• aktualisiert:

    LEICHTATHLETIK

    Jonas Babinsky läuft aufs Treppchen

    In guter Form: Jonas Babinsky Foto: Alfred Maasz

    Mit einigen Bestleistungen im Gepäck kehrten die Leichtathleten der LG Karlstadt-Gambach-Lohr an Fronleichnam vom Stadionfest aus Mörfelden nach Hause zurück.

    Einen Sieg gab es bei der U 20 durch Theresa Schalling, die über 400 Meter ihre Saisonbestleistung auf 61,49 Sekunden verbesserte.

    Zwei Bestleistungen

    Gleich zwei Bestleistungen über 400 Meter gehen auf das Konto der U-18-Langsprinter. Als Dritter überzeugte vor allem Jonas Babinsky. Der Schüler drückte Bestleistung um mehr als eine Sekunde auf nunmehr 54,15 Sekunden. Erstmals die Stadionrunde absolvierte Mittelstreckler Kai Estenfelder und konnte mit der Zeit von 57,95 Sekunden zufrieden sein.

    Über 100 Meter der U 18 konnte sich die Lohrerin Fieneke Klebsch in 13,83 Sekunden über eine Bestleistung freuen. Erstmals nach einjähriger Verletzungspause absolvierte Ann-Marie Zimmer wieder ein Einzelrennen. Mit 13,26 Sekunden über 100 Meter der U 20 konnte die Veitshöchheimerin durchaus zufrieden sein. Einen guten Stabhochsprungwettkampf absolvierte auch Hannah Zimmer. Mit übersprungenen 2,70 Metern (3. Platz) schrammte die Schülerin nur um einen Zentimeter an einer neuen Bestleistung vorbei. Einen soliden Weitsprung absolvierte als Dritte Paula Gerhard (U 18) mit einer Weite von 5,22 Metern.

    Abbruch nach Unwetter

    Vom Unwetter und einer Disqualifikation ausgebremst wurden die Sportler der LG Karlstadt-Gambach-Lohr am Samstag beim internationalen Soundtrack Meeting in Tübingen. Als einziger von vier LG-Athleten konnte Nico Desch über 400 Meter seinen Wettkampf absolvieren und sich auch über einen Sieg in seinem Lauf freuen. Doch hatte der Frammersbacher in der zweiten Kurve die Linie überquert und wurde in Folge dessen auch den Regeln entsprechend disqualifiziert.

    Fünf Minuten vor dem 800-Meter-Lauf von Mareike Bauer kam es dann zu einem heftigen zweistündigen Unwetter. Infolgedessen musste die internationale Veranstaltung komplett abgebrochen werden und auch Corinne Kohlmann – extra aus Köln angereist – und Filimon Habtemikael konnten nicht mehr starten.

    Pech für Nils Groetsch

    Bestleistungen gab es am Sonntag bei den süddeutschen Meisterschaften der U 15 in Koblenz. Über 100 Meter der M 14 verbesserte sich Nils Groetsch zunächst im Vorlauf auf 12,30 Sekunden. Pech hatte der Ruppertshüttener dann im Halbfinale. Bei einem heftigen Gegenwind von mehr als zwei Meter pro Sekunde hatte Groetsch trotz der ansprechenden Zeit von 12,55 Sekunden keine Chance, den Endlauf zu erreichen. Einen guten Wettkampf absolvierte auch Dreisprung-Neuling Miriam Jachnik. In ihrem erst zweiten Wettkampf sprang die 15-Jährige mit 9,93 Metern eine neue Bestleistung und belegte mit dieser Leistung den 15. Platz

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!