• aktualisiert:

    TISCHTENNIS: VERBANDSEBENE / BOL

    Wombacher im Spitzenspiel glücklos

    Tischtennis
    Regionalliga Süd, Frauen

     

    Viktoria Wombach – SG Motor Wilsdruff 8:0  
    DJK SB Regensburg – DJK SB Landshut 1:8  
    TV Hofstetten – SG Motor Wilsdruff 8:0  

     

     

    1. (2.) TV Hofstetten 11 9 0 2 79 : 36 18 : 4  
    2. (3.) DJK SB Landshut 9 8 0 1 69 : 27 16 : 2  
    3. (1.) SV SCHOTT Jena 9 8 0 1 69 : 33 16 : 2  
    4. (4.) Viktoria Wombach 10 7 0 3 67 : 35 14 : 6  
    5. (5.) TSV Schwabhausen III 9 3 1 5 45 : 61 7 : 11  
    6. (6.) TuS Fürstenfeldbruck II 8 2 1 5 37 : 55 5 : 11  
    7. (7.) TTC HS Schwarza 9 1 2 6 36 : 68 4 : 14  
    8. (8.) DJK SB Regensburg 11 1 2 8 37 : 81 4 : 18  
    9. (9.) SG Motor Wilsdruff 10 1 0 9 32 : 75 2 : 18  
    10. (10.) DJK Ettmannsdorf z.g. 0 0 0 0 0 : 0 0 : 0  

     

    Viktoria Wombach – SG Motor Wilsdruff 8:0. Die Wombacherinnen setzten ihren Siegesserie auch in der Rückrunde fort und bezwangen den Tabellenletzten aus Wilsdruff mit 8:0. Die Viktoria startete mit einer 2:0-Führung in den Doppeln, wobei Sophia Deichert/Felicia Behringer erst im fünften Satz mit 12:10 erfolgreich waren. Wombach gab in den Einzeln lediglich zwei Sätze ab und hielt durch den Erfolg den Kontakt zur Tabellenspitze.

    Wombach: Deichert, Kissner (je 2), Behringer, Edelhäuser, Deichert/Behringer, Kissner/Edelhäuser.

    Verbandsliga Nordwest, Männer

     

    TV Hilpoltstein III – SV Weiherhof 3:9  
    FC Hösbach – TG Heidingsfeld 4:9  
    Viktoria Wombach – SV Weiherhof 4:9  
    FC Hösbach II – TG Heidingsfeld 1:9  

     

     

    1. (1.) SV Weiherhof 12 11 0 1 106 : 42 22 : 2  
    2. (2.) FC Hösbach 12 10 0 2 101 : 61 20 : 4  
    3. (3.) Viktoria Wombach 12 9 0 3 94 : 59 18 : 6  
    4. (6.) TG Heidingsfeld 12 5 3 4 85 : 73 13 : 11  
    5. (4.) SV Hörstein 10 6 0 4 64 : 67 12 : 8  
    6. (5.) TSV Stein 9 4 1 4 61 : 55 9 : 9  
    7. (7.) TSV Windsbach II 11 1 3 7 59 : 94 5 : 17  
    8. (8.) DJK Niedernberg 11 2 1 8 50 : 91 5 : 17  
    9. (9.) TV Hilpoltstein III 12 2 1 9 67 : 97 5 : 19  
    10. (10.) FC Hösbach II 13 2 1 10 60 : 108 5 : 21  

     

    Viktoria Wombach – SV Weiherhof 4:9. Gerade in der Anfangsphase war die Spitzenbegegnung hart umkämpft, gleichwohl stand am Ende eine Wombacher Niederlage. Die Viktoria war durch Benjamin Siegler/Rolf Wiesmann mit 3:2 erfolgreich, während Daniel Deichert/Stanislav Miller mit 2:3 unterlagen. Schließlich sorgten Nikolai Amthor/Markus Herold mit ihrem 3:0-Erfolg dafür, dass Wombach mit einer 2:1-Führung in die Einzel ging. Benjamin Siegler war in einem Fünfsatzspiel im ersten Einzel erfolgreich und erhöhte auf 3:1. Doch dann eine schier unglaubliche Abfolge unglücklicher Begegnungen aus Sicht der Hausherren: Die Viktoria musste sich in sechs Begegnungen jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben. So gleich zu Beginn, als Rolf Wiesmann und Nikolai Amthor trotz jeweiliger 2:0-Satzführung ihre Matches noch aus der Hand gaben. Stanislav Miller konnte zwischenzeitlich noch zum 4:4 ausgleichen, doch dann folgten fünf Erfolge der Gäste zum 9:4.

    Wombach: Siegler, Miller, Siegler/Wiesmann, Amthor/Herold.

    Landesliga Nordnordwest, Männer

     

    VfL Mönchberg – SG Kleinheubach 1:9  
    TV Bürgstadt – TSG Kleinostheim 8:8  
    SV Hörstein II – TV Marktheidenfeld 6:9  

     

     

    1. (1.) SG Kleinheubach 11 11 0 0 99 : 25 22 : 0  
    2. (2.) DJK Kleinwallstadt 11 9 1 1 92 : 39 19 : 3  
    3. (3.) TSV Brendlorenzen 10 8 1 1 83 : 44 17 : 3  
    4. (6.) TV Marktheidenfeld 13 8 0 5 88 : 89 16 : 10  
    5. (5.) TV Bürgstadt 13 6 3 4 97 : 85 15 : 11  
    6. (4.) TSV Bad Königshofen III 11 6 2 3 85 : 66 14 : 8  
    7. (7.) VfL Mönchberg 13 4 2 7 70 : 103 10 : 16  
    8. (8.) TV Poppenlauer 11 4 0 7 65 : 72 8 : 14  
    9. (9.) TSG Kleinostheim 13 3 1 9 70 : 102 7 : 19  
    10. (10.) SV Hörstein II 12 1 1 10 62 : 101 3 : 21  
    11. (11.) TV/DJK Hammelburg 14 0 1 13 40 : 125 1 : 27  

     

    SV Hörstein II – TV Marktheidenfeld 6:9. Marktheidenfeld setzte auch in Hörstein seine Erfolgsserie fort und entführte beide Zähler. 2:1 lautete der Zwischenstand für den TVM durch zwei Erfolge in den Doppeln. Hörstein drehte zwischenzeitlich das Match und holte vier Einzelsiege in Serie zum 5:2. Doch Manuel Kunkel und Thomas Stapf, die im hinteren Paarkreuz insgesamt vier Einzel gewannen, trugen wesentlich dazu bei, dass der TVM am Ende die Oberhand behielt.

    Marktheidenfeld: Kunkel, Stapf (je 2), Häge, Schilinski, Hock, Schilinski/Hock, Wiesner/Stapf.

    Bezirksoberliga West, Männer

     

    TV Bürgstadt II – TSV Eintracht Eschau 7:9  
    DJK Niedersteinbach – SV Hörstein III 9:5  
    TTC Schimborn – KF Esselbach 9:4  
    TV Mittelsinn – TV Marktheidenfeld II 9:3  

     

     

    1. (1.) TSV Eintracht Eschau 12 10 1 1 105 : 47 21 : 3  
    2. (2.) DJK Niedersteinbach 11 9 1 1 95 : 54 19 : 3  
    3. (3.) TV Mittelsinn 11 7 2 2 84 : 63 16 : 6  
    4. (4.) Viktoria Wombach II 10 5 1 4 73 : 70 11 : 9  
    5. (5.) KF Esselbach 12 2 6 4 77 : 94 10 : 14  
    6. (6.) 1. FC Hösbach III 10 4 1 5 66 : 62 9 : 11  
    7. (7.) SV Hörstein III 12 4 1 7 63 : 93 9 : 15  
    8. (8.) TV Bürgstadt II 13 3 2 8 79 : 102 8 : 18  
    9. (10.) TTC Schimborn 10 2 1 7 59 : 78 5 : 15  
    10. (9.) TV Marktheidenfeld II 11 1 2 8 57 : 95 4 : 18  

     

    TTC Schimborn – KF Esselbach 9:4. Nach der starken Leistung eine Woche zuvor gegen Spitzenreiter Eschau kassierte Esselbach nun eine überraschende Auswärtsniederlage. Schimborn sorgte mit einer 5:1-Führung für eine frühe Vorentscheidung.

    Esselbach: T. Beck (2), M. Eitel, M. Eitel/Grün.

    TV Mittelsinn – TV Marktheidenfeld II 9:3. Die Spielstärke des TV Mittelsinn musste auch der TV Marktheidenfeld II zur Kenntnis nehmen und unterlag klar mit 3:9.

    Mittelsinn: Ullrich, Groetsch, Klein (je 2), Wekinger, Ullrich/Klein, Weikinger/Zieschang; Marktheidenfeld II: Schmidt, Geist Herrmann/Berger.

    Bezirksoberliga Frauen

     

    SV Hörstein – FC Hösbach II 7:7  
    SC Freudenberg – TTC Rettersheim 1:8  

     

     

    1. (1.) TV Hofstetten III 6 4 2 0 46 : 28 10 : 2  
    2. (3.) TTC Rettersheim 7 4 1 2 50 : 32 9 : 5  
    3. (2.) TV Bürgstadt 6 4 0 2 41 : 28 8 : 4  
    4. (4.) FC Hösbach II 7 3 2 2 46 : 37 8 : 6  
    5. (5.) DJK Wörth 6 2 1 3 35 : 37 5 : 7  
    6. (6.) SV Hörstein 7 2 1 4 29 : 48 5 : 9  
    7. (7.) SC Freudenberg 7 0 1 6 18 : 55 1 : 13  

     

    SC Freudenberg – TTC Rettersheim 1:8. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung kam der TTC Rettersheim in Freudenberg zum Sieg. Lediglich beim Stande von 7:0 für die Gäste gab Petra Fertig einen Zähler ab.

    Rettersheim: Grün, Steiler (je 2), Fertig, Huth, Grün/Steiler, Fertig/Huth.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!