• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Karlburger machen Fortschritte

    Arm in Arm: Karlburgs David Machau (links) im Duell mit dem Rimparer Martin Eck Foto: Julien Christ

    Nur etwas mehr als 24 Stunden nach dem 3:0 über die SpVgg Hösbach-Bahnhof stand für den TSV Karlburg bereits das nächste Testspiel an. Am Ende besiegte der Bayernliga-Aufsteiger mit 3:1 (2:0) den ASV Rimpar, mit dem sich das TSV-Team in der vergangenen Saison im Titelrennen der Landesliga hatte auseinandersetzen müssen und der vom ehemaligen Karlburger Coach Harald Funsch trainiert wird.

    "Natürlich hatte das  alles noch Trainingscharakter", merkte Markus Köhler an, der allen 16 vorhandenen Feldspielern in der Hitze des Montagabends reichlich Einsatzzeiten gönnte. Trotz der zahlreichen Wechsel sah der TSV-Coach gegen einen gut organisierten und engagiert auftretenden Gast manches, was aus seiner Sicht positiv war. "Wir haben variabler gespielt als gegen Hösbach. Und wir sind auch häufiger in die Tiefe gekommen. Dazu brauchst auch mal läuferischen Einsatz, gerade bei solcher Hitze", betonte der 32-jährige TSV-Trainer.

    Sebastian Fries fehlt noch

    Nicht dabei auf Seiten der Gastgeber war übrigens erneut Neuzugang Sebastian Fries. Der weilt nämlich gerade mit der Bayern-Auswahl beim Turnier um den Region's Cup, wo für die weißblaue Vertretung am Mittwochabend in Burghausen das Finale gegen Polen ansteht.

    Im Anschluss hat der Ex-Profi weitere fußballerische Verpflichtungen. Ab Freitag gehört er zum Team der Wettkampfgemeinschaft Würzburg, in der Kicker aus Uni und FH um die deutsche Hochschulmeisterschaft spielen. Das Würzburger Team hat bei dem Turnier Heimrecht und tritt im Halbfinale am Freitag um 18 Uhr im Sportzentrum am Hubland gegen die Uni Bayreuth an. Ein mögliches Finale gegen den Sieger der Partie Uni Duisburg-Essen und Rostock fände am Sonntag um zwölf Uhr statt. Im Team der Uni Würzburg stehen mit Torhüter Pascal Krämer (TSV Lengfeld) und Erik Schnell-Kretschmer (Würzburger FV) zwei frühere Karlburger. Trainer ist Gerhard Bömmel, der auch schon den SV Erlenbach betreute.

    Das Karlburger Bayernliga-Team hat sein nächstes Testspiel am Sonntag um 16 Uhr beim FC Bad Kissingen. Saisonstart ist am Freitag, 12. Juli, beim Mitaufsteiger FC Eintracht Bamberg.

    Tore beim 3:1 gegen Rimpar: 1:0 David Machau (37.), 2:0 Sebastian Stumpf (43.), 3:0 Luca Pfister (52.), 3:1 Marvin Ott (80., Foulelfmeter).

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!