• aktualisiert:

    FUSSBALL: LANDESLIGA NORDWEST

    TSV Karlburg vor „undankbarer Aufgabe“

    FUSSBALL

    Landesliga Nordwest TSV Karlburg – TG Höchberg (Samstag, 16 Uhr)

    Nach vier Spieltagen belegt der TSV Karlburg mit sieben Punkten den fünften Rang. „Bisher bin ich zufrieden mit dem Start“, erklärt TSV-Coach Patrick Sträßer und räumt ein, dass seine Jungs in der Vorwoche gegen Lengfeld die bislang schlechteste Leistung abgeliefert haben. „Von daher war es ein glücklicher Punkt“, gibt er angesichts des 0:0 zu. Nun gehe es darum, weiter eine konstant gute Leistung zu bringen und sich so im Mittelfeld zu etablieren. „Wir müssen uns einen Puffer erarbeiten, damit wir nicht ständig nach hinten schielen müssen“, weiß Sträßer, dem die nervenaufreibende Relegation am Ende der letzten Runde noch lebhaft in Erinnerung ist.

    Die Partie gegen Höchberg (13./4) unter TG-Trainer Thomas Kaiser, dem früheren Karlburger Coach, bezeichnet Sträßer als „undankbare Aufgabe“. Denn seiner Meinung nach ist die Mannschaft besser, als es der derzeitige Punktestand aussagt. „Die sind bisher hinter den Erwartungen geblieben“, weiß der Karlburger Coach und verweist auf die zahlreichen erfahrenen Akteure in den Reihen des Gastes. „Die Mannschaft steht unter Druck und wird deshalb besonders motiviert sein. Das ist umso gefährlicher“, warnt Sträßer, dessen Team vor eigenem Publikum bislang noch keinen Sieg eingefahren hat. Er fordert seine Mannschaft daher auf, konzentriert zu spielen und die individuellen Fehler abzustellen.

    Bei den Karlburgern fehlt neben den verletzten Johannes Gold und Dominik Lambrecht diesmal auch Urlauber Steffen Bachmann. Während Marcel Frank wieder an Bord ist, steht hinter dem Einsatz von Thorsten Maier ein Fragezeichen.

    Weitere Artikel

    Kommentare (0)

    Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!