• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK: NACHWUCHS

    LG-Athleten sammeln 18 Medaillen

    Erfolgreiche Mehrkämpferinnen: Eva Zilinskas (links) gewann vor Belinda Konrad (Mitte) den Dreikampf, während Jana Pernitschka (rechts) im Vierkampf ganz vorne lag. Foto: Alfred Maasz

    Zum Abschluss einer langen Wettkampfsaison standen in Höchberg die Kreismeisterschaften in den Mehrkämpfen und Staffeln für U-14-Schüler sowie im Stabhochsprung für alle Altersklassen im Wettkampfprogramm. Für die Leichtathleten der LG Karlstadt-Gambach-Lohr konnte sich die Ausbeute mit sieben ersten Plätzen sowie sieben zweiten und vier dritten Rängen durchaus sehen lassen.

    Beeindruckend neben dem Sieg im Vierkampf in der W-10-Klasse durch Jana Pernitschka vor allem die Zeit über 50 Meter. Hierbei benötigte die Schülerin lediglich 7,50 Sekunden. Mit dieser Zeit gehört Jana Pernitschka zu den fünf schnellsten Sprinterinnen ihrer Altersklasse in Deutschland.

    Herausragende Sprintzeiten

    Einen starken W-11-Vierkampf zeigten die Lohrerinnen Annabel Völker und Julie Brey mit einem Doppelsieg und ebenfalls hervorragenden Sprintzeiten über 50 Meter (7,51 bzw. 7,64 Sek.). Gleich einen Dreifachsieg schafften im W-10-Dreikampf Eva Zilinskas (Lohr) vor Belinda Konrad und Wilma Franz (Lohr). Hier überzeugten Zilinskas mit 35,50 Metern im Ballwurf und Konrad mit 3,81 Metern im Weitsprung. Mit Mara Schneider und Julia Kreter ging der Mannschaftstitel im Dreikampf der U 12, weiblich, ebenfalls an die LG.

    Platz zwei holte sich die Vierkampfmannschaft der U 12, weiblich, mit Annabel Völker, Julie Brey, Jana Pernitschka, Juliane Pfister und Johanna Bernd. Für Lina Gerhard reichte es im W-12-Vierkampf ebenfalls zu einem zweiten Platz.

    Der jüngste Nachwuchs der Klasse U 10, weiblich, wurde in der Mannschaftswertung im Dreikampf mit Emma Danneker, Leonie Brückler, Alina Brater, Lena Müller und Charlotte Steck Zweiter. Mit der Bronzemedaille fuhr die jüngste Teilnehmerin nach Hause, denn Tamia Scholten landete in der Klasse W 7 auf Rang drei.

    Den Kreismeistertitel in der M-10-Klasse holte sich souverän Lukas Sterr, der in allen Disziplinen (7,97 Sekunden über 50 Meter, 3,79 Meter im Weitsprung und 36 Meter im Ballwurf) die beste Leistung ablieferte. Als Dritter im Vierkampf der M 10 freute sich Erik Widera über die Bronzemedaille. Die gleiche Platzierung schaffte als Dritter der M 8 im Dreikampf Philip Hart.

    Erfolgreiche Staffeln

    In den Staffelläufen über 4 x 50 Meter war das Quartett der LG Karlstadt-Gambach-Lohr in der Klasse der U 10, weiblich, mit Lena Müller, Leonie Brückler, Jule Fischer und Alina Brater in 36,61 Sekunden nicht zu schlagen. Auf den Silberrang sprintete die Staffel der U 12, weiblich, mit Mara Schneider, Jana Pernitschka, Johanna Bernd und Juliane Pfister. Mit dem zweiten Platz konnten in der 4-x-75-Meter-Staffel der U 14, weiblich, auch Maja Röder, Lena Sterr, Mia Widera und Lina Gerhard zufrieden sein.

    Erstmals startete eine Athletin der LG Karlstadt-Gambach-Lohr im Stabhochsprung. Die aus Veitshöchheim stammende Hannah Zimmer überzeugte in der W-15-Klasse mit übersprungenen 2,10 Metern und holte sich damit einen Kreismeistertitel.

    Weitere Ergebnisse unter: www.blv-sport.de

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!