• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISKLASSE WÜ 3

    Dominic Reith macht Partenstein zu schaffen

    Hier ist Partensteins Spielertrainer Manuel Bischof (rechts) vor Dominic Reith vom FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim am Ball, doch insgesamt erzielte der Gästespieler drei Treffer. Foto: Yvonne Vogeltanz
    Kreisklasse Würzburg 3

     

    FC Karsbach – DJK Fellen abg.  
    SG Burgsinn – BSC Aura 2:2  
    SV-DJK Wombach – Sendelb./Steinb. 2:1  
    TSV Partenstein – Stetten-Binsfeld-Müdesh. 1:4  
    DJK Fellen – SG Rechtenbach/Lohr II 1:1  
    Langenproz./Neuend. – Rodenb./Neustadt-Erlach abg.  
    FC Gössenheim – Wernfeld/Adelsberg 1:1  
    FC Karsbach – SG Eußenheim/Gambach 2:1  

     

     

    1. (1.) BSC Aura 16 11 1 4 48 : 34 34  
    2. (2.) SV Sendelbach/Steinbach 16 10 2 4 49 : 27 32  
    3. (3.) FC Gössenheim 14 9 2 3 32 : 17 29  
    4. (4.) SG Burgsinn 15 8 2 5 34 : 28 26  
    5. (6.) Stetten-Binsfeld-Müdesh. 14 6 3 5 41 : 37 21  
    6. (7.) FC Karsbach 14 6 3 5 27 : 30 21  
    7. (5.) Rodenbach/Neustadt-Erlach 15 5 5 5 23 : 23 20  
    8. (10.) SV-DJK Wombach 15 6 2 7 32 : 34 20  
    9. (9.) Wernfeld/Adelsberg 16 5 3 8 36 : 38 18  
    10. (11.) DJK Fellen 13 5 3 5 17 : 20 18  
    11. (8.) TSV Partenstein 15 6 0 9 23 : 30 18  
    12. (12.) SG Rechtenbach/Lohr II 15 4 3 8 30 : 43 15  
    13. (13.) SG Eußenheim/Gambach 15 2 5 8 27 : 38 11  
    14. (14.) Langenprozelten/Neuendorf 13 2 2 9 15 : 35 8  

     

    Die nächsten Spiele, Sonntag, 1. Dezember, 11.45 Uhr: SG Rechtenbach/Lohr II – TSV Partenstein, 14 Uhr: Stetten-Binsfeld-Müdesh. – FC Karsbach, DJK Fellen – Langenprozelten/Neuendorf, SG Eußenheim/Gambach – FC Gössenheim.

    Im Derby und Spitzenspiel der Kreisklasse Würzburg 3 zwischen der SG Burgsinn und dem BSC Aura sahen die 150 Zuschauer ein gerechtes Unentschieden. Die erste Hälfte gehörte den Hausherren, die verdient zur Pause mit 2:0 führten. Die Gäste kamen verbessert aus der Kabine und schafften noch den Ausgleich. Im zweiten Derby der Kreisklasse war Pfeffer drin. Die 200 Zuschauer sahen in der Partie SV-DJK Wombach gegen SV Sendelbach-Steinbach am Ende einen verdienten Sieg der Hausherren. Den Grundstock dafür legten sie in der ersten Hälfte durch zwei sehenswerte Treffer. Obwohl die Gäste im zweiten Durchgang mächtig Druck machten, schafften es die Platzherren, die knappe Führung über die Zeit zu bringen.

    Obwohl der gastgebende TSV Partenstein gegen den FV Stetten-Binsfeld-Müdesheim zunächst noch den Ausgleich schaffte, bekamen er am Ende die schlagkräftige Offensivkraft der Gäste zu spüren. Hier vor allem durch den dreifachen Torschützen Dominic Reith. Im Spiel der Tabellennachbarn DJK Fellen gegen die SG Rechtenbach/Lohr II konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen, so dass es eine Punkteteilung gab. Auch in der Partie FC Gössenheim gegen FV Wernfeld/Adelsberg kam es zu einem Remis, das FC-Trainer Michael Worbis gerne mitnahm. Denn die erste Hälfte gehörte eindeutig den Gästen, die gute Möglichkeiten zur Führung besaßen. Doch Gössenheim konnte sich im zweiten Durchgang steigern und die Führung erzielen, diese aber nicht über die Zeit retten. Der FC Karsbach profitierte gegen Eußenheim/Gambach von zwei früh erzielten Toren und rettete am Ende einen 2:1-Vorsprung ins Ziel.

    Burgsinn – Aura 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Nico Filippi (19.), 2:0 Jan Katzenberger (32.), 2:1 Robin Schindler (47.), 2:2 Bastian Hofmann (70.). Gelb-Rot: Robin Schindler (87., Aura), Nico Filippi (90., Burgsinn).

    Wombach – Sendelbach-Steinbach 2:1 (2:0). Tore: 1:0 Felix Hübner (8.), 2:0 Jens Gehrling (24.), 2:1 Michael Riedmann (59.).

    Partenstein – Stetten-Binsfeld-Müdesheim 1:4 (1:1). Tore: 0:1 Dominic Reith (12.), 1:1 Philipp Kiesel (21.), 1:2, 1:3 Dominic Reith (60., 72.), 1:4 Michael Gerhard (80.). Gelb-Rot: Andre Diehl (25., Partenstein).

    Fellen – Rechtenbach/Lohr II 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Nicolas Schmitt (12.), 1:1 Maximilian Baur (60.). Gelb-Rot: Jonas Pfeifroth (87.), Tobias Pfeifroth (90.+1), beide Fellen), Manuel Staub (90.+2, Rechtenbach/Lohr.

    Gössenheim – Wernfeld/Adelsberg 1:1 (0:0). Tore: 1:0 Julian Försch (53.), 1:1 Jannik Burkard (76.).

    Karsbach – Eußenheim-Gambach 2:1 (2:1). Tore: 1:0 Lukas Müller (5.), 2:0 David Amtmann (11.), 2:1 Lukas Hartmann (41., Eigentor). Gelb-Rot: Sebastian Voicila (88., Karsbach).

    Kreisklasse Würzburg 4

     

    SV Waldbrunn – FSV Holzkirchh./Neubrunn 1:2  
    DJK Retzstadt – TSV Erlabrunn abg.  
    TV Marktheidenfeld – SV Greußenheim 0:5  
    TSV Güntersleben – SC Schollbrunn 3:1  
    SV Veitshöchheim – SV Aalbachtal 1:1  
    Urspringen/Karbach – SV Bischbrunn 2:1  
    FV Thüngersheim – TSV Homburg 2:1  

     

     

    1. (1.) SV Greußenheim 15 10 4 1 51 : 18 34  
    2. (2.) FV Thüngersheim 15 10 3 2 43 : 23 33  
    3. (4.) SG Urspringen/Karbach 15 9 4 2 50 : 27 31  
    4. (3.) TSV Homburg 15 9 2 4 52 : 25 29  
    5. (5.) SV Waldbrunn 15 8 4 3 45 : 25 28  
    6. (6.) FSV Holzkirchh./Neubrunn 14 8 2 4 35 : 19 26  
    7. (8.) SV Veitshöchheim 16 5 4 7 32 : 41 19  
    8. (7.) SC Schollbrunn 16 5 4 7 37 : 47 19  
    9. (12.) TSV Güntersleben 15 5 3 7 35 : 44 18  
    10. (9.) DJK Retzstadt 13 5 2 6 41 : 41 17  
    11. (10.) SV Bischbrunn 16 5 2 9 36 : 43 17  
    12. (11.) TSV Erlabrunn 15 5 2 8 28 : 37 17  
    13. (13.) SV Aalbachtal 15 1 4 10 22 : 43 7  
    14. (14.) TV Marktheidenfeld 15 0 0 15 17 : 91 0  

     

    Die nächsten Spiele, Sonntag, 1. Dezember, 14 Uhr: DJK Retzstadt – FSV Holzkirchh./Neubrunn, SV Waldbrunn – TSV Güntersleben, SV Aalbachtal – TSV Homburg, 14.30 Uhr: FV Thüngersheim – SG TSV Urspringen/FC Karbach.

    Letztlich klar siegte Spitzenreiter SV Greußenheim beim Schlusslicht Marktheidenfeld, das es aber schaffte, dass der Spielstand zumindest eine Stunde lang knapp war. Schwerer als der SVG tat sich der Tabellendritte SG Urspringen/Karbach, für den Tizian Carvajal Sanchez in der zweiten Hälfte den Siegtreffer gegen den SV Bischbrunn erzielte. Mit frühen Toren legte der FSV Holzkirchhausen/Neubrunn den Grundstein zum Sieg in Waldbrunn. Schollbrunn konnte seine frühe Führung, die Martin Felsing erzielt hatte, in Güntersleben nicht behaupten. Mit immerhin einem Punkt reiste der Tabellenvorletzte, der SV Aalbachtal, aus Veitshöchheim nach Hause.

    Marktheidenfeld – Greußenheim 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Philipp Rosel (25.), 0:2 Sebastian Bieber (63.), 0:3 Simon Böhnel (66.), 0:4 Johannes Lannig (74.), 0:5 Philipp Rosel (84.).

    Urspringen/Karbach 2:1 (1:1). Tore: 1:0 Patrick Wiesner (8.), 1:1 Florian Dreher (32.), 2:1 Tizian Carvajal Sanchez (63.).

    Waldbrunn – Holzkirchhausen/Neubrunn 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Heiko Esser (17.), 0:2 Nicolas Kempf (32.), 1:2 Sebastian Roos (90.+5.). Gelb-Rot: Robin Heist (86., Waldbrunn).

    Güntersleben – Schollbrunn 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Martin Felsing (10.), 1:1 Luca Blemel (46., Strafstoß), 2:1 Johannes Weth (71.), 3:1 Stefan Götz (76.).

    Veitshöchheim – Aalbachtal 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Thomas Motz (30.), 1:1 Vinzent Förster (60.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!