• aktualisiert:

    HANDBALL

    Spitzenreiter eine Nummer zu groß

    Handball
    Foto: dpa
    Bezirksliga Nord, Männer

     

    DJK Rimpar III – HSV Thüngersheim 37:21  
    TSV Mellrichstadt – TV Königsberg 29:25  
    DJK Nüdlingen – MHV Schweinfurt II 27:29  
    TSV Karlstadt – HG Maintal 19:32  

     

     

    1. (1.) HG Maintal 11 9 2 0 348 : 241 20 : 2  
    2. (2.) DJK Rimpar III 11 9 1 1 354 : 290 19 : 3  
    3. (4.) TSV Mellrichstadt 12 7 1 4 318 : 290 15 : 9  
    4. (3.) TSV Karlstadt 12 6 1 5 319 : 337 13 : 11  
    5. (6.) MHV Schweinfurt II 13 6 0 7 369 : 387 12 : 14  
    6. (5.) HSV Thüngersheim 12 5 1 6 294 : 327 11 : 13  
    7. (7.) TV Königsberg 12 1 1 10 302 : 368 3 : 21  
    8. (8.) DJK Nüdlingen 11 0 1 10 283 : 347 1 : 21  
    9. (9.) HC Unterfranken z.g. 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0  

     

    TSV Karlstadt – HG Maintal 19:32 (9:17). Karlstadt musste gegen den Tabellenführer seine erste Saison-Heimniederlage einstecken. TSV-Trainer Klaus Sieß hatte sein Team vor dem Spiel eindringlich auf die schwere Aufgabe eingestimmt, doch brachte Karlstadt nur sehr wenige seiner Vorzüge auf das Parkett.

    Nur anfangs gleichwertig

    Die Gastgeber hielten in den ersten Minuten mit, doch zeigte sich hier schon die zu große Nervosität und zu geringe Agilität im Angriffsspiel. Gute Chancen der Hausherren wurden leichtfertig verspielt. In der Abwehr standen die Sieß-Schützlinge einigermaßen stabil, doch auch hier schlichen sich Fehler ein. Karlstadt fand in der gesamten Begegnung nie zu seinem Spiel. Maintal nutzte die Schwächen gekonnt aus und baute seinen Vorsprung zielstrebig mit gutem Mannschaftsspiel immer weiter aus.

    Jetzt müssen die Karlstadter ihren Rückstand aus der Faschingswoche, in der kein gemeinsames Handballtraining möglich war, wieder aufholen und in den letzten beiden Saisonspielen zu alter Stärke zurückfinden, um die gute Tabellenposition zu verteidigen.

    Tore für Karlstadt: A. Schwab 7, Born 3, S. Reiss 3/2, S. Heun 2, Holaschke 2/1, Schmid 1, Schön 1.

    Bearbeitet von Ulrich Sommerkorn

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!