• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Hehrlein und Amthor übernehmen in Retzbach

    Der abgestiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist hat bis Saisonende ein Interimstrainer-Duo engagiert. Beide Coaches sind alte Bekannte.
    Springt bei seinem Ex-Verein TSV Retzbach bis Saisonende als Trainer ein: Thomas Hehrlein. Foto: Christian Schwab

    Fußball-Bezirksligist TSV Retzbach ist bei der Suche nach einem Interimstrainer fündig geworden. "Thomas Hehrlein wird die Mannschaft hauptverantwortlich bis zum Saisonende übernehmen", schreibt Stefan Zull, Sportleiter des TSV, in einer Pressemitteilung. Ihm wird Steffen Amthor unterstützend und beratend zur Seite stehen, heißt es in der Mitteilung weiter.

    Steffen Amthor wird TSV-Coach Thomas Hehrlein unterstützen. Foto: Yvonne Vogeltanz

    Beide waren bereits in der Vergangenheit in Retzbach tätig: Thomas Hehrlein war Coach von 2012 bis 2015. Auch Steffen Amthor ist kein Unbekannter beim TSV, hat er doch die Mannschaft zusammen mit Matthias Frank drei Jahre lang trainiert und den Aufstieg von der Kreis- in die Bezirksliga geschafft. Nach eineinhalb Jahren Pause wird der in Retzbach lebende Lehrer nun bis zum Ende der Saison das Team, das auf einem Abstiegsplatz überwintert, unterstützen.

    Suche nach Übungsleiter für die neue Saison

    Zur Trainersuche überhaupt war es gekommen, weil das bisherige Trainerduo Benedikt Strohmenger und Rene Redelberger vor einer guten Woche verkündet hatten, dass seine Tätigkeit mit sofortiger Wirkung zu beenden (wir berichteten). Entgegen der ursprünglichen Planung wollte der TSV das Engagement des Duos über das Saisonende hinaus doch nicht verlängern, woraufhin die beiden mit sofortiger Wirkung ihr Amt niederlegten. Wie Stefan Zull weiter angibt, sei man für die neue Saison weiter auf der Suche nach einem Trainer.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!