• aktualisiert:

    HANDBALL: BOL

    Partenstein ist gerettet

    Handball
    Foto: dpa
    Bezirksoberliga Männer

     

    TSV Rödelsee – HSG Volkach 36:30  
    SpVgg Giebelstadt – TSV Partenstein 29:32  
    MHV Schweinfurt – TV Gerolzhofen 36:25  
    SV Michelfeld – TSV Lohr II 24:20  
    TV Marktsteft – HSG Mainfranken 21:32  
    HSC Bad Neustadt II – FC Bad Brückenau 38:31  

     

     

    1. (1.) SV Michelfeld 19 17 0 2 529 : 445 34 : 4  
    2. (2.) TV Marktsteft 19 15 0 4 558 : 462 30 : 8  
    3. (3.) TSV Rödelsee 19 12 1 6 561 : 512 25 : 13  
    4. (4.) HSG Mainfranken 19 10 3 6 575 : 538 23 : 15  
    5. (5.) TSV Lohr II 19 8 3 8 528 : 480 19 : 19  
    6. (9.) TSV Partenstein 19 8 2 9 520 : 526 18 : 20  
    7. (6.) SpVgg Giebelstadt 19 9 0 10 550 : 587 18 : 20  
    8. (7.) FC Bad Brückenau 19 8 2 9 539 : 557 18 : 20  
    9. (8.) HSG Volkach 19 7 2 10 542 : 560 16 : 22  
    10. (10.) HSC Bad Neustadt II 19 7 2 10 499 : 520 16 : 22  
    11. (11.) MHV Schweinfurt 19 4 3 12 538 : 541 11 : 27  
    12. (12.) TV Gerolzhofen 19 0 0 19 432 : 643 0 : 38  

     

    SpVgg Giebelstadt – TSV Partenstein 29:32 (18:16)

    Beim TSV Partenstein können sie für ein weiteres Jahr Bezirksoberliga planen, denn mit dem Auswärtserfolg in Giebelstadt ist der Klassenerhalt der Spessarter perfekt, die bei drei noch zu absolvierenden Saisonspielen sieben Punkte Vorsprung auf den Vorletzten Schweinfurt haben. Mehr als zwei Absteiger wird es in dieser Saison nicht geben, da kein unterfränkischer Landesligist den Weg nach unten antreten muss und gleichzeitig Spitzenreiter SV Michelfeld sein Aufstiegsrecht, wenn er denn Meister wird, wahrnehmen wird. Vor Jahresfrist hatte der Verein aus dem Landkreis Kitzingen noch auf den Landesliga-Aufstieg verzichtet. Doch nun bestätigte SV-Spielertrainer Maximilian Häckner, dass er und seine Mannschaft in diesem Jahr den Sprung nach oben wagen wollten.

    Doch die Partensteiner wollten in Giebelstadt offenbar beweisen, dass sie gar keine fremde Hilfe nötig haben, denn nach einem 19:25-Rückstand legten sie eine furiose Aufholjagd hin, die am Ende zum Sieg führte. 29:29 stand es gut vier Minuten vor Schluss, doch dann traf nur noch Partenstein in Gestalt von Daniel Lang, Philipp Hofmann und Niklas Grundler.

    Tore für Partenstein: Haberberger 10/4, Hofmann 6, Hogyikov 5, Grundler 4, D. Lang 3, Völker 1, Steigerwald 1, Straßwiemer 1, Neuf 1.

    TSV Lohr – SV Michelfeld 24:20 (11:9).

    Lohrs Reserve bereitete dem Tabellenführer, der am kommenden Wochenende bereits Meister werden kann, einige Schwierigkeiten, doch zur Überraschung reichte es nicht. Das lag vor allem daran, weil die Gäste in der Offensive nicht durchschlagskräftig genug waren. Nach dem Stand von 14:14 (36.) gelang der Bayernliga-Reserve neun Minuten lang kein Tor mehr. Danach war Michelfeld auf 19:14 weggezogen und hatte die Partie vorentschieden.

    Tore für Lohr: L. Schmitt 6/1, Sicheneder 4/2, Wehner 3, Imhof 2, J. Scheiner 2, M. Hartig 1, Rützel 1, N. Hartig 1.

    Bezirksoberliga Frauen

     

    TV Großlangheim – TG Höchberg 20:10  
    TG Heidingsfeld – HSV Bergtheim II 18:27  
    SpVgg Giebelstadt – TV Marktsteft 15:31  
    TSV Lohr – VfL Spfr. Bad Neustadt X:0  

     

     

    1. (1.) TV Marktsteft 17 15 0 2 451 : 342 30 : 4  
    2. (2.) HSV Bergtheim II 17 13 1 3 460 : 379 27 : 7  
    3. (3.) TSV Lohr 17 12 1 4 393 : 338 25 : 9  
    4. (5.) TG Höchberg 17 7 2 8 341 : 376 16 : 18  
    5. (4.) VfL Spfr. Bad Neustadt 17 8 0 9 373 : 374 16 : 18  
    6. (6.) TV Großlangheim 17 6 1 10 350 : 349 13 : 21  
    7. (7.) TG Heidingsfeld 17 5 2 10 331 : 362 12 : 22  
    8. (8.) TSG Estenfeld 17 5 2 10 359 : 384 12 : 22  
    9. (9.) DJK Waldbüttelbrunn 17 5 1 11 311 : 373 11 : 23  
    10. (10.) SpVgg Giebelstadt 17 3 2 12 342 : 434 8 : 26  

     

    TSV Lohr – VfB Bad Neustadt X:0. Bad Neustadt sagte die Partie wegen Personalmangels ab, so dass die Punkte nach Lohr gingen.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!