• aktualisiert:

    FUSSBALL

    Nikolai Kriebs wechselt zum SV Altfeld

    Der Defensivakteur des FC Leinach wird am kommender Saison seinen früheren Teamkollegen Tobias Wießmann als spielender Co-Trainer unterstützen.
    Nikolai Kriebs Foto: Gerhard Geins/FC Leinach

    Tobias Wießmann, Spielertrainer beim Fußball-Kreisligisten SV Altfeld, erhält in der kommenden Saison Verstärkung. Der 26-jährige Nikolai Kriebs wird ihm ab Sommer als spielender Co-Trainer zur Seite stehen. Dies gab SVA-Sportleiter Helmut Freudenberger bekannt. Kriebs, seines Zeichens Defensivakteur, trägt derzeit das Trikot des Liga-Konkurrenten FC Leinach und war von 2014 bis 2016 gemeinsam mit Wießmann beim damaligen Landesligisten TSV Karlburg aktiv.

    "Erst einmal gilt unsere ganze Konzentration dem Klassenerhalt", sagt Freudenberger, dessen Team derzeit Elfter der Kreisliga Würzburg 2 ist. Nach der Saison stehe ein Umbruch an, Routiniers wie Jochen Reiner wollen sich aus dem Kreisliga-Team zurückziehen. Deshalb sei die Verpflichtung von Kriebs als Teil des Umbruchsprozesses zu sehen.

    Ein gewaltiger Umbruch steht nach der Saison auch in Leinach unter dem neuen Trainer Steffen Roos an: Denn vor dem Kriebs-Wechsel wurde bereits der Abgang von Torjäger Kevin Klisch (TSV Lohr) bekannt. Zudem verlässt das gegenwärtige Trainerduo mit Karsten Geißner und Steffen Schmitt den FC in Richtung der DJK Retzstadt.

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!