• aktualisiert:

    FUSSBALL: KREISKLASSEN

    Aura festigt ohne Glanz seine Spitzenposition

    Fußball
    Kreisklasse Würzburg 3

     

    FC Gössenheim – Sendelb./Steinb. 3:1  
    Langenproz./Neuend. – BSC Aura 1:2  
    FC Karsbach – Stetten-Binsfeld-Müdesh. 3:2  
    SV-DJK Wombach – SG Rechtenbach/Lohr II 6:2  
    TSV Partenstein – Rodenb./Neustadt-Erlach 2:1  
    DJK Fellen – SG Burgsinn abg.  
    Wernfeld/Adelsberg – SG Eußenheim/Gambach 5:1  

     

     

    1. (1.) BSC Aura 14 11 0 3 42 : 27 33  
    2. (2.) SV Sendelbach/Steinbach 14 9 2 3 44 : 23 29  
    3. (3.) FC Gössenheim 13 9 1 3 31 : 16 28  
    4. (4.) SG Burgsinn 13 7 1 5 30 : 26 22  
    5. (5.) Rodenbach/Neustadt-Erlach 14 5 4 5 23 : 23 19  
    6. (8.) FC Karsbach 12 5 3 4 23 : 25 18  
    7. (9.) TSV Partenstein 14 6 0 8 22 : 26 18  
    8. (10.) SV-DJK Wombach 13 5 2 6 28 : 30 17  
    9. (6.) DJK Fellen 11 5 1 5 16 : 19 16  
    10. (7.) Stetten-Binsfeld-Müdesh. 12 4 3 5 34 : 34 15  
    11. (13.) Wernfeld/Adelsberg 14 4 2 8 30 : 33 14  
    12. (11.) SG Rechtenbach/Lohr II 14 4 2 8 29 : 42 14  
    13. (12.) SG Eußenheim/Gambach 14 2 5 7 26 : 36 11  
    14. (14.) Langenprozelten/Neuendorf 12 2 2 8 15 : 33 8  

     

    Die nächsten Spiele, Sonntag, 17. November, 11.45 Uhr: SG Rechtenbach/Lohr II – TSV Partenstein, 14 Uhr: SG Rodenbach/Neustadt-Erlach – DJK Fellen, Stetten-Binsfeld-Müdesh. – SV-DJK Wombach, SV Sendelbach/Steinbach – FC Karsbach, SG Eußenheim/Gambach – FC Gössenheim, BSC Aura – Wernfeld/Adelsberg, SG Burgsinn – Langenprozelten/Neuendorf.

    Mit zunehmender Spieldauer nahm Tabellenführer Aura in der Partie beim FV Langenprozelten/Neuendorf das Spiel in die Hand und gewann am Ende verdient, jedoch ohne zu glänzen. Die Hausherren hatte in der zweiten Hälfte keine Chancen mehr, um den Ausgleich zu erzielen. Karsbach behielt gegen den FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim knapp die Oberhand. Obwohl die Hausherren zweimal in Rückstand gerieten, konnten sie am Ende die Partie innerhalb von fünf Minuten drehen und sorgten so für die Entscheidung. Partenstein fuhr im Spiel gegen die SG Rodenbach/Neustadt/Erlach einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf ein, der auf Grund der ersten Hälfte völlig verdient war. Der Anschlusstreffer für die Gäste fiel zu spät. Über deutliche Heimerfolge konnten sie sich beim SV/DJK Wombach und auch beim FV Wernfeld/Adelsberg freuen.

    Langenprozelten/Neuendorf – Aura 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Sebastian Kittelmann (6.), 1:1 Yannick Wolf (38.), 1:2 David Pahls (70.). Gelb-Rot: Niklas Joa (87., Langenprozelten/Neuendorf).

    Karsbach – Stetten/Binsfeld-Müdesheim 3:2 (1:2). Tore: 0:1 Jonathan Raufer (15.), 1:1 (43.), 1:2 Michael Gerhard (47.), 2:2, 3:2 (85., 89.).

    Partenstein – Rechtenbach/Neustadt-Erlach 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Mirco Maier (12.), 2:0 Andre Diehl (70., Foulelfmeter), 2:1 Johannes Weyer genannt (90.).

    Wombach – Rechtenbach/Lohr II 6:2 (2:1). Tore: 1:0 Niklas Heilig (15.), 1:1 Niklas Rander (27.), 2:1, 3:1 Felix Hübner (37., 48.), 4:1 Jens Gehrling (75.), 5:1 Johannes Beck (78.), 5:2 Roland Emrich (83.), 6:2 Jürgen Roth (90.). Gelb-Rot: Niklas Rander (60., Rechtenbach/Lohr), Noah Hoffmann (87., Wombach).

    Wernfeld/Adelsberg – Eußenheim/Gambach 5:1 (3:1). Torfolge: 1:0, 2:0, 2:1, 3:1, 4:1, 5:1. Torschützen nicht gemeldet.

    Kreisklasse Würzburg 4

     

    SV Waldbrunn – Urspringen/Karbach 4:1  
    TV Marktheidenfeld I – FSV Holzkirchh./Neubrunn abg.  
    TSV Güntersleben – TSV Erlabrunn 1:1  
    SV Veitshöchheim – TSV Homburg 1:4  
    DJK Retzstadt – SV Bischbrunn 2:1  
    SC Schollbrunn – SV Aalbachtal 1:1  
    FV Thüngersheim – SV Greußenheim 2:1  

     

     

    1. (3.) FV Thüngersheim 13 9 2 2 39 : 20 29  
    2. (1.) SV Greußenheim 13 8 4 1 43 : 16 28  
    3. (2.) SG TSV Urspringen/FC Karbach 13 8 4 1 46 : 23 28  
    4. (4.) TSV Homburg 13 8 2 3 47 : 20 26  
    5. (6.) SV Waldbrunn 13 7 4 2 39 : 21 25  
    6. (5.) FSV Holzkirchh./Neubrunn 12 7 2 3 32 : 15 23  
    7. (11.) DJK Retzstadt 12 5 2 5 38 : 37 17  
    8. (8.) TSV Erlabrunn 14 5 2 7 25 : 33 17  
    9. (7.) SV Bischbrunn 14 5 1 8 33 : 39 16  
    10. (10.) SC Schollbrunn 14 4 4 6 33 : 43 16  
    11. (9.) SV Veitshöchheim 14 4 3 7 27 : 37 15  
    12. (12.) TSV Güntersleben 13 3 3 7 29 : 41 12  
    13. (13.) SV Aalbachtal 13 1 3 9 19 : 39 6  
    14. (14.) TV Marktheidenfeld 13 0 0 13 15 : 81 0  

     

    Die nächsten Spiele, Sonntag, 17. November, 14 Uhr: SV Greußenheim – SG TSV Urspringen/FC Karbach, SV Bischbrunn – FV Thüngersheim, TSV Homburg – DJK Retzstadt, TSV Erlabrunn – SV Veitshöchheim, SV Aalbachtal – TSV Güntersleben, FSV Holzkirchh./Neubrunn – SC Schollbrunn, SV Waldbrunn – TV Marktheidenfeld.

    Die Chance zum Sprung an die Tabellenspitze verpasste die SG Urspringen/Karbach, die in Waldbrunn eine deutliche Niederlage bezog. Neuer Führender ist der FV Thüngersheim, der Spitzenspiel gegen den bisherigen Rangersten SV Greußenheim für sich entschied. Die DJK Retzstadt konnte sich auf ihren Torjäger Hannes Full verlassen, der mit seinen beiden Treffern gegen den SV Bischbrunn aus einem Rückstand noch einen Sieg machte. Auch der TSV Homburg hat in Sasha Scheurich und Nico Kaufmann zwei treffsichere Akteure, die mit je zwei Toren maßgeblich zum Sieg in Veitshöchheim beitrugen. Nicht über ein 1:1 kam der SC Schollbrunn gegen Tabellenvorletzten SV Aalbachtal hinaus.

    Waldbrunn – Urspringen/Karbach 4:1 (2:1). Tore: 1:0 Alexander Bach (17., Foulelfmeter), 1:1 Veit Laudenbacher (28.), 2:1 Marco Wolf (32., Eigentor), 3:1 Simon Robanus (49.), 4:1 Alexander Bach (78., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Felix Schrauth (53., Waldbrunn), Marius Leist (60.), Daniel Sanchez (77., beide Urspringen/Karbach).

    Thüngersheim – Greußenheim 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Louis Steinmetz (8.), 2:0 Stefan Pfeufer (55.), 2:1 Mark Urkom (64., Elfmeter).

    DJK Retzstadt – SV Bischbrunn 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Alexander Roos (45.), 1:1, 2:1 Hannes Full (74., 76.).

    Veitshöchheim – Homburg 1:4 (0:3). Tore: 0:1 Sasha Scheurich (30.), 0:2, 0:3 Nico Kaufmann (34. 42.), 0:4 Sasha Scheurich (60.), 1:4 Marcus Füller (72., Foulelfmeter).

    Schollbrunn – Aalbachtal 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Luis Schmitt (36.), 1:1 Johannes Dey (47.).

    Güntersleben – Erlabrunn 1:1 (0:1). Tore: 0:1 (5.), 1:1 Wolfgang Stütz (22.).

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!