

Würzburger Kickers
FC Würzburger Kickers
MSV Duisburg
Spielende
18. Stoppelkamp (0:1)
45. +1. Daschner (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Ich klapp den Laptopdeckel zu und wünsche Euch trotz des Ergebnisses noch ein schönes Wochenende. Bis zum nächsten Samstag aus Kaiserslautern (wo Kapitän Schuppan ja gelbgesperrt fehlen wird), sagt servus Euer Livetickermann Kai Dunkel.
Den ausführlichen Spielbericht, die Spielerinterviews und die Pressekonferenz in voller Länge gibt es in Kürze wie immer auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr auch die Stimmen der Fans und die Noten der Roten.
Es war eigentlich mehr drin, eigentlich. Am Ende zählt das Resultat, und das geht schlussendlich auch weil nach der Pause insgesamt dann doch zu wenig von Gastgebern kam, in Ordnung.
Die Gäste von der Wedau waren das abgeklärtere, konsequentere Team. Die Kickers haben auf der anderen Seite besonders vor der Pause mehrere Hochkaräter ausgelassen, so dass sie sich am Ende über die Niederlage nicht beschweren dürfen, zumal die beiden Gegentore durch Abwehrpatzer begünstigt waren.
Die Gäste von der Wedau waren das abgeklärterere, konsequentere Team. Die Kickers haben auf der anderen Seite besonders vor der Pause mehrere Hochkaräter ausgelassen, so dass sie sich am nde über die Niederlage nicht beschweren dürfen, zumal die beiden Gegentore durch Abwehrpatzer begünstigt waren.
Das Spiel ist aus, die Kickers verlieren gegen den MSV Duisburg mit 0:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+2
Sontheimer mit einem Schuss aus 14 Metern - flach und vorbei.
90.+1
Gute Fanke von Widemann von links, guter Kopfball von Pfeiffer. Aber auch gute Parade von Weinkauf.
90.
MSV Duisburg MSV Duisburg wechselt. Für Stoppelkamp kommt Budimbu.
88.
Hemmerich aus 24 Metern - knapp vorbei.
88.
Gelbe Karte für Albutat, MSV Duisburg MSV Duisburg!
87.
Und die klären die Kickers...
86.
Scepanik per Direktabname - Herrmann bringt den Fuß an den Ball. Ecke MSV.
85.
Weinkauf klärt mit einer Faust.
83.
Noch einmal Freistoß für die Kickers von der linken Seite...
83.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Gnaase kommt Widemann.
82.
MSV Duisburg MSV Duisburg wechselt. Für Daschner kommt Scepanik.
79.
Pfeiffer geht im Strafraum zu Boden - Müller winkt ab! Kein Elfer.
78.
SCHUPPAN ist am Fünfer GLOCKENFREI - und köpft rechts neben das Tor. Das war die dicke Chance auf den Anschlusstreffer...
78.
Kaufmann holt in Nähe der linken Strafraumkante einen Freistoß raus...
78.
Gelbe Karte für Daschner, MSV Duisburg MSV Duisburg!
76.
Duisburg lässt Ball und Gegner laufen, von den Kickers müsste mehr Widerstand kommen... Wer setzt bei den Rothosen jetzt ein Zeichen, denn noch sind 15 Minuten zu spielen und Duisburg ist kein Überteam, auch wenn sie es heute gut machen...
75.
Schuppan kassiert seine fünfte gelbe Karte, muss nächstes Wochenende beim 1.FC Kaiserslauter gesperrt zugucken.
75.
Gelbe Karte für Schuppan, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
74.
MSV Duisburg MSV Duisburg wechselt. Für Vermeij kommt Sliskovic.
73.
Stoppelkamp aus 60 Metern (nach einem Kickers-Einwurf) - er hat gesehen, dass Müller weit vor seinem Kasten stand. Aber der Duisburger trifft das Tor nicht.
72.
... und fast die Chance für Ronstadt. Aber letztlich kann Dusiburg den Ball aus der Gefahrenzone befördern.
72.
Ecke FWK...
70.
Noch 20 Minuten - geht da nochmal der berühmte "Ruck" durch die Kickers-Reihen?
69.
Rhein geht raus, Breitkreuz kommt - es wird also nominell offensiver bei den Gastgebern.
69.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Rhein kommt Breitkreuz.
68.
Schiele wird gleich nochmal wechseln...
66.
Noch 25 Minuten - Duisburg hat am Dalle weiter alles im Griff, die Kickers sind nach der Pause nicht mehr so druckvoll und kreieren zu wenig Chancen...
65.
Vermeij ist frei - aber Müller pariert den Schuss aus spitzem Winkel. Zuvor freilich haben sich die Duisburger wieder zu einfach durch die Reihen der Gastgeber spielen können.
64.
Kaufmann aus 18 Metern - Richtung Eckfahne fliegt der Ball. Der ist ihm aber sowas von über den Spann gerutscht... Kann passieren...
62.
Starke Flanke von Herrmann von links - und in der Mitte kommt Hemmerich angerauscht, köpft aber Weinkauf genau in die Arme. Gute Möglichkeit, aber wieder kein Kickers-Treffer.
61.
Verpufft.
60.
Ecke MSV.
60.
Hemmerich gleich mal mit einer Hereingabe an den Fünfer, wo Pfeiffer lauert, aber gegen Weinkauf zu spät kommt.
59.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Vrenezi kommt Hemmerich.
58.
Duisburg mit einer schnellen Kombination über 4 Stationen - aber ohne gefährlichen Abschluss
57.
Die Gastgeber können klären - und werden gleich Hemmerich bringen...
57.
Freistoß für die Gäste. Halbrechte Seite, knapp 25 Meter Torentfernung.
56.
Stoppelkamp bringt den Ball flach nach Innen, wo er vorbei an Freund und Feind durch den gesamten Strafraum rollt...
56.
Ecke MSV...
56.
5355 - das ist die eben bekannt gebenene Zuschauerzahl.
53.
Zunächst ist Duisburg wieder offensiv, kommt aber zu keinem geordneten Abschluss.
51.
Mal sehen, ob sich die Umstellung, Kaufmann jetzt über die linke Seite kommen zu lassen (und Vrenezi mehr über rechts) auszahlt...
51.
... die Kickers wählen den kontrollierten Spielaufbau anstelle der Flanke...
50.
Freistoß für die Kickers an der linken Außenbahn auf Höhe der Mittellinie...
50.
Gelbe Karte für Stoppelkamp, MSV Duisburg MSV Duisburg!
47.
Kaufmann (dieses mal über links) mit einem Pass an den Fünfer. Da kommt Pfeiffer herangerauscht, aber nicht richtig an den Ball... trotzdem, das war nicht ungefährlich.
46.
Ecke für die Kickers - aber die bringt nichts ein.
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Spieler kommen zurück auf den Rasen - können die Kickers hier das Spie noch drehen? In knapp 45 Minuten wissen wir es...
Auf der anderen Seite ist es letztich aber auch das, was Hoffnung für die zweiten 45 Minuten macht. Die Kickers haben offensiv ihre vielleicht besten 45 Minuten gezeigt, sich mehrere hundertprozentige Chancen herausgespielt. Aber die müssen dann eben auch genutzt werden... Und defensiv darf sich eben keine Patzer erlauben, schon gar nicht gegen ein Team wie den MSV. Aber noch ist ja eine Halbzeit zu spielen...
Die Kickers gehen mit einem 0:2-Rückstand in de Kabine. Duisburg hat sich was die kaltschnäuzigkeit angeht als ein Spitzeteam der Liga prsäentiert. Die Kickers haben sich defensiv in zwei Szenen herbe Patzer geleistet, die sofort bestraft wurden. Auf der anderen Seite haben die Würzburger gleich drei Riesenchancen liegen lassen. Das ist bisher der ganz große Unterschied.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
IST DAS BITTER - und wieder schlecht verteidigt. Erst kommt der Ball über links per Flanke, findet dann aber rechts nur den freien Stoppelkamp, der von der Grundlinie butterweich an den zweiten Pfosten flankt. Und steht Daschner am Fünfer auch völlig blank und nickt mühelos zum 0:2 ein. Da hat aber auch wirklich die gesamte Kickers-Defensive sehr, sehr schlecht und orientierungslos ausgesehen.
45.+1
Tor für MSV Duisburg MSV Duisburg durch Daschner! Neuer Spielstand: 0:2.
45.
Stoppelkamp mit einem Ball in den Sechzehner auf Daschner, aber Müller ist rechtzeitig da.
44.
Aber Weinkauf kommt aus dem Kasten raus und schnappt sich in der Luft die Kugel vor Pfeiffer.
42.
Freistoß FWK...
41.
Ballverlust Gnaase an der Mittellinie, Vermeij marschiert - und Gnaase repariert. Kurz vor dem Sechzehner holt der Defensivmann der Kickers sich die Kugel per Grätsche zurück. Puh, das war auch bitter nötig, sonst....
40.
Kopfball Vrenezi aus knapp sieben Metern - drüber. Also Duisburg kann sich mittlerweile glücklich schätzen, hier zu führen. Die Kickers lassen aber halt auch beste Chancen aus....
36.
Solo Pfeiffer über rechts. Der Mittelstürmer geht bis zur Grundlinie und gleich an drei Duisburgern vorbei... und findet dann in der Mitte keinen Mitspieler.
35.
SONTHEIMER aus 11 METERN VÖLLIG FREI - aber er schiebt den Ball flach in die Arme von Weinkauf. DAS MUSSTE DER AUSGLEICH SEIN!
31.
Die Kickers sind bemüht, aber die zündende Idee fehlt (noch). Duisburg steht zudem defensiv stabil und versucht es offensiv immer wieder spielerisch...
28.
RIESENDING für PFEIFFER, der in einen fahrlässigen Rückpass der Duisburger läuft, dann gegen zwei Verteidiger nach zweimaligen "Aufziehen" aus gut 16 Metern und ziemlich zentraler Position abschließt. Aber der Ball saust ganz knapp rechts am Pfosten vorbei. AUS DEM NICHTS FAST DAS 1:1!
25.
Eine Herrmann-Flanke findet im Sechzehner keinen Abnehmer bei den Kickers...
24.
Die Kickers sind ingesamt zu weit weg von ihren Gegenspielern, verlieren zudem in den letzten Minuten immer wieder zu schnell den Ball. Die Rothosen brauchen schnell wieder mehr Sicherheit und neues Selbstvertrauen.
22.
Mickels kann wieder unbedrängt in den Strafraum flanken. Aber dieses mal ist Müller zur Stelle.
22.
Was wir also schon mal (wieder) festhalten können: Die Kickers bleiben in dieser Saison in Pflichtspielen weiter nicht gegentorlos...
22.
Und die pflückt sich der MSV-Keeper dann sicher runter.
20.
Sontheimer aus fünf Metern aus ganz spitzem Winkel - Weinkauf klärt mit dem Fuß zur Ecke für die Kickers.
20.
Gelbe Karte für Kaufmann, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
18.
Der erste gefährliche Angriff der Gäste - über die linke Angriffsseite geht es schnell nach vorne. Mickels lässt Ronstadt stehen, passt in den Strafraum, wo Stoppelkamp auf Höhe des Elfmeterpunktes frei steht. Und der Torjäger lässt sich natürlich nicht zweimal bitten und schiebt die Kugel eiskalt ins Tor.
18.
Tor für MSV Duisburg MSV Duisburg durch Stoppelkamp! Neuer Spielstand: 0:1.
16.
Gute Viertelstunde rum: Es ist ein munteres Spiel. Duisburg hat sich das Ganze hier drei, vier Minuten angeguckt und abgewartet und nimmt seither auch an der Partie teil, in der nun beide Teams ihre Chancen in der Offensive aktiv suchen...
15.
... die kommt aber zu kurz, Duisburg kann zunächst klären.
14.
Vrenezi schießt aus 20 Metern... Der Ball wird zur Ecke abgefälscht...
13.
Hägele ist frei, köpft aus knapp zehn Metern von der rechten Seite. Aber er bringt keinen Druck hinter den Ball. Weinkauf fängt das Spielgerät mühelos.
12.
Erste Ecke für die Kickers jetzt....
12.
... in die Mauer...
12.
Freistoß MSV... 18 Meter, rechtes Strafraumeck... Stoppelkamp...
11.
Vrenezi mit einem top Diagonalpass auf Kaufmann, der rechts in der Sechzehner zieht und den Ball dann zurücklegt - aber Gnaase trifft die Kugel nicht richtig....
10.
... und auch die können die Kickers klären.
10.
... und gleich die zweite hinterher...
9.
Duisburg holt die erste Ecke der Partie raus...
9.
Herrmann aus 25 Metern - weit drüber.
7.
Kaufmann mit einer erste gefährlichen Flanke von der rechten Seite, die in Nähe des Fünfers auch mit Pfeiffer einen Abnehmer findet. Aber der Kopfball geht über das Tor. Immerhin erste gute Szene der Kickersoffensive.
5.
Daschner geht im Strafraum der Kickers zu Boden - aber zurecht kein Pfiff von Schiri Müller.
5.
Auf der anderen Seite meistert auch Müller seine erste Probe. Ein eher harmloser Schuss von Mickels war es, den der Keeper sicher aufnimmt.
4.
Sontheimer mit einem ersten Schussversuch aus der Distanz - kein Problem für Weinkauf.
4.
Die Anfangsminuten gehört den Kickers, die über Ballbesitz versuchen, gleich mal das Spiel in die Hand zu bekommen.
Das Spiel läuft
Die Teams betreten den Rasen - gleich geht es los!
Die äußeren Bedingungen sind top: 17 Grad, Sonnenschein und eine gut gefüllte Arena, in der der Unparteiische Eric Müller mit seinen Assistenten Simon Rott und Tim Skorczyk die Teams in knapp acht Minuten auf das Feld führen wird.
Und noch ein bisschen lohnenswerte Statistik: Dusiburg stellt mit 29 Treffern die beste Offensive der Liga. Die Kickers haben die meisten Gegentore der Liga einstecken müssen (29). Und das bei der Frage: Gelingt den Würzburgern vielleicht heute das so sehr ersehnte "Zu-Null-Spiel"? Hmmm, wir sind gespannt...
Bei den Kickers ist aktuell also Luca Pfeiffer wieder zurück nach seiner Sperre. Sein Pendant auf der Gegenseite heißt Moritz Stoppelkamp. Der hat bereits zehn Treffer auf dem Konto. Bei den Kickers sind Pfeiffer und Kaufmann mit je vier Treffern die erfolgreichsten Torschützen.
Von damals" ist nur noch Robert Wulnikowski übrig geblieben bei den Kickers. Er hütete in der Relegation das Tor, trainiert heute seine Nachfolger zwischen den Pfosten bei den Rothosen. Wohin es die übrigen Kickersspieler von damals mittlerweile verschlagen hat, dass könnt Ihr auf mainpost.de gerne einmal nachlesen (mainpost.de/kickers).
Auch heute gilt natürlich wieder ein tierisches Motto: Nach "Löwen zähmen!" im letzten Heimspiel heißt es nun also "Zebras zähmen!". Dass die Kickers das können haben sie vor drei Spielzeiten bewiesen. Damals standen sich beide Teams in der Relegation um den letzten Platz in Liga zwei gegenüber - das Ende ist natürlich bekannt. Die Kickers gewannen beide Partien und stiegen fast schon sensationell auf in Liga zwei.
Die Kickers haben sich nach drei Siegen aus den letzten vier Heimspiele mittlerweile zur drittstärksten Heimelf der Liga gemausert, wollen diese Serie natürlich heute ausbauen. Duisburg hat auswärtds aus sechs Partien bisher sieben Zähler geholt. Mit insgesamt 22 Punkten rangiert der MSV aktuell auf Tabellenplatz drei und damit zehn Plätze und sechs Punkte vor den Rothosen.
Kickers-Cheftrainer Michael Schiele also die erwartete Elf auf den Rasen - im Vergleich zum letzten Spiel in Jena kehren also die zuletzt gesperrten Dave Gnaase und Luca Pfeiffer für die nun erstmal wieder auf der Bank Platz nehmenden Hendrik Hansen und Patrick Breitkreuz zurück in die Startelf.
FC Würzburger Kickers: Müller - Ronstadt, Hägele, Schuppan, Herrmann - Kaufmann, Rhein, Sontheimer, Gnaase, Vrenezi - Pfeiffer. Trainer Michael Schiele.
MSV Dusiburg: Weinkauf, Brügmann, Stoppelkamp, Daschner, Albutat, Sicker, Mickels, Jansen, Vermeij, Gembalies, Boeder. Trainer: Torsten Lieberknecht.
Und damit servus liebe Fußballfreunde und hallo Kickers-Fans vom Würzburger Dallenberg zum 13. Spiel der Saison in Liga drei für die Würzburger Kickers, in dem es gegen einen "alten Bekannten" geht - mehr dazu sowie die neusten Infos vor dem Anpfiff glich. Zunächst gibt es wie gewohnt die Aufstellungen beider Mannschaften.

Heimspielzeit am Dalle! Die letzten beiden Heimpartien konnten die Kickers gewinnen - gegen den SV Meppen und die Löwen aus München. Gelingt auch gegen den Tabellendritten MSV Duisburg ein Dreier in der Flyeralarm Arena?