• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Spielertrainer Tobias Wießmannn bleibt Altfeld treu

    Der Elfte der Fußball-Kreisliga Würzburg 2 verlängert mit dem 31-jährigen Ex-Landesligaspieler. Und das, obwohl der SVA sportlich schon bessere Zeiten gesehen hat.
    Er gibt beim SV Altfeld weiter die Richtung vor: Spielertrainer Tobias Wießmann. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Der Spielertrainer des Fußball-Kreisligisten SV Altfeld heißt auch in der kommenden Saison Tobias Wießmann. Über die Vertragsverlängerung mit dem 31-Jährigen informierte nun SVA-Sportleiter Helmut Freudenberger, der hervorhob, dass der Verein sehr zufrieden mit der Arbeit des früheren Landesliga-Spielers sei. Wießmann war vor der Saison vom Bayernliga-Aufsteiger TSV Karlburg gekommen, dessen Trikot er ein Jahrzehnt lang getragen hatte. "Wir hatten in den vergangenen Jahren einige Trainerwechsel. Wir wollten einfach etwas Kontinuität reinbringen", machte Freudenberger klar.

    Vier Kreuzbandrisse

    Derzeit stehen die Altfelder auf dem elften Platz des Kreisliga Würzburg 2, der Vorsprung auf einen Relegationsrang beträgt gerade mal drei Punkte. Die vorangegangenen Spielzeiten hat das Team indes auf den Plätzen vier, zehn und sechs abgeschlossen. Doch Helmut Freudenberger betonte, dass das Team im Augenblick durchaus im Soll liege: "Wenn du vier Kreuzbandrisse in einer Mannschaft hast, dann ist das natürlich schwer. Außerdem haben wir einen personellen Umbruch."

    Tobias Wießmann, so versicherte der Altfelder Sportleiter, leiste hervorragende Arbeit. "Das geht weit über den Trainingsplatz hinaus. Er kümmert sich um viele Dinge, die die Organisation und das Umfeld betreffen", erklärt Helmut Freudenberger, der über den als Fachlehrer bei der Würzburger Bereitschaftspolizei tätigen Wießmann ferner sagt: "Das ist einer, der sich 24 Stunden am Tag über seinen Trainerjob Gedanken macht."

    Zuletzt war es bei den Altfeldern sportlich bergauf gegangen, der SVA holte aus den letzten drei Kreisliga-Partien sechs Punkte. Was auch damit zu tun gehabt haben könnte, dass Tobias Wießmann wieder selbst auf dem Spielfeld stehen konnte. Zu Saisonbeginn hatte der 31-Jährige wegen diverser Muskelverletzungen noch pausieren müssen.

    Derzeit befinden sich die Altfelder Fußballer noch in der Winterpause. Das nächste Ligaspiel danach ist gleich ein Derby: Am Sonntag, 15. März, geht es für Tobias Wießmann und sein Team nach Esselbach.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!