Fußball, Dritte Liga 2019/20, 16. Spieltag

Würzburger Kickers
KFC Ürdingen
FC Würzburger Kickers
KFC Uerdingen
Spielende
90. Schuppan (1:2)
27. Boere (0:1)
76. Boere (0:2)
  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Ich klapp denn mal für heut den Laptopdeckel zu am Dalle. Euch ein schönes Wochenende und zum Abschluss schon mal schnell der Hinweis: Das nächste Spiel steigt am nächsten Samstag. Dann geht es zum FC Hansa Rostock. Ich freu mich schon drauf (alleine schon weil die Stimmung in Rostock ja immer eine besondere ist!) und melde mich dann von der Ostseeküste mit dem Liveticker für Euch wieder, Euer Liveticker-Mann Kai Dunkel.
Es gibt also einiges nachzufragen und zu analysieren. Wir tun das nun und liefern Euch in Kürze den Spielbericht, die Stimmen zum Spiel, Spielerinterviews und die Pressekonferenz in voller Länge. Natürlich wie immer auf fwk.de und mainpost.de. Dort findet Ihr natürlich auch noch die Noten der Roten und die Stimmen der Fans zum Spiel.
Dass hier mehr drin war für die Schiele-Elf, darüber sind wir uns wohl alle einige – warum es nicht geklappt hat? Das werden wir versuchen bei den Akteuren herauszufinden.
Schade! Mund abputzen und weiter machen! Schon am Samstag in einer Woche gehen die Kickers wieder auf Punktejagd. Heute steht leider am Ende die „Null“ als Punkteausbeute. Die Kickers verlieren auch das zweite Heimspiel gegen Uerdingen – nach dem 0:2 in vergangenen Saison heißt es heute am Ende 1:2.
Das war es - die Kickers unterliegen Uerdingen mit 1:2.
Die Partie ist vorbei, der Schiedsrichter hat soeben abgepfiffen.
90.+3
Uerdingen bekommt den Freistoß, die Uhr tickt...
90.+3
Rudelbildung nach einem Duell im Mittelfeld... aber die Gemüter beruhigen sich nach zwei gelben Karten gegen die Kickers wieder...
90.+3
Gelbe Karte für Müller, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
90.+3
Gelbe Karte für Gnaase, FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers!
90.+2
Aber Gnaase spielt den Ball auf Kaufmann zu lang - und ins Aus.
90.+1
Lang und weit... und bitte....
90.+1
Zwei Minuten Nachspielzeit....
90.
GEHT DA DOCH NOCH WAS? SCHUPPAN nickt den Freistoß klasse ein - und verkürzt auf 1:2!
90.
Tor für FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers durch Schuppan! Neuer Spielstand: 1:2.
89.
Noch einmal ein Freistoß für die Gastgeber von der linken Seite...
88.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Boere kommt Osawe.
86.
Lang und weit (Schuppan ist und bleibt längst vorne) ist das Motto - aber der Erfolg bleibt aus. Uerdingen steht sicher hinten drin und lauert auf Konter.
85.
Fast noch das 0:3 - Boere ist nach einem schnellen Umschaltspiel frei und sieht, dass Müller etwas weit vor seinem Kasten steht. Der Lupfer aus der Distanz geht aber auf das Tornetz.
85.
Uerdingen wird das Ding hier wohl letztlich mühelos nach Hause schaukeln. Die Kickers machen nicht den Eindruck, heute noch das Ding zu drehen.
80.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Rhein kommt Kwadwo.
80.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Barry kommt Rodriguez Araya.
79.
Kwadwo soll gleich noch bei den Kickers kommen... ein Defensiver.
78.
Pflücke aus halblinker Position - ans Außennetz.
76.
Und da ist es passiert. Kurz mal über rechts und zwei Stationen kombiniert. Dann kommt der Ball scharf nach Innen, wo am Fünfer wieder Boere zur Stelle ist und ohne Probleme zum 0:2 einschiebt. PUH, ob das noch was wird heute mit wenigstens einem Punkt für die Gastgeber. Es deutet wenig bis nichts darauf hin...
76.
Tor für KFC Uerdingen KFC Uerdingen durch Boere! Neuer Spielstand: 0:2.
75.
Vrenezi aus gut 15 Metern - genau auf Königshofer. Immerhin ein Schuss AUF das Tor der Gäste.
74.
Kinsombi (früher unter anderem aus Bielefeld bekannt) kommt bei den Gästen. Keine schlechte Bank, die die Gäste da haben... (u.a. auch noch mit Osawe oder Rodriguez).
74.
KFC Uerdingen KFC Uerdingen wechselt. Für Evina kommt Kinsombi.
72.
... aber Schuppan und Pfeiffer kommen nicht an die Kugel...
72.
Immerhin mal wieder eine Ecke...
72.
Noch gut 20 Minuten - geht da noch was für die Gastgeber?
72.
Rhein und Kaufmann mit dem Doppelpass - und Kaufmann dann mit dem Schuss, den Königshofer sicher pariert.
65.
4455 Zuschauer sind da - das wird soeben bekannt gegeben.
65.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Sontheimer kommt Widemann.
62.
Uerdingen kombiniert sich über drei Stationen bis in den Strafraum. dann aber geht Boere nicht auf die finale Idee von Pflücke en. Chance vertan. Glück für die ickers.
62.
Aus der Ecke entsteht wieder nichts Gefährliches.
61.
Ecke für die Kickers - und Widemann zieht sich die Traningsklamotten aus.
61.
Lukimya per Kopf - drüber.
57.
Freistoß für die Gäste nach einem leichten Ballverlust von Kaufmann, der sich dann nur noch per Foul nach einem Laufduell zu helfen weiß...
55.
Gute Flanke von Herrmann an den Fünfer. Königshofer ist aber zur Stelle und faustet den Ball weg.
54.
Die Uerdingen wehren nicht weit genug ab, Herrmann bekommt die Kugel kurz vor dem Seczehner, zieht auf und dann mit rechts ab. "He takes it wide", sagen sie in England dann zu so einem verrutschten Geschoss.
54.
Ecke Kickers.
54.
FC Würzburger Kickers FC Würzburger Kickers wechselt. Für Hemmerich kommt Vrenezi.
52.
Nächster Freistoß für die Kickers. Aber auch der verpufft wirkungslos.
52.
Vrenezi wird gleich bei den Kickers kommen...
52.
Müller schnappt sich die Kugel sicher.
49.
Jetzt gibt es mal zur Abwechslung eine Ecke für die Gäste.
49.
... aber Herrmann schießt den Ball direkt ins Aus! Puh...
48.
Ecke für die Würzburger...
47.
Hemmerich bringt die Kugel rein, Schuppan kommt mit dem Kopf dran. Aber der Ball fliegt rechts am Tor vorbei.
46.
Freistoß für die Kickers gleich mal. Rausgeholt auf der linken Seite von Ronstadt...
Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
Die Spieler kommen aus der Pause zurück, gleich geht es weiter am Dalle!
Welche Impulse könnte Schiele von der Bank aus noch setzen? Vrenezi wäre etwa einer, der mit ener Einzelleistung auch mal was reißen könnte. Widemann wurde zuletzt auch immer wieder eingewechselt, hatte im Chemnitz aber die große Siegchance kurz vor Schluss liegen lassen. Und sonst für die Offensive? Cakmak ist noch auf der Bank, genauso wie (für den defensiven Bereich) Kwadwo, Hansen und Meisel.
Ja, die Würzburger sind bemüht. Aber es fehlt die Zielstrebigeit, der letzte Pass kommt (noch) nicht und ein Ideenfeuerwerk wird bisher auch nicht abgefackelt. Aber: Die Schiele-Elf liegt ja nur mit einem Tor zurück. Und die bisherige Vorstellung der Gäste lässt einen nun wahrlich auch nicht Angst und Bange werden. Im Gegenteil, hier und heute - da leg ich mich fest - ist noch was drin für die Gastgeber.
Die Kickers gehen mit einem 0:1-Rückstand in die Pause. Nicht weil Uerdingen das bessere Team war, sondern weil die Gäste schlicht effektiver waren und ihre EINE CHANCE zum bisher einzigen Treffer der Partie verwertet haben.
Ende der ersten Halbzeit, die Mannschaften gehen in die Pause.
45.+1
HERRMANN geht links auf und davon, zieht in den Strafarum und schießt aus gut 14 Metern - drüber.
45.
Auf der Gegenseite versucht es Barry aus mal aus 20 ;Metern. Auch bei ihm fliegt die Kugel aber über das Tor.
44.
Gnaase aus 20 Metern - drüber. Aber durchaus ein probates Mittel, es mal aus der zweiten Reihe zu versuchen... Und das kann Gnaase (seit letztem Wochenende ja verheiratet) durchaus gut!
43.
... diesmal wieder zu kurz. Und somit kein Problem für die Defensive der Uerdinger.
42.
Nächste Ecke für die Kickers...
42.
Ronstadt steigt in der Mitte klasse hoch, aber es fehlen ein paar Zentimeter...
41.
Uerdingen steht defensiv gut, den Aufbauspielern der Kickers bieten sich wenig Anspielstationen.. Aber wenn es schnell geht, so wie jetzt, dann wird es gefährlich. Eine Ecke springt erstmal heraus...
37.
Herrmann mit einer Flanke in den Fünfer der Gäste - aber da steht kein Abnehmer, sonder nur Uerdingens Keeper Königshofer, der die Kugel sicher aufnehmen kann. Aber immerhin mal eine geschmeidige Offensivaktion über die linke Seite.
36.
Aber dieses Mal hat Ronstadt aufgepasst und kann klären.
36.
Ecke für die Gäste aus dem Krefelder Stadtteil.
35.
... und auch diesmal kann Uerdingen per Kopf klären.
35.
Immerhin: Nächster Freistoß für die Gastgeber... Diesmal aus halbrechter Position...
34.
Hemmerich bringt den Ball aber viel zu kurz - Uerdingen kann mühelos klären.
32.
Freistoß Kickers von der rechten Außenbahn...
30.
Nachdem zuletzt in Chemnitz ja das erste "zu-Null-Spiel" gelungen war, müssen die Kickers heute mal wieder (wie in sonst allen Pflichtspielen bisher) ein Gegentor hinnehmen. Haben die Rothosen eine offensive Antwort? Wir sind gespannt.
29.
Pfeiffer schraubt sich am Fünfer hoch, kommt aber nicht richtig an die Kugel.
29.
Ecke Kickers
27.
DA IST DIE FÜHRUNG für die GÄSTE! Die Kickers können die Weiterleitung der Ecke durch Bittroff nicht verhindern. Und am Fünfer fällt der Ball dann Lukimya und Boere quasi irgenwie vor die Füße. Der Stürmer hat dann wenig Mühe, Müller aus kurzer Entfernung zu überwinden und die Kugel ins Tor zu befördern. Erste gefährliche Szene - und die Gäste liegen in Front!
27.
Tor für KFC Uerdingen KFC Uerdingen durch Boere! Neuer Spielstand: 0:1.
24.
Ecke für die Gäste - also dann doch mal was Gefährliches für das Kickers-Tor?
21.
Uerdingen spielt bisher irgendwie mit angezogener Handbremse hat man das Gefühl. Nach vorne machen die Gäste eher wenig (um das Wort Nichts nicht schon jetzt bemühen zu müssen). Die Kickers spielen mehr nach vorne, sind aber schlussendlich nicht zwingend genug - bisher jedenfalls.
20.
Schneller Angriff der Kickers nach einer Balleroberung von Gnaase. Der schickt rechts Kaufmann auf die Reise, der schneller als Großkreutz ist. Doch der Pass in die Mitte auf Pfeiffer ist zu ungenau...
17.
Herrmann schießt den Ball aber in die Mauer, den zweiten Ball kann Uerdingen dann klären... Hmmm - da war mehr drin!
16.
Gnaase holt gegen Lukimya einen Freistoß raus. Gute Position, ca 20 Meter zentral vor dem Uerdinger Tor... Wär doch mal ein guter Zeitpunkt für ein Freistoßtor....
16.
Gelbe Karte für Lukimya, KFC Uerdingen KFC Uerdingen!
15.
Verteiltes Spiel in der Anfangsphase - ohne dass es bisher wirklich vor einem der beiden Tore gefährlich wurde...
8.
Erster Schuss auf das Kickers-Tor. Pflücke versucht es aus gut 14 Metern. Aber er schießt genau auf Müller, der den Ball sicher festhält.
7.
Der Ball kommt in der Nähe des Elfmeterpunkts zu Hägele. Aber der erwischt den Ball mit den Kopf nicht richtig. Keine Gefahr deshalb für das Tor der Gäste.
7.
Kaufmann holt die erste Ecke für die Kickers heraus...
6.
Aber Uerdingen kann auf Kosten eines Einwurfs klären.
6.
Erste Szenen mit Großkreutz. Der Weltmeister fällt Hemmrich an der rechten Außenlinie... Freistoß FWK...
4.
Bei den Kickers spielt also hinten rechts Hemmerich, Ronstadt ist auf die Linksverteidigerposition gewechselt. Herrmann spielt dafür links im Mittelfeld.
1.
Mal sehen, wer besser in die Partie kommt...
Das Spiel läuft
Zunächst gibt es aber noch eine Gedekminute für den kürzlich verstorbenen Ehrenpräsidenten der Kickers, Rudi May. R.I.P.!
Die Teams betreten - angeführt von Schiedsrichterin Katrin Rafalski - den Rasen. Gleich geht es los...
Gegen Uerdingen gab es bisher übrigens zwei Duelle um Punkte – jedes Mal siegte das Auswärtsteam.
Vor der Länderspielpause waren die Kickers gut in Schuss, holten aus den letzten fünf Spielen acht Zähler, blieben zuletzt in Chemnitz zudem erstmals in dieser Saison ohne Gegentor. Uerdingen, das mit erst 15 Toren die zweitschwächste Offensive der Liga stellt, dagegen verlor seine letzten zwei Partien. Allerdings hat der KFC bisher auswärts mehr Punkte eingefahren als in den Heimspielen.
Einer der an Würzburg eher unschöne Erinnerungen haben dürfte ist Weltmeister Kevin Großkreuz, der kurz vor Weihnachten 2016 mit dem VfB Stuttgart in einem denkwürdigen Spiel, von dem viele Kickers-Fans noch heute schwärmen, mit 0:3 verlor. Allerdings siegte er in der vergangenen Spielzeit mit Uerdingen am Dallenberg...
Apropos Bayern: Mit Stefan Effenberg haben die Uerdinger vor wenigen Wochen einen ehemaligen Nationalspieler und Championsleague-Sieger, der mit Bayern auch zahlreiche Titel gewann als Manager verpflichtet – mit dem Tiger würde sicher auch der eine oder andere aus dem Kickers-Kader nach Spiel gerne noch ein Pläuschchen halten oder die Hand schütteln. Das hat zumindest Kickers-Trainer Michael Schiele im Vorfeld verraten.
Uerdingen gilt als eines der schillerndsten Teams der Liga. Bei den Gästen sind einige ehemalige National- und Bundesligaspieler im Kader. Dominik Maroh etwa kickte schon für Nürnberg und Köln, Assani Lukimya für Bremen und Düsseldorf, Kevin Großkreuz für Dortmund und Stuttgart. Kapitän Jan Kirchhoff, der unter anderem für Schalke und den FC Bayern kickte, fehlt heute gelbgesperrt. Für ihn führt heute Lukimya die Gäste auf das Feld.
Im Vergleich zum letzten Spiel hat FWK-Cheftrainer Michael Schiele also eine Änderung in seiner Startelf vorgenommen: Rein kommt Rhein und erstmal raus geht es für Vrenezi.
FC Würzburger Kickers: Müller - Hemmerich, Hägele, Schuppan, Ronstadt - Kaufmann, Gnaase, Sontheimer, Rhein, Herrmann- Pfeiffer. Trainer: Michael Schiele.
KFC Uerdingen: Königshofer, Lukimya, Großkreutz, Boere, Pflücke, Bittroff, Evina, Mborn, Barry, Konrad, Maroh. Trainer: Daniel Steuernagel.
Die Länderspielpause ist vorbei – endlich rollt also heute wieder der Ball in Liga drei am Dallenberg. Und damit also hallo liebe Fußballfreunde und servus Kickers-Fans zum vorletzten Heimspiel der Rothosen im Jahr 2019. Bevor ich Euch die aktuellsten Infos und ein paar interessante Fakten und Geschichten zum Duell gegen den KFC Uerdingen an die Hand gebe, gibt es wie gewohnt erst einmal die Aufstellung beider Mannschaften.
Nach der Länderspielpause rollt der Ball auch am Dallenberg wieder. In der Flyeralarm-Arena erwarten die Würzburger Kickers den KFC Uerdingen. Die Gäste, bei denen vor wenigen Wochen der ehemalige Nationalspieler, Bayern-Star und Championsleague-Sieger Stefan Effenberg als Manager verpflichtet worden ist, haben zuletzt zwei Spiele in Folge verloren, wollen also bei den Kickers unbedingt wieder siegen. Doch die Schiele-Elf zeigte sich vor der Länderspielpause gut in Form, holte aus den vergangenen fünf Partien acht Punkte. Das letzte Heimspiel wurde allerdings gegen Duisburg verloren - Grund genug, am Dallenberg wieder einen Dreier, es wäre der fünfte, zu holen.